• Rund um den Zwergstaat
  • Wenige Transfers
  • Hochtäler, Gletscherseen & zwei Gipfel
Andorra: Trekkingreise (geführt)
Reisenummer
6148T
Gästezahl
8 - 14 Personen
Dauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2-3 Stiefel
ab € 1.278
pro Person
  Reise buchen

Trekking: Rund um das kleine Land der Berge

Andorra, das kleine Fürstentum im Herzen der Pyrenäen, bietet ideale Bedingungen für ein Trekking in Reinform: In 8 Tagen umrunden wir das kleine Land nahezu vollständig. Dank kurzer Distanzen und hervorragender Infrastruktur benötigen wir hierfür fast gar keine Transfers. Uns erwartet eine abwechslungsreiche Reise, auf der wir die Schönheiten der unberührten Pyrenäenlandschaft erleben. Schroffe Gipfel, grüne Wiesen, versteckte Gletscherseen und knorrige Kiefernwälder machen die Gegend zu einem echten Wanderparadies.

Stiefelkategorie 2-3
Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
8 - 14 Personen
Karte der Reise 6148T

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen in Andorra19.06.21

Ankunft und 3-stündige Fahrt nach Engolasters (1 Ü).

2. Tag: Durch das Vall del Madriu20.06.21

Direkt vom Hotel aus wandern wir durch den UNESCO-geschützten Naturpark von Madriu. Unser Weg führt uns durch lichte Kiefernwälder bis zur Quelle Fontverd. Wir genießen die Schönheit der uralten Kulturregion mit Hochweiden, wuchtigen Trockenmauern aus Granitstein sowie den urigen Scheunen. Weiter geht es durch alpine Landschaft mit alten Moorpfaden und kristallklaren Bergseen bis zur Berghütte Refugi de l'Illa (1 Ü) auf 2.488 m Höhe (GZ: 6 Std., + 850 m, - 50 m).

3. Tag: Der Pessons-Gipfel21.06.21

Wir erklimmen den Pessons-Gipfel (2.788 m) und genießen die Aussicht auf die Granitlandschaft des Circ de Pessons. Der Abstieg führt uns durch den Gletscherkessel mit seinen markanten Bergformationen und vorbei an den wie an einer Perlenschnur aufgereihten Seen (GZ: 6 1/2 Std., + 650 m, - 1.040 m). 1 Ü in Soldeu.

4. Tag: Auf den Spuren der Gämsen22.06.21

Einem Bergpfad durch knorrige Kiefernwälder folgend, gelangen wir über eine Anhöhe zur Hochebene von Siscaró und weiter hinauf zur Hütte von Juclar. Nach einer Rast wandern wir ins zauberhafte Incles-Tal. Über einen Berggrat erreichen wir das Gletschertal von Ransol, unser heutiges Tagesziel (1 Ü). Mit etwas Glück sehen wir unterwegs Gämsen (GZ: 7 Std., +/- 1.120 m).

5. Tag: Pic de la Serrera & Blumental23.06.21

Wir wandern im Ransol-Tal entlang eines glasklaren Bergbaches bis hinauf zu den tiefblauen Seen von Meners (2.450 m). Weiter geht es auf den majestätischen Serrera-Gipfel (2.914 m), der uns mit einem atemberaubenden Panoramablick belohnt. Der Abstieg führt uns durch den Naturpark von Sorteny, der wegen seiner 700 verschiedenen Blumenarten geschützt ist (GZ: 6 1/2 Std., + 1.010 m, - 1.200 m). 1 Ü in El Serrat.

6. Tag: Die Gletscherseen von Angonella24.06.21

Diese Wanderung ist ein echter Geheimtipp. Zu Beginn geht es durch Mischwälder mit Haselnusssträuchern, Buchsbäumen und Eschen bis ins malerische LLorts. Von hier aus steigen wir hinauf zu den von schroffen Klippen umgebenen Gletscherseen von Angonella. Auf alten Pfaden wandern wir bis ins Bergdorf Arinsal (1 Ü; GZ: 7 Std., + 1.200 m, - 1.240 m).

7. Tag: Schmugglerpass Coll de la Botella25.06.21

Vorbei an sprudelnden Wasserfällen, erreichen wir die Hochebene Piedras Blancas am Fuße des Coma Pedrosa (2.944 m). Weiter geht es über den Pass Port Vell (2.700 m) bis zum Schmugglerpass Coll de la Botella (GZ: 7 Std., + 1.280 m, - 700 m). 1 Ü in La Massana.

8. Tag: Abschied nehmen26.06.21

Rückfahrt nach Barcelona und Heimreise.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Maximale Höhe

2.914 Meter ist die maximal erreichbare Höhe dieser Reise. Sie hat einen großen Einfluss auf die Schwierigkeitsbewertung (wegen der Notwendigkeit einer Akklimatisierung).

Trek-Check

2. Tag: Durch das Vall del Madriu
Engolasters - Vall del Madriu - Estany de l'Illa (2.488 m) (GZ: 6 Std., + 850 m, - 50 m)

3. Tag: Der Pessons-Gipfel
Estany de l'Illa - Pic dels Pessons (2.788 m) - Soldeu (GZ: 6 1/2 Std., + 650 m, - 1.040 m)

4. Tag: Auf den Spuren der Gämsen
Soldeu - Siscaró-Hochebene - Vall d'Incles - Vall de Ransol (GZ: 7 Std., +/- 1.120 m)

5. Tag: Pic de la Serrera & Blumental
Vall de Ransol - Pic de la Serrera (2.914 m) - Vall de Sorteny - El Serrat (GZ: 6 1/2 Std., + 1.010 m, - 1.200 m)

6. Tag: Die Gletscherseen von Angonella
El Serrat - LLorts - LLacs de l'Angonella - Arinsal (GZ: 7 Std., + 1.200 m, - 1.240 m)

7. Tag: Schmugglerpass Coll de la Botella
Arinsal - Piedras Blancas - Port Vell (2.700 m) - Coll de la Botella (GZ: 7 Std., + 1.280 m, - 700 m)

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa oder Iberia in der Economyclass nach Barcelona und zurück
  • Alle Transfers in Spanien und Andorra laut Programm ab/bis Flughafen Barcelona
  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Hüttenübernachtung im 8-Bett-Zimmer mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft. Du wanderst nur mit dem Tagesrucksack. Am 2. Tag wird das Hauptgepäck direkt nach Soldeu gebracht. Du trägst am 2. und 3. Tag daher dein persönliches Gepäck (inkl. Hüttenschlafsack), das du für zwei Trekkingtage und eine Nacht benötigst (max. 7-9 kg).
8-tägige Trekking

Reise-Nr: 6148T Katalogseite ansehen

Gästezahl: 8 - 14 Personen

Anforderung: 2-3 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 1.278
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,44 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger