Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Weites Land, tiefe Schluchten: Auvergne und Cevennen

Blick auf das Massif du Sancy
  • Frankreich: Geführte Standortwanderreise

  • Zwei der schönsten Naturlandschaften Frankreichs in einer Reise
  • Gemütliche Familienhotels in günstiger Lage

Reise-Nr: 6726

Reisedauer: 15 Tage

Gästezahl: min. 10, max. 20

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

15 Tage ab € 1.928
Beschreibung

Die Auvergne, die größte und älteste Vulkanlandschaft Europas, präsentiert sich unter einem grünen Teppich mit Bergkegeln, Seen, Wiesen und satten Hochalmen. Südlich des „Parc Régional des Volcans d´Auvergne“ schließt sich das Bergland der Cevennen an. Alte Laubwälder wechseln sich ab mit steppenartigen Hochebenen („Causses“), in den tief eingeschnittenen Schluchten und Tälern faszinieren kleine, malerische Dörfer. Vom Massentourismus bisher verschont, nur wenig besiedelt und von einer großartigen Natur begünstigt, ist das grüne Herz Frankreichs der perfekte Ort für Erholung von Körper und Seele.

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Diese Reise bietet alles für den Wanderfreund. Schöne Wanderungen durch herrliche Landschaften. Unterbringung in Hotels inmitten ruhiger, landestypischer Kur- bzw. Ferienorte. Sehr gute einheimische Küche und gastfreundlicher Service.
Helmut M., Urbach

Man lernt zwei sehr unterschiedliche Landschaften kennen. Beide Regionen sind sehr ruhig und relativ unberührt. Wunderschön, die vielen Blumen!
Karen G., München

Reiseverlauf

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 6726
So Wohnen wir

7 Nächte verbringen wir in Le Mont-Dore (1.050 m) in der Auvergne. Der Höhenluftkurort liegt am Fuße des 1.885 m hohen Puy de Sancy und ist idealer Ausgangspunkt für unsere Wanderungen. Das kleine Zwei-Sterne-Hotel Le Castelet liegt ruhig, 100 m vom Zentrum, hat einen Indoor-Pool und Garten sowie 35 Zimmer mit Telefon, Föhn, WLAN und TV. In den Cevennen wohnen wir in Meyrueis (710 m) am Talschluss der großartigen Gorges de la Jonte. Das kleine Dorf liegt am Fuß des Causse Méjean, der größten Hochebene im „Parc National des Cévennes“, begrenzt von der berühmten Gorges du Tarn. Das Hotel Family befindet sich wenige Schritte vom Zentrum am Fluss Le Béthuzon, über dessen Brücke man zum hoteleigenen Pool gelangt. Die 44 Zimmer verteilen sich auf 5 Etagen und haben Telefon, Föhn, TV und WLAN. Das Hotel verfügt über einen Spa-Bereich mit Sauna, Dampfbad, Jacuzzi und Massagesessel (gegen Gebühr).

Zur Hotel Homepage

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Air France oder KLM Royal Dutch Airlines in der Economyclass nach Clermond Ferrand und zurück von Montpellier
  • Transfers in Frankreich
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
10.06.1724.06.17€ 1.928Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
24.06.1708.07.17€ 1.928Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
26.08.1709.09.17€ 1.928Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
09.09.1723.09.17€ 1.928Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 290

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Amsterdam oder Paris Charles de Gaulle

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Programm

Auf insgesamt 8 Wanderungen erkunden wir die schönsten Berge, Schluchten und Dörfer dieser traumhaften Wandergebiete. Sie dauern zwischen 3 1/2 und 5 1/2 Std. Bis zu 500 Höhenmeter sind zu überwinden, zweimal auch 900 m.

Wanderbeispiele

Seen und Wälder (Auvergne)
Wir starten am malerischen Bergsee Lac de Guéry, umgeben von Wäldern. Schnell erreichen wir eine baumlose Hochebene, auf der wir zu unserem ersten Gipfel, La Banne d’Ordanche (1.512 m), aufsteigen. Prachtvolle Panoramen auf das Massiv von Sancy sind der Lohn. Der Rundweg führt noch über den Puy Gros (1.485 m), bevor wir durch ein waldreiches Tal absteigen nach Le Mont-Dore (GZ: 4 1/2 Std., + 350 m, - 500 m).

Vulkangipfel der Mont Dômes (Auvergne)
Die ca. 80 Vulkankrater der Monts Dômes reihen sich wie eine Perlenkette auf einer 20 km langen Linie aneinander. Der berühmteste Gipfel ist mit 1.465 m der Puy de Dôme. Unsere Wanderung berührt einige der weniger bekannten Gipfel am südlichen Ende, die teils bewaldet, teils von roter Erde bedeckt sind, immer aber schöne Aussichten bieten (GZ: 5 Std., +/- 200 m).

Wasserfälle und Gipfel (Auvergne)
Von Le Mont Dore aus wandern wir durch schattigen Wald stetig bergan zur Grande Cascade, einem imposanten Wasserfall. Kurz darauf erreichen wir die Baumgrenze und steigen entlang blühender Almwiesen auf zum Gipfel des Puy de l'Angle (1738 m). Der folgende Kammweg berührt noch drei weitere Gipfel und bietet
herrliche Ausblicke über den gesamten Nationalpark Auvergne. Über den Pass Croix Morand und entlang zweier Wasserfälle steigen wir ab und erreichen wieder Le Mont Dore (GZ: 5 1/2  Std., +/- 900 m).

Puy de Sancy (Auvergne)
Eine historische Standseilbahn bringt uns zum Salon de Capucin, wo unser Aufstieg beginnt. Langsam taucht das zerklüftete Bergmassiv des Sancy vor uns auf. Wir erreichen den Sattel Pas de l'Âne, von wo uns ein Abstecher auf den Puy de Sancy (1885 m), den höchsten Gipfel der Auvergne führt. Nachdem wir einen atemberaubenden Rundumblick genossen haben, steigen wir durch ein herrliches grünes Tal hinab zur Dordogne (GZ: 5 Std., + 650 m, - 900 m).

Gorges du Tarn (Cevennen)
Vom Weiler Caussignac auf der Hochebene wandern wir auf einem alten Weg mit atemberaubenden Aussichten hinab nach Saint-Chély-du-Tarn. Jetzt folgen wir dem Flusslauf inmitten von 500 m hohen Steilwänden und erreichen Hautesrives, ein verlassenes Dorf mit grauen Steinhäusern. Danach bringt uns der Uferpfad nach La Malène, Ausgangspunkt von Kanutouren auf der Tarn (GZ: 5 Std., - 450 m und ständiges Auf und Ab).

Traumpfade über den Gorges de la Jonte (Cevennen)
Wir starten im direkt an der Jonte gelegenen Dorf Le Rozier und steigen gemächlich an. Vorbei an den Ruinen einer Abtei erreichen wir den höchsten Punkt. Ab jetzt ist die Wanderung nur noch ein Traum: immer entlang der Klippen oberhalb der Jonte mit bizarren Felsnadeln und einzigartigen Panoramen. Irgendwann endet auch der schönste Weg, und wir steigen wieder hinab zum Ausgangspunkt (GZ: 5 Std., +/- 500 m).

Auf der Causse Noir (Cevennen)
Vom Hotel aus steigen wir auf schmalen Pfaden hinauf zum weiten Kalkplateau der Causse Noir mit ihren kleinen verstreuten Bauernhöfen, die die Milch für den berühmten Roquefort-Käse liefern. Bei der Grotte von Dargilan (fakultativer Besuch möglich) genießen wir herrliche Ausblicke auf die Jonte-Schlucht und wandern durch blühende Wiesen und lichte Pinienwälder weiter zum Weiler Marjoab. Ein idyllischer Pfad oberhalb des Béthuzon-Tals führt uns zurück nach Meyrueis (GZ: 4 1/2 Std., +/- 550 m).

Causse Méjean (Cevennen)
Nur ein kurzer Aufstieg von Meyrueis aus und wir haben die weite Hochebene der Causse Méjean erreicht. Ein Blütenmeer, verlassene Höfe und Schafherden säumen unseren Weg zum Weiler Gally. Dort tauchen wir ein in das bizarren Felsenmeer von Nîmes le Vieux und erreichen schließlich Veygalier wo wir vom Bus abgeholt werden (GZ: 4 1/2 Std., + 450 m, - 180 m).

 


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: