Werra-Burgen-Steig: von Burg zu Burg und entlang der Werra

Werra-Burgen-Steig: von Burg zu Burg und entlang der Werra

Deutschland: Geführte Insider-Standortwanderreise

Burgen auf Bergen und Fachwerkidylle am Fluss

Wohlfühlhotel mit beeindruckender Aussicht

Unterkunftsart:Hotel

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Hoch über der Werra thronen mittelalterliche Burgen und Schlösser, während sich unten malerische Fachwerkdörfchen am Fluss wie Perlen an einer Schnur aufreihen. Der Werra-Burgen-Steig ist ein junger Fernwanderweg, der die reizvollen Berg- und Flusslandschaften in den Naturparks Münden, Meißner-Kaufunger Wald und Eichsfeld-Hainich-Werratal erschließt. Der Burgensteig verläuft auf beiden Seiten der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Hier im früheren Zonenrandgebiet haben sich historische Dorfstrukturen und unberührte Naturlandschaften erhalten. Das "Grüne Band" des Grenzstreifens, das blaue Band der Werra und viele Premium-Wanderwege verbinden heute, was lange getrennt war.

INSIDER ANDREAS HAPPE:
"Seit vielen Jahren bin ich für Wikinger als Wander- und Trekkingführer weltweit im Einsatz. Meine Heimat zwischen Harz und Meißner entwickelt sich mit vielen Premium-Wanderwegen zu einem der attraktivsten Wandergebiete Deutschlands. Daher habe ich die schönsten Routen entlang der Werra und auf dem Werra-Burgen-Steig zu dieser Reise zusammengestellt."

Wikinger-Tipp:

Ein zarter Blütenduft liegt in der Luft - es ist Kirschblütenzeit im Werratal! Weiß wie von Schnee bedeckt präsentieren sich Tausende von Obstbäumen. Die weiße Pracht überzieht im Frühling die Talhänge der Obstanbaugebiete. Der Reisetermin 23.04. - 30.04.16 fällt in diese Zeit. Wer es lieber "bunt" mag, der ist hier im Herbst richtig. Die Buchenmischwälder im Herbst - eine leuchtend rot-gelbe Pracht!

Hotel: Das gemütliche Landidyll-Hotel Ahrenberg (3* Superior) mit 33 Zimmern ist seit Generationen in Familienhand und in der Umgebung für seine abwechslungsreiche Küche bekannt. Ein großzügiger und gut ausgestatteter Wellnessbereich sorgt für Entspannung nach den Wanderungen. WLAN-Zugang im Restaurant vorhanden.
Zimmer: Die im modernen Landhausstil eingerichteten Zimmer sind mit Sat-TV, Radio und Telefon ausgestattet.
Verpflegung: Frühstücksbüfett und am Abend 3-Gänge-Menü. Es werden vorzugsweise Produkte der Region verarbeitet.
Lage: Sehr ruhig nahe des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald gelegen. Von der großen Terrasse überblickt man das Werratal und die unterhalb gelegene Fachwerkstadt Bad Sooden-Allendorf.

Zur Hotel Homepage

1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Bad Sooden-Allendorf.
2. Tag: Durch die Hessische Schweiz
Die Hessische Schweiz ist vor allem wegen ihrer markanten Felsen und ihrer fantastischen Ausblicke berühmt. Unser Ziel ist Schloss Rothestein, das seit wenigen Jahren wieder bewirtschaftet ist. 150 Meter hoch über dem Werra-Tal, bei schönem Wetter auf der Terrasse, verbringen wir hier unsere Pause. An der Werra entlang wandern wir zurück (GZ: 5 Std., + 400 m, - 550 m).
3. Tag: Burg Ludwigstein
Von der Burg Ludwigstein über den Großen Habichtstein, das Dörfchen Kammerbach und den Rosskopfturm wandern wir zurück nach Ahrenberg. Der Fernwanderweg E6 und der hessische Zweig des Werra-Burgen-Steiges laufen hier gemeinsam, direkt am Hotel vorbei (GZ: 5 Std., + 500 m, - 450 m).
4. Tag: Burg Hanstein und Teufelskanzel
Eine der schönsten Wanderungen auf dieser Reise. Vom Fuße der Burg Ludwigstein geht es rauf zur Burg Hanstein, auf der Teile von "Der Medicus" verfilmt wurden. Auf dem "Grünen Band" und an der Kante zum tief eingeschnittenen Werratal geht es weiter zur Teufelskanzel. Nach der grandiosen Aussicht über die Werraschleife bietet sich in der gemütlichen Berghütte eine Einkehr an, bevor es zurück zum Hotel geht (GZ: 5 Std., + 500 m, - 450 m).
5. Tag: Zur freien Verfügung
Man kann so viel unternehmen! Z. B. eine weitere Wanderung zum Hohen Meißner. Oder ein Ausflug in das mittelalterliche Hannoversch Münden.
6. Tag: Schloss Berlepsch
Auf der nördlichsten Tagesetappe des Werra-Burgen-Steiges starten wir unsere Wanderung mit einem Rundgang durch Witzenhausen. Die Kirschen-Hauptstadt bezaubert durch ihre Fachwerkhäuser sowie die schöne Lage direkt an der Werra. Jedes Jahr von Ende April bis Anfang Mai hüllt sich das Umland in ein Kirschblütenmeer. Ein tolles Naturschauspiel! Zur mittäglichen Einkehr erreichen wir Schloss Berlepsch, welches die Werra, die Obstplantagen und die bewaldeten Berge überragt (GZ: 4 Std., +/- 300 m).
7. Tag: Auf prämierten Wanderwegen
Hier bündeln sich die berühmtesten Wanderwege der Region: Werra-Burgen-Steig, Premiumweg P4, Fernwanderweg E6 und das "Grüne Band" führen uns von der Hessischen Schweiz durch ein Seengebiet in die mittelalterliche Handelsstadt Eschwege (GZ: 4 1/2 Std., + 250 m, - 350 m).
8. Tag: Abreise
Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Hinweise:

  • Eigenanreise

Wikinger-Bahnspezial:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach Bad Sooden-Allendorf und zurück
  • 2. Klasse 100 €
  • 1. Klasse 160 €

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial. Info zum Bahnangebot

  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben