Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Fränkische Schweiz: Schatzkästlein der deutschen Romantik

Unterwegs auf der Burgenstrasse bei Pottenstein - ©Frankentourismus/Hub
  • Deutschland: Geführte Standortwanderreise

  • Berge, Burgen und Bier
  • Teufelshöhle Pottenstein, Trubachtal, Gößweinstein

Reise-Nr: 5603

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: min. 10, max. 20

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8 Tage ab € 895
Beschreibung

Schon 1793 entdeckten die Romantiker Wackenroder und Tieck die Mittelgebirgslandschaft im Dreieck der alten Kaiserstadt Nürnberg, der Wagnerstadt Bayreuth und der Bierstadt Bamberg als eine der ältesten Urlaubsregionen Deutschlands. Der Bamberger Kulturschriftsteller und Namensgeber Josef Heller schrieb 1829: "Was die Schweiz im Großen gibt, findet man hier im verjüngten Maßstab, und oft für das Auge angenehmer." Wildromantische Täler, gesäumt von senkrechten Kalkfelsen, zahlreiche Burgen und die größte Vielfalt an Landbieren weltweit laden ein.

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Eine sehr schöne Wanderreise in der herrlichen Landschaft der „Fränkischen Schweiz" mit einer sehr guten Hotelunterkunft.
Herbert K., Zorneding

Reiseverlauf

Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 5603
So Wohnen wir

Hotel: Unser gepflegtes Vier-Sterne-Ringhotel „Stempferhof" verfügt über 37 geräumige Zimmer (22 - 26 m²), einen parkähnlichen Garten mit Kneippanlage, eine Sonnenterrasse mit Liegen, eine Kamin-Lounge, eine Bar und Saunalandschaft. Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.
Zimmer: modern eingerichtete Zimmer mit Sat-TV, Telefon, Safe, WLAN und Föhn
Verpflegung: Die hauseigene Küche überrascht mit einer Palette von ländlich-rustikal bis zu zeitgemäß-kreativ – für jeden Gaumen etwas. Für Weintrinker gibt es auch im Bierland überall die köstlichen Frankenweine.
Lage: Unser Hotel liegt ruhig am Waldrand des kleinen Wallfahrtsortes Gößweinstein mit seiner berühmten Basilika von Balthasar Neumann.

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Eintritt und Führung Teufelshöhle
  • Immer für Sie da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
30.04.1707.05.17€ 895Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Dr. Robert Lessmann
25.06.1702.07.17€ 895Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Dr. Robert Lessmann
20.08.1727.08.17€ 895Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Dr. Robert Lessmann
17.09.1724.09.17€ 895Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Dr. Robert Lessmann

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 190

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.

Programm

Auf fünf herrlichen Wanderungen erleben wir die Vielfalt der „Fränkischen Schweiz": Von einfachen Wanderungen auf bequemen Wegen bis hin zu ausgedehnten 2-Stiefel-Wanderungen mit Auf- und Abstiegen von bis zu 200 Höhenmetern. Am freien Tag können Sie fakultativ Nürnberg mit seiner historischen Altstadt und der Kaiserburg besuchen oder auch die charmante Wagnerstadt Bayreuth.

Wanderbeispiele

Der Bierweg
Auf bequemen Wanderwegen rund um das wildromantische Aufseßtal genießen wir die Landschaft und gerne auch die Vielfalt der fränkischen Landbiere. Die Gemeinde Aufseß steht mit der größten Brauereidichte im Guinessbuch der Rekorde (GZ: 4 Std., +/- 100 m).

Das Tor zur „Fränkischen Schweiz"
Wir erwandern das Naturschutzgebiet Ehrenbürg und besteigen den Tafelberg Walberla (531 m) mit seiner herrlichen Rundumsicht. Ein Highlight in der entsprechenden Jahreszeit sind die umliegenden Kirschhaine (GZ: 3 Std., +/- 360 m).

Das Herz der „Fränkischen Schweiz"
Wir besuchen die berühmte Teufelshöhle in Pottenstein mit ihren fantastischen Tropfsteinen und wandern über den Ort und das wildromantische Tüchersfeld die Püttlach abwärts, vorbei an zahllosen Kalkfelsen nach Gößweinstein (GZ: 4 1/2 Std., + 120 m, - 50 m).

Burgfels Wichsenstein
Eine ausgedehnte Rundwanderung führt uns vom Hotel auf leichten Wegen zum Felsen Wichsenstein (587 m), dem schönsten Aussichtspunkt der Region. Zurück über den Burggasthof von Burggaillenreuth, von wo aus der sagenumwobene Raubritter Eppelein von Gailingen im 14. Jahrhundert die „Nürnberger Pfeffersäcke" geärgert haben soll (GZ: 6 Std., +/- 130 m).

Berge, Felsen und Höhlen
Auf dieser Wanderung genießen wir typischen Mittelgebirgscharakter und passieren zunächst das felsengesäumte mittlere Wiesenttal, durch das es bergab nach Muggendorf geht. Anschließend hinauf auf den Höhenzug führt uns der Weg durch die 65 m lange Oswaldhöhle, die in der Vergangenheit als Unterschlupf und Felsenkeller diente. Vom Aussichtsturm „Hohes Kreuz“ genießen wir den Blick auf die Landschaft und steigen durch die wilde Höhlenruine „Riesenburg“ wieder hinab ins obere Wiesenttal, bevor es über Behringersmühle nach Gößweinstein zurück geht (GZ: 5 – 6 Std., 2 Stiefel).


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Eigenanreise

Wikinger-Bahnspezial:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach Pegnitz und zurück
  • 2. Klasse 90 €
  • 1. Klasse 140 €
  • Hoteltransfer vom/zum Bahnhof erfolgt in Eigenregie

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial. Info zum Bahnangebot

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: