Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Schottland: West Highland Way

Wanderung nach Kinlochleven - ©I. Barelds
  • Großbritannien: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort

  • Malerische Seen, wilde Täler und ein riesiges Moor
  • Auf dem bekannten Fernwanderweg von den Lowlands in die Highlands

Reise-Nr: 7835-7836

Reisedauer: 8/10 Tage

Gästezahl: ab 1 Person

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8/10 Tage ab € 918
Beschreibung

Erleben Sie auf dem West Highland Way die unterschiedlichsten Landschaften Schottlands! Der bekannte Fernwanderweg führt Sie von den Lowlands auf insgesamt 154 km bis hinein in das Herz der schottischen Highlands. Wandern Sie entlang des Loch Lomond, des größten Süßwassersees Schottlands, durch wilde Glens (Täler) und weite Wälder. Im Rannoch Moor entdecken Sie die einsame Landschaft des größten zusammenhängenden Hochmoors Schottlands. Über Kinlochleven erreichen Sie schließlich den Endpunkt des West Highland Way, Fort William, zu Füßen des Ben Nevis.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Der West Highland Way ist insgesamt eine sehr runde und abwechslungsreiche Sache. Die Höhenmeter halten sich in Grenzen, sodass der Weg für geübte Wanderer machbar ist. Wer sich im Sommer für den WHW entscheidet, sollte an Mückenschutz plus Moskitonetz für den Kopf denken. Die kleinen Midges können einem sonst den Spaß verderben. Die Unterkünfte waren insgesamt sehr gut. Natürlich merkt man, dass man irgendwann im Niemandsland landet. Das Personal war jedoch durchweg freundlich und das Essen gut bis sehr gut. Insbesondere das Frühstück war immer sehr hilfreich (Continental oder besser: full english-scottish). Die Landschaft ist sehr sehenswert und lädt zum Entspannen und Abschalten ein (wenn man mit dem Wetter etwas Glück hat). Wenn man nach einem langen Tag und nach einer entspannten Dusche an der Bar sitzt, kann man dann noch gemütlich an einem Whiskey nippen und abschalten. Skol!
Andreas R., Tuttlingen

Sehr angenehme Wanderreise ohne alpinische Ansprüche in abwechslungsreicher Landschaft. Gepäcktransfer hat perfekt geklappt und vor allem die von Wikinger gebuchten Bed&Breakfast Unterkünfte waren sehr ansprechend. Die Gastfamilien dort sind perfekt auf die Bedürfnisse der Wanderer eingerichtet.
Petra H., Leipzig

Auf dem West Highland Way lernt man Land & Leute von Schottland auf eine sehr intensive Art kennen und kann so die einmalige Landschaft in vollen Zügen genießen. Die ursprünglichen B&B’s und Hotels haben das ihrige zur einmaligen schottischen Ambiance beigetragen.
Rouven H., Hägglingen

Sehr schöne Reise, empfehlenswert!
Marco und Bettina S., Kümmersbruck

Reiseverlauf

1. Tag: Fàilte!
Anreise nach Milngavie, dem offiziellen Startpunkt des West Highland Way.
2. Tag: Drymen
Sie verlassen Milngavie und folgen dem Weg entlang des Flusses Allander Water. Durch den dichten Mugdock Wood mit großem Eichenbestand und weiter über offenes Farmland geht es an der alten Bahnlinie Blane Valley Railway entlang in Richtung Drymen (GZ: 5 Std.).
3. Tag: Rowardennan
Ihre heutige Wanderung führt Sie zuerst auf Wald- und Feldwegen durch den Garadhban Forest und über weite Heideflächen zum Conic Hill. Von hier aus haben Sie bei gutem Wetter eine traumhafte Aussicht über den Loch Lomond und das Hinterland. Nach dem Abstieg folgen Sie kleinen Pfaden entlang des Seeufers nach Rowardennan (GZ: 7 Std.).
4. Tag: Inverarnan
Dem Ufer des Loch Lomond folgend, wandern Sie mal etwas oberhalb des Sees durch den Wald, mal direkt am Seeufer. Vorbei an Badestellen queren Sie Zuflüsse und genießen immer wieder weite Ausblicke über den See. Auf einem schmalen Pfad geht es weiter bis nach Inverarnan (GZ: 7 Std.).
5. Tag: Tyndrum
Durch das Tal des Flusses Falloch mit Ausblick auf die umliegenden Berge und vorbei an malerischen Wasserfällen wandern Sie in den kleinen Ort Crianlarich. Über einen kleinen Pass gelangen Sie in das Glen Fillan, wo Sie an den Überresten der Kapelle des Heiligen Fillan vorbeikommen. Ohne größere Höhenunterschiede wandern Sie weiter bis nach Tyndrum (GZ: 5 1/2 Std.).
6. Tag: Inveroran
Von Tyndrum aus folgen Sie dem West Highland Way in das Auch Gleann. Vorbei an mehreren Viadukten und über einige Bäche hinweg erreichen Sie Bridge of Orchy. Sie folgen einer alten Militärstraße nach Victoria Bridge, wandern durch ein Waldstück und genießen dabei die weite Sicht auf den Loch Tulla, ehe Sie Inveroran erreichen (GZ: 4 1/2 Std.).
7. Tag: Kingshouse / Glencoe
Die heutige Wanderung führt Sie durch eine der einsamsten und wildesten Landschaften der Tour, das ausgedehnte Hochmoorgebiet Rannoch Moor. Bei gutem Wetter haben Sie traumhafte Ausblicke auf die umliegenden Berge. Von Kingshouse Transfer nach Glencoe, wo Sie übernachten (GZ: 4 1/2 Std.).
8. Tag: Kinlochleven
Transfer zurück nach Kingshouse. Ihre Wanderung führt Sie zu Beginn zu einem der schönsten und geschichtsträchtigsten Täler Schottlands, dem Glen Coe. Über Devil´s Staircase, des Teufels Treppe, erreichen Sie einen Pass, der mit 550 m den höchsten Punkt des West Highland Ways markiert. Vorbei an mehreren Bächen und mit Blick auf die Ben-Nevis-Bergkette wandern Sie hinunter in das Tal nach Kinlochleven am östlichen Ende des Loch Leven (GZ: 4 1/2 Std.).
9. Tag: Fort William
An den Bergen der Highlands entlang führt Ihr Weg auf einer alten Militärstraße zum Lochan Lunn Da Bhra. Sie wandern durch Wälder bis zum Glen Nevis. Im Tal, zu Füßen des höchsten Berges von Großbritannien, dem Ben Nevis (1.344 m), geht es schließlich weiter bis nach Fort William (GZ: 7 Std.).
10. Tag: Beannachd leat!
Rückreise ab Fort William.

8-tägige Kurzvariante (Reise-Nr. 7836):
1. Tag: Fàilte!
Anreise nach Milngavie, dem offiziellen Startpunkt des West Highland Way.
2. Tag: Drymen
Sie verlassen Milngavie und folgen dem Weg entlang des Flusses Allander Water. Durch den dichten Mugdock Wood mit großem Eichenbestand und weiter über offenes Farmland geht es an der alten Bahnlinie Blane Valley Railway entlang in Richtung Drymen (GZ: 5 Std.).
3. Tag: Rowardennan
Ihre heutige Wanderung führt Sie zuerst auf Wald- und Feldwegen durch den Garadhban Forest und über weite Heideflächen zum Conic Hill. Von hier aus haben Sie bei gutem Wetter eine traumhafte Aussicht über den Loch Lomond und das Hinterland. Nach dem Abstieg folgen Sie kleinen Pfaden entlang des Seeufers nach Rowardennan (GZ: 7 Std.).
4. Tag: Inverarnan
Dem Ufer des Loch Lomond folgend, wandern Sie mal etwas oberhalb des Sees durch den Wald, mal direkt am Seeufer. Vorbei an Badestellen queren Sie Zuflüsse und genießen immer wieder weite Ausblicke über den See. Auf einem schmalen Pfad geht es weiter bis nach Inverarnan (GZ: 7 Std.).
5. Tag: Kingshouse / Glencoe
Morgens Transfer nach Inveroran. Von dort führt Sie die heutige Wanderung durch eine der einsamsten und wildesten Landschaften der Tour, das ausgedehnte Hochmoorgebiet Rannoch Moor. Bei gutem Wetter haben Sie traumhafte Ausblicke auf die umliegenden Berge. Von Kingshouse Transfer nach Glencoe, wo Sie übernachten (GZ: 4 1/2 Std.).
6. Tag: Kinlochleven
Transfer zurück nach Kingshouse. Ihre Wanderung führt Sie zu Beginn zu einem der schönsten und geschichtsträchtigsten Täler Schottlands, dem Glen Coe. Über Devil´s Staircase, des Teufels Treppe, erreichen Sie den mit 550 m höchsten Punkt des West Highland Way. Vorbei an mehreren Bächen und mit Blick auf die Ben-Nevis-Bergkette wandern Sie hinunter in das Tal nach Kinlochleven am östlichen Ende des Loch Leven (GZ: 4 1/2 Std.).
7. Tag: Fort William
An den Bergen der Highlands entlang führt Ihr Weg auf einer alten Militärstraße zum Lochan Lunn Da Bhra. Sie wandern durch Wälder bis zum Glen Nevis. Im Tal, zu Füßen des höchsten Berges von Großbritannien, dem Ben Nevis (1.344 m), geht es schließlich weiter bis nach Fort William (GZ: 7 Std.).
8. Tag: Beannachd leat!
Rückreise ab Fort William.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Sie wandern vorwiegend auf dem gut markierten West Highland Way, an Tag 4 teils auf einem felsigen Pfad. Tägliche Strecken von 15 – 25 km. Längster Aufstieg 360 m, Abstiege bis 345 m, am 8. Tag 535 m.

Karte der Reise 7835-7836
So Wohnen Sie

Sie übernachten in kleinen, landestypischen Bed & Breakfast-Unterkünften. Zimmer meist mit Privatbad, ansonsten teilen sich 2 oder 3 Zimmer ein Bad oder Dusche/WC.

Eingeschlossene Leistungen

Bei Reise-Nr. 7835 (10-tägig):

  • 9 Übernachtungen in Zimmern meist mit Privatbad inklusive Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers an Tag 7 und 8
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Bei Reise-Nr. 7836 (8-tägig):

  • wie bei 7835, jedoch nur 7 Übernachtungen
  • Taxitransfer von Inverarnan nach Inveroran

Preise

in € pro Person bei mind. 2 Personen

17.03. - 24.09.17 EZ DZ
Reise-Nr. 7835: 1.358 918
Reise-Nr. 7836: 1.210 798

Aufpreis falls nur eine Person reist: 16 EUR bei Reise-Nr. 7835 und 54 EUR bei Reise-Nr. 7836

Termine: tägliche Anreise möglich.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Milngavie. Am Ende der Reise von Fort William per Zug nach Glasgow und von dort per Zug oder Bus nach Milngavie.
2. Fluganreise nach Glasgow oder Edinburgh. Von dort fahren Sie mit dem Bus oder Zug nach Milngavie. Rückreise von Fort William mit dem Bus nach Glasgow (direkt zum Flughafen) oder Edinburgh.
Hinweis: Der Rückflug ab Glasgow sollte nicht vor 16 Uhr, ab Edinburgh nicht vor 17 Uhr erfolgen, sonst ist eine Zusatznacht erforderlich.

Startpunkt: Milngavie

Endpunkt: Fort William

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: