Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Schottland – von Küste zu Küste

Glenfinnan Monument am Loch Shiel - ©VisitBritain/Joe Cornish
  • Großbritannien: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort

  • Durchquerung Schottlands auf dem Great Glen Way von Nordost nach West
  • Besuch bei "Nessie" und einsame Wildnis

Reise-Nr: 7827

Reisedauer: 11 Tage

Gästezahl: ab 2 Personen

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

11 Tage ab € 1.185
Beschreibung

Von der Nordseeküste im Nordosten bis zur Atlantikküste im äußersten Westen Schottlands führt Sie diese Wanderung durch spektakuläre Landschaften – und erfordert doch nur ein mittleres Wanderniveau. Von Inverness, der Hauptstadt der Highlands, kommen Sie durch immer großartigere Landschaften bis zum Ardnamurchan Point. Sie wandern zu Beginn auf dem Great Glen Way und am Kaledonischen Kanal entlang. Wild und ursprünglich – auch einsam! – wird es gegen Ende der Reise auf der Ardnamurchan-Halbinsel. Dort werden Sie viele Seevögel sehen, vielleicht auch Seeotter oder Seehunde in Ufernähe.

Die Höhenunterschiede bei dieser Tour sind nicht sehr schlimm, die Wanderzeiten erfordern jedoch einige Kondition. Anfangs gehen Sie meist auf bequemen und gut markierten Wegen, später auf der Ardnamurchan-Halbinsel auch auf kaum sichtbaren Pfaden mehr oder weniger querfeldein. Natürlich können gelegentlich raue Wetterverhältnisse die Tour anstrengender werden lassen als bei strahlendem Sonnenschein – der hier keineswegs selten ist! In jedem Fall ist diese Durchquerung Schottlands zu Fuß ein großartiges Erlebnis für jeden Wanderer!

TippTipp

Bei Reisestart mittwochs können Sie am 8. Tag mit dem Schiff über den einsamen Loch Shiel nach Acharacle fahren!

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Die Reise bietet ein breites Spektrum von der schottischen Landschaft und deren Einwohner.
Birte M., Stadland

Dies ist eine Wanderung für Menschen, die auf einsamen Wegen laufen wollen. Es gibt weder Cafés, noch Restaurants. Es gibt keine Unterstellmöglichkeiten bei Regen und Wind und keine Bänke zum Sitzen. Was man nicht dabei hat, kann man nicht essen und trinken. Aber die Einsamkeit und Schlichtheit ist wunderbar und das grün der Highlands heilsam!!! Und erholsam. Man kommt zu sich selbst aus einem stressigen Alltag.
Barbara D., Bliestorf

Diese naturnahe Wanderung in dem endlosen grünen Weiten Schottlands sorgt für komplette Entschleunigung & beste Erholung.
Heike K., Salzgitter

Reiseverlauf

1. Tag: Herzlich Willkommen!
Anreise nach Inverness und Besichtigung der Hauptstadt der Highlands.
2. Tag: Drumnadrochit
Die erste Wanderung führt Sie von Inverness an die Ufer des Loch Ness, wo Sie einen Bootsausflug zum Urquhart Castle anschließen können. Alternativ kurze Wanderung zu den Schleusen von Dochgarroch. Per Bus weiter nach Drumnadrochit (GZ: 5 1/2 oder 2 Std.).
3. Tag: Invermoriston
Sie wandern auf dem Great Glen Way an Loch Ness entlang bis Invermoriston. Von der neuen „High Route“ haben Sie wunderbare Ausblicke auf den See und die umliegenden Berge (GZ: 5 1/2 Std.).
4. Tag: Fort Augustus
Aussichtsreich geht es heute auf dem Great Glen Way über bewaldete Hügel nach Fort Augustus am Südende des Loch Ness (GZ: 4 Std.).
5. Tag: South Laggan
Zunächst entlang des Kaledonischen Kanals führt die Wanderung Sie zum Loch Oich und von hier durch Waldgebiet und auf einer alten Eisenbahntrasse bis South Laggan (GZ: 4 Std.).
6. Tag: Gairlochy
Durch eine geschichtsträchtige Landschaft erreichen Sie Gairlochy/Spean Bridge. Besuchen Sie das Clan Cameron Museum in Achnacarry, wo Sie viel über die Geschichte der schottischen Clans erfahren können (GZ: 5 Std.).
7. Tag: Glenfinnan
Ein Transfer bringt Sie nach Strathan am westlichen Ende von Loch Arkaig. Von hier wandern Sie durchs wilde Cuìrnean Tal bis zum historisch bedeutsamen Glenfinnan am Ende von Loch Shiel. Alternativ letzte Etappe auf dem Great Glen Way nach Fort William und per Zug nach Glenfinnan (GZ: 5 1/2 oder 4 Std.).
8. Tag: Acharacle
Falls heute Mittwoch ist, fahren Sie per Schiff über den Loch Shiel bis Acharacle am Beginn der Ardnamurchan-Halbinsel, sonst per Bus, sonntags per Taxi. Von Acharacle aus Wanderung zur malerisch in einem See gelegenen Burgruine von Tioram Castle (GZ: 4 1/2 Std.).
9. Tag: Kilchoan
Heute erreichen Sie den Atlantik. Eine großartige Wanderung führt durch die raue Wildnis der Ardnamurchan-Halbinsel. Sie folgen dabei dem Verlauf der Nordküste. Am Ende erhalten Sie einen Transfer nach Kilchoan. Hier bleiben Sie 2 Nächte (GZ: 5 1/2 Std.).
10. Tag: Ardnamurchan Point
Morgens kurzer Transfer zurück zu Ihrem gestrigen Abholpunkt. Weiter geht es durch wilde Landschaft. Vorbei an den weiten Sandstränden von Sanna gelangen Sie zum westlichsten Punkt des schottischen Festlandes mit dem Leuchtturm Ardnamurchan Point (GZ: 5 Std.).
11. Tag: Gute Heimfahrt
Rückreise ab Kilchoan.

Verlängerung: Insel Mull
Verlängern Sie Ihre Reise auf der Insel Mull! An Tag 11 fahren Sie per Fähre nach Tobermory (2 Nächte), einem charmanten Fischerort, und wandern zum Aros Park (GZ: 2 – 3 1/2 Std.). An Tag 12 Wanderung zur Burgruine Dùn Ara mit Blick auf die Ardnamurchan-Halbinsel (GZ: 2 1/2 Std.). An Tag 13 per Bus nach Craignure, per Fähre nach Oban und Rückreise.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Einfache bis mittelschwere Wanderungen mit zwei etwas anstrengenderen Etappen. Tägliche Entfernungen von 12 – 22 km. Auf- und Abstiege bis 530 m, einmal 650 m (kumuliert). Wandererfahrung und die Fähigkeit, sich im Gelände zu orientieren, sollten vorhanden sein.

Karte der Reise 7827
So Wohnen Sie

Sie übernachten in familiär geführten Bed & Breakfast-Unterkünften in Zimmern mit Privatbad, manchmal auch in einem kleinen landestypischen Hotel.
Achtung: Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar!

Eingeschlossene Leistungen

  • 10 Übernachtungen in Zimmern mit Privatbad inklusive Frühstück
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • Taxitransfers an Tag 7, 9 und 10
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Route

Verlängerung: Insel Mull

  • 2 Übernachtungen in Zimmern mit Privatbad inklusive Frühstück in einer "Bed & Breakfast"-Unterkunft
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Fahrten mit Bus oder Schiff (ca. 58 GBP)
  • evtl. Taxi falls Tag 8 ein Sonntag ist (ca. 100 GBP)

Verlängerung: Insel Mull

  • Fahrten mit Fähre und Bus (ca. 26 GBP)
  • Taxi für Wanderung an Tag 12 (ca. 40 GBP)

Preise

in € pro Person bei mind. 2 Personen

  EZ DZ
21.04. - 10.09.17 1.310 1.185
Verlängerung: Insel Mull    
21.04. - 10.09.17 190 142

Termine: tägliche Anreise möglich. Falls Sie die Verlängerung auf Mull gebucht haben achten Sie bitte darauf, dass im September Tag 11 aufgrund der Fährpläne kein Sonntag sein darf.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Inverness. Sie parken dort und kehren per Bus dorthin zurück.
2. Fluganreise nach Glasgow oder Edinburgh. Von dort per Bus oder Zug nach Inverness. Rückreise von Kilchoan per Bus. Wählen Sie für die Hinreise möglichst einen Vormittagsflug, der Rückflug ab Glasgow sollte nicht vor 16 Uhr sein, ab Edinburgh nicht vor 18 Uhr, sonst ist eine Zusatznacht erforderlich.
Hinweise zu öffentlichen Verkehrsmitteln:
Busse und Züge fahren an Samstagen und Sonntagen nur eingeschränkt, der Bus von Kilchoan (Tag 11) fährt sonntags gar nicht. Bei Unterkunftswechsel mit öffentl. Verkehrsmitteln nehmen Sie Ihr Gepäck selbst mit, wandern aber immer nur mit Ihrem Tagesrucksack.

Startpunkt: Inverness

Endpunkt: Kilchoan

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: