Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Zwei Länder – zwei Nationalparks

Wanderung zur Alp Grimmels - S. Wollstein
  • Schweiz/Italien: Individuelle Standortwanderreise

  • Schweizer Nationalpark: naturbelassene "Alpen-Oase"
  • Stilfser Joch Nationalpark: Ortler-Gletscher und die 3.000er

Reise-Nr: 7434

Reisedauer: 8 Tage

Gästezahl: ab 1 Person

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel, 2–3 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

8 Tage ab € 538
Beschreibung

Zwei Länder mit zwei Nationalparks, die direkt nebeneinander liegen und jeweils ihren eigenen Charakter besitzen – so etwas gibt es sonst nirgendwo in den Alpen! Bergwanderer erwartet daher eine äußerst reizvolle Kombination. Erleben Sie die ursprünglich belassenen Alpenwiesen und knorrigen Hochwälder des Schweizer Nationalparks mit Sicht auf die zackigen Gipfel der Engadiner Dolomiten. Im Stilfser Joch Nationalpark wandern Sie dann im Angesicht der mächtigen Ortlergruppe mit Blick auf den berühmten, fast 4.000 m hohen Ortler und seine umliegenden Gletscher.

Im östlichen Engadin nahe der italienischen Grenze liegt der Schweizer Nationalpark. Seine Gründung im Jahre 1914 war ein Meilenstein in der Naturschutzgeschichte, denn er war der erste Nationalpark der Alpen! Heute gehört er zu einem der schönsten Naturräume in Europa. Naturbelassen und vom Eingriff des Menschen verschont wie keine zweite Region in den Alpen fühlt man sich in eine Wildnis wie in Kanada versetzt. Gleich hinter dem Ofenpass schließt auf der italienischen Seite der Stilfser Joch Nationalpark fast nahtlos an sein Schweizer Pendant an. Er begeistert durch die Gipfel der Ortlergruppe, üppige Wälder, Bergwiesen und Wildbäche. Eine der Wanderungen führt Sie zum Marteller Tal, wo Sie den "Zeugen" der letzten Eiszeit ganz nahe kommen.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Eine schöne Reise in ein schönes Gebiet. Ich habe die Reise bereits Anfang Juni unternommen. In der Schweiz findet man herrlich unberührte Natur. Einsame Waldwege abseits touristisch überlaufener Massenwanderungen. In Italien sind die Spuren des Menschen dann doch sichtbar. Almen, Kuh- und Ziegenweiden werden des Öfteren passiert. Trotzdem ein schönes Reisegebiet fürs Wandern. Insgesamt ist das Reisegebiet und insbesondere der Schweizer Nationalpark ein super Ziel für einsame Wanderungen.
Wolfgang G., Teisnach

Es ist eine prima Kombination, um das Wandern in den Alpen kennenzulernen.
Irene R., Hamburg

Sehr gute Standortwanderreise, für die die Ruhe und gute Berglandschaften möchten.
Michael & Roswitha M., Dresden

Wilder Naturpark in der Schweiz und Gourmethotel im Vinschgau. Tolle Kombination für einige Tage Auszeit. Die Touren sind anstrengend, das Hotel in Prad bietet jedoch jeden Komfort zum Relaxen und Entspannen.
Eva G., Eppelborn

Ein guter Einblick in den Schweizer Nationalpark und in den Nationalpark Stilfser Joch rund um den Ortler.
Isolde F., Stuttgart

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in der Schweiz
Anreise nach Zernez (3 Nächte) am Rand des Schweizer Nationalparks.
2. Tag: Auf den Munt la Schera
Ihre erste Wanderung ist eine der panoramareichsten Wanderungen im Schweizer Nationalpark. Zunächst geht es hinauf zu den Bergwiesen um die Alp La Schera, Wildblumen zieren den Wegesrand. Auf dem kahlen Gipfel des Munt La Schera haben Sie freie Sicht auf den Ofenpass und den Nationalpark. Über offenes Gelände geht es bergab bis zur Alp Buffalora (GZ: 5 oder 6 Std.).
3. Tag: Piz dal Fuorn und Schluchten
Ihre Wanderung startet unterhalb der mächtigen Kalksteinwände des Piz dal Fuorn. Sie steigen bergan über beeindruckende Schuttfächer und Wiesenhänge. Nach der Schlucht des Ova da Val Ftur erreichen Sie die beeindruckende Schlucht des Spöl. Der wilde Fluss hat sich tief in das Kalkgestein der Berge eingeschnitten (GZ: 5 oder 6 Std.).
4. Tag: Gletschertal von Valbella
Vom Ofenpass geht es hinauf in das ehemalige Gletschertal von Valbella. Weit ausladende Mulden und steile Abbrüche zeugen von der "eisreichen" Vergangenheit. Wer möchte, kann noch einen Abstecher zum Gipfel des Il Jalet machen. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel in Prad am Stilfser Joch, wo Sie 4 Nächte bleiben (GZ: 3 1/2 oder 4 1/2 Std.).
5. Tag: Im Flusstal des Rio di Solda
Rundwanderung über Stilfs im Nationalpark Stilfser Joch, mittendrin in der atemberaubenden "Welt" der 3.000er und Gletscher. Auf einem Panoramaweg vorbei an Gehöften wandern Sie durch das Flusstal des Rio di Solda (GZ: 5 Std.).
6. Tag: Zur Düsseldorfer Hütte
Sie starten Ihre Wanderung im Wintersportort Sulden vor der beeindruckenden Gletscherkulisse zwischen Königsspitze und Suldenspitze. Dieses Bergpanorama begleitet Sie auf Ihrem Weg zur Düsseldorfer Hütte, die auf der Abbruchkante eines ehemaligen Hanggletschers über dem Tal thront. Über einen Höhenweg geht es zurück nach Sulden (GZ: 3 1/2 oder 5 Std.).
7. Tag: Stilfser Alm oder Marteller Tal
Von Stilfs führt Ihr Weg hinauf zur Stilfser Alm. Sie wandern weiter auf einem panoramareichen Almenweg mit Blick auf den mächtigen Ortler mit seinen Gletschern. Alternativ Wanderung im Marteller Tal. Bereits während der Anfahrt haben Sie freien Blick auf die 3.000er und die Gletscherzungen des Monte Cevedale. Ihr Weg bringt Sie über die Baumgrenze hinauf zum Pederköpfl und zum Ufer des Zufrittsees (GZ: 5 oder 5 1/2 Std.).
8. Tag: Abreise
Rückreise ab Prad oder Verlängerung.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Mittelschwere Wanderungen über alpine Wanderpfade, seltener über Forst- und Waldwege. Oberhalb der Baumgrenze steiniges bis felsiges Gelände. Bei den längeren Touren sind Kurzvarianten möglich. Längster Aufstieg 790 m, längster Abstieg 935 m.

Karte der Reise 7434
So Wohnen Sie

In Zernez übernachten Sie im Drei-Sterne-Hotel Acla-Filli, mit Restaurant, eigener Bäckerei-Conditorei und Terrasse. Zimmer mit Föhn, Sat-TV, kostenlosem WLAN, Telefon, Radio und Safe. Das Vier-Sterne-Hotel Zentral liegt im Ortskern von Prad. Sie wohnen in DZ "Trada" (ca. 30 m²) und in EZ "Montoni" (ca. 20 m²), jeweils freundlich eingerichtet und mit Föhn, Sat-TV, Telefon, Minibar, Sitzecke, Safe und Balkon ausgestattet. Kostenlose Nutzung des Hallenbades, Whirlpools, des Ruhebereichs mit Bergblick, des Fitnessraums und der Wellnesswelt Aquaris, Leihbademantel inklusive. Großer Garten mit Liegewiese. WLAN ist im gesamten Hotel kostenlos verfügbar.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inkl. 3-mal Frühstück in Zernez und 4-mal Halbpension in Prad (Frühstücksbüfett, abends 4-Gang-Menü und Salatbüfett)
  • Kurtaxe in Zernez
  • Nutzung des Wellnessbereichs im Hotel Zentral
  • VinschgauCard in Prad
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Fahrten mit öffentl. Bussen an den Tagen 1 – 4
  • Kurtaxe in Prad (ca. 1,30 EUR pro Person/Nacht)

Preise

in € pro Person

SaisonABC
im Doppelzimmer538565605
im Einzelzimmer628648705

Saisonzeiten:
A: 02.06. - 21.06.17 / 23.09. - 15.10.17
B: 22.06. - 26.07.17 / 26.08. - 22.09.17
C: 27.07. - 25.08.17

Termine: tägliche Anreise möglich. In Ausnahmefällen sind Abstecher zu den Gipfeln je nach Wetterlage bis Mitte Juni noch nicht möglich.

Zusatznächte bitte direkt bei Buchung anmelden.

Alleinreisende Reisen für Alleinreisende

Bei dieser Reise können Sie auf Wunsch auch alleine wandern.

An- und Abreise

Eigenanreise:
Wir empfehlen die Anreise per Pkw, kostenlose Hotelparkplätze. Bahnanreise in Kombination mit öffentlichen Bussen möglich, Wanderprogramm dann aber geringfügig eingeschränkt.

Startpunkt: Zernez

Endpunkt: Prad

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: