Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Bayerischer Wald – buntes Glas und wilde Wege

Panorama-(Pause) im Bayerischen Wald
  • Bayerischer Wald: Geführte Standortwanderreise

  • Großer Rachel, Großer Falkenstein & Lusen
  • Glashütte Eisch, Glasstadt Zwiesel & "Studioglas" in Frauenau
  • Traditionshotel St. Florian

Reise-Nr: 5620

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: min. 12, max. 20

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8 Tage ab € 835
Beschreibung

Wild und urig, filigran und mystisch, wunderbar und vielfältig wanderbar – so und auch ganz anders ist der Bayerische Wald. Eine Woche lang präsentiert sich das Mittelgebirge im Herzen Europas als Reiseregion voller Überraschungen! Unsere Reiseleitung erläutert uns die Finessen der niederbayerischen Dickschädel-Kultur, den Grundschritt des „Zwiefachen“ und die heilende Kraft des hochprozentigen Blutwurz. Auf Jägersteigen und Nationalparkpfaden wandern wir durch die Gipfelregionen von Falkenstein, Rachel und Lusen. An unserem idyllischen Standort Frauenau lassen wir uns in den „Gläsernen Gärten“ und bei einer Führung durch eine Glashütte von der Eleganz des modernen Designs faszinieren.

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Frauenau. Nach dem Abendessen erkunden wir bei einem Spaziergang den Ort am Fuße des Rachelberges und flanieren durch die „Gläsernen Gärten“.
2. Tag: Großer Rachel
Mit der Schmalspurbahn und dem umweltfreundlichen IGEL-Bus fahren wir zum Gfäll, dem Startpunkt unserer ganztägigen Wanderung auf den Großen Rachel (1.453 m), den zweithöchsten Gipfel des Bayerischen Waldes. Durch eine von der Eiszeit geprägte Moränenlandschaft erreichen wir erst den dunklen Rachelsee und dann den Gipfel mit dem beeindruckenden Panorama-Rundblick bis weit nach Tschechien, zum Großen Arber und in die Donauebene. Der Abstieg über den Klingenbrunner Rachelsteig führt uns durch vielfältige Waldlandschaften, in denen u. a. wieder Luchse heimisch sind (GZ: ca. 4 Std., + 510 m, - 580 m).
3. Tag: „Studioglas"
Am Vormittag nähern wir uns dem Thema „Studioglas“ mit einem Besuch des Glasmuseums Frauenau (fakultativ) – oder wir gönnen uns im Wellness-Spa des Hotels einen entspannten Start in den Tag. Am Nachmittag fahren wir mit der Waldbahn nach Spiegelau, wo die Kurzwanderung durch die Steinklamm beginnt. Anschließend bleibt Zeit für eine Stippvisite in den Fachläden des Glaszentrums, bevor wir mit der Waldbahn zurück nach Frauenau fahren (GZ: 2 Std., + 100 m, - 160 m).
4. Tag: Zur freien Verfügung
Wer sich für die Tier- und Pflanzenwelt der Region interessiert, genießt das Freigelände im Nationalparkzentrum Bayerischer Wald oder auch den Ausblick vom Baumwipfelpfad (fakultativ); wer Lust auf eine weitere Wanderung durch die Moorlandschaft am deutsch-tschechischen Grenzkamm hat, schnürt die Wanderstiefel. Und wer Stadtluft schnuppern möchte, macht sich auf den Weg nach Passau oder Zwiesel.
5. Tag: Großer Falkenstein & Höllbachgspreng
Heutiges Wanderziel ist der Große Falkenstein (1.312 m). Mit dem Bus erreichen wir den Startpunkt Scheuereck und steigen an einem Schwellbach entlang in die Waldwildnis ein. Die Höllbachgspreng, ein unzugänglicher Steilhang des Falkensteins, ist das letzte Stück „Urwald“ Deutschlands! Nach einer Rast am Gipfel führt uns ein felsiger Steig bergab zum urigen Zwieseler Waldhaus, einem Geheimtipp für Naturfreunde und Ausflügler mit Appetit auf niederbayerische Schmankerl. Lecker! (GZ: 4 1/2 Std., + 620 m, - 690 m)
6. Tag: Glashütte Eisch
Am Vormittag lassen wir uns bei einer Führung durch die Glashütte Eisch von der Geschichte und den modernen Entwürfen des Hauses beeindrucken, das u. a. First-Class-Hotels in aller Welt beliefert. Am Nachmittag wandern wir entspannt durch das Tal der Flanitz nach Zwiesel, um die farbenfrohe Glasstadt zu besichtigen (GZ: 2 Std., + 65 m, - 120 m).
7. Tag: Zum Lusen
Ein imposanter, kahler Hügel aus Granitblöcken ist das Ziel unserer Wanderung zum Lusen (1.373 m). Der Aufstieg führt durch das wildromantische Tal der Ohe, wo der Sage nach der Teufel hausen soll. Der Gipfel ist ein „Schmuckstück" mit Aussicht, den wir über die steinerne Himmelsleiter erreichen. Unterwegs passieren wir die gläserne Arche und viele beeindruckende Jungwald-Gebiete, in denen aus dem Fichtentotholz neues Leben sprießt (GZ: 3 1/2 Std., + 580 m, - 350 m).
8. Tag: Individuelle Abreise ...
... oder individuelle Verlängerung?


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 5620
So Wohnen wir

Hotel: Wir wohnen im Vier-Sterne-Hotel St. Florian, geführt von der Familie Koller. Ein Hotel im besten Sinne: traditionsbewusst, familiär, regional bestens vernetzt und zugleich auf internationalem Niveau. Mit seinem modernen Wellness-Bereich samt Saunen, Indoor-Pool und Verwöhn-Massagen bildet es den perfekten Rahmen für eine unvergessliche Reise.
Zimmer: Die stilsicher mit viel Holz gestalteten Zimmer verfügen über Sat-TV, Telefon, Minibar (gegen Gebühr), Safe, Radiowecker, WLAN und Föhn.
Verpflegung: In den Morgen starten wir mit dem opulenten, vitalen Frühstücksbüfett. Abends 4-Gänge-Wahlmenü sowie freitags ein kulinarisch-romantischer Verwöhn-Abend bei Kerzenschein.
Lage: Ruhig, aber dennoch zentral zum Ortskern von Frauenau (ca. 10 Gehminuten) gelegen.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension inkl. 1x kulinarisch-romantischer Verwöhnabend bei Kerzenschein
  • Begrüßungsgetränk
  • Nutzung des St. Florian Spa mit Hallenbad, Saunen, Dampfbad und Infrarotkabine
  • Wahlweise eine 25-minütige Waden- oder Rückenmassage
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für Sie da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
18.06.1725.06.17€ 835Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Christine Rettenmeier
23.07.1730.07.17€ 835Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Christine Rettenmeier
10.09.1717.09.17€ 835Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Christine Rettenmeier

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 70

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Eigenanreise

Wikinger-Bahnspezial:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach Frauenau und zurück
  • 2. Klasse 90 €
  • 1. Klasse 140 €
  • Hoteltransfer vom/zum Bahnhof erfolgt in Eigenregie

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial. Info zum Bahnangebot

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: