Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Friaul: Alpen, Wein und Adria

Bergkulisse von Sauris - © Archivio Turismo FVG/Gionco Communication
  • Italien: Individuelle Rundreise mit Wandern

  • Lagunen, Camargue-Pferde und reiche Vogelwelt
  • Zahrer, Kulturschätze und köstliche Küche

Reise-Nr: 7506

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: ab 1 Person

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8 Tage ab € 528
Beschreibung

Unglaublich vielfältig – so lässt sich das Friaul, die weithin unbekannte Region Italiens zwischen Alpen und Adria, Venedig und Slowenien, mit seinen kontrastreichen Landschaften wohl am besten beschreiben. Im Talkessel von Sauris, umgeben vom Hochgebirge der Karnischen Alpen, erleben Sie die ganz eigene Welt der Zahrer. Diese über Jahrhunderte isoliert lebende kulturelle Minderheit spricht noch heute ein mittelalterliches Deutsch. Im Umland von Cividale erwandern Sie danach sanfte Hügel mit Weinbergen, aber auch die herrlichen Laubwälder des Berglandes in der Grenzregion zu Slowenien.

Die Wanderungen belohnen Sie immer wieder mit faszinierenden Ausblicken auf den mächtigen Alpenbogen am Horizont. In der Lagunenlandschaft der Adriaküste lockt schließlich die alte Hafenstadt Grado mit ihren Badestränden und einem Naturparadies mit wild lebenden Pferden und zahllosen Wasservögeln. Aber nicht nur landschaftlich kommen Sie voll auf Ihre Kosten: ein reicher Kulturschatz aus den Zeiten römischer, langobardischer, venezianischer und österreichischer Herrschaft, die Köstlichkeiten der friaulischen Küche und die erstklassigen Weine des Friaul runden das Erlebnis dieser einzigartigen Region ab.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Sehr schöne und abwechslungsreiche Reise.
Angelica S., Tübingen

Klasse Urlaub.
Klaus und Michéle E., Rommerskirchen

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Sauris!
Anreise nach Lateis (3 Nächte).
2. Tag: Durch die Dörfer der Zahrer
Von Sauris di Sotto wandern Sie vorbei an typischen alten Holzhäusern hinauf in den hübschen Ort Sauris di Sopra mit seinem kleinen ethnografischen Museum, das Ihnen Einblick in Kultur und Geschichte der Zahrer gibt. Vom Südhang des Tals bieten sich schließlich schöne Ausblicke auf die hoch aufragenden, bizarr geformten Felsmassen der umliegenden Berge. Vor Ihrer Rückkehr können Sie sich noch auf einer Almhütte mit Panoramaterrasse stärken (GZ: 3 1/2 oder
5 Std.).
3. Tag: Über den Monte Colmeier
Die Wanderung ab der Berghütte Rifugio Tita Piaz führt durch wilden Bergwald und Almwiesen hinauf auf den Grat des Monte Colmeier. Von hier haben Sie einen herrlichen Ausblick hinein in den Talkessel von Sauris mit seinem türkisgrünen Stausee und in das Tal des Tagliamento, der letzte große naturbelassene Fluss der Alpen mit weiß leuchtendem Kiesbett (GZ: 4 Std.).
4. Tag: Cividale
Heute wechseln Sie Ihren Standort und fahren ins typisch italienische Cividale
(2 Nächte), landschaftlich reizvoll am Fluss Natisone gelegen und bekannt für seine einzigartigen Zeugnisse aus der Langobardenzeit. Unterwegs bietet sich eine kurze Wanderung ab Gemona an. Über einen Bergsattel mit großartiger Aussicht in die friulanische Ebene und auf die gezackte Bergkette der Dolomiten geht es nach Venzone, dessen historisches Ortsbild eine Besichtigung lohnt! Zug zurück nach Gemona (GZ: 3 Std.).
5. Tag: Castelmonte
Zwei Wanderungen stehen heute zur Auswahl: Mit dem Bus fahren Sie zum alten Wallfahrtsheiligtum Castelmonte. Über einen Aussichtsberg mit Blick auf die Julischen Alpen gelangen Sie durch Laubwälder, Weinberge und entlang des Natisone hinunter nach Cividale. Oder Sie wandern ab Campeglio zum Bergdorf Costalunga, dem "Balkon des Friaul" – wie ein Adlernest sitzt das Dorf auf einer steil abfallenden Bergkante (GZ: 3 1/2 oder 4 1/2 Std.).
6. Tag: "Collio" und Palmanova
Standortwechsel: Auf Ihrer Fahrt ins Hafenstädtchen Grado (2 Nächte) an der Adria haben Sie mehrere Möglichkeiten. Die Wanderung durch die Weinberge in der Hügellandschaft des erstklassigen Weinbaugebietes "Collio" lässt sich ideal mit kulturellen Besichtigungen verbinden. Besuchen Sie die sternförmige Renaissance-Festungsstadt Palmanova, die einzigartigen römischen Mosaiken der Basilika von Aquileia oder die mächtige Habsburger-Burg von Görz (Gorizia) an der Grenze zu Slowenien (GZ: 2 1/2 Std.).
7. Tag: Lagune von Grado
Heute lernen Sie noch einmal einen ganz anderen Landschaftstyp kennen: die Lagunenlandschaft um Grado und das Naturschutzgebiet an der Isonzo-Mündung. In diesem faszinierendem Lebensraum, wo Land, Meer- und Süßwasser ineinander übergehen, können Sie zahllose Wattvogelarten und wild lebende Camargue-Pferde beobachten (GZ: 3 1/2 Std.).
8. Tag: Gute Heimreise
Rückreise oder Verlängerung.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Sie wandern überwiegend auf Wander-, Feld- und Forstwegen oder kleinen Pfaden. Tägliche Entfernungen von 8 – 15 km. Längster Aufstieg 450 m, längster Abstieg 500 m. An Tag 3 einige schmale Wegstellen.

Karte der Reise 7506
So Wohnen Sie

In Lateis buchen wir das Drei-Sterne-Hotel Riglarhaus. Restaurant mit guter lokaler Küche. Zimmer mit TV, Telefon, Balkon. Kostenlose Nutzung des Wellnessbereichs. In Cividale wohnen Sie im Drei-Sterne-Hotel Roma in der Altstadt. Zimmer der Kategorie "Superior" mit Klimaanlage, Sat-TV, Telefon, Minibar. In Grado buchen wir das Vier-Sterne-Hotel Hannover. Dieses liegt am alten Fischerhafen in der Altstadt, ca. 200 m vom Strand entfernt. Kleiner Garten, Café-Terrasse, Bar, Fitness- und Wellnesscenter (nicht inklusive). Ein Vertragsrestaurant befindet sich in unmittelbarer Nähe. Zimmer der Kategorie "Classic" mit Telefon, Sat-TV, Minibar, Klimaanlage und Balkon.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück (meist Büfett)
  • 3-mal Abendessen (in Lateis an Tag 1 – 3)
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Fahrten per Bahn und Bus an Tag 4 und 5

Preise

in € pro Person

SaisonABCD
im Doppelzimmer 528543572598
im Einzelzimmer 648662685714

Saisonzeiten:
A: 14.05. - 28.05.17 / 11.09. - 22.10.17
B: 29.05. - 05.07.17 / 31.08. - 10.09.17
C: 06.07. - 28.07.17
D: 29.07. - 30.08.17

Termine: tägliche Anreise möglich.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden. Empfehlenswert ist Grado für eine Strandverlängerung und den Besuch von Aquileia. Für Palmanova und Görz bieten sich Grado oder Cividale an.

Alleinreisende Reisen für Alleinreisende

Bei dieser Reise können Sie auf Wunsch auch alleine wandern.

An- und Abreise

Eigenanreise:
Nur Pkw-Anreise sinnvoll, da kurze Anfahrt zu den Startpunkten der Wanderungen sowie Standortwechsel im eigenen Pkw erfolgen. In Lateis und Cividale parken Sie kostenlos am Hotel. In Grado Parkplatz in der Hotelgarage verfügbar, Kosten ca. 18 EUR pro Tag, zahlbar vor Ort. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Startpunkt: Lateis (Sauris)

Endpunkt: Grado

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: