Der Lechweg – vom Hochgebirge bis in die Voralpen

Der Lechweg – vom Hochgebirge bis in die Voralpen

Österreich: Geführte Standortwanderreise

Leichtes Weitwandern von der Quelle bis zum Fall

Alle Etappen von nur einem Standort aus

Unterkunftsart:Hotel

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Der Lech ist einer der letzten Wildflüsse Europas. Ungehindert bahnt er sich seinen Weg zwischen Lechtaler und Allgäuer Alpen vom knapp 1.800 m hohen Formarinsee bis zum Ende auf rund 800 m Höhe bei Füssen. Der erst 2013 fertiggestellte Lechweg folgt seinem Lauf, mal direkt am Ufer, mal durch herrliche Bergwälder, gelegentlich auch in mittleren Höhen auf Alm- und offenen Panoramawegen, vorbei an Seitentälern, Wasserfällen und Aussichtspunkten bis hin zu den bayrischen Königsschlössern. Und da er immer wieder die kleinen, wie an einer Perlenschnur aufgereihten und mit öffentlichem Bus bestens verbundenen Talorte berührt, können alle Etappen mit entsprechenden Busfahrten von nur einem Standort aus erwandert werden.

Experten-Tipp:

von Claudia Ortel, Wikinger-Mitarbeiterin:
Teilweise hoch über dem Tal oder am Flusslauf entlang verläuft der Lechweg. Viele Varianten sind möglich, mal kürzere oder mal längere Etappen. Wie gut, dass wir bei dieser geführten Reise alles von einem Standort aus erkunden können und unsere Reiseleitung sich um die Organisation kümmert. Entspannter kann der Urlaub nicht sein.

Gäste-Stimmen:

von Ulrich D. aus Remscheid:
Wenn man, bis auf einen Tag, ein so traumhaftes Wetter auf dem Lechweg hat wie unsere Gruppe, dann bietet diese Tour einen einzigen Farbenrausch. Höchst abwechlungsreiche Etappen und leckeres Essen runden das Gesamtbild ab.

von Roswitha B. aus Heuchelheim:
Der Lechweg ist einer der schönsten Wanderungen, die ich bisher unternommen habe. Man wandert nicht nur am Fluss, sondern immer wieder an Hängen entlang und hat wunderschöne Ausblicke auf den Lech und die tolle Berglandschaft.

von Cathrin T. aus Obertshausen:
Perfekte Organisation vor & während der Reise, top Engagement Team-Geist der Reiseleitung gegenüber der geführten Gruppe. Es gibt nichts, das den Aufenthalt während des Wander-Urlaubs innerhalb der grandiosen Gruppen-Dynamik verderben kann.

Hotel: Das Hotel Neue Post (3 Sterne) ist ein familiengeführtes, traditionsreiches Hotel mit 27 Zimmern, einem gemütlichen Restaurant, Kaminstube, Wintergarten mit Tagesbar sowie Außenterrasse und neu ab Winter 2015/2016 einen exklusiven Spa-Bereich mit finnischer Sauna, Biosauna, Kräuterdampfbad mit Lichteffekten-Soledampfbad, Infrarotkabine, Eisbrunnen, Kneippbecken, Erlebnisduschen u. v. m. Es verwöhnt mit Gastfreundlichkeit und guter Küche.
Zimmer: Alle Zimmer sind Doppelzimmer, auch die zur Alleinbenutzung. Sie verfügen über TV, Telefon und WLAN, teilweise auch über Balkon
Verpflegung: Neben dem reichhaltigen Frühstücksbüfett gibt es zum Abendessen ein 4-Gang-Menu (davon 3 Hauptspeisen zur Auswahl, eine immer vegetarisch) und Salatbüfett.
Lage: Das Hotel befindet sich in Holzgau, einem kleinen Talort des Lech auf rund 1.100 m Höhe. Geschäfte, das Tourismusamt und die Bushaltestelle befinden sich in unmittelbarer Nähe. Holzgau liegt etwa am Ende der 3./Beginn der 4. Etappe des Lechweges.

Zur Hotel Homepage

AnreiseAbreiseab PreisEZDZStatusReiseleiter
29.09.1609.10.16€ 928nicht mehr buchbarEinzelzimmer sind nicht mehr buchbar.nicht mehr buchbarDoppelzimmer sind nicht mehr buchbar.Die Durchführung dieser Reise ist garantiert!Die Durchführung dieser Reise ist garantiert!Daniel Pawlik
17.06.1727.06.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
29.06.1709.07.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
12.07.1722.07.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
05.08.1715.08.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
23.08.1702.09.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
24.09.1704.10.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
Legende:
: Zeigt das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl an: Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht!
: Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen!
: Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!
: Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!

 : Durchführungsgarantie

Jetzt Reise buchen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Kurtaxe
  • Halbpension
  • Benutzung des Wellnessbereiches
  • Programm wie beschrieben
  • Lechtal Aktiv Card
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung

Zimmerzuschläge:

EZ-Zuschlag: 125 €
kleine Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Holzgau bis 19:00 Uhr.
2. Tag: Von der Quelle nach Lech
Am Formarinsee startet der Lechweg, der durch alpine Gebirgslandschaft hinab nach Lech führt (14 km, GZ: 5 Std., - 450 m).
3. Tag: Von Lech nach Lechleithen
Entlang der Bergflanke geht es durch Wälder und über besonnte Bergwiesen neben dem fast schluchtartigen Flussbett (14,5 km, GZ: 4 1/2 Std.,
+ 500 m, - 400 m).
4. Tag: Weiter nach Holzgau
Ab Steeg folgt der Weg zunächst dem Fluss und erreicht dann über Wiesen und Auen Holzgau (17 km, GZ: 5 Std., + 300 m, - 600 m).
5. Tag: Von Holzgau nach Elbigenalp
Wir durchwandern das wildromantische Höhenbachtal und stoßen auf die über 200 m lange Hängebrücke, auf der wir einen tollen Blick hinab ins Tal werfen können, bevor es dann über weite Wiesen nach Elbigenalp hinab geht (13 km, GZ: 4 1/2 Std., +/- 400 m).
6. Tag: Zur freien Verfügung
Entweder Füße hochlegen und entspannen oder was uns gefällt ...
7. Tag: Panoramawege
Ab der Griessauer Brücke folgt der Weg erst dem Ufer, dann als Panoramaweg mit tollen Ausblicken erreicht der Lechweg das Dorf Martinau
(14,5 km, GZ: 4 1/2 Std., +/- 500 m).
8. Tag: So nahe am Fluss
Zunächst noch auf Wiesen und Hängen nach Stanzach, verläuft dann der Weg immer durch die intakten Flussauen bis nach Weißenbach
(15 km, GZ: 4 1/2 Std. + 50 m, - 100 m).
9. Tag: Bis nach Pflach
Weiter geht es zunächst ab Rieden entlang des Lech, bevor wir über einen Panoramaweg über den Frauensee in großem Bogen hinab nach Reutte wandern (16 km, GZ: 5 Std., + 350 m, - 400 m).
10. Tag: Finale nach Füssen
Wir überqueren die Grenze nach Deutschland und genießen am Alpsee den einmaligen Blick auf Neuschwanstein. Am Lechfall kurz vor Füssen ist es geschafft! (15 km, GZ: 5 Std., +/- 500 m).
11. Tag: Individuelle Abreise

Hinweise:

  • Eigenanreise

Wikinger-Bahnspezial:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach Reutte in Tirol und zurück
  • 2. Klasse 100 €
  • 1. Klasse 160 €
  • Hoteltransfer vom/zum Bahnhof erfolgt in Eigenregie

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial. Info zum Bahnangebot

  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben