Kataloge blättern und bestellen

Rothaarsteig – der Weg der Sinne

Ausblick Ginsterkopf - © K.-P. Kappest / Rothaarsteigverein e.V.
  • Deutschland: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort

  • Einer der schönsten Höhenwege Deutschlands
  • Natur pur: schroffe Höhen, blühende Wiesen und Bergheide

Reise-Nr: 7612-7621

Reisedauer: 10/8 Tage

Gästezahl: ab 1 Person

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

10/8 Tage ab € 704
Beschreibung

Grandiose Blicke über die weite Mittelgebirgslandschaft, Wälder und Wiesen bis zum Horizont – all das vereint der Rothaarsteig auf 220 km von Brilon im Sauerland bis Dillenburg im Westerwald. Der abwechslungsreiche "Premiumweg" lässt keine Wanderwünsche offen. Immer wieder treffen Sie rechts und links des Weges auf naturkundlich, kulturell oder historisch interessante Anlaufpunkte, die den Weg zu einem besonderen Erlebnis machen. Der "Weg der Sinne" lässt Sie auf Schritt und Tritt die Natur mit allen Sinnen genießen!

Der Rothaarsteig führt zwischen 340 bis 842 m Höhe über das aussichtsreiche Dach des Rothaarkamms. Da Ihre Übernachtungsorte jedoch oft tiefer liegen, hat die Tour auch einige sportliche Passagen. Doch auch für schöne Rastplätze ist gesorgt: Waldsofas, Vesperinseln und Hängematten laden zum Verweilen ein. Die Wanderungen führen Sie über schroffe Höhen, blühende Wiesen, Bergheide, durch verschiedene Naturschutzgebiete und vorbei an kleinen Fachwerkdörfern. An Erlebnisstationen können Sie sich über Flora, Fauna und Geschichte informieren. Darüber hinaus bietet der Rothaarsteig zahlreiche Themenwege. So lässt z. B. der Kyrill-Pfad bei Schanze die Naturgewalten begreifbar werden.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

von Gerard J. aus Bergen, Niederlande:
Schöne Tour, sehr gute Hotels.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Brilon
Anreise nach Brilon im Sauerland. Besuchen Sie die historische Altstadt.
2. Tag: Bruchhauser Steine
Die erste Etappe führt nach Willingen und auch gleich zu zwei landschaftlichen Höhepunkten: dem aussichtsreichen Ginsterkopf (663 m) und zu den Bruchhauser Steinen, urzeitlichen Felsformationen. Sie passieren auch einen alten "Richtplatz" im Wald (GZ: 5 1/2 Std.).
3. Tag: Über den Langenberg
Teils auf alten Grenzpfaden führt der Weg zum Langenberg (843 m), dem höchsten Berg Nordrhein-Westfalens. Sie queren das Naturschutzgebiet Neuer Hagen, eine einzigartige Hochheide, und erreichen Winterberg (GZ: 4 1/2 Std.).
4. Tag: Quellen und Druiden
Über den Kahlen Asten (841 m) kommen Sie zur Lenne-Quelle, verlassen den Kamm und wandern in ein Waldwiesental bei Schmallenberg-Latrop (Abkürzung möglich). Sie kommen an Altarsteinen vorbei, die Druiden bis ins Mittelalter als Opfersteine benutzten (GZ: 6 Std.).
5. Tag: Zum Rhein-Weser-Turm
Auf dem Kamm geht es über Jagdhaus, vorbei an Sombornquelle und Magarethenstein zum Rhein-Weser-Turm mit schöner Aussicht. Hier übernachten Sie (GZ: 4 Std.).
6. Tag: Heinsberger Heide
Sie wandern durch das Naturschutzgebiet der Heinsberger Heide zum Dreiherrenstein auf der Grenze von Sieger- und Wittgensteinerland. Vorbei an der Ferndorfquelle geht es zur Ruine Ginsburg: Die Plattform des Bergfrieds bietet ein weites Panorama (GZ: 4 Std.).
7. Tag: Drei Quellen
Sie kommen zu drei wichtigen Quellen des Rothaarkamms, den Ursprüngen von Eder, Sieg und Lahn. In Lahnhof endet Ihre Wanderung, falls Sie die Kurzvariante gebucht haben (GZ: 4 Std.).
8. Tag: Historische Eisenstraße
Wer weiter geht, wandert zuerst auf der historischen Eisenstraße, dann zum Hof Heiligenborn und zur Ilsequelle, eine bekannte Heilquelle des Mittelalters. Über die Haincher Höhe erreichen Sie schließlich Wilgersdorf (GZ: 5 1/2 Std.).
9. Tag: Ziel Dillenburg
Vorbei an der uralten Lukaseiche wandern Sie bis in die Oranierstadt Dillenburg, wo der "Weg der Sinne" endet. Besuchen Sie noch den Wilhelmsturm, unter dem sich ein riesiges unterirdisches Netz von Kasematten befindet (GZ: 5 Std.).
10. Tag: Heimreise
Rückreise ab Dillenburg.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Einfache, aber teils Ausdauer erfordernde Wanderungen auf gut markierten Wanderwegen. Viele Etappen können aber mit dem Bus abgekürzt werden (durch SauerlandCard an den Tagen 2 – 4 kostenlos). Längster Aufstieg 250 m, längster Abstieg 320 m.

Karte der Reise 7612-7621
So Wohnen Sie

Sie übernachten in guten Mittelklasse-Hotels, die auf Wanderer eingestellt sind, meist Drei-Sterne, teils Vier-Sterne-Kategorie. Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, meist TV. Vorwiegend in angenehmer Ortsrandlage, oft mit Garten. Mehrmals mit Hallenbad und Sauna. Normalerweise übernachten Sie am 5. Tag im Rhein-Weser-Turm. Falls dort keine Verfügbarkeit ist, wohnen Sie stattdessen in Kirchhundem-Heinsberg (Transfers inklusive).

Eingeschlossene Leistungen

  • 9 oder 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstücksbüfett
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • am Ende der Tour 7621 Transfer zum Bahnhof in Siegen-Weidenau
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Original-Wanderführer mit Karten mit markierter Route

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Kurtaxe an den Tagen 1 – 5

Preise

in € pro Person bei mind. 2 Personen

18.03. - 23.10.16 EZ DZ
7612 Komplett-Variante € 772 € 704
7621 Kurzvariante 7 Nächte € 596 € 556

Aufpreis falls nur eine Person reist: 26 EUR (bei Langvariante) / 10 EUR (bei Kurzvariante)

Termine: tägliche Anreise möglich.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Alleinreisende Reisen für Alleinreisende

Bei dieser Reise können Sie auf Wunsch auch alleine wandern.

Hinweise
  • Hunde dürfen nur bei der Kurzvariante 7621 mitgenommen werden!

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise: Sie lassen Ihr Auto kostenlos während der Wanderung in Brilon stehen, wohin Sie am Ende mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückkehren (keine Direktverbindung).
2. Bahnanreise nach Brilon/Wald (Abholung gratis möglich, bitte rechtzeitig beim Hotel anmelden!). Am Ende Transfer (inkl.) zum Bahnhof in Siegen-Weidenau (bei Kurzvariante) oder Rückfahrt ab Dillenburg.

Wikinger-Bahnspezial:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach Brilon/Wald und zurück von Siegen-Weidenau oder Dillenburg
  • 2. Klasse 100 €

Startpunkt: Brilon / Sauerland

Endpunkt: Lahnhof (bei Kurzvariante), Dillenburg (bei Komplettvariante)

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial. Info zum Bahnangebot

7612: Komplett-Variante

Reise buchen

7621: Kurzvariante 7 Nächte

Reise buchen

 

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 904 6
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: