Kataloge blättern und bestellen

Görlitz und Oberlausitz – nirgends geht die Sonne früher auf!

Kirche St. Peter in Görlitz - © Scirocco340 / shutterstock.com
  • Deutschland: Geführte Standortwanderreise

  • Bad Muskau, Zittauer Gebirge, Königshainer Berge
  • Wanderung auf dem Weg der Deutschen Einheit

Reise-Nr: 5670

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: min. 12, max. 22

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8 Tage ab € 745
Beschreibung

Ganz im Osten Deutschlands liegt eines der schönsten deutschen Kleinode: Görlitz. Mit etwa 4.000 denkmalgeschützten Gebäuden aus verschiedenen Epochen, einem Hausberg, der ein erloschener Vulkan ist, und dem 15. Meridian, an welchem sich die mitteleuropäische Zeit orientiert – wen wundert es da, dass Görlitz ein immer beliebterer Drehort von Filmproduktionen ist? Die Naturwunder der Oberlausitz mit ihren skurrilen Steingebilden, erloschenen Vulkankuppen und Hunderten von Teichen inmitten einer eiszeitgeprägten Heide- und Waldlandschaft warten darauf, von uns entdeckt zu werden. Dazu kommt die kulturelle Vielfalt: mittelalterliche Handelsstädte, die Geschichte der slawischen Sorben und die Nähe zu Tschechien und Polen. Eine Reise voller spannender Kontraste und Gegensätze zwischen Spree und Neiße!

Gut zu wissenGut zu wissen

Die Küche der Oberlausitz ist genauso deftig wie die Oberlausitzer Mundart! Der Oberlausitzer hatte vor Brot (Brut) und Kartoffeln (Abern) lange Zeit große Achtung. Beliebte Klassiker der Küche sind deshalb Abernsuppe (Kartoffelsuppe) und Teichelmauke (Kartoffelmus mit Rindfleisch, Brühe und Sauerkraut).

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Görlitz.
2. Tag: Königshainer Berge
Mit dem Linienbus geht es nach Königshain, wo unser Aufstieg in das kleine Gebirge anfängt. Vorbei an mit Wasser gefüllten Steinbrüchen und besonderen Bergformationen kommen wir zum Teufelsstein, einer prähistorischen Kultstätte, und dem mit einem Aussichtsturm gekrönten Hochstein (406 m). Nach einer Pause laufen wir wieder hinunter in den Ort Königshain mit seiner kleinen Schlossanlage (GZ: 3 1/2 Std., + 150 m, - 190 m).
3. Tag: Dünen und Teiche
Hier sagen sich Ameisenlöwe und Fischotter "Gute Nacht" - in der Heide- und Teichlandschaft nordwestlich von Görlitz. Ein einzigartiges Lebensparadies für zahlreiche Tiere und Pflanzen. Am Schöps entlang erreichen wir den Bauernhof Ladusch für eine verdiente Rast, bevor es zurückgeht (GZ: 5 Std., kaum Höhenunterschiede).
4. Tag: Im Zittauer Gebirge
Wir erkunden die bizarre Felsenwelt rund um den Kurort Oybin. Auf unserem Weg liegen "Krumme Tanten", "Brütende Hennen" und der "Scharfenstein", um nur einige der skurrilen Felsformationen zu nennen. Nach einer stärkenden Brotzeit besteigen wir den Hochwald (749 m) direkt auf der deutsch-tschechischen Grenze und, nach dem Abstieg in den Ort, noch den Berg Oybin mit seiner gotischen Klosterruine (GZ: 4 - 5 Std., + 390 m, - 350 m, mehrere Auf- und Abstiege).
5. Tag: Ein freier Tag
Wie wäre es mit einer Zugfahrt nach Bautzen, der "Hauptstadt" der oberlausitzischen sorbischen Minderheit? Oder einfach einen Tag das schöne Görlitz oder seine polnische Schwesterstadt Zgorzelec genießen?
6. Tag: Vulkanhopping
Zwischen Aachen und Görlitz, über mehrere Vulkankuppen, verläuft er auf über 1.000 km – der Wanderweg der Deutschen Einheit. Vom Rotstein, dem ältesten Naturschutzgebiet Sachsens, laufen wir an Windmühlen vorbei bis zum malerischen Dorf Jauernick-Buschbach. Hier vom Kreuzberg aus haben wir einen schönen Blick nach Görlitz und auf den Berzdorfer See. Wer mag, kann noch zum Görlitzer Hausberg, der Landeskrone, weiterwandern (GZ: 5 - 6 Std., +/- 215 m, mehrere Anstiege).
7. Tag: Bad Muskau
Bei unserem heutigen Busausflug fahren wir zum Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau. Der von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannte Park bietet neben zwei Schlössern zahlreiche Spazierwege, wobei der größere Teil jenseits der Neiße auf polnischem Gebiet liegt. Nach einer Führung haben wir noch Zeit für eigene Entdeckungen.
8. Tag: Abreise
Individuelle Abreise nach dem Frühstück.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 5670
So Wohnen wir

Hotel: Unser Vier-Sterne-Hotel Silesia mit 30 Zimmern befindet sich in einer wunderschönen restaurierten Gründerzeitvilla. Zum Hotel gehören ein Restaurant und ein Wellnessbereich mit Lehmsauna.
Zimmer: hell und freundlich eingerichtet mit Sat-TV, Telefon, WLAN und Föhn
Verpflegung: reichhaltiges Frühstücksbüfett und abends 3-Gänge-Menü oder Büfett
Lage: Im Gründerzeitviertel von Görlitz gelegen, am Rande der Innenstadt. Der Bahnhof ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Wandertransfers (teils mit öffentlichen Verkehrsmitteln)
  • Eintritt und Führung Fürst-Pückler-Park
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
09.04.1716.04.17 Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerkenVorschautermin: Lassen Sie sich vormerken folgt
18.06.1725.06.17 Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerkenVorschautermin: Lassen Sie sich vormerken folgt
13.08.1720.08.17 Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerkenVorschautermin: Lassen Sie sich vormerken folgt
17.09.1724.09.17 Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerkenVorschautermin: Lassen Sie sich vormerken folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 150

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Eigenanreise

Wikinger-Bahnspezial:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach Görlitz und zurück
  • 2. Klasse 100 €
  • 1. Klasse 160 €
  • Bitte beachten Sie, dass unser Wikinger Bahnspezial nicht in der Ostdeutschen Eisenbahn (OE) gültig ist. Dies betrifft unter anderem die Strecke Cottbus - Görlitz.

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial. Info zum Bahnangebot

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 904 6
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: