Kataloge blättern und bestellen

Sardiniens Ostküste – Paradies zwischen Bergen und Meer

  • Italien/Sardinien: Wanderreise (geführt)

  • Vielfältiges Wanderprogramm in wunderschöner Natur
  • Gemütliches Hotel direkt am Meer
Schwierigkeitsgrad

Reise-Nr: 6538

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: min. 14, max. 20

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

8 Tage ab € 1.218
2020:
Beschreibung

Sardinien ist geprägt von einer überwältigenden landschaftlichen Schönheit! Fast schon unwirklich präsentiert sich die Küste zwischen Dorgali und Santa Maria Navarrese. Wilde Bergmassive – Supramonte – fallen in tiefe Schluchten und senkrechte Klippen ab. Dazwischen Buchten mit feinsten Sandstränden und türkisblauem Wasser, die man einzig über Küstenpfade oder per Boot erreicht. Nur hier bilden die hohen Felsen, Canyons mit reißenden Bächen, Macchia, uralte Wälder und karge Hochebenen mit dem Blau des Himmels eine so perfekte Harmonie.

Besonderer Blickwinkel

Wie in vielen Regionen rund ums Mittelmeer werden auch auf Sardinien jedes Jahr unzählige überwinternde Zugvögel Opfer von Wilderern. Während der Zugvogelsaison im Frühwinter werden lebende Vögel in Schlingfallen stranguliert, welche zuvor von Vogelfängern in den dort weit verbreiteten Erdbeerbäumen illegal angebracht wurden. Auf Sardinien allein werden jährlich etwa 1,2 Millionen Singdrosseln und Rotkehlchen Ofer der Singvogel-Wilderei, nur um später als „Delikatesse“ in teuren Restaurants von Touristen und Einheimischen verspeist zu werden. Sowohl die Wilderei als auch das Handeln mit den Singvögeln ist auf der Mittelmeerinsel verboten; dementsprechende Kontrollen sind jedoch selten und selbst die Forstpolizei scheitert im Einsatz gegen Millionen von hauchdünnen und kaum sichtbaren Fanggeräten.
Organisationen wie die „Stiftung Pro Artenvielfalt“ versuchen, dem Vogelmord auf Sardinien Herr zu werden und organisieren jedes Jahr im November und Dezember Vogelschutzcamps, bei denen bis zu 30 ehrenamtliche Vogelschützer die umliegenden Wälder und Berghänge nach Fallen absuchen und diese zerstören. Ebenso werden gelegentlich Vogelwilderer mit Hilfe von Fotofallenkameras auf frischer Tat ertappt und gemeldet. Der anhaltende Vogelmord zeigt deutlich die noch vorhandenen Missstände, welche wir zwar nicht tolerieren, die jedoch durch wachsendes Engagement ehrenamtlicher Organisationen geringer werden. Durch erhöhte Aufmerksamkeit vor allem in Restaurants und einem bewussten Entscheiden gegen den Singvogel als Delikatessengericht ist es auch uns als Touristen möglich, den Kampf gegen den Vogelmord aktiv zu unterstützen.

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Atemberaubende Steilküsten, wunderschöne Buchten mit türkisfarbenem Wasser – beeindruckend!
Petra O., Kieselbronn

Der Osten Sardiniens: ursprünglich, wild und eine wunderbare, fast meditative Stille auf den Wanderungen.
Kristina K., Schwalmtal

Sardiniens Ostküste ist wunderschön, die Wanderungen fantastisch und sehr abwechslungsreich. Das Hotel hat eine ganz besondere Atmosphäre und die unmittelbare Strandnähe bietet die Möglichkeit, direkt nach dem Wandern zu baden oder die Freizeit am Meer zu verbringen - eine sehr gelungene Mischung.
Michaela L., Meckenheim

Reiseverlauf
Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag, 29.03.20: Anreise
Flug nach Olbia und Transfer (ca. 3 Std.) zum Hotel.

2. Tag, 30.03.20: Baunei
Von Santa Maria Navarrese vorbei am Monte Oro Richtung Golgo-Hochebene genießen wir fantastische Aussichten auf die Ostküste von Santa Maria bis Arbatax. Von der Terrasse über Baunei können wir noch weiter sehen: von Tortoli über Lanusei und Arzana ins Gennargentu- Gebirge (GZ: ca. 4 Std., + 650 m / - 150 m). Von Baunei aus fahren wir zurück zum Hotel.

3. Tag, 31.03.20: Pedra Longa
Eine der schönsten Küstenwanderungen startet direkt am Hotel. Wir laufen auf dem Zubringer-Trail der berühmten Trekkingroute Selvaggio Blu, am Meer entlang zur markanten Felsnadel Pedra Longa. Uns erwarten tolle Fotomotive und Ausblicke auf die Ostküste und die Aussichten auf die steil ins Meer abfallenden Felsen der Punta Giradili sind fantastisch (GZ: 2 1/2 Std., +/- 250 m).

4. Tag, 01.04.20: Zur freien Verfügung
Am Strand entspannen oder den Grotten Su Marmuri bei Ulassai einen Besuch abstatten (Eintritt fakultativ)?

5. Tag, 02.04.20: Schlucht Codula de Sa Mela
Bustransfer zum Startpunkt “Campu Oddeu” auf 950 m Höhe. In dieser Landschaft begegnen wir oft frei laufenden Schafen, Ziegen und Schweinen. Der Weg durch die Schlucht, über teils große Felsbrocken, bietet tolle Ausblicke (GZ: 3 Std., +/- 300 m).

6. Tag, 03.04.20: Noch ein freier Tag
Wir empfehlen die Bootsfahrt entlang der Steilküste des Golfs von Orosei im Osten mit Badeaufenthalt. Beeindruckende Felsformationen und kleine Strände erwarten uns (alle Ausflüge sind fakultativ).

7. Tag, 04.04.20: Cala Goloritzé
Der Bus bringt uns hinauf auf die Golgo-Hochebene. Hier befindet sich der Einstieg zum Wanderweg der Cala Goloritzé. Durch ein markantes Felsentor (Naturdenkmal) erreichen wir schließlich die 143 m hohe Felsnadel „Aguglia“. Ein kurzes Waldstück bringt uns zu einem Panoramapunkt, der uns den Blick steil zur Bucht Cala Goloritzé öffnet. Bei unserer ausgiebigen Pause am Strand können wir nach eigenem Gusto entspannen. Treffpunkt ist wieder an der Bar Su Porteddu (GZ: 5 Std., +/- 520 m). Von dort Rückfahrt mit dem Bus.

8. Tag, 05.04.20: Abreise
Nach dem Frühstück Transfer und Rückflug von Olbia.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 6538
So Wohnen wir

Hotel: Unser Drei-Sterne-Hotel Mediterraneo mit 33 Zimmern bietet uns einen idyllischen Garten mit kleinem Teich und liegt nur wenige Schritte vom einmalig schönen Sandstrand entfernt.
Zimmer: mit Fliesenboden, Kühlschrank, Klimaanlage, Flachbild-TV, kostenloses WLAN, Telefon, Föhn, Balkon. Gegen einen Aufpreis von 10 € pro Tag und Person kann im Hotel Mediterraneo nach Verfügbarkeit ein Zimmer mit Meerblick genommen werden; Buchung und Zahlung nur vor Ort möglich.
Verpflegung: Auf landestypisches, italienisch-sardisches Essen wird viel Wert gelegt.
Lage: Unser Hotel liegt etwa 5 Gehminuten außerhalb von Santa Maria Navarrese. Der Ort ist perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen im schönsten Küstenabschnitt Sardiniens. Hier findet man zudem Restaurants, Geschäfte, einen kleinen Yachthafen und den langen Strand, der an seinem nördlichen Ende in die kaum noch zugängliche wilde Steilküste übergeht.
Transfer: 2 Std. 45 Min. vom Flughafen Olbia

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Olbia und zurück
  • Transfers auf Sardinien
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
29.03.2005.04.20€ 1.218Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
05.04.2012.04.20€ 1.218Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
12.04.2019.04.20€ 1.278Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
19.04.2026.04.20€ 1.258Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
26.04.2003.05.20€ 1.278Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
03.05.2010.05.20€ 1.258Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
17.05.2024.05.20€ 1.258Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
31.05.2007.06.20€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
30.08.2006.09.20€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
06.09.2013.09.20€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
20.09.2027.09.20€ 1.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
04.10.2011.10.20€ 1.278Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Peter Dommermuth
18.10.2025.10.20€ 1.278Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 300

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.
Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
München€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Termin 19.04.
Frankfurt€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Frankfurt

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.
Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


FluginformationenFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Wanderbeispiele

"Sa Mela" (1-2 Stiefel)
Start der heutigen Wanderung ist ein kleines Hochtal auf 1.000 m. Der Weg führt an uralten Weideplätzen vorbei in die entlegene „Apfelschlucht“. Hier laufen wir über glatt gewaschene Kalkfelsen durch das weitgehend ausgetrocknete Flussbett (GZ: 3 1/2 Std., +/- 350 m).

Cala Goloritze (1-2 Stiefel)
Als eine der schönsten Buchten Sardiniens gilt der Strand von Cala Goloritze mit senkrechten Klippen, feinem Sand und einem Felsbogen mitten im türkisfarbenen Wasser. Der Weg dorthin führt durch eine Schlucht mit uralten Steineichen und Spuren der sardischen Hirtenkultur (GZ: 4 Std., +/- 450 m).

Cala Goloritze (2-3 Stiefel)
Mehr Höhenmeter und Kilometer auf einem Rundkurs zu der vorher beschriebenen 1-2-Stiefeltour Cala Goloritze (GZ: 4 1/2 Std., +/- 720 m).

Ein Tag voller Höhepunkte (2-3 Stiefel)
Hinter dem Hotel führt ein Pfad der spektakulären Steilküste zur Felsnadel Pedra Longa. Ab hier gehen wir ein Teilstück des berühmten Selvaggio-Blu-Wanderwegs hinauf zur einsamen Schäferhütte Duispiggius. Dieser Wegabschnitt zählt wohl zum eindrucksvollsten und schönsten, was Sardinien zu bieten hat! Die Schlussetappe der Tour führt uns von der Golgo-Hochebene zum Bergdorf Baunei. Ab hier fahren wir mit dem Bus zurück nach Santa Maria Navarrese (GZ: 6 Std., + 850 m, - 250 m).

Gola di Gorroppu (2-3 Stiefel)
Von der Passhöhe von Genna Silana geht der Weg bergab durch vegetationsreichen Steineichenwald, über uns die Berge des Supramonte. Mit Glück können wir Mufflons, verwilderte Hausschweine und Greifvögel beobachten. Die Gorroppu-Schlucht erweist sich als einer der gewaltigsten Canyons Europas. Wer möchte (fakultativ), erkundet die Schlucht für ca. 1 Stunde. Danach geht es zurück auf den Silana-Pass, wo uns der Bus zur Rückfahrt erwartet (GZ: 4 1/2 Std., +/- 730 m).


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Kontakt
Beratung

Du wünschst Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo CrefoZert

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folge uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com pinterest.de
Weiterempfehlen: