Wicklow Mountains: Wälder & Seen

Wicklow Mountains: Wälder & Seen

Irland: Individuelle Standortwanderreise

Intensive Naturerlebnisse & kulturelle Höhepunkte entlang des Wicklow Way

Geschichtsträchtige Klosterruine und irische Gartenbaukunst

Neu Im Programm
Reise-Nr: 7857
Reisedauer: 8 Tage
Gästezahl: ab 1 Person
Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel Schwierigkeitsgrad

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Vor den Toren Dublins erheben sich die Wicklow Mountains, eines der schönsten Wandergebiete im Osten Irlands. Abgerundete, mit farbenprächtiger Heide bedeckte Bergkuppen, waldreiche Täler, in denen geheimnisvoll kleine Gletscherseen schimmern, und einsame Hochmoore prägen die fast endlos scheinende Weite der malerischen Landschaft. Der Wicklow Way, Irlands ältester markierter Fernwanderweg, erschließt große Teile dieser faszinierenden Bergwelt und führt Sie von zwei Standorten aus zu den landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten der Gegend, darunter das im 6. Jh. vom Heiligen Kevin gegründete Kloster im Tal von Glendalough und Schloss Powerscourt bei Enniskerry mit kunstvoll angelegten Gärten.

An beiden Standorten haben wir landestypische, freundliche Bed & Breakfast-Unterkünfte für Sie ausgesucht, in Laragh etwa 10 Gehminuten vom Ortszentrum mit kleinem Laden, Cafés und Restaurant entfernt, in Enniskerry ruhig und ländlich gelegen etwa 3 km außerhalb des Ortes, wo Sie einige Pubs, Restaurants und einen Supermarkt finden. Die Zimmer verfügen immer über ein Privatbad (meist im Zimmer integriert, selten auf dem Flur).
Achtung: Einzelzimmer sind nur begrenzt, vom 15.07. – 20.08.16 gar nicht verfügbar.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Privatbad inklusive irischem Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers laut Programm
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Termine: tägliche Anreise möglich.

Preise 2016 in € pro Person bei mind. 2 Personen:

EZ DZ
25.03. - 23.10.16 710 615

Aufpreis falls nur eine Person reist: 75 EUR

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Reise buchen

Flugangebot | Buchen

1. Tag: Ankunft in Laragh
Anreise nach Laragh am Eingang des Vale of Glendalough, dem "Tal der zwei Seen", mit der berühmten Klostersiedlung des Heiligen Kevin. 4 Übernachtungen
2. Tag: Von Glenmalure bis Laragh
Ein Transfer bringt Sie nach Glenmalure zum Ausgangspunkt Ihrer ersten Wanderung. Auf dem Wicklow Way wandern Sie zurück nach Laragh an zahlreichen landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten vorbei wie dem Poulanass-Wasserfall, den beiden Seen Upper und Lower Lake sowie der Klosteransiedlung von Glendalough (GZ: 4 1/2 Std.).
3. Tag: Rund um Glendalough
Ein grandioser, auf Holzplanken verlaufender Höhenweg legt Ihnen heute aussichtsreich den felsigen Talschluss von Glendalough mit seinem fast schwarz schimmernden See Upper Lake zu Füßen. Zu dessen Ufer steigen Sie dann hinab und passieren anschließend auch den kleineren Lower Lake, ehe Sie nach Laragh zurückkehren. Alternativ können Sie bei gutem Wetter auch eine anspruchsvolle Bergwanderung von den Tiefen des Glendasantals auf den Gipfel des Camaderry unternehmen. Der abenteuerliche Abstieg durch die wilde Berglandschaft auf einsamen Wegspuren bietet großartige Ausblicke auf die Wicklow Mountains (GZ: 5 1/2 oder 6 1/2 Std.).
4. Tag: Große Runde um Laragh
Rauschende Flüsse, lauschige Waldpartien und von Steinmäuerchen umgrenztes Weideland mit grasenden Schafen charakterisieren die großzügige Rundwanderung um Laragh. Anfangs verläuft die Tour auf dem Wicklow Way. Zum finalen Höhepunkt steigt der Weg bergan und bietet auf dem Trooperstown Hill offene Höhen und weite Aussichten (GZ: 5 Std.).
5. Tag: Von Lough Dan nach Enniskerry
Sie wechseln heute Ihren Standort. Ein Transfer bringt Sie an die Abzweigung des Wicklow Way bei Lough Dan. Die Tagesetappe läuft zunächst gemächlich an und schwingt sich dann zur Höchstform auf: Der mit Holzbohlen befestigte Weg bietet grandiose Blicke in den wilden Felskessel des Bergsees Lough Tay und führt dann panoramareich über menschenleere Moor- und Heidelandschaften. Beim Abstieg in Crone Woods´ Wälder hinab wird ein herrlicher Blick auf Irlands höchsten Wasserfall frei. Ein Transfer bringt Sie zu Ihrer Unterkunft bei Enniskerry (3 Nächte, GZ: 5 Std.).
6. Tag: Aussichtsgipfel & höchster Pub
Transfer zurück nach Crone Woods. Die letzte Etappe auf dem Wicklow Way führt anfangs am beschaulichen Flusslauf des Glencree River entlang und steigt dann sanft bis in offenes Heideland bergan. Dort können Sie einen Abstecher zur mystisch wirkenden Felsformation "Ravens´Rock" machen. Auf einer Wegvariante wartet zudem mit dem "Prince William´s Seat" ein aussichtsreicher Gipfel auf seine Besteigung. Ziel ist das kleine Dorf Glencullen mit Irlands höchstgelegenem Pub. Optional können Sie auch am Glodagh River entlang weiter bis ins Zentrum von Enniskerry wandern. Transfer zurück zur Unterkunft (GZ: 4 oder 5 1/2 Std.).
7. Tag: Tag zur freien Verfügung
An Ihrem freien Tag haben Sie heute die Möglichkeit, Powerscourt Gardens zu besichtigen. Der Schlosspark mit seinen uralten Baumriesen und zahlreichen subtropischen Pflanzen zählt zu den Höhepunkten irischer Gartenbaukunst. Wer lieber wandern möchte, hat die Wahl zwischen einer gemütlichen und aussichtsreichen Küstenwanderung von Greystones nach Bray und einer anspruchsvolleren Tour auf die Gipfel des markanten Great Sugar Loaf, der "Zuckerhut" Irlands, und des Maulin, mit fantastischem Weitblick über die Wicklows (GZ: 3 oder 5 Std.).
8. Tag: Heimreise
Rückreise ab Enniskerry oder Verlängerung.

An- und Abreise:

Eigenanreise:
1. Fluganreise nach Dublin. Per Bus (zweimal täglich) oder Taxi nach Laragh. Zurück per Bus von Enniskerry nach Dublin.
2. Pkw-Anreise nach Laragh oder Enniskerry, kostenlose Parkmöglichkeiten an beiden Unterkünften. Per Taxi am Anreise- oder Abreisetag nach Laragh (ca. 40 EUR).

Startpunkt: Laragh

Endpunkt: Enniskerry

Schwierigkeitsgrad:

Mittelschwere Wanderungen, größtenteils auf dem gut markierten Wicklow Way, gelegentlich Passagen ohne Markierung. Überwiegend gut zu gehende Schotterwege und Naturpfade, teils auf Holzplanken und Asphalt, selten moorige Stellen. Tägliche Entfernungen zwischen 10 und 18 km, Optionen bis 22 km, mit einigen mäßig steilen An- und Abstiegen, die etwas Kondition und Trittsicherheit erfordern. Aufstiege bis 610 m, optional bis 750 m, Abstiege bis 630 m, optional bis 730 m (kumuliert).

Der atmosfair CO2-Fußabdruck
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben