Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Normandie – entlang der Alabasterküste

La Manneporte bei Etretat, Normandie - © Bertl123 / shutterstock.com
  • Frankreich: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort

  • Eindrucksvolle Kreideküste bei Étretat
  • Seebäder, malerische Dörfer und idyllisches Hinterland

Reise-Nr: 7743

Reisedauer: 7 Tage

Gästezahl: ab 2 Personen

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

7 Tage ab € 768
Beschreibung

Steil aufragende weiße Klippen, die wie abgeschnitten in den Ärmelkanal fallen, dazwischen Buchten mit Kieselstränden und bunten Fischerbooten – erleben Sie die eindrucksvolle Kulisse der Alabasterküste, die bereits Schriftsteller und Maler wie Monet in ihren Bann zog. Das wohl berühmteste Motiv sind die Felsentore und -nadeln des Seebads Étretat. Unterbrochen wird die Kreideküste der Normandie von den sogenannten "valleuses", tief eingeschnittenen, kleinen Tälern. In diesen liegen an der Küste oft Badeorte oder Hafenstädte wie Fécamp. Prächtige Villen aus dem 19. Jh. wechseln sich hier ab mit schmalen Fischerhäusern.

Erwandern auch Sie auf dem Fernwanderweg GR 21 diese beeindruckende Küstenlandschaft mit ebenfalls reizvollem, idyllischen Hinterland. Auf der sich der Küste anschließenden Hochebene wechseln sich von Hecken umrahmte Wiesen mit lichten Buchenwäldern ab. Die weiten landwirtschaftlichen Flächen mit Raps-, Getreide- und Flachsfeldern werden von kleinen Dörfern und Weilern unterbrochen. Typisch sind das normannische Fachwerk, aber auch die schiefergedeckten Granit- oder Kalksteinhäuser. Alte Bauernhöfe, Landsitze, romanische Kirchen und Taubenhäuser runden das Bild ab.

Gäste-StimmenExperten-Tipp

Für mich war diese Wanderreise eine außergewöhnlich schöne Landschaftskombination. Hier die Pays de Caux – ein offenes ausgedehntes Plateau mit Getreidefeldern, satten Viehwiesen und blühenden Flachsfeldern so weit das Auge reichte und dann die beeindruckenden steil ins Meer fallenden Kreidefelsen der Alabasterküste. Das „i-Tüpfelchen: die normannische Küche mit frischem Fisch, Muscheln und Schalentieren.
Heike Empting, Wikinger-Team

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Eine Reise für Genießer und solche, die die Natur, Fauna, Flora und das Meer mit dem Wechsel von Ebbe und Flut lieben.
Fridolin D., Dietikon

Abwechslungs- und erlebnisreiche Wanderung mit zauberhaften Landschaftsbildern und eindrücklichen Klippenformationen. Unbedingt machen: Bootsausflug Fecamp – Etetat und zurück!
Heidi Z., Schaffhausen

Eine interessante Strecke, sowohl hinsichtlich der Landschaft, als auch kulinarisch. Besonders die abendlichen Menüvorschläge, die jeden Tag anders waren, haben mir gefallen. Die Steilküste ist sehr sehenswert!
Wolfgang K., Ilsede

Die Alabasterküste ist eine unbedingt zu empfehlende Wanderregion und bietet wunderbare Wege entlang von Flachs- und Kornfeldern, herrliche Blicke auf die Kreidefelsen und charmante Begegnungen mit Land und Leuten. Für alle, die Entspannung, Ruhe und Erholung suchen (auch im Hochsommer!) ein Nonplusultra.
Andrea K., Berlin

Nach angenehmen Wanderungen in den atmosphärischen Hafenorten anzukommen, war ein Genuss!
Klaus K., Dersau

Reiseverlauf

1. Tag: Bienvenue
Anreise in das Seebad St.-Valery-en-Caux. Bis 100 m hoch erstreckt sich die weiße "Klippenwand" hier über den Kieselstrand.
2. Tag: Veulettes-sur-Mer
Ihre Wanderung führt Sie zunächst zu dem steilen Felsvorsprung Falaise d‘Aval, von dem Sie die erste Aussicht auf die Küste genießen können. Danach geht es ins Hinterland. Sie kommen vorbei an hübschen Gehöften, einer Wallfahrtskirche und durch kleine Dörfer und erreichen schließlich Ihr Ziel Veulettes-sur-Mer. Das kleine Seebad liegt in einem Tal an der Mündung des malerischen Flusses Durdent (GZ: 6 Std.).
3. Tag: Sassetot
Heute wandern Sie auf den Spuren der österreichischen Kaiserin Sissi! Nach der "Landpartie" über die weite Hochebene und vorbei an hübschen, reetgedeckten Bauernhäusern erreichen Sie den Strand von Les Petites Dalles. Am Kieselstrand, eingerahmt von majestätischen weißen Klippen, verbrachte Kaiserin Elisabeth 1875 ihren Sommerurlaub. Durch ein bewaldetes Tal geht es dann hinauf zum kleinen Dorf Sassetot-le-Mauconduit. Hier übernachten Sie im Barockschloss Château de Sissi, wie einst die berühmte Namensgeberin (GZ: 4 Std.).
4. Tag: Fécamp
Zunächst durch ein kleines Tal, dann über ein Hochplateau wandern Sie zum Dorf St.-Pierre-en-Port. Ab hier führt der GR 21 mit schönen Blicken auf das Meer durch eine typische normannische Wiesenlandschaft. Später steigen Sie hinab in eine idyllische Bucht, bevor es durch ein einsames Tal wieder hinauf zur Hochebene geht. Kurz vor Erreichen Ihres Ziels, der Hafenstadt Fécamp, können Sie von der Kapelle Notre-Dame du Salut am Kap Fagnet eines der schönsten Panoramen an der Alabasterküste genießen (GZ: 4 1/2 Std.).
5. Tag: Yport
Besichtigen Sie in Fécamp noch die mächtige Abteikirche Sainte Trinité und das Palais Bénédictine. Danach haben Sie die Auswahl zwischen einer kurzen und einer etwas längeren Wanderung. Beide Varianten führen zunächst in das Badeörtchen Grainval. Von hier können Sie direkt entlang der Küste in den Küstenort Yport wandern. Alternativ geht es noch weiter durchs Hinterland und Sie erreichen Yport durch ein bewaldetes "valleuse" (GZ: 2 oder 3 1/2 Std.).
6. Tag: Étretat
Heute erwartet Sie die spektakulärste Wanderung Ihrer Reise. Zu Beginn prägen Wald, Wiesen und Weiden das Landschaftsbild. Kleine Dörfer mit romanischen Kirchen liegen am Weg. Dann erstaunlich schnell der Wechsel: Auf einem alten Zöllnerpfad wandern Sie entlang der Steilabbrüche der Klippen und genießen grandiose Aussichten auf Küste und Meer. An Ihrem Ziel, Étretat, erwartet Sie die Felskulisse der Falaise d‘Amont, Falaise d‘Aval und La Manneporte (GZ: 3 oder 6 Std.).
7. Tag: Au revoir
Rückreise ab Étretat.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Die Wanderungen verlaufen meist auf dem gut markierten GR 21. Die Entfernungen betragen 12 – 18 km täglich, an Tag 5 kann auf 7 km verkürzt werden. Die Höhenunterschiede sind nicht wesentlich, kumulieren sich über den Tag jedoch durch stetes Auf und Ab, längster Aufstieg 102 m, längster Abstieg 92 m. Die Wanderung an Tag 6 erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Karte der Reise 7743
So Wohnen Sie

Wir buchen für Sie freundliche Zwei-Sterne-Hotels. Meist liegen die Unterkünfte in Strand- oder Hafennähe. In Sassetot übernachten Sie im charmanten Hotel Château de Sissi. Das Schloss aus dem 18. Jh. liegt mitten in einem 11 ha großen Park.

Eingeschlossene Leistungen

  • 6 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC
  • 5-mal Halbpension, in Étretat mit Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Kurtaxe

Preise

in € pro Person bei mind. 2 Personen

EZDZ
24.03. - 22.10.171.038768

Termine: tägliche Anreise möglich.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach St.-Valery-en-Caux. Kostenlose, unbewachte Parkmöglichkeit am Hotel. Am Ende der Reise von Étretat per Bus über Fécamp zurück.
Hinweis: Bis Anfang Juli und ab Anfang September ist die Rückreise sonntags nur per Taxi (zahlbar vor Ort) möglich.
2. Bahnanreise nach Yvetot, per Bus weiter nach St.-Valery-en-Caux. Am Ende der Reise per Bus nach Le Havre, von dort Rückreise.
Hinweis:
Sonntags sind die Busverbindungen eingeschränkt.
 

Startpunkt: St.-Valery-en-Caux

Endpunkt: Étretat

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: