Wikinger-Reiseleiter

Wikinger-Reiseleiter
Mandila, Joanna

Mandila, Joanna

Mandila, Joanna

Jahrgang

1988

Hobbies

Filzen, Heilpflanzenkunde, Basteln, Wandern

Wikinger-Reiseleiterin seit

2019

Joannas Lebenslauf ist so vielfältig wie die Länder, die sie bereist hat: in Deutschland geboren, auf Korfu aufgewachsen und später in Innsbruck, Lesbos, Kerkini, Istanbul, Freiburg und auf Malta gelebt. In Österreich studierte sie ein Semester lang Kunsthandwerk und Objektdesign mit Glas und Metall, und absolvierte später ein Studium der Umweltnaturwissenschaften und Landespflege, welches ihr dazu verhalf, auf Malta im Vogelschutz und gegen Wildtierkriminalität tätig zu werden. Vor einigen Jahren verschlug es Joanna zurück auf ihre Heimatinsel Korfu, wo sie seither als Reiseleiterin arbeit. Selbst in einem beliebten Reiseland aufgewachsen, hat sie sich schon immer für all das begeistert, was in keinem Reiseführer steht. Gemeinsam mit ihren Gästen möchte sie in das Leben der Einheimischen eintauchen und die Schönheit ihrer Heimat für andere erlebbar machen.

Die Einsätze von Mandila, Joanna stehen noch nicht fest bzw. werden von dem Partner vor Ort geplant.

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Outdoor-Fans aufgepasst!

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir die Chance einen von 3 Reisegutscheinen im Wert von 100 Euro zu gewinnen.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

Nach oben
meinwikinger