Schwarzwald – raus aus den Schluchten, rauf auf die Berge!

Schwarzwald – raus aus den Schluchten, rauf auf die Berge!

Deutschland: Geführte Insider-Standortwanderreise

Die schönsten Gipfel und aussichtsreichsten Wanderungen des Südschwarzwalds

Feldberg, Belchen & fakultativer Ausflug nach Freiburg

Unterkunftsart:Hotel

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Hier, wo sich der höchste Berg der deutschen Mittelgebirge erhebt, wo man die Kuckucksuhr erfand und Schwarzwälder Schinken die Speisekarte bereichert, verbringen wir eine aussichtsreiche Woche. Von unserem Standort in Schluchsee erwandern wir die Highlights des Südschwarzwalds. Sowohl der Feldberg als auch das Herzogenhorn und der Belchen werden auf den schönsten und spektakulärsten Wegen erwandert. Und nirgendwo anders liegen Himmel und Hölle so nahe beieinander: Von Himmelreich geht es auf aussichtsreichen Pfaden oberhalb des Höllentals bis Hinterzarten und von Höchenschwand ins Schlüchttal.

INSIDER OLIVER HERRMANN:
"Ich habe die ersten 18 Jahre meines Lebens im südlichen Schwarzwald verbracht und seitdem zieht es mich immer wieder in das höchste und meiner Meinung nach schönste der deutschen Mittelgebirge zurück. Die beeindruckende und abwechslungsreiche Landschaft, die Alpenblicke, das leckere Bier und nicht zuletzt die Gastfreundschaft der Leute sind eine Reise wert. Im Unterschied zum Schluchtensteig bewegt sich diese Tour v. a. in der Höhe: Auf aussichtsreichen Höhenwegen erwandern wir die schönsten der Schwarzwaldgipfel."

Hotel: Das familiengeführte Drei-Sterne-Naturpark-Hotel "Wochner´s Hotel Sternen" bietet eine große Terrasse, Bierbar, Sauna, Solarium (gegen Gebühr) sowie ein hauseigenes Restaurant.
Zimmer: Die 37 Zimmer haben Telefon, Sat-TV, Föhn und Radiowecker.
Verpflegung: Frühstücksbüfett und 3-Gang-Menü mit regionaler Schwarzwaldküche.
Lage: Wir wohnen mitten in Schluchsee, zum Seeufer sind es nur 200 m.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Saunanutzung
  • freie Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort durch die KONUSCard
  • Programm wie beschrieben
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung durch Oliver Herrmann

Zimmerzuschläge:

EZ-Zuschlag: 90 €

1. Tag: Grüß Gott im Schwarzen Wald!
Individuelle Anreise nach Schluchsee.
2. Tag: Gipfelbesteigung
Auf unserer Rundwanderung passieren wir den idyllischen Feldsee, dann umrunden wir die Nordseite des Feldbergs, bevor wir den Gipfel erklimmen (GZ: ca. 4 Std., + 490 m). Von dort hat man wunderbare Ausblicke nach allen Seiten und mit ein bisschen Wetterglück auch Alpensicht. Dann geht es über den Nebengipfel Seebuck wieder hinunter. Auch die Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz, denn mehrere Einkehrmöglichkeiten liegen auf unserem Weg.
3. Tag: Der Hochtalsteig
Von Bernau aus erwandern wir auf dieser Rundwanderung den Hohfelsen und die beiden Spießhörner. Einkehren können wir auf der urigen Krunkelbacher Hütte. Von hier ist fakultativ die Besteigung des zweithöchsten Schwarzwaldberges Herzogenhorn möglich (GZ: ca. 5 1/2 Std., + 780 m mit Gipfelbesteigung, ca. 4 Std., + 530 m ohne Gipfelbesteigung).
4. Tag: Nach Höchenschwand
Heute steht ein echter Geheimtipp auf unserem Programm: Wir starten in Berau und wandern auf einsamen Pfaden vorbei an einem alten begehbaren Bergwerks-Stollen runter zur Schwarza. Dann geht es auf dem idyllischen Felsenweg bergauf zu einer im Wald versteckten Gletschermoräne. Kurz danach beenden wir die Tour im Luftkurort Höchenschwand. Dort können wir noch in einem der vielen Wirtshaushäuser einkehren (GZ: ca. 5 Std., + 485 m, - 200 m).
5. Tag: Freier Tag
Wie wäre es mit einem Besuch in Freiburg? Die Stadt ist mit dem Zug in einer guten Stunde zu erreichen. Weitere Möglichkeiten, den Tag zu gestalten, sind ein Badetag am Schluch- oder Titisee, ein Besuch von St. Blasien mit seiner berühmten Kirche oder eine Brauerei-Besichtigung in Rothaus.
6. Tag: Durchs Höllental
Auf einem wenig begangenen Panorama-Pfad wandern wir oberhalb des Höllentals bis Hinterzarten. Außer spektakulären Blicken ins Tal bieten sich wunderbare Ausblicke nach Freiburg und auf die umgebenden Berge. Ein weiteres Highlight ist die Ravennaschlucht. In Hinterzarten können wir einkehren oder die riesigen Skischanzen besuchen (GZ: ca. 5 Std., + 420 m).
7. Tag: Der Belchen
Heute stehen das abgelegene Wiesental und der dritthöchste Schwarzwaldgipfel auf dem Programm. Von der kahlen Kuppe genießen wir die letzten Blicke auf die wunderbare Landschaft (GZ: ca. 5 Std., + 500 m).
8. Tag: ... bis zum nächsten Mal!
Individuelle Heimreise.

Hinweise:

  • Eigenanreise

Wikinger-Bahnspezial:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach Schluchsee und zurück
  • 2. Klasse 100 €
  • 1. Klasse 160 €

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial. Info zum Bahnangebot

  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben