• Von den Sandstränden des Südens zu den Bergdörfern des Nordens
  • Auf Panoramapfaden hoch über dem Meer
Griechenland/Korfu: Trekkingreise (geführt)
Reisenummer
6616T
Teilnehmerzahl
7 – 14 Personen
Reisedauer
12 Tage
Schwierigkeitsgrad
2-3 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.745
pro Person

Trekking: Auf dem Korfu-Trail quer über die Insel

Einmalig auf den griechischen Inseln: ein Weitwanderweg, der mit einer Länge von über 200 km die ganze Insel von Süd nach Nord durchläuft. Dabei werden, neben Feldwegen und kurzen Asphaltabschnitten, Bauernpfade ebenso integriert wie alte gepflasterte Fuß- und Karrenwege. Sie führen von Dorf zu Dorf, über Gebirgspässe, zu abgelegenen Klöstern und malerischen Buchten. Die zahlreichen Wälder und Olivenhaine sorgen für angenehmen Schatten, die geringe Größe der Insel für ständige Ausblicke weit auf das Meer hinaus.

Reisedauer
12 Tage
Teilnehmerzahl
7 – 14 Personen
Karte der Reise 6616T

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Flug nach Korfu28.05.22

Transfer zum Hotel in Korfu-Stadt (1 Ü).

2. Tag: Strände, Dünen, Ölbäume29.05.22

Von Santa Barbara wandern wir hinunter zum Meer und anschließend entlang unendlich scheinender Sandstrände zur Lagune Kourission, umgeben von vielen Dünen. Durch lichte Olivenhaine mit knorrigen, uralten Bäumen gelangen wir nach Paramonas (1 Ü; GZ: 6 Std., + 130 m, - 50 m).

3. Tag: Von West nach Ost30.05.22

Auf schmalem Pfad geht es hinauf auf den Kamm des westlichen Küstengebirges, dann ins Innere Korfus über kleine Dörfer und eine fruchtbare Ebene, bevor uns ein erneuter Anstieg über die Dörfer Strongili und Komianata zum höchsten Punkt des östlichen Küstengebirges bringt. Wir verlassen den Trail, um in unseren Übernachtungsort Benitses abzusteigen (1 Ü; GZ: 6 1/2 Std., +/- 350 m ).

4. Tag: Der zweithöchste Gipfel31.05.22

Zurück auf dem Trail wandern wir auf schmalen Bauernpfaden durch Felder und dann steil hinauf zum Agii Deka (576 m), wo ein verlassenes Kloster zur Rast einlädt. Über das große pittoreske Bergdorf Sinarades geht es dann hoch über der Küste nach Pelekas (1 Ü; GZ: 7 1/2 Std., + 550 m, - 450 m).

5. Tag: Zur Traumbucht Liapades01.06.22

Wir verlassen das Gebirge, durchwandern die fruchtbare Ropa-Ebene und steigen über den alten Ort Liapades ab in die wunderschöne Bucht, wo wir sicher noch Zeit für ein Bad finden (2 Ü ; GZ: 7 Std., + 300 m, - 200 m).

6. Tag: Ruhetag in Liapades02.06.22

Genieße die schöne Bucht oder unternimm auf eigene Faust eine Wanderung.

7. Tag: Ein Tag voller Höhepunkte03.06.22

Diese schöne Etappe mit einmaligen Aussichten führt hinauf zum Dorf Lakones und über Makrades zu unserem nächsten Traumstrand in der Bucht Agios Georgios (2 Ü). Ein Abstecher abseits des Trails verläuft über den vielleicht schönsten, alten Pflasterpfad Korfus und zu der byzantinischen Burgruine Angelokastro, die wie ein Adlerhorst auf einem Hügel thront (GZ: 5 Std., +/- 350 m).

8. Tag: Ruhetag04.06.22

Der lange Sandstrand sowie Wandermöglichkeiten auf eigene Faust machen den Reiz unserer Bucht aus.

9. Tag: Olivenbäume und Zypressen05.06.22

Diese anspruchsvolle Etappe bringt uns durch kleine Bauerndörfer im fruchtbaren Norden bis zum Bergdorf Spartilas am Fuße des Pantokrators, Korfus höchstem Gipfel (GZ: 8 Std., 2 Aufstiege mit je + 450 m, - 200 m). Transfer in die kleine Bucht Kalami (2 Ü).

10. Tag: Entspannung beim Baden ...06.06.22

... oder eine fakultative Küstenwanderung.

11. Tag: Auf das Dach Korfus07.06.22

Transfer zurück nach Spartilas und aussichtsreicher Aufstieg auf den Gipfel des Pantokrator (906 m). Beim Abstieg passieren wir das herrliche, alte und fast verlassene Dorf Alt-Perithia, wandern auf einem historisch bedeutsamen Pflasterweg und erreichen schließlich die Nordküste. Der letzte Abschnitt des Korfu-Trails verläuft entlang der Küste zum Endpunkt bei Agios Spiridon (GZ: 8 1/2 Std., + 600 m, - 900 m). Transfer nach Korfu-Stadt (1 Ü).

12. Tag: Rückflug08.06.22

Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Schwierigkeitsgrad

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 6 und 10 Stunden und Höhenunterschiede bis zu 600 m im Aufstieg und bis zu 900 m im Abstieg. Die reine Gehzeit beträgt zwischen 5 und 8 1/2 Stunden.

Maximale Höhe

906 Meter ist die maximal erreichbare Höhe dieser Reise. Sie hat einen großen Einfluss auf die Schwierigkeitsbewertung (wegen der Notwendigkeit einer Akklimatisierung).

Trek-Check

2. Tag: Strände, Dünen, Ölbäume
St. Barbara - Kourission - Paramonas (GZ: 6 Std., 21 km, + 130 m, - 50 m)

3. Tag: Von West nach Ost
Paramonas - Strongili - Dafnata (GZ: 6 1/2 Std., 18 km, +/- 350 m)

4. Tag: Der zweithöchste Gipfel
Benitses - Agii Deka (576 m) - Sinarades - Pelekas (GZ: 7 1/2 Std., 22 km, + 550 m, - 450 m)

5. Tag: Zur Traumbucht Liapades
Pelekas - Vatos - Liapades (GZ: 7 Std., 22 km, + 300 m, - 200 m)

7. Tag: Ein Tag voller Höhepunkte
Liapades - Lakones - Angelokastro - Ag. Georgios (GZ: 5 Std., 15 km, +/- 350 m)

9. Tag: Oliven und Zypressen
Ag. Georgios - Prinilas - Sokraki - Spartilas (GZ: 8 Std., 25 km, 2 Aufstiege mit je + 450 m, - 200 m)

11. Tag: Auf das Dach Korfus
Spartilas - Pantokrator - Alt-Perithia - Ag. Spiridon (GZ: 8 1/2 Std., 22 km, + 600 m, - 900 m)

Mit einer netten Gruppe und einer fürsorglichen Reiseleitung durch eine herrlich grüne und blühende Landschaft zu wandern, in einsamen Buchten zu baden und sich von sympathischen griechischen Wirten verwöhnen zu lassen – schöner kann kein Urlaub sein!
Anne L., Wikinger-Gast
Korfu, eine traumhaft grüne und abwechslungsreiche Insel, wo sich jeden Tag neue Ausblicke auf Meer, Strand und Berge ergeben – einfach eine grandiose Landschaft.
Dieter H., Wikinger-Gast
Spannende, unterhaltsame und in allen Belangen abwechslungsreiche Reise. Eine wunderbare Möglichkeit, eine Insel zu erkunden und einen Teil der Odysee live zu erleben.
Jutta N., Wikinger-Gast

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Wir sind in Hotels und Apartments, einmal auch in einer einfachen Pension in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC untergebracht, die bis auf die Pension direkt am Meer liegen (Ü = Übernachtung). In Kalami teilen sich 2 Doppelzimmer einen gemeinsamen Eingang mit gemeinsamer Wohnküche. Die erste und letzte Nacht verbringen wir, je nach Termin, in einem Hotel in Korfu-Stadt oder in einem Badehotel, ca. 3 km entfernt. Das Abendessen ist hier nicht, wie ansonsten in Tavernen oder direkt im Hotel, eingeschlossen.

Leistungen

  • Flug mit Austrian Airlines, Condor, Easyjet, Eurowings, Eurowings Discover, Lufthansa, Swiss, Ryanair oder TUIfly in der Economyclass nach Korfu und zurück
  • Transfers auf Korfu
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer oder Apartment (2er-Belegung) mit Bad oder Dusche/WC
  • 10 x Frühstück ab Tag 2, 8 x Abendessen von Tag 2 bis Tag 9
  • Programm wie beschrieben
  • Übernachtungssteuer
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft
12-tägige
Trekking-Tour

Reise-Nr: 6616T Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 7 – 14 Personen

Anforderung: 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

28.05.22 – 08.06.22
Reiseleiter: Oliver Udo Robert Fülling
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerAuf Anfrage
ab € 1.745
pro Person | Zuschläge
24.09.22 – 05.10.22
Reiseleiter: Dirk Pflanz
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.745
pro Person | Zuschläge
08.10.22 – 19.10.22
Reiseleiter: Christian von Foris
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerWenige Plätze
ab € 1.745
pro Person | Zuschläge
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,51 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger