Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Piemont: Genusswandern im Land der Trüffel und des Weins

Im Piemont bei Alba
  • Italien: Geführte Studienreise mit Wandern

  • Das Piemont entdecken: Turin, Asti, Alba, Vercelli, Orta-See
  • Die drei großen Weine kosten: Barolo, Barbaresco, Barbera
Kulturanteil

Reise-Nr: 6556

Reisedauer: 11 Tage

Gästezahl: min. 12, max. 21

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

11 Tage ab € 1.699
Beschreibung

Die Landschaften im unverfälschten Piemont reichen von idyllischen Weinregionen bis in die alpine Hochgebirgswelt. Jedoch gibt es auch großartige Architektur zu entdecken. Turin war die erste Hauptstadt und Residenz des einstigen Königreichs. Vom Glanz zeugen zahlreiche Schlösser und Adelssitze in der Umgebung. Bekannt ist die Region aber vor allem für den Weinkenner und Gourmet: Hier gedeihen fantastische Weine, und die Trüffel aus den Wäldern sind weltweit begehrt.

Gut zu wissenGut zu wissen

Wegen der Wein- und Trüffelernte ist die Region auch im Herbst sehr beliebt.

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Der Piemont ist traumhaft, es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und tolle Wanderwege. Die Städte und Dörfer sind hinreißend. Eine fantastische Küche und die Weine sind hervorragend. Die Menschen freundlich. Hier braucht man einfach mehr Zeit, um alles auf sich wirken zu lassen und zu genießen.
Ellen B., Köln

Reiseverlauf

1. Tag: Fluganreise
Flug nach Turin und Bustransfer von ca. 1 1/2 Stunden zum Hotel.
2. Tag: Das Monferrato
Wir fahren nach Portacomaro, wo wir eine Rundwanderung durch das Anbaugebiet des seltenen Rotweins Grignolino machen (GZ: 2 1/2 Std.). Neben der Idylle sanft geschwungener Weinberge erfreuen wir uns auch an frisch restaurierten Fresken aus dem 14. Jh. im kleinen Kirchlein San Pietro und der malerischen Ruine der Burg del Poggio, ehemalige Bischofsresidenz.
3. Tag: Barolo-Wanderung I
Unsere erste Wanderung durch das Barolo-Gebiet beginnt in Roddi, einst Sitz einer kuriosen Lehranstalt zur Ausbildung von Trüffelhunden und ihren Führern. Wir starten am Schlossplatz der bereits aus dem 10. Jh. stammenden, später barockisierten Burg und genießen dann die Ruhe und Abgeschiedenheit der Weinberge, der reizvollen Burgen und der kleinen Dörfer (GZ: 3 1/2 Std.). Der Nachmittag gehört Saluzzo, der Residenz der gleichnamigen Markgrafen. Mittelalterliche Gassen, aber auch eine Prachtstraße mit zahlreichen Stadtpalästen und farbenfrohen Villen sowie die imposante Kathedrale bieten ein tolles Bild vor der majestätischen Kulisse der nahe gelegenen Viertausender.
4. Tag: Savoyarden-Residenzen
Ein Kulturtag voller Highlights. Zuerst fahren wir zur Wallfahrtskirche Basilica di Superga, dem Hauptwerk Juvarras. Vom Colle di Superga genießen wir ein wunderbares Panorama, bevor wir mit der Zahnradbahn hinabfahren. Danach besichtigen wir ausgiebig das einstige Jagdschloss Venaria Reale, eine der größten barocken Schlossanlagen Italiens. Anschließend haben wir noch Zeit, durch die prachtvollen Schlossgärten zu spazieren. Dann folgt Rivoli, dessen Schloss heute eines der bedeutendsten Museen für zeitgenössische Kunst in Italien beherbergt. Zum Abschluss des Tages machen wir einen kurzen Abstecher nach Stupinigi, dem Jagdschloss von König Viktor Amadeus II., 1730 vom Baumeister Filippo Juvarra erbaut.
5. Tag: Barolo-Wanderung 2
Die zweite Barolo-Wanderung beginnt in La Morra und führt dann in den kleinen Ort, dessen Name für die ganze Region steht und die Herzen der Weinkenner höher schlagen lässt: Barolo mit seinem mächtigen, mitten im Ort stehenden Schloss Falletti, wo wir an einer Weinprobe teilnehmen. Ziel der Wanderung ist Serralunga d’Alba, ein mittelalterliches Dorf mit einem weithin sichtbaren Kastell und reizvollen Gassen, wo man in kleinen Läden Spezialitäten aus der Region erstehen kann (GZ: 4 1/2 Std.). Der Besuch des Museums zur Geschichte des regionalen Weines rundet den Tag ab.
6. Tag: Die Residenz – Turin
Bahnfahrt nach Turin, der einstigen Savoyer-Residenz und ersten Hauptstadt Italiens. Turin ist ganz anders als die sonst bekannten chaotisch wirkenden Großstädte Italiens, denn selbst die Altstadt verwundert mit großzügigen, rechtwinkligen Straßen und Plätzen, flankiert von Säulengängen und vorwiegend barocken Bauten. Nach der gemeinsamen Stadtführung, wo wir auch einiges über die Geheimnisse des weltberühmten Turiner Grabtuches erfahren, und der Besichtigung des Königsschlosses aus dem 17. Jh. bleibt viel Zeit zur freien Verfügung. Diese können wir für einen Bummel unter Arkaden, einen Cappuccino in einem der Straßencafés oder auch für einen Besuch eines der vielen Museen von Weltrang nutzen.
7. Tag: Barbaresco
Barbaresco, ein weiterer großer Wein aus dem Piemont! Die heutige Wanderung (GZ: 3 Std.) führt uns durch das Anbaugebiet mit Gelegenheit zu einer fakultativen Probe des edlen Tropfens. Der Nachmittag ist Alba gewidmet, der "Trüffelhauptstadt Italiens". Bei einem gemeinsamen Rundgang lernen wir die Sehenswürdigkeiten dieser reizvollen Stadt kennen, auch "Stadt der hundert Türme" genannt, obwohl nur noch etwa 30 übrig geblieben sind aus der Glanzzeit im Mittelalter, als die reichen Kaufmannsfamilien Stadtpaläste und Türme errichteten. Auch hier haben wir genügend Zeit, den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen.
8. Tag: Zur freien Verfügung
Möglichkeit zu einer Wanderung oder Fahrt per Bahn in die Umgebung. Wir können auch Turin problemlos erreichen, um z. B. ein Museum zu besuchen oder einfach nur zu bummeln.
9. Tag: Vercelli und Lago d’Orta
Wir fahren zunächst nach Vercelli, einer reizvollen Provinzhauptstadt mit einem barocken Dom, in den ein Campanile aus dem 12. Jh. integriert wurde. Auf dem Weg sehen wir die Felder der Po-Ebene, wo der Reis für die typischen piemontesischen Risotto-Gerichte gedeiht. Den Nachmittag verbringen wir am Orta-See. Mit dem Boot setzen wir zur Insel San Giulio über.
10. Tag: Acqui Terme
Mit der Bahn fahren wir nach Acqui Terme, dessen Quellen schon während der römischen Kaiserzeit besucht wurden. Aus dieser Zeit stammen das Aquädukt und einige antike Thermen, die in die modernen Thermalbäder integriert wurden. Heute gehört Acqui Terme zu den führenden Kurorten Italiens und ist seit dem Ende des 4. Jh. Bischofssitz mit einer romanischen Kathedrale. Wir wandern vom Zentrum aus in die angrenzenden Hügel (GZ: 2 1/2 Std.).
11. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 6556
So Wohnen wir

Hotel: Unser Vier-Sterne-Hotel Palio liegt direkt am Rand des historischen Stadtkerns von Asti und verfügt über 37 geräumige Zimmer. Es ist benannt nach dem Palio Asti, dem ältesten Pferderennen Italiens, das seit dem 12. Jh. jedes zweite Wochenende im September auf der Piazza Alfieri, Astis Hauptplatz, stattfindet.
Zimmer: Sat-TV, Minibar, Föhn, Safe, Telefon, WLAN und Klimaanlage
Lage: Idealer Ausgangspunkt für unsere Reise ist die Provinzhauptstadt Asti, Zentrum der bekannten gleichnamigen Weinanbauregion und mit Plätzen, Märkten, schönen Geschäften und stolzen Palästen ein sehr angenehmer Standort.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Turin und zurück
  • Transfers in Italien
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Abendessen teilweise im auswärtigen Restaurant)
  • Programm wie beschrieben inkl. Barolo-Verkostung
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Örtliche Stadtführung in Turin
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
30.04.1710.05.17€ 1.699Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Ralph Krüger
21.05.1731.05.17€ 1.699Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Ralph Krüger
10.09.1720.09.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Ralph Krüger
24.09.1704.10.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Ralph Krüger

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 220
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Frankfurt

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Wir bewegen uns im hügeligen Teil des Piemont. Die Wanderungen gehen nicht über Höhenunterschiede von 400 m hinaus.
  • Wegen der Wein- und Trüffelernte ist die Region auch im Herbst sehr beliebt.
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: