Verschwundene Dörfer im Nationalpark Mercantour

Verschwundene Dörfer im Nationalpark Mercantour

Frankreich: Geführte Insider-Trekkingreise

Naturnah wandern – zwischen Seealpen und Haute-Provence

Côte d’Azur und faszinierendes Nizza

Unterkunftsart:Hütte/Hotel
Max. Höhe:2.639 m

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Presse-Echo
Schwäbische Zeitung
16.11.2012

Reisebericht

Gerade noch gelassen am Meer im kleinen Juwel Nizza mit seinen einladenden Altstadtgassen, geht es mit der Pinienbahn in das Hinterland in die Berge. Die Seealpen und der Nationalpark Mercantour: ein wahres Paradies für Naturliebhaber und vor allem für Wanderer. Von einer mediterran geprägten Natur geht es über Gebiete, die das Sedimentgestein geformt hat. Alpenwiesen, Mondlandschaften und Seengebiete wechseln sich mit Gletschertälern ab. Wir wandern auf den Spuren der Vergangenheit, der Landwirtschaft und des harten Lebens in den Bergen. Die beeindruckende Landschaft, die historischen Unterkünfte, das französisch Kulinarische und die Tage an der Côte d´Azur machen diese Reise zu einer Sensation.

INSIDER DAVID SCHULTE:
Nach langen Jahren im Innendienst bei Wikinger hat er seine neue Heimat in Südfrankreich gefunden. Er liebt hier die Natur, die Küche und das Savoir-vivre. Genießen und erleben Sie mit ihm die wunderbaren Seealpen.

Gäste-Stimmen:

von Wolfgang A. aus Itzehoe:
Tolle Landschaft und sehr gute Reiseleitung.

von Hermann K. aus Mainz:
Wer neben der Freude am Wandern in der Berglandschaft, neben den wunderbaren Ausblicken, dem Naturerlebnis und der Geselligkeit der Wandergruppe Wert darauf legt, den kulturellen Hintergrund der durchwanderten Landschaft kennenzulernen und eine Idee der besonderen Lebensumstände der Menschen dieser französischen Region zu bekommen, dem sei diese Wanderung ans Herz gelegt. Dabei kommt es nicht darauf an, ob man zum ersten Mal nach Frankreich kommt oder bereits ein Kenner ist: Der Reiseleitung durch David Schulte gelingt es, ein tieferes Verständnis für die besonderen Gegebenheiten dieses Landstrichs zu vermitteln. Ich wäre gerne ein weiteres Mal dabei, denn es gibt sicher noch Vieles zu erfahren.

Die ersten beiden und die letzte Übernachtung erfolgen in einem Drei-Sterne-Hotel direkt in der Innenstadt von Nizza, sodass wir die mondäne Stadt an der Côte d'Azur gut zu Fuß erkunden können. Während des Trekkings übernachten wir 5-mal in verschiedenen Berghütten, welche die französische Forstbehörde (ONF) für uns öffnet. Die Steinhäuser wurden im alten, traditionellen Stil der Region renoviert und bieten mit gemütlichen 3- und 4-Bettzimmern und gemeinsamen sanitären Einrichtungen eine ansprechende Unterkunft nur für uns allein. Ein Haus befindet sich im pittoresken Ort Peyresq, die anderen haben eine isolierte Lage inmitten einer imposanten und großartigen Natur zwischen 1.700 und 2.000 m Höhe. Die Vielfalt und Schönheit der Landschaft, die Bergatmosphäre und die Ruhe lässt Sie alles andere vergessen. Das Essen besteht aus regionalen Erzeugnissen und wird in nahe liegenden Gastbauernhäusern für uns zubereitet und zu den Forsthäusern gebracht. Eine Übernachtung verbringen wir in einer hübschen Berghütte am Colle Saint Michel in Mehrbettzimmern.

OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Nizza2Villa RivoliLink324im Zimmerdirekt an der Altstadt, 5 Gehminuten zum StrandSAT-TV, Minibar, Klimaanlage, landestypischer Stil!
Haut-Verdon1Landhäuser Peyresq 8Gemeinschaftsbad / -WCkleines Dorf mit Steinhäusern, ca. 6 km von ThorameFerienwohnungen mit Doppel- und Mehrbettzimmern, Terrassen mit Fernsicht, Aufenthalts- und Speiseraum
Haut-Verdon1Forsthaus Congerman 5Gemeinschaftsbad / -WCeinsam liegendes Forsthaus mitten in der Natur, ca. 10 km von Thoramegemütliche Wanderhütte mit Mehrbettzimmern, Aufenthalts- und Speiseraum
Haut-Verdon1Forsthaus La Fruchière 3Gemeinschaftsbad / -WCam Ende eines Tals, einsame Lage, Natur pur, ca. 18 km von Thoramegemütliche Wanderhütte mit Mehrbettzimmern, Aufenthalts- und Speiseraum
Mercantour1Forsthaus Couesto 4Gemeinschaftsbad / -WCoffene, einsame Lage mit Fernblick, auf 2050m. Ca. 25km von Thorame gemütliche Wanderhütte mit Mehrbettzimmern, Aufenthalts- und Speiseraum
Mercantour1Forsthaus Les Garrets 4Gemeinschaftsbad / -WCam Waldrand und einsame Lage, Fernblick auf Gebirge, ca. 25 km von Thorame/ 8 km von Allos gemütliche Wanderhütte mit Mehrbettzimmern, Aufenthalts- und Speiseraum
Haut-Verdon1Gite de la Colle Saint-MichelLinkGemeinschaftsbad / -WCkleiner Weiler am Colle Saint-Michel auf 1430 m Höhe gelegen, gehört zur Gemeinde Haut-Thoramegemütliche und gepflegte Wanderhütte mit Mehrbettzimmern, Aufenthalts- und Speiseraum
Nizza1Villa RivoliLink324im Zimmerdirekt an der Altstadt, 5 Gehminuten zum StrandSAT-TV, Minibar, Klimaanlage, landestypischer Stil!

Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Air France oder KLM Royal Dutch Airlines in der Economyclass nach Nizza und zurück
  • Transfers in Frankreich
  • Bahnfahrt Nizza - Thorame und zurück
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 5 Übernachtungen in 3- und 4-Bettzimmern, 1 Übernachtung in Mehrbettzimmern, jeweils mit guten, gemeinsamen sanitären Einrichtungen
  • Halbpension an den Tagen 1, 2 und 9, Vollpension während des Trekkings an den Tagen 3 - 8
  • Programm wie beschrieben
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung durch David Schulte
  • Gepäcktransport: während des Trekkings von Unterkunft zu Unterkunft (nur 1 Gepäckstück pro Teilnehmer)

Zimmerzuschläge:

EZ-Zuschlag: 130 €
für 3 Übernachtungen in Nizza

Trek-Check   > Trek-Check
   

3. Tag : Und los geht es ...
Thorame – Peyresq
Peyresq (1.525 m)
(GZ: 3 Std., +/- 500 m)


4. Tag: Das Land der Schäfer
Peyresq – Congerman
Peyresq (1.525 m)
Congermann (1.700 m)
(GZ: 6 Std., +/- 550 m)


5. Tag: Lac de Lignin
Congermann – La Fruchière
Congerman (1.700 m)
La Fruchière (1.700 m)
(GZ: 6 Std., +/- 630 m)


6. Tag: Wälder des Haut-Verdon
La Fruchière – Couesto
La Fruchière (1.700 m)
Couesto (2.050 m)
(GZ: 6 Std., +/- 800 m)


7. Tag: Panoramablick pur
Couesto – Les Garrets
Couesto (2.050 m)
Les Garrets (2.050 m)
(GZ: 6 Std., +/- 500 m)


8. Tag: Zurück zur Zivilisation
Les Garrets – Lac d‘Allos
Les Garrets (2.050 m)
Lac d’Allos (2.200 m);
GZ: 4,5 Std., +/- 660 m)


1. Tag: Anreise nach Nizza
Flug nach Nizza und Transfer zum Hotel. Nach unserer ersten Besprechung kehren wir in ein Restaurant ein und genießen die lokalen Spezialitäten.
2. Tag: Nizza entdecken ...
Heute widmen wir uns ganz der Stadt Nizza. Bei einer Stadtführung erleben wir intensiv eine der schönsten Städte der Côte d´Azur.
3. Tag: Und los geht es ...
Mit der Pinienbahn fahren wir von Nizza nach Thorame. Von hier wandern wir los durch das Tal Vallon de la Vaïre zum schön gelegenen Ort Peyresq.
4. Tag: Das Land der Schäfer
Wir wandern nach Congerman auf 1.700 m Höhe und passieren die Felsen des Courradour und den Col de l´Orgeas. Viele Schutzhäuser von Bauern zeigen uns die ehemalige Wanderweidewirtschaft Transhumanz, für die diese Region bekannt ist. Eine mögliche Begegnung mit einem Schäfer lässt uns am harten Leben im Gebirge teilhaben.
5. Tag: Lac de Lignin
Eine besonders schöne Wanderung führt uns nach La Fruchière. Über den Col du Détroit (2.472 m) und die faszinierende Mondlandschaft des Lac de Lignin wandern wir in das beeindruckende Gletschertal der Lance. Nach der Ankunft in La Fruchière können wir uns bei einem Bad in den natürlichen Wasserbecken der Lance erfrischen.
6. Tag: Die Wälder des Haut-Verdon
Romantisch: Durch endlos wirkende Lärchenwälder verläuft unser Weg mit tollen Weitblicken auf die Landschaft des Haut-Verdon. Unser Ziel ist Couesto auf 2.050 m Höhe.
7. Tag: Panoramablick pur
Heute genießen wir besonders schöne Panoramablicke auf das Var-Tal. Erst über einen Höhenwanderweg, dann durch das Tal von Estenc mit seinem Wasserfall Aiglière erreichen wir das romantisch gelegene Les Garrets. Eine kurze Strecke (ca. 15 Min.) tragen wir heute unser gesamtes Gepäck.
8. Tag: Zurück zur Zivilisation
Über den höchsten Punkt der Tour, den Col de la Petite Cayolle (2.639 m), geht es zum größten Hochgebirgssee Europas, dem Lac d´Allos. Dieser Gletschersee hat die größte natürliche Wasserfläche der Haute-Provence. Langsam nähern wir uns der Zivilisation, aber vorerst verbringen wir noch eine Nacht in Colle Saint Michel, einem kleinem Dörfchen, und genießen noch die Natur.
9. Tag: Zur freien Verfügung
Von Thorame aus fahren wir mit der Pinienbahn wieder zurück nach Nizza. Zum Abschluss erfreuen wir uns nochmal am Côte-d’Azur-Ambiente!
10. Tag: Au revoir et à bientôt
Transfer zum Flughafen Nizza und Rückflug.

Der atmosfair CO2-Fußabdruck
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben