Kataloge blättern und bestellen

Sardinien: Traumstrände, Tempel, Tafelberge

Capo Spartivento an der Südküste
  • Italien/Sardinien: Studienreise mit Wandern (geführt)

  • Einfache Wanderungen entlang traumhafter Küsten
  • Kulturelle Entdeckungen aus mehreren Jahrtausenden
Schwierigkeitsgrad Kulturanteil

Reise-Nr: 6552

Reisedauer: 15 Tage

Gästezahl: min. 14, max. 22

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

15 Tage ab € 2.348
2020:
Beschreibung

Auf Hochplateaus streifen wilde Pferde umher, in Schluchten wachsen seltene Pflanzen, und Granitblöcke formen die malerische Küste. Überall erzählen Nuraghen und Gigantengräber, phönizisch-punische und römische Ausgrabungen, antike Heiligtümer und andere Sehenswürdigkeiten von einer vieltausendjährigen Geschichte. Unser Programm mit einfachen Wanderungen und zahlreichen Besichtigungen lässt auch genügend Zeit zur Pause am feinsandigen Strand.

Besonderer Blickwinkel

Wie in vielen Regionen rund ums Mittelmeer werden auch auf Sardinien jedes Jahr unzählige überwinternde Zugvögel Opfer von Wilderern. Während der Zugvogelsaison im Frühwinter werden lebende Vögel in Schlingfallen stranguliert, welche zuvor von Vogelfängern in den dort weit verbreiteten Erdbeerbäumen illegal angebracht wurden. Auf Sardinien allein werden jährlich etwa 1,2 Millionen Singdrosseln und Rotkehlchen Ofer der Singvogel-Wilderei, nur um später als „Delikatesse“ in teuren Restaurants von Touristen und Einheimischen verspeist zu werden. Sowohl die Wilderei als auch das Handeln mit den Singvögeln ist auf der Mittelmeerinsel verboten; dementsprechende Kontrollen sind jedoch selten und selbst die Forstpolizei scheitert im Einsatz gegen Millionen von hauchdünnen und kaum sichtbaren Fanggeräten.
Organisationen wie die „Stiftung Pro Artenvielfalt“ versuchen, dem Vogelmord auf Sardinien Herr zu werden und organisieren jedes Jahr im November und Dezember Vogelschutzcamps, bei denen bis zu 30 ehrenamtliche Vogelschützer die umliegenden Wälder und Berghänge nach Fallen absuchen und diese zerstören. Ebenso werden gelegentlich Vogelwilderer mit Hilfe von Fotofallenkameras auf frischer Tat ertappt und gemeldet. Der anhaltende Vogelmord zeigt deutlich die noch vorhandenen Missstände, welche wir zwar nicht tolerieren, die jedoch durch wachsendes Engagement ehrenamtlicher Organisationen geringer werden. Durch erhöhte Aufmerksamkeit vor allem in Restaurants und einem bewussten Entscheiden gegen den Singvogel als Delikatessengericht ist es auch uns als Touristen möglich, den Kampf gegen den Vogelmord aktiv zu unterstützen.

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Es war eine tolle Reise. Wanderungen in wunderschöner Landschaft, viel Kultur und immer wieder die Möglichkeit ein erfrischendes Bad in diesem einmalig blaugrünen Meer zu nehmen haben sich prima abgewechselt.
Andrea M., Osnabrück

Die landschaftliche Vielfalt Sardiniens ist unglaublich faszinierend. Und auch die kulturell-politische Geschichte wird auf dieser Reise erfahrbar.
Jutta B., Mainz

Reiseverlauf
Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag, 25.04.20: Anreise
Flug nach Olbia, Transfer (ca. 45 Min.) nach Cannigione (3 Ü).

2. Tag, 26.04.20: Steilküsten am Capo Testa
Wir beginnen unseren Urlaub an der bizarren Granit- und Küstenlandschaft am Capo Testa, die wir auf einer kurzen, aber fantastischen Einstiegswanderung erleben. Sie zählt sicher zu den Höhepunkten der Reise (GZ: 2 Std., +/- 100 m). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

3. Tag, 27.04.20: An der Costa Smeralda
Wir kommen beim historischen Gigantengrab Coddu Vecchiu erstmals in Kontakt mit der archaischen Kulturgeschichte Sardiniens. Unsere leichte Wanderung führt entlang der pittoresken Costa Smeralda. Unterwegs besuchen wir einige der für Sardinien typischen Bilderbuchstrände (GZ: 2 1/2 Std., +/- 100 m). Zum Schluss bummeln wir durch Porto Cervo, den exklusiven Hauptort der Costa Smeralda und besuchen das berühmte Capo d’Orso („Bärenkap”) mit seinem skurrilen Felsen.

4. Tag, 28.04.20: Entlang der Nordküste
Eine windumtoste, wilde Küste erwartet uns bei den kurzen Wanderungen bei Rena Majore und bei der bizarr-roten Felsszenerie der Costa Paradiso (je max. eine Std.). Traumhaft ist die Lage von Castelsardo, einer der sehenswertesten Städte Sardiniens. Eine im gesamten Mittelmeerraum einzigartige Altarform als abgestumpfte Pyramide finden wir im einzigartigen Monte d´Accodi vom Ende des 3. Jh. v. Chr. Danach beziehen wir unser Hotel in Alghero (4 Ü).

5. Tag, 29.04.20: Alghero
Nach unserem gemeinsamen Rundgang durch das schöne Alghero ist der Nachmittag frei. Vielleicht lockt eine Bootsfahrt zur Grotta di Nettuno?

6. Tag, 30.04.20: Tafelberg und Nekropole
Über eine herrliche Panoramastrecke gelangen wir zum Tafelberg Minerva, wo unsere Wanderung tolle Ausblicke und üppige Mittelmeervegetation garantiert (GZ: 3 Std., +/- 350 m). Auf dem Rückweg besuchen wir die über 5.000 Jahre alten, "Feenhäuser" genannten Gemeinschaftsgräber von Puttu Codinu.

7. Tag, 01.05.20: Punto Giglio
Unsere heutige Wanderung führt durch eine kiefernbewachsene Gegend zum Kap Punto Giglio, wo uns einmalige Panoramen über die senkrechten Klippen hinab erwarten. Entlang der malerische Küste geht es zurück (GZ: 3 Std., +/- 100 m). Nachmittags Zeit zur freien Verfügung.

8. Tag, 02.05.20: Voller Highlights
Auf einsamer Strecke gelangen wir zum malerischen Städtchen Bosa, überragt von einer mächtigen Burg. Das bedeutende nuraghische Brunnenheiligtum Santa Cristina wurde vor etwa 3.000 Jahren erbaut. Von unserem zentral gelegenen Hotel aus lohnt sich auch nach dem Abendessen noch ein Bummel durch die Altstadt von Oristano (1 Ü).

9. Tag, 03.05.20: Urpferde und Megalithkultur
Auf der Hochebene Giara di Gesturi begegnen wir bei der Wanderung mit etwas Glück kleinwüchsigen, robusten Wildpferden (GZ: 2 1/2 Std., keine Höhenunterschiede), während wir bei der Führung durch Su Nuraxi, dem bedeutendsten Nuraghenkomplex Sardiniens, tief in die Welt des 2. Jh. v. Chr. eintauchen. Im Schutz eines mächtigen Festungsbaus liegen hier die Mauerreste von etwa 150 Rundhütten. Auf Italiens viertgrößter Insel Sant’Antioco liegt unser nächstes Hotel direkt am Sandstrand (4 Ü).

10. Tag, 04.05.20: Phönizische Relikte
Am Vormittag genießen wir unsere freie Zeit am Strand, danach geht es zu einer Führung durch die archäologischen Sehenswürdigkeiten von Sant’Antioco aus phönizisch-punischer Zeit (Katakomben der Basilika des Heiligen Antiochus).

11. Tag, 05.05.20: Zum Tempel von Antas
Panoramen pur auf unserer Fahrt entlang der malerischen Westküste, die wir nur für eine tolle Wanderung mit weiten Blicken über das Meer unterbrechen (GZ: 2 1/2 Std., +/- 250 m). Sie führt über spektakuläre Klippen, gibt interessante Einblicke in die frühere harte Welt des Bergbaus und endet in der beschaulichen Gemeinde Buggerru. Nach unserem Strandpicknick geht es dann zum herrlich gelegenen Tempel von Antas, der im 3. Jh. auf den Resten eines punischen Heiligtums errichtet wurde. Auf dem Rückweg besuchen wir die sehenswerte Altstadt von Iglesias.

12. Tag, 06.05.20: Zur freien Verfügung
Heute haben wir Zeit zum Entspannen am Strand, für ausgedehnte Spaziergänge oder einfach zum Nichtstun. Oder wie wäre es mit einem Ausflug per Fähre auf die benachbarte kleine Insel San Pietro (fakultativ)?

13. Tag, 07.05.20: Capo Spartivento und Nora
Wanderung über das spektakuläre Capo Spartivento zu den schönsten Stränden der Südküste mit Gelegenheit zum Baden (GZ: 2 1/2 Std., +/- 200 m). Nach einem erholsamen Strandaufenthalt besichtigen wir die älteste römisch-phönizische Hafenstadt Nora mit ihren für Sardinien einmaligen Mosaiken. Danach fahren wir weiter nach Cagliari (2 Ü).

14. Tag, 08.05.20: Sehenswerte Hauptstadt
Die Hauptstadt Sardiniens befindet sich auf einer Hügelspitze mit Blick auf den Golf von Cagliari, die weiten Lagunen und den beliebten Poetto-Strand. Morgens machen wir eine gemeinsame Stadtbesichtigung und besuchen das Nationalmuseum. Die Altstadt von Cagliari mit ihren herrschaftlichen Fassaden, urigen Gassen und schattigen Arkaden ist einen längeren Besuch wert. Dafür oder auch nur zum Shoppen steht der ganze Nachmittag zur Verfügung; denn unser Hotel liegt direkt im Zentrum. Sehenswert sind unter anderem auch das Castello, die Kathedrale, der Elefantenturm und die Bastion Saint Remy.

15. Tag, 09.05.20: Rückreise
Kurzer Transfer zum Flughafen von Cagliari und Rückflug nach Deutschland.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 6552
So Wohnen wir

Wir übernachten insgesamt in fünf verschiedenen Drei-Sterne-Hotels. Unsere erste Unterkunft bei Cannigione schmiegt sich in eine Hügellandschaft oberhalb des Ortes. In Oristano und der Hauptstadt Cagliari wohnen wir zentral, sodass wir die Städte fußläufig erkunden können. Die anderen Hotels befinden sich in der Nähe zum Meer (Ü = Übernachtung).

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Olbia und zurück von Cagliari
  • Transfers auf Sardinien
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 10 x Halbpension, in Alghero 2 x Abendessen in einem auswärtigen Restaurant und 2 x nur Frühstück, in Cagliari nur Frühstück
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Örtliche Stadtführung in Cagliari
  • Kurtaxe
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
25.04.2009.05.20€ 2.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
09.05.2023.05.20€ 2.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
16.05.2030.05.20€ 2.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
29.08.2012.09.20€ 2.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
19.09.2003.10.20€ 2.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
26.09.2010.10.20€ 2.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 360

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.
Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
München€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in München

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.
Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


FluginformationenFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Kontakt
Beratung

Du wünschst Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo CrefoZert

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folge uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com pinterest.de
Weiterempfehlen: