Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Le Grand Bleu: Gärten und Kunst an der Côte d´Azur

Villa Rothschild, Saint Jean Cap Ferrat - © elophotos / Fotolia.com
  • Frankreich: Geführte Studienreise mit Wandern

  • Zentral gelegenes Hotel und doch nur 400 m zum Strand
  • Gärten in Nizza, Antibes, Grasse und Menton
  • Künstlerstadt Vence mit Besuch der Fondation Maeght
Kulturanteil

Reise-Nr: 6760

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: min. 12, max. 20

Schwierigkeitsgrad: 1 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8 Tage ab € 1.455
Beschreibung

Le Grand Bleu … das intensive Blau des Mittelmeers, das der Küste ihren Namen gab. Licht und Farben der Côte d’Azur lockten viele berühmte Künstler an wie Matisse, Chagall, Renoir, Cocteau und Picasso. Inspiriert von den Farben ließen sie sich an der „Blauen Küste“ nieder. Noch immer ist die Kunst hier zu Hause und an keinem anderen Ort der Welt gibt es so viele bedeutende Sammlungen moderner Kunst auf so engem Raum. Dort, wo die Kunst lebt, finden wir ebenfalls die besonders schönen, faszinierenden Gärten. Genießen wir von Nizza aus die Farben, die Kunst, die Düfte und die Elemente der Natur, ganz nach dem Savoir-vivre Südfrankreichs, der besonderen Côte d’Azur!

Gäste-StimmenExperten-Tipp

Als provenzalisch-italienischer Schmelztiegel hat Nizza im Laufe seiner Geschichte eine köstliche lokale Küche hervorgebracht, deren traditionelle Rezepte heute unter dem Gütesiegel "Cuisine Nissarde" bewahrt werden. Die typischen Gerichte Nizzas entstanden fern der Residenzen wohlhabender Neubürger in den Gassen der Altstadt, wo Fischer und Arbeiter lebten. Grundlage sind Olivenöl, Kräuter, frische Teigwaren und Gnocchi, Gemüse und Fisch. Probieren Sie Socca, den knusprigen Fladen aus Kichererbsenmehl, den Zwiebelkuchen Pissaladière, Tourte de blettes – Teigtaschen mit Mangold, Rosinen und Pinienkernen gefüllt, die kleinen Sardellen Poutines in allen Variationen – nicht zu vergessen den berühmten Salade niçoise.
Carmen Rameil, Reiseleiterin

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Reiseverlauf

1. Tag: Bonjour, Côte d´Azur
Fluganreise nach Nizza und Transfer zum Hotel. Wenn noch Zeit ist, machen wir nach dem Check-in einen kleinen Stadtrundgang, auf dem wir auch die anderen Gruppenteilnehmer kennenlernen.

2. Tag: Nizza und seine Kunst
Zwischen der blau leuchtenden Engelsbucht und den grünen Hügel der Seealpen: Keine Frage – alleine die Lage Nizzas erhebt die Stadt zu den attraktivsten Orten der Côte d’Azur. Und wenn wir durch die quirligen Gassen und über die Promenaden und Plätze schlendern, spüren wir gleich das Besondere: ein unverwechselbares, mediterran-mondänes Ambiente. Wir schauen uns die schönsten Winkel der Stadt an, um dann die beiden interessantesten Museen zu sehen, das Matisse- und das Chagall-Museum. Am Nachmittag lernen wir Nizza aus einem anderen, etwas intimeren Blickwinkel kennen: Wir besuchen das kleine Atelier eines einheimischen Künstlers, mit dem wir über die Kunst und das Leben in der Stadt plaudern können.

3. Tag: Das Gold der Düfte
Jasmin oder Orangenblüte, welcher Duft ist betörender? Die Antwort finden wir in Grasse, denn der Ort gilt als das Paradies der Düfte. Wir besuchen eine der traditionsreichen Parfüm-Manufakturen und lernen die Welt der Düfte kennen. Zuvor erleben wir die Welt der Gartenkunst an der Villa Fort France, deren Gärten 1930 angelegt wurden und heute von der Malerin und Gartengestalterin Valérie de Courcel in Privatbesitz geführt werden – ein wahrer Augenschmaus. Den Gaumen können wir dagegen mit einem Stück Fougasse verwöhnen, einem Stück Hefekuchen mit Orangengeschmack – so backt man in Grasse, köstlich!

4. Tag: Vence und seine Geheimnisse
Mit seiner mittelalterlichen Altstadt und der romanischen Kathedrale ist Vence ein Muss für jeden Architektur-Kenner. Doch auch Malerei-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Denn Henri Matisse entwarf nicht nur die Architektur, sondern auch die Wand- und Glasmalereien für die Rosenkranzkapelle. Dann schultern wir schon unsere Rucksäcke und wandern durch die herrliche Hügellandschaft der provenzalischen Voralpen nach Saint-Paul-de-Vence (GZ: 1 1/2 Std., +/- 100 m). Dort besuchen wir die Fondation Maeght (Kunststiftung), Skulpturengarten und Ausstellungsveranstalter für moderne und zeitgenössische Kunst.

5. Tag: Kunst in Antibes
Nach einer kurzen Zugfahrt spazieren wir durch Antibes, in dessen Hafen die schönsten Yachten der Welt vor Anker gehen. Doch auch der Kunstliebhaber wird für sich hier jede Menge entdecken. Unter anderem das Château Grimaldi, das Picassos Werke beherbergt und herrlich am Meer gelegen ist. Oder die Villa Thuret am Cap d‘Antibes, deren einzigartigen Garten wir uns ansehen.

6. Tag: Villa Rothschild
Wir besichtigen das Traumanwesen und die Gärten der Villa Ephrussi de Rothschild auf der Halbinsel Saint-Jean-Cap-Ferrat. Auch „Villa Ile-de-France“ genannt, ist sie einer der schönsten Palais der Neurenaissance an der Côte d´Azur mit ihrer traumhaften Lage und ihren wunderschönen Gärten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, zum Beispiel für eine kurze Wanderung an der Küste.

7. Tag: Blühendes Menton
Wir verbringen den Tag in Menton, kurz vor der italienischen Grenze gelegen. Der dortige botanische Garten Val Rahmeh wurde von passionierten englischen Botanikern angelegt und begeistert uns mit mehr als 700 verschiedenen tropischen und subtropischen Pflanzen. Ein paar Straßen weiter tauchen wir in ein anderes Universum ein, und zwar in das des Schriftstellers und Malers Jean Cocteau, der Menton liebte und hier eine Zeit lang lebte. Wir besuchen das Cocteau-Museum und den von ihm gestalteten, wunderbaren Hochzeitssaal im Rathaus, wo sich nicht nur Franzosen, sondern regelmäßig auch Japaner trauen lassen. Für die Transfers nutzen wir die gute Zugverbindung zwischen Nizza und Menton.

8. Tag: Au revoir, le Grand Bleu!
Die Zeit zwischen Küste, Kunst und Blumen ist viel zu schnell vergangen. Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 6760
So Wohnen wir

Hotel: Das Stadthotel de Suède befindet sich im Herzen von Nizza, hat drei Sterne und verfügt über 64 moderne Zimmer.
Zimmer: Alle Zimmer sind renoviert und ausgestattet mit Klimaanlage, Föhn, Safe, Telefon, WLAN und TV.
Verpflegung: Das Frühstück nehmen wir im hellen und modernen Frühstücksraum ein. Zum Abendessen gehen wir in verschiedene nahe gelegene Restaurants und genießen die Vielfalt.
Lage: Das Hotel liegt geradezu ideal: Nur wenige Gehminuten vom Strand und der berühmten Strandpromenade "Promenade des Anglais" entfernt und nur wenige Schritte von der Altstadt und der Fußgängerzone. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Geschäfte befinden sich in unmittelbarer Nähe. Wer sich nach dem Tagesprogramm noch ein bisschen erfrischen möchte, betrachtet die Kulisse von Nizza bei einem Bad im Meer.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Nizza und zurück
  • Transfers in Frankreich, teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren in die Gärten und Museen (ca. 110 EUR)
  • Besuch einer Parfüm-Manufaktur
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
15.04.1722.04.17€ 1.455Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Chiara Zanetti
06.05.1713.05.17€ 1.455Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
30.09.1707.10.17€ 1.455Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
21.10.1728.10.17€ 1.455Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 250
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
München€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in München

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: