Wandern und Radfahren auf Sri Lanka

Wandern und Radfahren auf Sri Lanka

Entdecke auf den schönsten Wander- und Radwegen die Perle im Indischen Ozean

© Kai / Adobe.com

Tempel, Teeplantagen und Traumstrände

Sri Lanka ist die Perle im Indischen Ozean, da die Form der Insel einer schönen Perle gleicht. Beim Wandern und Radfahren entdeckst Du Sri Lanka aktiv. Du besuchst alte Königsstädte, bunt schillernde Tempel und Teeplantagen. Du steigst auf zu Festungen in schwindelerregender Höhe wie Sigiriya oder auf den Adam‘s Peak und entspannst unter Palmen am Strand. Wer gern scharf isst, ist hier richtig!

Passende Reise finden

Unsere beliebtesten Sri Lanka-Reisen

Tropisches Paradies voller Kontraste

Tropisches Paradies voller Kontraste

16 Tage • geführte Radreise
Sri Lanka ist eine Insel mit erstaunlicher Vielfalt an Landschaften und kulturellen Highlights. Es bietet sich geradezu an, die sehr agrarisch gepr...
Perle des indischen Ozeans

Perle des indischen Ozeans

21 Tage • geführte Wanderreise
"Wenn einer eine Reise unternimmt, dann kann er was erzählen ..." Rainer Schmidt hat auf unsagbar vielen Touren Sri Lanka detailliert kennen und li...
Höhepunkte Sri Lankas

Höhepunkte Sri Lankas

15 Tage • geführte Wanderreise
Sri Lanka ist ein Juwel! Die Insel bietet traumhafte Landschaften, große Artenvielfalt und einen reichen Kulturschatz. Regenwälder, Wasserf&a...

Das macht Urlaub auf Sri Lanka besonders

Das macht Urlaub auf Sri Lanka besonders

Einzigartige Tierwelt auf Sri Lanka

Kleine Insel, große Vielfalt. Dank seiner abwechslungsreichen Landschaften entdeckst du beim Wandern und Radfahren auf Sri Lanka eine eindrucksvolle Artenvielfalt. Von den 125 Säugetierarten sind 14 endemisch. Neben Affen und wilden Elefanten findest du vor allem Lippenbären und Leoparden in den 21 Nationalparks. Beeindruckend ist auch die Vielzahl an 242 Schmetterlingsarten. Dem stolzen Pfau wirst du genauso wie dem Nationaltier, das Lafayette-Huhn häufiger begegnen.

Die Weltreligionen auf Sri Lanka

Im 2. Jh. v. Chr. kam die Lehre des Buddhismus nach Sri Lanka. Gläubige pilgern zu dem Sri Mahi Bodhi Baum, den der damals regierende König in Anuradhapura pflanzen ließ oder nach Kandy. Hier im heiligsten Tempel der Singhalesen, dem Zahntempel, wird der Zahn Buddhas verehrt. Sehr präsent ist auch die Götterwelt des Hinduismus. Der populärste Hindu-Gott ist Shiva. Ihm sind auch die meisten der bunt schillernden Tempel gewidmet. Der Islam und das Christentum werden von Minderheiten gelebt.

Wann ist die beste Jahreszeit für einen Sri Lanka-Urlaub?

Das Tolle ist, du kannst Sri Lanka das ganze Jahr über bereisen. Aufgrund der zwei Monsune kann die beste Reisezeit zum Wandern und Radfahren auf Sri Lanka je nach Region unterschiedlich sein. Sonnenschein und blauer Himmel bestimmen das Wetter im Westen und Süden der Insel von November bis April. Ideal für das Bergland mit den weiten Teeplantagen: Januar bis März. Gut zu wissen: Der Name Monsun wird gerne mit Regen gleichgesetzt, leitet sich aber vom arabischen Wort für Jahreszeit, mausim, ab. 

Bucket Liste für Sri Lanka - was du unbedingt machen musst

Bucket Liste für Sri Lanka - was du unbedingt machen musst
  1. Besuch des Zahntempels in Kandy
  2. Besteigung des Adams Peak
  3. An einer Teezeremonie mit Blick auf die Teeplantagen im Hochland teilnehmen
  4. Einen Hindu-Tempel besuchen. Diese schiere Farbenpracht fasziniert
  5. Auf Safari gehen im Udawalawe-Nationalpark
  6. Probiere dich durch die unzähligen Curry-Gerichte. Nicht erschrecken, scharf! Sri Lanka hat die zweitschärfste Küche der Welt.
  7. Den Wolkenmädchen einen Besuch abstatten
  8. Genieße eine Ayurveda-Massage. Danach fühlst du dich wie neugeboren
  9. Unternimm eine Tour mit einem Tuktuk
  10. Flaniere durch die vielleicht schönste Stadt der Insel: Galle. Sehenswert sind das Fort, der Leuchtturm und die historischen Gebäude der ehemaligen Kolonialstadt.
Expertentipp von Kirsten Meck
Expertentipp von Kirsten Meck

Sri Lanka fasziniert. Vor allem der tiefe Glaube der Buddhisten und Hindus haben mich sehr berührt. Unvergesslich der Ausblick von der Felsenfestung Sigiriya und die Beobachtung des anmutigen Leoparden. Pure Wohltat, die Ayurveda Massage. Erkenntnis des Urlaubs: egal welches Curry, es ist scharf.

Wissenswertes über Sri Lanka

Unabhängig von der Reiseart gehören folgende Dinge in dein Gepäck:

  • Reisepass, Reiseunterlagen, Zahlungsmittel, Impfausweis
  • Reiseunterlagen
  • Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von Originalen aufbewahren)
  • persönliche Medikamente, Reiseapotheke, ggfs. Insektenschutzmittel
  • Wasserflasche/Thermoskanne/Feldflasche (min. 1 L)
  • Frischhaltedose (für Picknicks), evtl. Taschenmesser
  • Leinenbeutel für Einkäufe (im Sinne der Müllreduzierung durch Vermeidung von Plastiktüten)
  • Mund- und Nasenschutzmasken
  • Handdesinfektionsmittel und ggf. Desinfektionstücher
  • Fotoausrüstung, Akku-Ladegerät, evtl. Speicherkarte
  • Ggf. dünnes Sitzkissen für Pausen
  • Regenbekleidung
  • Sonnenschutz, Sonnenbrille
  • Föhn
  • Adapter für Steckdosen

Für Wanderreisen brauchst du zusätzlich:

  • Tagesrucksack
  • Wanderschuhe mit Profil (knöchelhoch und gut eingelaufen)
  • evtl. Teleskop-Wanderstöcke (möglichst zusammenschiebbar; vorteilhafter für den Gepäcktransport)

Für Radreisen benötigst du außerdem:

  • Smartphone-Halterung fürs Fahrrad
  • Sport- oder feste Halbschuhe
  • Radler Hose mit Einsatz
  • Fahrradhandschuhe
  • evtl. Radtrikot
  • Fahrradhelm
  • ggf. Tagesrucksack
  • Gel-Sattelüberzug (Empfehlung, da sich der Sattel des Leihrades meist härter anfühlt als der Sattel, den man von zu Hause gewohnt ist.)
  • Adapter für Steckdosen

Die Einfuhr von Landeswährung ist bis zu einem Betrag von 1.000 Rs, die Mitnahme von Fremdwährung unbegrenzt möglich, aber ab einem Wert von 10.000 US-Dollar deklarationspflichtig.

Die Ausfuhr von Landeswährung ist auf 250 Rs beschränkt, die von Fremdwährung bis zum bei der Einreise deklarierten Betrage möglich.

Ausländische Tabakwaren dürfen nicht eingeführt werden.

Die Ausfuhr von Tee ist zollfrei bis 3 kg erlaubt. Pro weiterem Kilogramm wird zurzeit ein Zoll von 5 Rs pro Kilogramm erhoben.

Das Bundesministerium der Finanzen stellt Reisenden kostenfrei die App "Zoll und Reise" zur Verfügung. Diese kann Urlaubern helfen, schnell und einfach herauszufinden, welche Waren bei der Einreise nach Deutschland erlaubt sind und wovon man besser die Finger lassen sollte. Zur App gelangst du über die Website des Ministeriums (Link) unter Punkt „Service“.

Auf einen Blick:

Visum erforderlich? JA

Bitte bedenke, dass sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können.

Aktuelle Informationen erhältst du beim Auswärtigen Amt oder der zuständigen Botschaft.

Für Gäste, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, können andere Bestimmungen für die Einreise gelten. Die für nicht-deutsche Staatsbürger gültigen Bestimmungen kannst du einfach und schnell auf unserer Internetseite abfragen unter Link

In diesem Zusammenhang beachte bitte den Punkt 8 in den Allgemeinen Reisebedingungen der Wikinger Reisen GmbH. Die AGB findest du in unseren Katalogen sowie unter dem Link

Die lokale Währungseinheit ist die Sri Lanka Rupie (Rs).

Da du vor Ort meistens den günstigeren Wechselkurs erhältst, bewährt es sich direkt nach deiner Ankunft im Reiseland am Flughafen ca. 150 - 200 EUR in die Landeswährung umzutauschen.

Weitere Geldbeträge kannst du im Verlauf der Reise umtauschen. Wir empfehlen im Allgemeinen, jeweils nur begrenzte Mengen an Bargeld zu wechseln, da der Rücktausch teilweise mit höheren Verlusten verbunden ist. Es ist aber möglich, seine restlichen Rs bei der Ausreise im Flughafengebäude umzutauschen.

Internationale Kreditkarten werden meist nur in größeren Hotels und Geschäften akzeptiert. Achte bitte unbedingt darauf, dass deine EC-Karte mit dem Zeichen "Maestro" versehen ist (neuere V-Pay-Karten werden in Sri Lanka nicht akzeptiert). Bitte kläre vor deiner Reise mit deinem Bankinstitut, ob deine Geldkarten für die Verwendung im Ausland freigeschaltet sind.

Pflichtimpfungen:

  • keine, sofern du nicht aus einem gelbfiebergefährdeten Gebiet einreist

Empfohlene Impfungen:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung)
  • Mumps
  • Masern
  • Röteln
  • Pneumokokken
  • Influenza
  • und Herpes Zoster (Gürtelrose)

Reiseimpfung:

  • Hepatitis A

Besonderheiten:

Die Insel wurde 2016 von der WHO offiziell als malariafrei erklärt. Aufgrund von Dengue empfehlen wir dennoch einen ganztägigen, guten Mückenschutz. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich

die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden.

Generelle Empfehlung:

Für individuelle Auskünfte kontaktiere bitte deinen Hausarzt, die Gesundheitsämter oder Tropeninstitute.

Auch wenn du eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen hast, verlangen viele Ärzte, Krankenhäuser und Rettungsdienste zunächst eine Vorauszahlung. Da die Kosten für die ärztliche Behandlung weit über denen in Deutschland liegen können, empfehlen wir die Mitnahme einer Kreditkarte.

Weitere Informationen:

Aktuelle reisemedizinische Länderinformationen findest du jederzeit aktuell unter: Link

Auskünfte geben auch Gesundheitsämter und Tropeninstitute:

Link

Sri Lanka ist gekennzeichnet durch ein tropisches Monsunklima.

Die Temperaturen an der Küste liegen ganzjährig um bzw. über 30°C, in den höheren Lagen wird es teilweise erheblich kühler. Die Luftfeuchtigkeit beträgt zwischen 80 und 90%. Im Südwesten beginnt die Regenzeit im Mai und dauert bis August. Im Gebirge kann man das ganze Jahr über mit Niederschlägen rechnen. Am wärmsten ist es zwischen März und Juni, wobei die Unterschiede wischen “warmer” und “kalter” Jahreszeit eher gering sind.

In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass eine Abgrenzung der Niederschläge entsprechend den Monsunzeiten immer unsicher ist. Es kann sowohl während der Trockenzeit heftige Regenschauer geben als auch Dürreperioden während der feuchten Jahreszeit.

Amtssprachen sind Singhalesisch und Tamilisch. Englisch ist Handels- und Bildungssprache.

Die Stromspannung beträgt 230/240 Volt bei 50 Hertz. Vor Ort werden runde Stecker mit drei Pins genutzt. Wir empfehlen die Mitnahme eines internationalen Adaptersets.

Tipp: Nehme eine deutsche Mehrfachsteckdose mit, so kannst du alle elektrischen Geräte an einen Adapter aufladen.

Den passenden Reiseadapter für deine gebuchte Fernreise findest du hier: Link

Wegen der Nähe zum indischem Festland wird Sri Lanka auf der Zeitzonenkarte der indischen Standardzeit zugeordnet.

Die Zeitverschiebung beträgt immer +5:30 Stunden. Es gibt keine Zeitumstellung.

Tee – soweit das Auge reicht

Kein zweites Land ist so eng mit dem Tee verbunden wie Sri Lanka, einem der größten Tee-Exporteure weltweit. Die bekannteste Sorte der Insel ist der Ceylon Tee. Teekenner wissen aber um die große Vielfalt an Teesorten. Beim Wandern und Radfahren in Sri Lanka bietet sich dir ein vertrautes Bild im Hochland: malerische, grüne Teeplantagen und farbige Tupfen der bunten Saris der Teepflückerinnen. Probiere dich durch die Teesorten. Nie wirst du einen frischeren Tee bekommen als in Sri Lankas Hochland. 

Tee – soweit das Auge reicht
© Melinda Nagy / Fotolia.com

Panoramafahrt mit dem Zug ins Hochland

Einsteigen, Kamera bereithalten und genießen! Meter um Meter zuckelt der blaue Zug von Kandy nach Nanu Oya, dem Bahnhof der Sommerfrische Nuwara Eliya im Hochland. Malerische Ausblicke auf Wasserfälle und Teeplantagen, die wie grüne Teppiche über der hügeligen Landschaft liegen, bieten zahlreiche Fotomotive. Immer mal wieder hält der Zug in kleinen Ortschaften und fliegende Händler bieten frisches Obst oder kleine Snacks an. 

Reisen entdecken

Kleine Teekunde

Entscheidend zur Qualität des Tees trägt die Lage bei. Vereinfacht gesagt, mit zunehmender Höhenlage nimmt die Geschmacksintensität zu. Die Teesorten auf einer Höhe von 600 m wachsen zwar schneller aber das Aroma ist deutlich schwächer. Experten sagen, dass das beste Aroma im Hochland Sri Lankas auf einer Höhe von 1.200 m erzielt wird. In mühevoller Handarbeit werden nur die beiden frischesten Blätter eines Strauches mitsamt der Blütenspitzen am Ende eines Triebes gepflückt.

Reisen entdecken

Die grauen Riesen – Sri Lankas Elefanten

Elefanten beobachten
© saman527 / Fotolia.com
Besteigung des Adams Peak
© Dudarev Mikhail / Fotolia.com

Besteigung des Adams Peak

Einer der spektakulärsten aber auch sportlichsten Wanderung auf Sri Lanka ist die Besteigung des heiligen Berges: der Adams Peak. Schon Buddha soll auf dem 2.243 m hohen Berg, der wie ein Kegel aus der Umgebung herausragt, gewesen sein. Die gut sechsstündige Tour startet kurz nach Mitternacht damit du zum mystischen Sonnenaufgang über der Bergwelt am Gipfel bist. Über steile Rampen und Treppen führt Dich der Weg mit den Pilgern Schritt für Schritt nach oben. Ein unvergessliches Erlebnis. 

Rauf auf den heiligen Berg

Die Felsenfestung Sigiriya

1982 hat die UNESCO den 200 m hohen Monolithen mit der darauf befindlichen Ruine einer historischen Felsenfestung zum Weltkulturerbe ernannt. Sigiriya leitet sich von „Singha Giri“ ab, was „Löwenfelsen“ bedeutet. Auf einem Plateau am Löwentor siehst Du heute noch zwei mächtige in Stein gemeißelte Tatzen. Ein weiteres Highlight sind die ca. 1500 Jahre alten Fresken, die Wolkenmädchen. Achtung: Sie zu fotografieren ist strikt verboten. Der Aufstieg wird mit einem grandiosen Weitblick belohnt.  

Gipfelblick genießen
Die Felsenfestung Sigiriya
© surangaw / Fotolia.com

Nachhaltig reisen mit dem Marktführer für Wanderreisen

„Sanfter“ Tourismus - unsere Vision seit über 50 Jahren. Bereits in den frühen 70er Jahren war es der Gründerfamilie wichtig, in kleinen Gruppen nachhaltig, behutsam und verantwortungsvoll zu reisen – so wie ihr es euch auch jetzt wünscht. Mit dem Ziel, Menschen und Kulturen zu achten. Konsequent für den Erhalt der Umwelt und der Natur einzutreten. Und den bereisten Ländern etwas zurückzugeben.
Mehr zum Thema "Sanfter Tourismus"

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Outdoor-Fans aufgepasst!

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir die Chance einen von 3 Reisegutscheinen im Wert von 100 Euro zu gewinnen.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger