Kataloge blättern und bestellen

Pilion – einfach göttlich!

Typischer Kalderimi
  • Griechenland/Pilion: Wanderreise (geführt)

  • Traumstrände, alte Laubwälder, grüne Berge und kleine Dörfer
  • Toplage: kleines Hotel mit Panoramablick hoch über dem Meer
  • Wanderungen auf Küstenpfaden und alten Pflasterwegen
Schwierigkeitsgrad

Reise-Nr: 6634

Reisedauer: 15 Tage

Gästezahl: min. 10, max. 20

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

15 Tage ab € 1.795
2019:
Beschreibung

Der Sage nach waren selbst die Götter des Olymp so von der Schönheit des Pilion überwältigt, dass sie ihn zu ihrer Sommerresidenz erwählten. Ein fast 1.600 m hoher Berg, eingehüllt in Laubwälder, zerfurcht von tief eingeschnittenen Tälern, durchzogen von Quellen und sprudelnden Bächen, jäh abstürzend in traumhafte Badebuchten – das ist die Pilion-Halbinsel. Die vom Tourismus noch unberührte Region ist dünn besiedelt und schwer erreichbar. Sie gilt als eines der großartigsten Wandergebiete Griechenlands. Zahlreiche restaurierte Maultier- und Pflasterpfade zeugen davon.

INSIDER DR. BIRGIT GERLACH:
„Wenn ich an den Pilion denke, fällt mir zuerst das allgegenwärtige Vogelzwitschern ein, das Meeresrauschen und Plätschern von Bächlein und Flüsschen, die wir beim Wandern queren. Dann das leuchtende Grün der Wälder, das strahlende Blau des Meeres und dazwischen die vielen Blumen in allen möglichen Farben. Dazu liebevoll umsorgt und vorzüglich bekocht zu werden von unserer Hotelier Familie und ansonsten – Ruhe. Ein traumhafter Ort zum Erholen."

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Der Pilion? Eine angenehme und schöne Überraschung und (mehr als) eine Reise wert! Nach mehr als 20 Jahren Erfahrungen, Erlebnissen und Reisen in Griechenland war der wald- und wasserreiche Pilion in vieler Hinsicht eine sehr wohltuende Überraschung für mich. Durchaus anspruchsvolle, aber auch leichte Wandertouren, wunderbare Ausblicke und wenig frequentierte Badebuchten erfreuen Herz und Seele. Einfach toll. Das familiär geführte Hotel Marabou hat einen guten Standard, freundliche Mitarbeitende und vor allem, eine ausgezeichnete landestypische, bodenständige Küche, mit vielen köstlichen Überraschungen. Mein Fazit: Diese Insider-Reise mit Birgit Gerlach hat mich begeistert und wird sowohl Griechenland-Neulingen, als auch Griechenland-Kennern gefallen.
Helmut K., Bernbeuren

Eine in allen Bereichen tolle Reise.
Helmut B., Hannover 

Hervorragende Reiseleitung. Super know-how und stets bester Laune kümmerte sich Frau Gerlach um jeden Einzelnen. Beste Reiseleitung, die ich je hatte.
Verena N., Neuss

Traumhafter Urlaub in einem super Hotel mit sehr freundlichem Personal und einer absoluten Spitzenwanderführerin.
Franz P., Weißenfels

Die Pilionreise war wirklich göttlich: angefangen von den Sonnenaufgängen über dem Meer, den Blick auf den in Orange getauchten Berg Athos im Morgendunst, über den Blick auf den Olymp beim Wandern bis hin zum griechischen Tanzen am Abend auf der Hotelterrasse. Ein dickes Lob für unsere Reiseleiterin Birgit.
Mechthild E., Rottenbuch

Auf nach Griechenland! Ein Urlaub auf dem Pilion mit seinen herrlichen Wäldern, einsamen Stränden, kristallklarem Wasser und köstlichem Essen auf der Hotelterrasse lässt keine Wünsche offen!
Gabriele K., Berlin

Birgit ist eine phantastische Reiseleiterin (2015 beim Trekking auf Kreta kennen gelernt), daher „blind“ die Buchung der Pilion-Reise. Und die Gegend ist wahrhaft göttlich. Ebenso die unglaublich freundliche Familie im Hotel, die uns nicht das Gefühl gab, wir seien zahlende Gäste, sondern Familienmitglieder. Unbedingte Empfehlung!
Katrin F., Frankfurt/M.

Auch wer Griechenland schon kennt, wird vom Pilion und seiner landschaftlichen Schönheit überrascht sein! Es ist ein "anderes" Griechenland, weder vergleichbar mit der Lieblichkeit der griechischen Inseln, noch mit der Schroffheit der nördlichen Gebirge (z. B. Pindos). Es ähnelt eher den waldreichen Mittelgebirgen Zentraleuropas, ist aber urtümlicher und nur ganz dünn besiedelt.
Rolf R., Rheinbach

Reiseverlauf
Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wählen Sie bitte einen Termin aus:

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 6634
So Wohnen wir

Hotel: Das kleine Zwei-Sterne-Familienhotel Marabou hat 18 Zimmer. Es verwöhnt mit einer einmaligen Panoramalage hoch über dem Meer, dessen ruhige und friedvolle Atmosphäre uns in jedem Zimmer, auf jedem Balkon und auf der Terrasse umgibt.
Zimmer: Zur Ausstattung gehören Klimaanlage/Heizung, Föhn, Kühlschrank, Safe, Telefon, WLAN sowie ein großer Balkon mit weitem Meerblick.
Verpflegung: Das Frühstück und Abendessen nehmen wir im Hotel ein. Das hoteleigene Restaurant Marea ist wegen seiner guten Küche bekannt. Eine Spezialität des Hauses sind gefüllte Kalamari. Vegetarische oder vegane Speisen sind ebenfalls erhältlich.
Lage: Der kleine Ort Horefto ist die letzte Ansiedlung an der Küste des landschaftlich schönsten Abschnittes, umgeben von Traumstränden und grünen Bergen. Etwa 15 Gehminuten sind es vom Hotel hinunter zum Strand.
Transfer: Aufgrund der teilweise sehr kurvigen Straßen im Gebirge dauert die Fahrt vom Flughafen Volos zum Hotel ca. 2 1/2 Stunden.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Condor in der Economyclass nach Volos und zurück
  • Transfers in Griechenland
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Übernachtungssteuer
  • Immer für Sie da: die deutschsprachige Wikinger-Reiseleiterin Birgit Gerlach

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
25.05.1908.06.19€ 1.795Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.Es sind genügend Plätze frei.Dr. Birgit Gerlach
08.06.1922.06.19€ 1.795Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Dr. Birgit Gerlach
31.08.1914.09.19€ 1.795Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Dr. Birgit Gerlach
14.09.1928.09.19€ 1.795Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Dr. Birgit Gerlach

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 210
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Düsseldorf, München€ 0
08.06. München€ 150
31.08. München€ 150
Weitere Abflughäfen sind nicht möglich

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. 50 EUR pro Person.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


FluginformationenFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Programm

Einfach sind die Wanderungen im zerfurchten Pilion-Massiv nicht: Zu steil ist das Gelände, zu steinig sind die Wege und Pfade, zu groß sind die Höhenunterschiede. Dafür bieten sie alles, wovon der Griechenland-Wanderer träumt: alte Pflasterwege, schattige Aufstiege im Laubwald, traumhafte Ausblicke, Dörfer mit herausgeputzten Platias. Von den sieben Wanderungen mit Gehzeiten von vier bis fünf Stunden und Aufstiegen zwischen 200 und 600 m sowie Abstiegen von 400 bis 1.200 m enden fast alle direkt am Meer an einem der herrlichen Badestrände. An den freien Tagen gibt es verschiedenste fakultative Möglichkeiten: Wanderungen zum Strand von Milopotamos und nach Agii Saranda. Eine halbtägige Bootsfahrt entlang der Küste. Ausflug nach Volos mit Stadtbummel und Besuch des Archäologischen Museums und der Ausgrabungen. Eine geführte See-Kajak-Tour.

Wanderbeispiele

Zum "Dorf hinter den Bergen"
Unsere erste Wanderung führt zu einem alten verfallenen Kloster, bevor wir durch Wälder und über Felder zum größten Bergdorf des Pilion, Zagora, aufsteigen. Nach einem ausgiebigen Bummel geht es über Panoramawege zurück zum Strand von Horefto (GZ: 4 Std., + 500 m, - 600 m).

Zum einsamen Traumstrand
Vom Hotel aus wandern wir hinauf ins unberührte Bergdorf Pouri, wo wir unter der fast 1000 jährigen Platane auf dem Dorfpatz rasten können, bevor es mit weitem Blick über die nördliche Ägäis und zum Olymp hinab geht zum einsamen Traumstrand von Ovrios (GZ: 5 1/2 Std., +/- 600 m). Die Rückfahrt nach Horefto machen wir per Boot.

Pilions Zeitzeugen
Zu Beginn lohnt in Milies der Besuch der Dorfkirche mit beeindruckenden Wandmalereien aus dem 18. Jh., bevor es über Eselspfade und Feldwege hinab geht nach Xourichti. Am Ende erwartet uns in Tsangarada eine alte osmanische Steinbogenbrücke (GZ: 5 Std., + 400 m, - 500 m).

Ein filmreifes Fischerdorf
An der Küste entlang führt uns unser Weg durch das zauberhafte, winzig kleine Fischerdörfchen Damouchari, das als Kulisse für den Film Mamma Mia weltberühmt geworden ist. Nach Besichtigung und Pause geht es zum Strand von Fakistra mit kristallklarem Wasser, von wo wir mit dem Boot zurück nach Horefto fahren (GZ: 3 1/2 Std., +/- 500).

Zum Balkon des Pilion
Mitten in den Bergen in fast 1.200 m Höhe brechen wir auf in die Sommerfrische Portaria, von Wildbächen umgeben. Unser Ziel, das unter Denkmalschutz stehende Dorf Makrinitsa, belohnt mit einem sagenhaften Rundblick auf die Stadt Volos und die Bucht von Pagasitikos (GZ: 4 1/2 Std., + 200 m, - 400 m).

Vom Gipfel an den Badestrand
Heute wandern wir vom kleinen Wintersportzentrum Hania im Zentrum des Pilions durch alte Buchenwälder in den belebten Badeort Agios Joannis. Unterwegs ist Zeit für eine Kaffeepause auf der idyllischen Plateia im ursprünglichen Dorf Kissos (GZ: 5 Std., + 300 m, - 1.200 m).

Durch das einsame Hinterland
Auf meist bequemen Wegen hoch über der Küste genießen wir den Blick auf die Ägäis und nach Süden über Zagora und Horefto, bevor wir durch Pouri absteigen. An der Küste angekommen, können wir uns mit einem kühlen Bad erfrischen und in einer der besten Tavernen der Gegend einkehren, bevor wir nach Horefto zurückkehren (GZ: 5 Std., + 400 m, - 800 m).


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folgen Sie uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com
Weiterempfehlen: