Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Kampanien zwischen Neapel und Cilento

Paestum
  • Italien: Geführte Studienreise mit Wandern

  • Cilento – griechische Tempel, herrliche Strände und abgelegene Dörfer
  • Neapel – Entdeckungen vom zentral gelegenen Hotel
  • Amalfiküste – der Klassiker für panoramareiche Wanderungen
  • Sorrentiner Halbinsel: Blick auf den Golf von Neapel und den Golf von Salerno
Kulturanteil

Reise-Nr: 6530

Reisedauer: 13 Tage

Gästezahl: min. 14, max. 24

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

13 Tage ab € 1.878
Beschreibung

Im Südosten Kampaniens erstreckt sich das ursprüngliche Cilento, das mit Paestum über eine Sehenswürdigkeit ersten Ranges aus der griechischen Blütezeit verfügt. Das gebirgige Hinterland bietet ausgezeichnete Wandermöglichkeiten. Nach Wanderungen um die unbestrittenen Höhepunkte der Amalfiküste und dem Besuch des berühmten Herculaneum nähern wir uns Neapel, um dem Geheimnis der Vitalität dieser pulsierenden Großstadt auf die Spur zu kommen.

Gäste-StimmenExperten-Tipp

Eine Reise, die in allen Belangen fasziniert. Leckeres Essen, abwechslungsreiche Wanderungen, die man so nicht erwartet, kulturelle Highlights und bunte kleine Städte wie Positano, die an der beeindruckenden Steilküste "kleben". Einfach traumhaft.
Lena Bohndorf, Wikinger-Team

Unterkunftsart: Hotel

Reisebericht

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Sehr abwechslungsreiche Reise mit gut gemischten Anteilen an Kultur und Naturerlebnissen, atemberaubenden Ausblicken auf die schroffe Amalfiküste, traumhaftschönes Capri und quirliges Neapel … bella Italia eben!
Ralf K., Fürstenfeldbruck

Diese Reise verdient 5 Sterne! Das Verhältnis zwischen Wandertouren und Kultur war optimal aufeinander abgestimmt.
Ingrid S., Laußnitz

Ein gelungener Mix aus Wandern und kulturellen Highlights, richtig aufeinander abgestimmt, mit schönen Unterkünften und viel Abwechslung. Ein rundum gelungener Urlaub, nicht nur für Italienfans.
Norbert G., Freinsheim

Reiseverlauf

1. Tag: Fluganreise nach Neapel
Flug nach Neapel, Transfer nach San Marco di Castellabate (ca. 2 1/2 Std.).
2. Tag: Zum Kap der Sirenen …
… wo sich der Sage nach Odysseus vom Sirenengesang betören ließ. Auf unserer Wanderung zur Punta Licosa hören wir zwar nur die Wellen rauschen, doch der Pinienwald und traumhafte Küstenpanoramen sind ebenfalls bezaubernd. Entlang der Küste wandern wir nach San Marco zurück (GZ: 3 Std., +/- 270 m).
3. Tag: Unter einem guten Stern
Von einer Passhöhe steigen wir zu einem Bergrücken hinauf, wunderbare Felsformationen stehen uns dabei Spalier. Gemächlich geht es dann auf den Gipfel des Sterns zu (Monte Stella, 1.130 m). Dieser empfängt uns mit einem großartigen Panorama über der Cilento-Küste, die uns zu Füßen liegt. Ähnliche Ausblicke erwarten uns auf der Wiese des Castelluccio (GZ: 4 Std., + 520 m, - 670 m). Auf dem Rückweg bleibt Zeit für einen Bummel im mittelalterlichen Castellabate.
4. Tag: Paestum und Provolone …
…das hört sich schon fast nach einem Festmahl an. Und das ist es auch, denn heute kommen Seele und Leib auf ihre Kosten. So kann sich die erstere in Paestum an den großartigsten Zeugnissen griechischer Baukunst auf italienischem Boden erfreuen. Das hiesige Ausgrabungsgelände zeigt nämlich drei gut erhaltene Tempel der um 600 v. Chr. gegründeten griechischen Kolonie Poseidonia. Daneben ruhen Bauwerke aus der römischen Zeit, alle über 2.000 Jahre alt. Auf der danach besuchten Büffelfarm widmen wir uns Erzeugnissen, die andere Sinne entzücken: Der hiesige Mozzarella und Provolone sind einfach köstlich (fakultativ)!
5. Tag: Ein Bergrücken …
…der wird uns entzücken: Vom Bergdorf Magliano Vetere wandern wir durch einen Steineichenwald zu einem breiten Berggrat (1.032 m). Der empfängt uns im Frühjahr mit einem Orchideenmeer und herrlichen Ausblicken in die Calore-Schlucht – ein perfekter Ort für unser Picknick (2 Stiefel, GZ: 4 Std., +/- 550 m).
6. Tag: Vesuv und Herculaneum
Auf dem Weg zum nächsten Standort oberhalb von Sorrent (155 km) fahren wir auf den Vesuv hinauf und wandern das letzte Stück zum Kraterrand. Sein Ausbruch verschüttete im Jahr 79 n. Chr. Pompeji, Stabiae und Herculaneum; die Ausgrabungsstätten des Letzteren schauen wir uns im Anschluss an. Sehenswert sind sie allemal, denn die altrömische Stadt wurde unter einer bis zu 16 m hohen Schlammschicht begraben und konserviert. Die Ausgrabungen bieten deshalb die einzigartige Möglichkeit, einiges vom Alltag im alten Rom zu erleben.
7. Tag: So schön, so mondän, So…rrent
Auf nach Sant`Agata! Der Wanderweg führt durch verträumte Weiler und Olivenhaine, um sich dann auf dem Rückweg an den Steilklippen entlang zu schlängeln. Der Blick auf die Küste raubt den Atem; die Paninis in Angelo’s Bar offenbaren uns weitere Vorzüge des Wanderns in Italien … (GZ: 3 1/2 Std., +/- 400 m). Danach steigen wir nach Sorrent ab, wo nicht nur der Dom und der Kreuzgang des alten Franziskanerklosters sehenswert sind (Besuche: fakultativ). Die ganze Altstadt und besonders die aussichtsreichen Terrassen oberhalb der Steilklippen laden zum Bummel ein.
8. Tag: Zur Erholung?
Ein Tag zur freien Verfügung.
9. Tag: Ravello, che bello!
Die Prachtvillen, der Domplatz und vor allem das Panorama: Ravello ist unbeschreiblich schön! Nach einem Spaziergang durch den Ort wandern wir auf aussichtsreichen Treppenwegen hauptsächlich bergab nach Atrani und weiter nach Amalfi (GZ: 2 Std., + 50 m, - 400 m). Die Stadt, die dem ganzen Küstenabschnitt den Namen gab, begeistert mit ihrem pittoresken Hauptplatz und dem einst im arabisch-normannischen Stil errichteten Dom (Besuch: fakultativ).
10. Tag: Pfad der Götter
Keine Frage, der „Götterweg“ ist die schönste Wanderung von Amalfi: Sie führt an den steilen Hängen entlang und lässt unsere Blicke über die einmalige Küstenlandschaft schweifen (GZ: 4 Std., + 150 m, - 700 m). Genauso sehenswert ist Positano, das sich malerisch an die Steilklippen schmiegt. Ein Spaziergang durch den Ort ist ein Muss. Doch Vorsicht: Dabei kommen schon etliche Höhenmeter zusammen …
11. Tag: Neapel sehen und verstehen
Nach einem ca. 2-stündigen Transfer erreichen wir unser Hotel mitten in Neapel. Auf der Suche nach dem wahren Gesicht dieser faszinierenden Stadt stürzen wir uns gleich ins Gassengewirr. Nur Chaos und Schmutz? Oder eher das Herz Italiens mit turbulentem Treiben in den Einkaufsstraßen? Für den an Kultur Interessierten ist Neapel sowieso eine der sehenswertesten Städte Europas. Nach einer Stadtführung werden wir uns sicher unser eigenes Urteil bilden können.
12. Tag: Neapel à la carte
Am Vormittag besuchen wir im Archäologischen Museum eine der bedeutendsten Sammlungen der Antike weltweit. Der Nachmittag bleibt frei für die Besichtigung der Altstadt.
13. Tag: Arrivederci Italia
Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 6530
So Wohnen wir

5 Übernachtungen im Cilento im kleinen Hafenort San Marco di Castellabate. Das Hotel L’Approdo liegt am Ende des kleinen Hafens mit direktem Zugang zum Sandstrand, von diesem nur durch die Hotelterrasse mit Pool, Liegestühlen und Sonnenschirmen getrennt. Die Vier-Sterne-Clubanlage hat 72 gut ausgestattete Zimmer (EZ = DZ zur Alleinbenutzung) mit TV, Telefon, Safe, Minibar, Föhn, Terrasse oder Balkon mit Meerblick. Der Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Hamam, Schönheitssalon, Massage- sowie Thalasso-Anwendungen lässt keine Wünsche offen. Zum kleinen verwinkelten Zentrum mit Bars und Geschäften sind es knapp 500 m, zum mittelalterlichen, hoch auf einem Felsen thronenden Ort Castellabate etwa 6 km. Weitere 5 Übernachtungen erfolgen in der komfortablen Dreisterne-Villa Romita, einer Dependance des 100 m entfernt befindlichen Vier-Sterne-Hotels Hermitage, wo wir die Mahlzeiten einnehmen und wo sich auch der Pool befindet. Die Zimmer verfügen über Sat-TV, Telefon, Föhn, Minibar und Safe. Der Ort Sant’Agata an der Spitze der Sorrentiner Halbinsel ist in 5 Gehminuten zu erreichen. Von der Sonnenterrasse der Villa genießen wir eine fantastische Aussicht auf Sorrent. Für die letzten 2 Übernachtungen wohnen wir in einem komfortablen Stadthotel nahe der Piazza Garibaldi im Zentrum von Neapel. Alle Hotels verfügen über kostenloses WLAN

OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
San Marco di Castellabate5Hotel L'Approdo Link477im ZimmerAm Ende des Hafens mit StrandzugangTerrasse mit Pool, Liegestühlen und Sonnenschirmen. Balkon mit Meerblick, TV, Telefon, Minibar, Safe, Föhn
Sorrent5Villa RomitaLink320im ZimmerBei Sant'Agata, von der Sonnenterrasse Aussicht auf SorrentoZentralheizung, Klimaanlage
Neapel2Hotel TerminusLink4168im ZimmerNaher der Piazza Garibaldi im Zentrum von NeapelMinibar, SAT-TV, Internet, Klimaanlage, Radio, Telefon

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Neapel und zurück
  • Transfers in Italien
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • In Castellabate Strandbenutzung inkl. Schirm und Liege sowie täglich eine Stunde Eintritt ins Wellness-Center
  • Kulturförderabgabe
  • 10 x Halbpension, in Neapel (2 x) nur Frühstück
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Örtliche Stadtführung in Paestum, Herculaneum und Neapel
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
09.04.1721.04.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Cedric Kassargian
07.05.1719.05.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen!Rita Hoppenberg
28.05.1709.06.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Rita Hoppenberg
11.06.1723.06.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Bettina Müller
17.09.1729.09.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Edeltraut Günterberg
01.10.1713.10.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Cedric Kassargian
22.10.1703.11.17€ 1.878Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Cedric Kassargian

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 320

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
München€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in München

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: