• Vulkanwelten des Tongariro-Nationalparks und des Mt. Taranaki
  • Traumstrände und -buchten des Abel Tasman-Nationalparks
  • Alpine Hochgebirgslandschaft des Mt. Cook-Nationalparks
Neuseeland: Trekkingreise (geführt)
Reisenummer
2203T
Gästezahl
8 - 14 Personen
Reisedauer
26 Tage
Schwierigkeitsgrad
2-3 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Trekking: Neuseelands Trekkingparadiese

Neuseeland – wo gibt es sonst solch grandiose Landschaften? Auf der Nordinsel ziehen uns zunächst die Vulkane in ihren Bann. Wir wandern durch die Tongariro-Ebene, purpurroter Krater und smaragdgrüne Seen – grandios die Kontraste, die Farbenpracht! Zum Mt. Taranaki brechen wir gleich danach auf: Ein Vulkan – perfekt geformt – überragt den sattgrünen Regenwald und zieht schon von Weitem unsere Blicke an. Auf der Südinsel wechselt die Landschaft Schlag auf Schlag: Die goldenen Strände am Tasman-Trek löst der Franz-Josef-Gletscher ab. Eisströme und Seen, Gipfel und das Fjordland ... Mit dem letzteren erreichen wir das ultimative Trekkingland. Ob Routeburn – oder Kepler-Trek – die Bartflechten verwandeln die Bäume in einen Märchenwald; die Fernblicke über die Gipfel und Fjorde lassen uns die Unendlichkeit spüren. Trekking in Neuseeland: Spektakulärer geht es kaum!

Stiefelkategorie 2-3
Reisedauer
26 Tage
Gästezahl
8 - 14 Personen
Karte der Reise 2203T

Das erlebst du

1. Tag: Abflug nach Neuseeland
2. Tag: Reisetag
3. Tag: Am Ziel

Ankunft in Auckland, Begrüßung und Transfer zum Hotel. Hotelübernachtung in Auckland. 20 km.

4. Tag: Via Rotorua nach Taupo

Wir machen uns auf den Weg nach Rotorua. Geysire, Schlammlöcher und heiße Quellen geben uns Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Erde. Wir haben die Möglichkeit, einen der Thermalparks zu besuchen und die Maori-Kultur kennenzulernen. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Taupo, wo wir die spektakulären Huka Falls besichtigen. Hier können wir eine Wanderung entlang des Waikato River unternehmen. Übernachtung in Taupo. 275 km (F)

5.-6. Tag: Im Reich der Vulkane

Pechschwarze Lavaströme, purpurrote Krater, smaragdblaue Seen: Die Durchquerung des Tongariro­NP ist wohl die spektakulärste Wanderung Neuseelands und ein Teil des Tongariro Northern Circuit, einer der Great Walks Neuseelands. GZ ca. 6 Std., ±300 m an Tag 5 und GZ ca. 7 Std., +900 m, -950 m an Tag 6. Wir durchqueren den South Crater, wandern weiter zum Red Crater; dann leuchten schon die Emerald Lakes und der Blue Lake. Wir nehmen uns anderthalb Tage für diese surreale und grandiose Landschaft. Am späten Nachmittag des sechsten Tages Transfer nach Stratford am Fuße des Mt. Taranaki. Jeweils 1 Ü̈bernachtung in Gästehäusern im Ort National Park oder Turangi und in Stratford. 100 km bzw. 200 km.

7.-8. Tag: Mit Mount Taranaki-Blick...

... folgen wir nach dem Frühstück der Vulkan­ und Traumlandschafts­Route. Die imposante Pyramide (2.518 m) und heiliger Berg der Maoris steht mitten in einer sattgrünen Ebene, umgeben von unberührtem Urwald. Wir wandern zwei Tage auf Teilen des Around the Mountain Circuit. GZ ca. 7 Std., +600 m, -200 m an Tag 7 und GZ 4-5 Std., ±250 m an Tag 8. 1 Hütten- oder Motelübernachtung am Taranaki und 1 Hotelübernachtung in Wanganui. 200 km. (Hauptgepäck und Wertgegenstände können bei Hüttenübernachtung im Motel ausbewahrt werden). (A)

9. Tag: Auf zur Südinsel

Heute fahren wir zur südlichsten Spitze der Nordinsel. Da unsere Fähre zur Südinsel erst am Nachmittag ablegt, tauschen wir Bergstiefel gegen Stadtschuhe und statten dem Nationalmuseum Te Papa in Wellington einen Besuch ab oder bummeln durch Neuseelands „Coolest Little Capital“. Fährüberfahrt und Motelübernachtung in Picton oder Blenheim. 385 km.

10. Tag: Abel Tasman-Trek

Transfer zum Abel Tasman­Trek. Es ist der Pfad des türkisfarbenen Wassers, der goldgelben Strände und der sanft wippenden Baumfarne, sodass man sich wie im Paradies fühlt. Wir wandern von Anchorage aus und blicken auf einen der schönsten Küstenabschnitte Neuseelands. GZ ca. 4 Std., ±300 m. Transfer entweder nach Motueka oder nach Nelson und Motelübernachtung. 240 km.

11. Tag: Vom Strand zur rauen Westküste

Am heutigen Fahrtag folgen wir den Buchten und Stränden der Küstenlinie und machen Halt in Punakaiki, einer der wenigen kleinen Siedlungen an der Westküste. Wir staunen über die seltsam geschichteten Pancake Rocks und erwandern ein Stück des Paparoa Track entlang des Pororari River. GZ ca. 3 Std., ±100 m. Weiterfahrt und Übernachtung im Küstenstädtchen Greymouth. 320 km.

12. Tag: Zu den Gletschern

Nach einer abwechslungsreichen Fahrt mit vielen Fotostopps erreichen wir „Glacier Country" – das Gletscherland! Die Gletscherzungen reichen bis in den grünen Regenwald hinunter, ein großartiges Farbenspektakel! Nach der Ankunft wandern wir entweder zum Fox­ oder Franz­Josef­Gletscher. GZ ca. 2 Std., ±100 m. Hotelübernachtung. 240 km.

13. Tag: Wo sich die Berge spiegeln ...

... müssen wir früh aus den Federn! Denn nur kurz nach dem Sonnenaufgang spiegeln sich bei gutem Wetter die höchsten Berge Neuseelands im Lake Matheson. Weiterfahrt über den Haast­Pass entlang des Haast River. Unterwegs kurze Wanderung zu einem der zahlreichen Wasserfälle und Weiterfahrt nach Queenstown. GZ 1-2 Std. 2 Hotelübernachtungen in Queenstown oder in Wanaka (80 km entfernt). 340 km.

14. Tag: Der Spielplatz der Kiwis

Freier Tag in Queenstown oder Wanaka: Die Seele baumeln lassen, eine Wanderung am Diamond Lake unternehmen oder lieber von einer Brücke Bungee springen? Hier am Abenteuerspielplatz der Kiwis kann jeder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen ...

15.-17. Tag: Der Jadeweg der Maoris

Auf zum nächsten Great Walk! Auf dem Routeburn-Trek wandern wir drei Tage lang zwischen dem Mount Aspiring-NP und dem Fiordland-NP. Wir tauchen in den tiefsten Regenwald ein, wandern entlang Wasserfällen und schauen auf die Gipfelwelt der Humboldt-Kette. Ausgangspunkt ist Glenorchy. GZ ca. 4 Std., +700 m, -100 m an Tag 15 und GZ 6 Std., +350 m, -450 m an Tag 16. Am 17. Tag endet der Trek an der Straße zum Milford Sound. GZ ca. 4 Std., +80 m, -600 m. Anschließend Bootsfahrt durch den Milford Sound, das "8. Weltwunder" im Fiordland-NP, danach Transfer nach Te Anau. 2 Hüttenübernachtungen am Routeburn­Trek und 2 Motelübernachtungen in Te Anau oder in Manapouri. 150 km.

18. Tag: Freier Tag oder Milford-Trek

Heute haben wir einen freien Tag, bevor es morgen zum nächsten Great Walk geht. Fakultativ können wir eine Wanderung auf dem Milford­Trek (GZ ca. 4 Std.) oder eine Bootstour zu den Glühwürmchen-Höhlen unternehmen. Beide Ausflüge sind abhängig von den Wetterbedingungen, dem Fahrplan des Bootes (man muss über den Lake Te Anau) und der Verfügbarkeit, sodass diese nur vor Ort optional angeboten werden können. Je nach Wetter organisiert die Reiseleitung abends ein Kiwi Barbecue. (A)

19.-20. Tag: Kepler-Trek

Der Kepler­Trek ist wohl der Trekking­Höhepunkt dieser Reise: Durch einen Märchenwald steigen wir zur Luxmore Hütte auf. Von hier aus schweift unser Blick über die schier unendliche Fjordlandschaft, einfach grandios! GZ ca. 7 Std., +1.000 m, -800 m. Eine herrliche Panoramawanderung auf dem Luxmore­Kamm bringt uns zur Iris Burn Hütte, um von dort am 20. Tag zur Rainbow Reach abzusteigen. GZ ca. 7 Std., +50 m, -400 m. Transfer nach Te Anau (wetterbedingt kann die Wanderung auch andersherum oder nur in Teilstücken absolviert werden). 1 Hüttenübernachtung am Kepler­Trek und 1 Übernachtung im Gästehaus in Te Anau oder in Manapouri. 20 km.

21. Tag: Nugget Point und Dunedin

Über den nördlichen Teil der Catlins an der Ostküste, weitab der üblichen Touristenrouten, führt die Reise heute zum Nugget Point. Hier beginnt unsere kleine Wanderung zum Leuchtturm. Danach geht es zum Tagesziel: die Universitätsstadt Dunedin an der Pazifischen Küste. Hotelübernachtung in Dunedin. 350 km.

22. Tag: Gelbaugenpinguine

Am frühen Morgen fahren wir an der Küste entlang nach Moeraki. Vor Ort unternehmen wir eine Wanderung zu einer Kolonie von Gelbaugenpinguinen, einer der seltensten Arten der Welt. Anschließend geht es zu den berühmten runden Steinen, den Moeraki Boulders. Danach verlassen wir die Küste und fahren ins Herz der Southern Alps, in den Mt. Cook National Park, das Bergsteigerzentrum Neuseelands. Unbestrittener König dieser weißen Landschaft ist der 3.754 m hohe Mt. Cook. 2 Motelübernachtungen in Twizel oder im ca. 30 km entfernten Omarama. 325 km.

23. Tag: Mt. Cook-NP

Wir steigen heute zur Mueller Hütte, die in einer atemberaubenden Lage ein herrliches Mount­Cook­Panorama bietet. GZ ca. 6 Std., ±1.150 m. Wer nach dem recht beschwerlichen Aufstieg noch Lust auf einen Gipfel hat, der kann den Mt. Ollivier besteigen. Alternative Wanderungen sind möglich. 100 km.

24. Tag: Christchurch, die Gartenstadt

Fahrt nach Christchurch. Am Abend endet unsere abenteuerliche Trekkingreise mit einem Rucksack voller Erinnerungen und tollen Erlebnissen. Hotelübernachtung in Christchurch. 320 km.

25. Tag: Abschied

Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

26. Tag: Ankunft

Anforderungen

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 3 x leicht (1-4 Std.), 4 x moderat (4-5 Std.), 7 x anspruchsvoll (6-7 Std.)

Maximale Höhe

1.920 Meter ist die maximal erreichbare Höhe dieser Reise. Sie hat einen großen Einfluss auf die Schwierigkeitsbewertung (wegen der Notwendigkeit einer Akklimatisierung).

Trek-Check

5. Tag: Tongariro-NP
Whahapapa Village - Taranaki Falls - Tama Lakes GZ ca. 6 Std., ±300 m - mit RL

6. Tag: Tongariro-Crossing
Mangatepopo - Ketetahi (GZ: ca. 7 Std., +760 m, -1130 m) - ohne RL (wartet am Endpunkt)

8./9. Tag: Mount Egmont-NP / Taranaki
Teile vom Around the Mountain Circuit (wetterabhängig) GZ ca. 7 Std., +600 m, -200 m und GZ 4-5 Std., ±250 m - beides mit RL

10. Tag: Teil des Abel Tasman-Coast Track
Anchorage Bay - Marahau GZ ca. 4 Std., ±300 m – ohne RL (wartet am Endpunkt)

11. Tag: Pororari-Loop
GZ: ca. 3-4 Std., ±100 m - ohne RL (wartet am Endpunkt)

12. Tag: Gletscher-Wanderung
Franz-Josef oder Fox GZ ca. 2 Std., ±100 m - mit RL

13. Tag: Lake Matheson
GZ ca. 1 Std., ±50 m - mit RL

15. Tag: Routeburn-Trek
Glenorchy - Falls Hütte GZ ca. 4 Std., +700 m, -100 m) - ohne RL

16. Tag: Routeburn-Trek
Falls Hütte - Mackenzie Hütte GZ ca. 6 Std., +350 m, -450 m - ohne RL

17. Tag: Mackenzie Hütte - Divide Parkplatz
GZ ca. 4 Std., +80 m, -600 m - ohne RL (wartet am Divide Parkplatz)

18. Tag: Tageswanderung Milford-Trek (optional, muss vorgebucht werden)
GZ ca. 4 Std., ±80 m - ohne RL

19. Tag: Brod Bay - Luxmoore Hütte - Iris Burn Hütte
GZ ca. 7 Std., +1.000 m, -800 m - ohne RL

20. Tag: Iris Burn Hütte - Rainbow Reach
GZ ca. 7 Std., +50 m, -400 m - ohne RL (holt uns am Rainbow Reach wieder ab)

21. Tag: Leuchtturmwanderung
GZ ca. 1 Std., ±50 m - mit RL

22. Tag: Pinguinkolonie (nicht garantiert)
GZ ca. 1 Std., ±50 m - ohne RL

23. Tag: Tageswanderung Müller Hütte
GZ ca. 6 Std., ±1.150 m - mit RL

Eine tolle Trekkingreise mit anspruchsvollen Wanderungen in eindrucksvoller Naturkulisse. Atemberaubende Bergpanoramen, verwunschene Regenwälder und bizarre Vulkanlandschaften machen diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis.
Lars H., Köln
Eine großartige Reise, mit sehr viel Einblick in das Land und die großartige Natur. Auch wenn ich an jeder Ecke gedacht habe "Hier hätte ich gerne mehr Zeit", ist das Konzept der Reise sehr gut und wir haben einen umfassenden Eindruck von Neuseeland erhalten.
Barbara B., Langerwehe
Der Tongariro-Nationalpark ist der älteste Nationalpark Neuseelands. Als einer von nur 23 Stätten weltweit gehört er sowohl zum UNESCO-Weltkultur- als auch zum UNESCO-Weltnaturerbe. Er ist zudem der viertälteste Nationalpark der Welt.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Emirates in der Economyclass nach Auckland und zurück von Christchurch (*Termine nach Christchurch und zurück von Auckland)
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus
  • Fährüberfahrt laut Reiseverlauf
  • 18 Übernachtungen in Mittelklassehotels und -motels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 4 Übernachtungen in einfachen Hütten in Gemeinschaftsräumen mit einfachen gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen (eigener Schlafsack notwendig)
  • 2 x Frühstück, 2 x Grillabend
  • Kepler-Trek Bootsfahrt Te Anau – Brod Bay und Bustransfer Rainbow Reach – Te Anau
  • Gebühr des Department of Conservation
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: Ihr Hauptgepäck sollte max. 20 kg pro Person nicht überschreiten, da die Kapazitäten des Kleinbusses limitiert sind. Vor Ort kann regelmäßig gewaschen werden. Während des Trekkings benötigen Sie einen Rucksack, um Ihr Gepäck für max. 3 Tage zu tragen. Nicht benötigtes Gepäck kann vor Trekkingbeginn deponiert werden.
26-tägige
Trekking-Tour

Reise-Nr: 2203T

Gästezahl: 8 - 14 Personen

Anforderung: 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
10,80 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger