Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Die Hügellandschaft der Toskana

In der Hügellandschaft - © Foto 50 / Fotolia.com
  • Italien: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort

  • Vom etruskischen Volterra ins gotische Siena
  • Wege durch Weinberge und Zypressen-Alleen

Reise-Nr: 7505

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: ab 2 Personen

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8 Tage ab € 720
Beschreibung

Im Norden vom Fluss Arno durchzogen, im Westen vom Tyrrhenischen Meer und im Osten vom Apennin begrenzt, befindet sich in Mittelitalien eine der schönsten Kulturlandschaften der Erde: die Toskana! Sanfte Hügel, Zypressenreihen, Pinienwälder, Weinfelder und Olivenhaine prägen das Landschaftsbild. Auf dem Gebiet des früheren Etruskerreiches finden sich heute viele Kunststädte, deren mittelalterliche Bebauung weitgehend erhalten ist. Die Toskana gilt auch als Wiege der italienischen Renaissance. Sie hat illustre Söhne hervorgebracht und besondere Talente angezogen. Nicht zuletzt spielen die toskanische Küche und die Weine eine wichtige Rolle.

Unsere Wanderreise führt Sie auf teils sonnigen, teils schattigen Wegen über die sanften, im Frühjahr grün und im Sommer goldgelb gefärbten Hügel von Volterra und San Gimignano. Charakteristisch sind auch die kahlen Tonhügel mit teils steil und spitz zulaufenden Falten, die "Calanchi". Überall erheben sich dunkelgrüne Zypressen. Bevor Sie Siena erreichen, kommen Sie in das Chianti-Gebiet des Qualitätsweins "Gallo Nero". Trotz seines Rufes als erstklassiges Weinanbaugebiet, sind die Hügel hier nur zum Teil von Weinreben bedeckt. Zusätzlich trifft man hier auf ausgedehnte Wälder aus Eichen, Pinien und Zypressen, auf Kastanien- und Olivenhaine sowie weite Felder. Die vielen malerischen Dörfer, Bauernhöfe und alten Klöster vervollständigen das harmonisch-romantische Gesamtbild. Ein weiterer Höhepunkt ist Siena, die imposante Stadt auf den drei Hügeln.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Wunderschöne Landschaft, B&B-Unterkünfte, sehr traditionell, toll.
Renate N., Berlin

Eine sehr gelungene Kombination aus interessanten und abwechslungsreichen Wanderungen in toller Umgebung mit Kultur und italienischer Lebensart.
Matthias O., Wiesbaden

Toller Urlaub: ausreichend Bewegung – interessante Sehenswürdigkeiten – exzellenter Wein. Wir haben die individuelle Wanderung sehr genossen. Die Tagesstrecken sind sehr gut zu schaffen, es bleibt genügend Zeit für (Foto)Pausen und für das Sammeln von Eindrücken an den Übernachtungsorten. Die Wegbeschreibungen sind grundsätzlich sehr gut, bis auf einmal haben wir immer die richtige Strecke ohne Schwierigkeiten gefunden. Die Betreuung vor Ort in der Toskana durch den dortigen Partner war super! Alle Unterkünfte waren gut, sei es ein B&B oder ein Vier-Sterne-Hotel. Insgesamt können wir diese Reise sehr empfehlen.
Lüder K., Padingbüttel

Lohnenswerte Wanderungen in wunderschöner, abwechslungsreicher Landschaft. Tolle sehenswerte Orte und Städte säumen den Weg. Jede Unterkunft hatte seinen ganz besonderen Charme – tolle Unterkünfte!
Sophie P., Dresden

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Volterra
Anreise nach Volterra, das dicht gedrängt auf einem Bergrücken liegt. Es ist die Hauptstadt des Alabaster und bereits ein erster kultureller Höhepunkt. Bei klarer Sicht sehen Sie bis zum Tyrrhenischen Meer und den Apuanischen Alpen.
2. Tag: Pignano
Ihre heutige Wanderung führt Sie auf einem panoramareichen Höhenweg durch die sanfte Hügellandschaft bei Volterra. Auf Ihrem Weg liegt eine typisch toskanische Villa, die zu einer Einkehr einlädt. Wer möchte, unternimmt noch einen Abstecher auf den Rocca di Montevoltraio. Ihr Ziel ist der Weiler Pignano (GZ: 4 1/2 oder 5 Std.).
3. Tag: San Gimignano
Von Pignano aus wandern Sie über breite Wege und schmale Pfade und erreichen den Wald, in dem sich die Ruinen des Castelvecchio verstecken. Es geht weiter durch Weinberge, in denen die bekannte Rebsorte Vernaccia angebaut wird. Durch die toskanischen Dörfer San Donato und Montauto kommen Sie in das "mittelalterliche Manhatten" San Gimignano mit seiner unverwechselbaren Silhouette hoher Türme (GZ: 4 1/2 Std.).
4. Tag: Colle di Val d´Elsa
Auf einer "strada biancha", die über einen Hügelrücken führt, verlassen Sie San Gimignano. Dabei haben Sie noch mehrfach Ausblick auf das mittelalterliche Städtchen zur einen und auf das Apennin-Gebirge zur anderen Seite. Ihr Tagesziel ist Colle di Val d’Elsa mit mittelalterlichen Palästen und einem Dom aus dem
17. Jh. (GZ: 4 oder 5 Std.).
5. Tag: Monteriggioni
Heute geht es durch malerische Dörfer bis nach Monteriggioni (2 Nächte). Das beeindruckende Kastell wurde 1203 von Siena als Vorposten gegen Florenz errichtet. Besonders bemerkenswert ist der vollständig erhaltene Mauerkreis mit mächtigen Türmen (GZ: 5 Std.).
6. Tag: Chianti Classico
Eine Rundwanderung führt durch das Gebiet des Chianti Classico. Durchstreifen Sie die abwechslungsreiche Landschaft mit immer wieder anderen, wunderbaren Ausblicken. Unterwegs bietet sich bestimmt die Gelegenheit zu einer Verköstigung des edlen Tropfens (GZ: 3 1/2 – 5 1/2 Std.).
7. Tag: Siena
Durch den Wald der Montagnola wandern Sie bis nach Santa Colomba, einer Villa aus dem 18. Jh. Per Bus fahren Sie das letzte Stück bis nach Siena. Das Stadtbild ist vorwiegend gotisch geprägt. Unbedingt sehenswert ist die Piazza del Campo, der weite halbrunde Vorplatz der mächtigen Rathausfront, auf dem die traditonellen Reiterspiele stattfinden (GZ: 2 1/2 oder 4 Std.).
8. Tag: Abreise
Rückreise ab Siena.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Leichte Wanderungen auf Wirtschaftswegen, Wald- und Schotterstraßen (strade bianche), teils auch schmalen Pfaden. Längster Aufstieg 440 m, längster Abstieg 295 m.

Karte der Reise 7505
So Wohnen Sie

Wir buchen für Sie freundliche Bed & Breakfast-Unterkünfte, in Pignano mit Pool (saisonabhängig nutzbar), in Volterra, San Gimignano und Siena gute, landestypische Hotels der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie. Sie wohnen meist im historischen Zentrum.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück (meist Büfett)
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Busfahrt an Tag 7
  • Kurtaxe (insges. ca. 15 EUR)

Preise

in € pro Person bei mind. 2 Personen

SaisonAB
im Doppelzimmer 720789
im Einzelzimmer 828910

Saisonzeiten:
A: 17.03. - 31.03.17 / 21.10. - 29.10.17
B: 01.04. - 20.10.17

Termine: tägliche Anreise möglich.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Volterra, wo Sie Ihr Auto parken. Zurück per Linienbus (Mo – Sa) nach Volterra oder per Transfer für
55 EUR (1 – 3 Pers.), zahlbar vor Ort. Sonntags Buchung des Transfers erforderlich!
2. Fluganreise nach Pisa oder Florenz. Per Bahn bis Pontedera, weiter per Bus nach Volterra. Transfer nach Volterra möglich, ab Florenz oder ab Pisa 100 EUR pro Fahrt (1 – 3 Pers.), zahlbar vor Ort. Von Siena per Bahn zurück über Empoli.
3. Bahnanreise über Florenz oder Pisa bis Pontedera, weiter per Bus bis Volterra (oder Transfer siehe unter Fluganreise). Rückreise ab Siena.
Hinweis: Sonntags sind die Busverbindungen eingeschränkt.

Startpunkt: Volterra

Endpunkt: Siena

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: