• Tag für Tag dem Gipfel ein Stück näher
  • Zwei Nächte im Teide-Nationalpark
  • Unterwegs auf der unbekannten Westroute
Spanien/Teneriffa: Trekkingreise (geführt)
Reisenummer
6234T
Teilnehmerzahl
8 – 14 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2-3 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.715
pro Person

Trekking: Teide-Challenge: vom Strand bis zum höchsten Gipfel Spaniens

Kurz und knackig – das ist unsere Teide-Challenge. Von Meereshöhe bis auf den höchsten Berg Spaniens: Eine Herausforderung der besonderen Art. Drei Standorte zeigen uns die verschiedenen Facetten der Vulkaninsel. Highlight sind die beiden Übernachtungen im Berghotel Parador mitten im Teide-Nationalpark auf 2.000 m Höhe. Absolute Stille und ein atemberaubender Sternenhimmel erwarten dich!

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 14 Personen
Karte der Reise 6234T

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise07.09.24

Ankunft und Transfer nach El Tanque (3 Übernachtungen).

2. Tag: Zum Mirador de Baracán08.09.24

Von Los Silos aus erwandern wir das grüne Teno-Gebirge. Zunächst erklimmen wir den Talavera-Gipfel, der uns mit großartigen Panoramen belohnt. Über das fruchtbare Palmar-Tal geht es weiter zu unserem Tagesziel, dem Mirador de Baracán (GZ: 4 1/2 Std., + 760 m, - 190 m).

3. Tag: Im Teno-Gebirge09.09.24

Wir starten am Mirador de Baracán, unserem gestrigen Etappenziel. Vorbei an den Gala-Gipfeln und über den aussichtsreichen Bolico-Kamm wandern wir bis nach San José de los Llanos (GZ: 4 Std., + 440 m, - 200 m). Unterwegs genießen wir die Ausblicke über das tief zerklüftete Teno-Gebirge.

4. Tag: Die Kiefernwälder des Westens10.09.24

Auf der heutigen Etappe erwartet uns ein dramatischer Landschaftswechsel: die weitläufigen Kiefernwälder auf der Westseite der Insel stehen in spannendem Kontrast zur schwarzen Lavaasche rund um dem Chinyero, wo sich im Jahr 1909 der letzte Vulkanausbruch Teneriffas ereignete. Vom Mirador Pico Viejo haben wir zum Schluss einen fantastischen Blick auf den zweithöchsten Gipfel Teneriffas (GZ: 5 Std., + 960 m). Transfer zum Berghotel Parador im Nationalpark (2 Übernachtungen).

5. Tag: Im Nationalpark Las Cañadas11.09.24

Morgen ist der große Tag! Um uns an die Höhe zu gewöhnen, unternehmen wir heute zunächst eine einfachere Wanderung im Nationalpark Las Cañadas. Immer im Blick: der Gipfel des Teide, den wir bald erklimmen werden (GZ: 3 1/2 Std., + 100 m, - 60 m).

6. Tag: Die Königsetappe12.09.24

Heute geht es in Richtung Gipfel. Während des Aufstiegs zeichnen sich unter uns immer deutlicher der gewaltige Krater und die gesamte Insel ab. Auf 3.300 m Höhe queren wir den schwarzen Lavastrom des letzten Ausbruchs, bis uns ein steiler Serpentinenweg auf den Gipfel führt (GZ: 5 Std., + 1.400 m, - 150 m). Talfahrt mit der Seilbahn. Falls die Wetterverhältnisse keinen Aufstieg zulassen, machen wir eine gleichwertige Ersatzwanderung. Weiterfahrt nach Santiago del Teide (2 Übernachtungen).

7. Tag: Das Tal von Santiago13.09.24

Nach den Anstrengungen der letzten Tage haben wir uns heute eine gemütliche Abschlussrunde verdient. Rund um unseren Standort Santiago del Teide erwandern wir ein fruchtbares Tal, das ganzjährig landwirtschaftlich genutzt wird (GZ: 5 Std., +/- 250 m).

8. Tag: Gute Heimreise14.09.24

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Maximale Höhe

3.718 Meter ist die maximal erreichbare Höhe dieser Reise. Sie hat einen großen Einfluss auf die Schwierigkeitsbewertung (wegen der Notwendigkeit einer Akklimatisierung).

Trek-Check

2. Tag: Zum Mirador de Baracán
Los Silos - Talavera - Palmar-Tal - Mirador de Baracán (GZ: 4 1/2 Std., + 760 m, - 190 m)

3. Tag: Im Teno-Gebirge
Mirador de Baracán - Bolico-Kamm - San José de los Llanos (GZ: 4 Std., + 440 m, - 200 m)

4. Tag: Die Kiefernwälder des Westens
San José de los Llanos - Chinyero - Mirador Pico Viejo (GZ: 5 Std., + 960 m)

5. Tag: Im Nationalpark Las Cañadas
Mirador Pico Viejo - Parador (GZ: 3 1/2 Std., + 100 m, - 60 m)

6. Tag: Die Königsetappe
Montaña Blanca - Teide-Gipfel - Bergstation Seilbahn (GZ: 5 Std., + 1.400 m, - 150 m)

7. Tag: Das Tal von Santiago
Rundwanderung um Santiago del Teide (GZ: 5 Std., +/- 250 m)

Infos zum Insider-Reiseleiter

„Der Teide, dieser Bilderbuchvulkan über den Wolken, übt auf mich einen besonderen Zauber aus. Wie ein kleiner Olymp scheint er über dem kanarischen Archipel zu thronen. Diese gewaltige Erhebung von Meereshöhe aus zu ersteigen, jeden einzelnen Meter zu Fuß zu überwinden, ist daher für mich eine besondere Erfahrung und eine faszinierende Kombination aus sportlicher Herausforderung und Ehrfurcht vor der großartigen Natur.“

Insider Francoise Morawe

So wohnst du

Die ersten drei Nächte verbringen wir in El Tanque, einem Dorf oberhalb von Garachico, im familiär geführten Apartmenthaus Casa Mara. Auf 2.000 m Höhe beherbergt uns im Nationalpark Las Cañadas für zwei Nächte das Vier-Sterne-Berghotel Parador mit Panoramablick auf den Teide. Zum Abschluss wohnen wir zwei Nächte in Santiago del Teide im Vier-Sterne-Hotel La Casona del Patio.

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Condor, Corendon, Easyjet, Iberia, der Lufthansa Group, Marabu, Ryanair, TAP Air Portugal oder TUIfly in der Economyclass nach Teneriffa Süd und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Alle Transfers auf Teneriffa laut Programm
  • 7 Übernachtungen im Apartment (2er-Belegung) bzw. Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Einfache Seilbahnfahrt vom Teide
  • Permitbeantragung für Gipfelbesteigung Teide (nur nach erfolgter Genehmigung durch die Behörden möglich; pro Tag ist ein begrenztes Kontingent verfügbar)
  • Immer für dich da: die deutschsprachige Wikinger-Reiseleiterin Francoise Morawe
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft. Du wanderst nur mit dem Tagesrucksack.
8-tägige
Trekking-Tour

Reise-Nr: 6234T

Teilnehmerzahl: 8 – 14 Personen

Anforderung: 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

07.09.24 – 14.09.24
Reiseleiterin: Francoise Morawe
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerNicht verfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAuf Anfrage
ab € 1.715
pro Person | Zuschläge
05.10.24 – 12.10.24
Reiseleiterin: Francoise Morawe
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerNicht verfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVerfügbar
ab € 1.825
pro Person | Zuschläge
10.05.25 – 17.05.25
Reiseleiterin: Francoise Morawe
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
07.06.25 – 14.06.25
Reiseleiterin: Francoise Morawe
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
06.09.25 – 13.09.25
Reiseleiterin: Francoise Morawe
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
25.10.25 – 01.11.25
Reiseleiterin: Francoise Morawe
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 1,10 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger