Kataloge blättern und bestellen

Südbretagne: Reise ins Armor und Argoat

Am Strand von Kersidan - © Yannick Le Gal / BRTC
  • Frankreich/Bretagne: Wanderreise (individuell)

  • Unterwegs auf den Spuren von Kommissar Dupin
  • Felsküste, Sandbuchten, Seen und bewaldete Flussufer
Schwierigkeitsgrad

Reise-Nr: 7729

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: ab 1 Person

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

8 Tage ab € 938
2019:
Beschreibung

Der kauzige Kommissar Georges Dupin, von Paris zwangsversetzt, lebt nun in dem Fischerort Concarneau, wo auch unsere Südbretagne-Reise beginnt. Während Ihrer Wandertour erleben Sie dann das Wechselspiel zwischen Flusstälern und Felsküste, Meer und Land – oder „armor et argoat“, wie die Bretonen sagen. Sie kommen nach Pont-Aven und Port de Bélon, wo Monsieur le Commissaire bereits ermittelte und wandern sogar einmal direkt am Tatort vorbei! Wie Kommissar Dupin kann man die Bretagne nur liebgewinnen – dieser Landstrich am Ende der Welt ist ein echter Sehnsuchtsort, ein Landsporn, der in den Atlantik ragt und der von den Römern "finis terrae", Ende der Welt, genannt wurde.

Noch heute heißt das Département, durch das diese Wanderreise führt, Finistère. In den Dörfern findet man noch die typisch bretonischen Bauernhäuser aus Granitsteinen mit strohgedeckten Dächern. Die bunten Fenster- und Türrahmen greifen die Farbenpracht des Blütenreichtums auf, der die Orte der südlichen Bretagne schmückt. Hortensien tauchen ganze Landstriche in ein Meer aus Himmelblau, Rosa und Violett. Das milde Golfstromklima lässt selbst Feigenbäume und Palmen gedeihen. Kleine Häfen, Sandstrände und dann wieder wilde Felsküsten, verästelte Flussmündungen, die den Gezeiten unterworfen sind, daneben Wiesen, Wälder voller Moose und Farne, uralte dicke Eichen und wunderbare alte Wege mit baumbewachsenen Feldsteinmauern – mehr Abwechslung kann man kaum erwarten. Kein Wunder, dass diese Landschaft zur Inspiration für viele Maler wurde. Der bekannteste von ihnen ist zweifellos Paul Gauguin, der in Pont-Aven und Le Pouldu zahlreiche seiner Werke mit bretonischen Motiven schuf.

TippTipp

Auch Kommissar Dupins vierter Fall „Bretonischer Stolz“ spielt an Orten unserer Wanderreise und es macht Spaß das Buch vor, während oder nach dieser Reise zu lesen. Diesmal wird die Leiche eines Mannes am malerischen Fluss Belon gefunden, doch niemand kennt seine Identität. Steckt die Sandraub-Mafia dahinter oder geht es um kriminelle Machenschaften bei der Austern-Zucht?

Reiseimpressionen

Reiseverlauf
Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum aus:

1. Tag, 05.04.19: Anreise
Anreise nach Concarneau. Gönnen Sie sich einen "petit café" im L`Amiral, aber versäumen Sie nicht, sich die denkmalgeschützte befestigte Inselstadt „Ville Close“ anzusehen!

2. Tag, 06.04.19: Tiefblaues Meer und Seen
Nach einem kurzen Transfer starten Sie Ihre erste Wanderung am Strand nahe der steinernen Pointe de la Jument. Der Küstenweg führt durch ein Naturschutzgebiet und die abwechslungsreiche Landschaft begeistert. Tiefblaues Meer und lange Sandstrände, schilfige Seen und felsige Küsten wechseln sich ab. Nach der Plage de Tahiti werden die Klippen höher und Sie erreichen die Bucht von Rospico. Wenig später biegen Sie ab zu Ihrer Unterkunft in Nevez (GZ: 4 1/2 Std.).

3. Tag, 07.04.19: Aven-Mündung flussaufwärts
Kurz geht es entlang der Felsküste, vorbei am imposanten Felsen „Doigt de Dieu“, dem Finger Gottes, zum Hafen von Port Manec’h. Dann laufen Sie am Fluss Aven entlang landeinwärts, durch wunderschöne, alte Mischwälder, vorbei an einer alten Gezeitenmühle (17. Jh.) bis nach Pont-Aven, die "Stadt der Maler und Mühlen“ (GZ: 4 Std.).

4. Tag, 08.04.19: Port de Bélon & die Austern
Transfer nach Riec. Sie umrunden den Mündungsbereich des Flusses Bélon mit seinen berühmten Austernbänken. Eine Wallfahrtskirche und ein Megalithgrab liegen am Weg. Sie erreichen Port de Bélon und wenig später Ihre Unterkunft in Kerfany-les-Pins (GZ: 4 1/2 Std.).

5. Tag, 09.04.19: Ein Tag an der Küste
Nach dem Transfer zur Pont de Brigneau erwartet Sie eine Wanderung entlang der wilden Felsküste des Atlantiks mit schönen Sandstränden. Sie erreichen den kleinen Hafen Doëlan mit seinen zwei Leuchttürmen und wandern weiter an der Steilküste bis nach Kerrou. Hier bleiben Sie 2 Nächte (GZ: 5 1/2 Std.).

6. Tag, 10.04.19: Baden im Meer
Entweder Sie genießen den "wanderfreien" Tag und faulenzen am Sandstrand von Kerrou oder Sie wandern an der Küste entlang zu den Sandbuchten von Le Pouldu. Durchs Hinterland geht es dann zurück – auf den Spuren der Maler und vorbei an einer alten Windmühle und an kleinen Kapellen (GZ: 4 Std.).

7. Tag, 11.04.19: Landeinwärts nach Quimperlé
Per Transfer geht es zur Pont St. Maurice. Ihre Wanderung führt Sie vorbei an der Ruine der Zisterzienserabtei St. Maurice, die auch besichtigt werden kann. Der Weg führt teils durch Wald mit uralten Bäumen, teils am Flussufer der Laita entlang. Schließlich erreichen Sie das Städtchen Quimperlé (GZ: 4 1/2 Std.).

8. Tag, 12.04.19: Rückreise
Rückreise ab Quimperlé.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Die Wanderungen verlaufen vorwiegend auf dem gut markierten GR. Die täglichen Entfernungen betragen 13 – 20 km. Die Höhenunterschiede sind nicht wesentlich, kumulieren sich über den Tag jedoch durch stetes Auf und Ab. Die Aufstiege liegen bei max. 295 m, die Abstiege bei max. 290 m (kumuliert).

Karte der Reise 7729
So Wohnen Sie

Sie übernachten in landestypischen Hotels, 2-mal der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie, 3-mal der örtlichen Zwei-Sterne-Kategorie, 1-mal in einem Drei-Sterne-Hotel eines Ferienparks und 1-mal in einem guten Chambre d’hôtes (private Gästezimmer). Die Restaurants bieten eine gute regionale Küche mit frischem Fisch und Meeresfrüchten.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inkl. 4-mal Halbpension (Tag 2, 4, 5 und 6), 3-mal mit Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers an Tag 2, 4, 5 und 7
  • Touristentaxe
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Preise

in € pro Person bei mind. 2 Personen

EZDZ
05.04. - 13.10.191.145938

Aufpreis falls nur eine Person reist: 89 EUR

Termine: tägliche Anreise möglich.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Alleinreisende Reisen für Alleinreisende

Bei dieser Reise können Sie auf Wunsch auch alleine wandern.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Quimperlé, kostenloser öffentlicher Parkplatz für die Dauer der Reise. Von Quimperlé entweder per Bus nach Concarneau oder per Zug nach Rosporden und weiter per Bus oder Taxi nach Concarneau. Rückreise direkt ab Quimperlé. Alternativ Pkw-Anreise nach Concarneau, kostenloser öffentlicher Parkplatz für die Dauer der Reise. Am Ende der Reise von Quimperlé nach Concarneau wie oben beschrieben.
2. Bahnanreise nach Rosporden, per Bus oder Taxi nach Concarneau. Rückreise direkt ab Quimperlé.
Bitte beachten Sie jeweils, dass die Busverbindungen sonntags eingeschränkt sind.

Startpunkt: Concarneau

Endpunkt: Quimperlé

Weitere Informationen finden Sie hier

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folgen Sie uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com
Weiterempfehlen: