Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Von München nach Venedig

Auf dem Weg zur Panascharte
  • Österreich: Geführte Trekkingreise

  • Der Klassiker unter den Alpenüberquerungen
  • Auf Panoramaetappen von den deutschen Voralpen bis zu den Belluneser Dolomiten
  • Die Alpenkulissen: Bayerische Voralpen, Karwendel, Tuxer Alpen und Dolomiten

Reise-Nr: 5437T

Reisedauer: 13 Tage

Gästezahl: min. 8, max. 14

Schwierigkeitsgrad: 3 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

13 Tage ab € 1.880
Beschreibung

Als "Traumpfad" wird sie bezeichnet, die Alpenüberschreitung von München nach Venedig. Mit unserer Komfort-Variante folgen wir ihr und weichen nur dort ab, wo es noch mehr von der grandiosen Alpenlandschaft zu sehen gibt. Wir steigen zur Benediktenwand auf, die uns ein herrliches Panorama über das deutsche Voralpenland bietet. Dann überqueren wir das Karwendel und die Tuxer Alpen, um am Pfitscher Joch von den grünen Almen und Tälern Südtirols begrüßt zu werden. Und dann die Dolomiten: Berge wie Peitlerkofel und Geislerspitzen stehen uns Spalier – steile Felszinnen, die eine der wohl spektakulärsten Berglandschaften Europas bilden. Auf stillen Pfaden der Civetta und Belluneser Dolomiten nehmen wir Abschied von den Bergen und stoßen auf dem Markusplatz in Venedig auf den Trekking-Traumpfad an.

Unterkunftsart: Hütte/Hotel

Max. Höhe: 3.152 m

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Anspruchsvolle Bergtouren in herrlicher Umgebung mit einer bunten Mischung aus Unterkünften und einem Hüttenabend als Höhepunkt.
Andreas E., Seelze

Eine echte Alternative – bequem mit Gepäcktransport – eine Alpenüberquerung von München nach Venedig zu begehen. Mit guter Kondition erwarten einen sehr schöne Wandertage mit tollen Ausblicken und Eindrücken.
Simone S., Aystetten

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise ...
nach München bis 18:00 Uhr (1 Ü).
2. Tag: Das Voralpen-Panorama
Transfer nach Benediktbeuern. Der Pfad schlängelt sich zunächst durch Wälder und Wiesen und geht dann in einen gut ausgebauten Steig über, der uns über das Gebirge der Benediktenwand bringt. Wir genießen den Ausblick über das Voralpenland, vom Starnberger See bis hin zum Karwendelgebirge. Abstieg nach Jachenau und Fahrt nach Lenggries-Fall (1 Ü).
3. Tag: Durch das Karwendel
Transfer zur Gramaialm. Wir steigen zur Lamsenjochhütte auf. Sie liegt am Fuße der gewaltigen Ostwand der Lamsenspitze und bietet ein schönes Panorama von den Karwendel-Gipfeln bis ins Inntal. Nach einer Einkehr steigen wir nach Stans ab (1 Ü).
4. Tag: Tuxer-Blick
Transfer zur Innermelang-Alm inmitten der Tuxer Alpen. Wir schlagen den Weg über das Torjoch ein und steigen an den Torseen vorbei auf die Grüblspitze (2.395 m). Diese erwartet uns schon mit einer wunderschönen Rundsicht über die Tuxer Alpen bis zum Hintertuxer Gletscher. Abstieg nach Lanersbach und Transfer nach Finkenberg (1 Ü).
5. Tag: Gletscherblick vom Pfitscher Joch
Vom Schlegeisspeichersee steigen wir zum Pfitscher Joch (2.246 m), einem leichten Passübergang zwischen Österreich und Südtirol/Italien. Danach wandern wir auf dem aussichtsreichen Tiroler Höhenweg Richtung Landshuter Hütte. Abstieg nach St. Jakob in Südtirol und Transfer zum Hotel (1 Ü).
6. Tag: Felszacken und Almen
Transfer nach Lüsen. Durch herrliche Almen wandern wir zur Kreuzwiesenalm und weiter zu den Glittner Seen. An der Maurerberg-Hütte vorbei steigen wir zur Passstraße ab. Kurztransfer zum Hotel (1 Ü).
7. Tag: Im Zeichen der Geislerspitzen
Von St. Magdalena im Villnösstal machen wir uns auf den Weg ins Grödnertal. Wir steigen zur Brogles-Hütte auf und genießen die Ausblicke auf die bizarren Felszinnen der Geislerspitzen. Mit einem schönen Dolomitenblick wandern wir über die Panascharte nach Wolkenstein (1 Ü) hinunter.
8. Tag: Panorama vom Piz Boè
Umgeben von Dutzenden von Bergspitzen schultern wir unsere Rucksäcke und steigen vom Grödnerjoch in die schroffe Felsenwelt der Sellagruppe hinein. An der Boè-Hütte vorbei steigen wir zum Gipfel des Piz Boè (3.152 m), was für eine grandiose Aussicht! Mit dem Blick auf die Tofana-Gruppe und Marmolada steigen wir zum Pordoijoch und zum Hotel ab (2 Ü).
9. Tag: Tag zur freien Verfügung!
Einfach die Seele zwischen den Dolomiten-Gipfeln baumeln lassen! Oder doch lieber eine Wanderung?
10. Tag: Reich der Civetta-Dolomiten
Ein längerer Transfer bringt uns zum Rifugio Trieste in der Civetta-Gruppe. Wir wandern zur Caresiato-Hütte. Abstieg zum Passo Duran (1 Ü).
11. Tag: Belluneser Dolomiten
Transfer zum Ausgangspunkt der heutigen Etappe im Nationalpark Belluneser Dolomiten. Der Weg führt uns durch Wälder und Wiesen zur wunderschön gelegenen Erera-Alm. Abstieg zum Lago della Stua. Vor uns zeigen sich sanfte, bewaldete Hügel - wir haben die Alpen überschritten! Transfer nach Venedig/Mestre (2 Ü).
12. Tag: Venedig
... das Ziel unserer Alpen-Überquerung: Wir schlendern durch die Gassen und über den wunderschönen Markusplatz.
13. Tag: Individuelle Heimreise

AnforderungenAnforderungen

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 5 und 7 Stunden und Höhenunterschiede bis zu 1.400 m im Aufstieg und bis zu 1.500 m im Abstieg. Es gibt auch felsige Passagen, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen. Die reine Gehzeit beträgt zwischen 5 und 7 Stunden.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Trek-Check

2. Tag: Das Voralpen-Panorama
Beneditkbeuern - Tutzinger Hütte -
Glaswandscharte - Jachenau
(GZ: 6 1/2 Std.,
+ 900 m, - 800 m)
3. Tag: Durch das Karwendel
Gramaialm - Lamsenjochhütte (1.953 m) - Stallenalm - Stans
(GZ: 6 Std., + 680 m, - 1.500 m)
4. Tag: Tuxer-Blick
Innermelang-Alm (1.693 m) - Lizumer Hütte - Torjoch -
Grüblspitze (2.395 m) (GZ: 6 Std.,
+ 1.100 m, - 1.300 m)
5. Tag: Gletscherblick vom Pfitscher Joch
Schlegeisspeicher -
Pfitscher Joch (2.246 m) - Stein
(GZ: 6 Std., + 700 m, - 1.000 m)
6. Tag: Felszacken und Almen
Lüsen - Glittner Seen -
Maurerberg-Hütte - Würzjoch
(GZ: 5 Std., + 900 m, - 650 m)
7. Tag: Im Zeichen der Geislerspitzen
St. Magdalena - Brogles-Hütte -
Panascharte - Wolkenstein
(GZ: 5 1/2 Std.,
+ 1.150 m, - 950 m)
8. Tag: Panorama vom Piz Boè
Grödnerjoch - Piz Boé (3.152 m) -
Pordoijoch (2.239 m)
(GZ: 7 Std., + 1.400 m, - 900 m)
9. Tag: Zur freien Verfügung
10. Tag: Reich der Civetta-Dolomiten
Rifugio Trieste - Caresiato-Hütte - Passo Duran (GZ: 5 1/2 Std.,
+ 980 m, - 500 m)
11. Tag: Belluneser Dolomiten
Erera-Alm - Lago della Stua
(GZ: 7 Std., +/- 1.200 m)

Karte der Reise 5437T
So Wohnen wir

Wir verbringen 11 Nächte in Pensionen, Gasthöfen und Hotels im Doppelzimmer mit eigenem Bad oder Dusche/WC, davon einmal mit Etagendusche/WC. Eine Übernachtung erfolgt in einer Berghütte im Matratzenlager. Die Übernachtungsorte (Ü) entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf.

Eingeschlossene Leistungen

  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung im Doppelzimmer mit Etagendusche/WC, 1 Übernachtung im Matratzenlager/Mehrbettzimmer mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen
  • Transfers laut Programm
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für Sie da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: an allen Trekkingtagen

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
16.07.1728.07.17€ 1.880Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
30.07.1711.08.17€ 1.880Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
13.08.1725.08.17€ 1.880Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 200
außer San-Sebastiano-Hütte

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Eigenanreise (Start der Tour in München, Ende in Venedig-Mestre)

Bahnreise:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach München Hbf und zurück von Venedig Mestre über Verona Porta Nuova, Kufstein und München Hbf
  • 2. Klasse 145 €
  • 1. Klasse 220 €
  • ab Venedig Mestre nach München Hbf über Verona Porta Nuova und Kufstein
  • 2. Klasse 55 €
  • 1. Klasse 80 €
  • Hoteltransfer vom/zum Bahnhof erfolgt in Eigenregie

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial. Info zum Bahnangebot

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: