Kataloge blättern und bestellen
Feedback
Reiseglossar Wikinger Reisen

Reiseglossar

Aktiver Urlaub für Körper und Seele. Neben einfachen Wanderungen beinhalten unsere „natürlich gesund“-Reisen noch weitere Reisethemen wie Aquafitness, Feldenkrais, Qi Gong, Thalasso, Tai Chi und Yoga. Eine detaillierte Erklärung zu den einzelnen Reise-Elementen erhalten Sie hier.

Wählen Sie den von Ihnen gewünschten Bereich:

natürlich gesund

Aktives Erwachen
Übungen, die Ihnen helfen, den Tag aktiv, aber entspannt zu beginnen. Die Inhalte der Übungen können variieren: Atemübungen, Stretching, Gymnastik, Energieübungen - möglichst an der frischen Luft. Die gezielte Bewegung am Morgen bringt Ihnen Energie und Entspannung - so starten Sie gut gelaunt in Ihren Urlaubstag! Eine Einheit dauert meist ca. 30 Minuten und findet noch vor dem Frühstück statt.

Aquafitness
Übungen im Wasser mit unterschiedlicher Intensität. Durch das Wasser werden die Gelenke nur mit einem Bruchteil des Eigengewichts belastet, die Muskeln werden besonders gefordert, ohne dass Muskelkater auftritt. Trainiert werden Kondition (Herz-Kreislauf-Belastung), Ausdauer, Muskelaufbau, Beweglichkeit, Koordinationsfähigkeit und Gleichgewicht. Der Trainer macht die Übungen am Beckenrand vor, in der Regel mit flotter Musik begleitet. Häufig werden zur Verstärkung der Wirkung Geräte wie Hanteln und "Nudeln" aus Schaumstoff, spezielle Handschuhe, Plastik-Diskus o. ä. eingesetzt. Bezeichnungen wie Aqua Power oder Aqua-Gymnastik sind Varianten. Die Kurse können im Tief- und im Flachwasser stattfinden.

Autogenes Training
Eine auf Autosuggestion beruhende Entspannungstechnik. Mit Hilfe von Schwere-, Wärme-, Atem- und Herzübungen versucht man, in einem bestimmten Teil des Körpers einen Entspannungszustand hervorzurufen.

Entspannung in Bewegung
Aktivieren Sie Ihr Immunsystem und gelangen Sie über kleine Bewegungen und die Atmung zu Innerer Ruhe. Anschließend verwöhnt Sie unsere Kursleiterin mit ihrer Stimme und einer Körperreise aus der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen. Einfach genießen ...

Feldenkrais
Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" sind von Dr. M. Feldenkrais entwickelte Bewegungslektionen, die helfen, die eigene Bewegungsgestaltung zu erforschen. Sie führt zu mehr Abbau von stressbedingten Verspannungen und bietet Verbesserung bei Schmerz und Bewegungseinschränkungen. Sie soll auch Lernfähigkeit und Lebensfreude erhöhen. Die Lektionen können z. B. folgende Themen umfassen: Rückenmuskeln auf natürliche Art verlängern, Flexibilität des Brustkorbs verbessern, Nacken und Schultermuskeln, Bewegungsmuster verbessern, Gleichgewicht, Bewegungskoordination für den aufrechten Gang, etc.

Massagen
Die Massage im weitesten Sinne ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit und hat ihren Ursprung im Osten Afrikas und in Asien. Nicht immer muss eine Massage medizinisch begründet sein. Vielfach dient sie auch nur der Entspannung, dem Stressabbau oder dem körperlichen und seelischem Wohlbefinden. Es gibt unterschiedliche Massageformen. Unsere Reisen beinhalten ausschließlich die "klassische Massage", die vor allem die Muskelpartien "heilt", die gerade massiert wird z. B. die Wanderer-Massage bei der Reise 5621N Rügen oder die Hot- Stone-Massage auf der Reise 6421N Madeira. Bei allen akuten Entzündungen sind Massagen kontraindiziert.

Nordic Walking
Walking ist eine sanfte, aber sehr wirkungsvolle Sportart, die den ganzen Körper trainiert. Bei zügigem Gehen bleiben die Unterarme angewinkelt und werden aktiv eingesetzt. Beim Nordic Walking werden leichte Stöcke zur Unterstützung der Bewegung verwendet und damit zusätzliche Muskeln im Bereich des Oberkörpers aktiviert sowie die Gelenke entlastet. Die gesundheitsfördernde Wirkung von Walking und Nordic Walking ist wissenschaftlich nachgewiesen. Daneben lässt sich Nordic Walking durch die Auswahl landschaftlich schöner Strecken auch gut mit Naturgenuss verbinden.

Pilates
Ein systematisches Training für den ganzen Körper, das von J. H. Pilates entwickelt wurde. Insbesondere Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur werden gekräftigt, Haltung und Bewegungskoordination verbessert. Dabei werden speziell auch die tiefer liegenden Muskelgruppen angesprochen und bewusste Atmung einbezogen. Durch langsame und fließende Bewegungen werden Muskeln und Gelenke geschont.

Progressive Muskelentspannung
Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist eine von Edmund Jacobson entwickelte Methode, durch bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen einen Zustand tiefer Entspannung für den gesamten Körper herbeizuführen. In einer festgelegten Reihenfolge wird die Muskelspannung kurz gehalten, dann wieder gelöst, verbunden mit einer Konzentration auf diesen Prozess und die damit verbundenen Empfindungen. Man erreicht eine bessere Körperwahrnehmung und kann nach einiger Übung Entspannungszustände willentlich erreichen, wann immer man dies möchte. Durch die muskuläre Entspannung sollen auch andere Zeichen körperlicher Unruhe wie Herzklopfen, Schwitzen oder Zittern verringert werden sowie Muskelverspannungen gelockert und Schmerzzustände gemildert werden.

Edmund Jacobson (1888 - 1983) war ein amerikanischer Arzt und Physiologe. Er begann seine Forschungen an der Harvard Universität und konnte durch umfangreiche Untersuchungen den Zusammenhang zwischen übermäßiger muskulöser Anspannung und verschiedenen körperlichen und seelischen Erkrankungen nachweisen. Er leitete daraus ab, dass sich muskuläre Entspannung als Heilmittel für psychosomatische Störungen und zu ihrer Vorbeugung eignet. Sein Hauptwerk "You must relax" schrieb er bereits 1934, es wurde jedoch erst 1990 in deutscher Sprache veröffentlicht ("Entspannung als Therapie - Progressive Relaxation in Theorie und Praxis"). Auch aktuelle Wissenschaftsstudien aus den 1990er-Jahren haben den Nachweis der Wirksamkeit der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson deutlich erbracht. Kurse werden teilweise auch von den gesetzlichen Krankenkassen angeboten.

Qi Gong
Traditionelle, aus China stammende gymnastikartige Bewegungsform, bei der alle Körperregionen langsam und konzentriert erst be-, dann entlastet werden. Die Übungen bauen aufeinander auf und ergeben eine feste Reihenfolge. Fördert u. a. Konzentration, Gleichgewichtssinn, bewusste Atmung und den Kreislauf. Es gibt verschiedene Richtungen und Schulen für Qi Gong. Ausgezeichnet auch als Entspannungs-Technik geeignet.

Rad fahren
Rad fahren ist ein optimaler Gesundheitssport, denn er trainiert die Ausdauer und Muskulatur des Körpers, schont aber gleichzeitig die Gelenke. Die Radtouren bei unseren "natürlich gesund"-Reisen finden eher in flachem und nur teilweise hügeligem Gelände mit geringen Steigungen statt. Mit einer maximalen Länge von 35 km sind sie für Freizeitradler mit normaler Kondition gut zu bewältigen.

Rückengymnastik
Rückengymnastik bezeichnet allgemein Übungen und Bewegungsabläufe, die der Stärkung der Rumpfmuskulatur dienen. Als gesundheitsförderndes Training soll sie Rückenschäden vorbeugen und kann einen positiven Einfluss auf die Behebung bestehender Rückenprobleme haben.

Stretch & Relax
Wie schon der Name verrät, handelt es sich bei diesem Programm um eine Kombination aus Dehnungs- und Entspannungsübungen. Diese verbessern gezielt die Beweglichkeit, lösen Verspannung und beugen Fehlhaltungen vor. Positiver Nebeneffekt: Stretch & Relax steigert neben der Sportlichkeit auch das allgemeine Wohlbefinden.

Tai Chi
Tai Chi (vollständiger Name Tai Chi Chuan) ist ursprünglich eine, im Kaiserreich China entwickelte Kampfkunst, auch bekannt als chinesisches Schattenboxen. Das Besondere an dieser Kampfkunst sind die gesundheitsfördernden Aspekte, weshalb der eigentliche Kampfkunstaspekt im Laufe der Jahrzehnte immer mehr dem eines ganzheitlichen Entspannungstrainings gewichen ist. Tai Chi hat beispielsweise eine stärkende Wirkung auf das Herz- Kreislauf-System, die Muskelfunktionen und das Gleichgewicht. Zudem ist es eine Bewegungsmeditation und dient dadurch nicht nur der körperlichen sondern auch der geistigen Gesunderhaltung.

Thalasso
Abgeleitet vom griechischen Begriff für Meer bezeichnet Thalasso-Therapie Behandlungsmethoden, die auf der heilenden Kraft des Meerwassers beruhen. Dazu zählen Meerwasser mit unterschiedlichen Temperaturen, Algen, Schlick, Kreide, aber auch die besonders für Allergiker heilsame Seeluft. Die Palette reicht dabei von rein Wellnessorientierten Anwendungen bis zu medizinisch-therapeutischen Maßnahmen z. B. bei Patienten mit Rheuma, Haut- oder Atemwegserkrankungen. Die Thalasso-Therapie regt den Stoffwechsel an und steigert die körperliche Abwehrkraft. Spezielle Kuren können z. B. beim Abnehmen oder bei Stressabbau helfen – bis hin zur Burn-out- Prophylaxe.

Die Thalasso-Therapie ist auch eng mit der Entwicklung von Seeheilbädern verbunden. Bereits in der zweiten Hälfte des 18. Jh. erschien eine Doktorarbeit des englischen Arztes R. Russel zur therapeutischen Wirkung von Meerwasser gegen Infektionskrankheiten. Im 19. Jh. kam es daraufhin zu einer großen Ausbreitung – vor allem in Frankreich, wo die Thalasso-Therapie auch heute noch einen sehr großen Stellenwert genießt. In Deutschland wurde mit Heiligendamm 1793 das erste Seeheilbad gegründet, Bansin auf Usedom folgte rund 100 Jahre später, nämlich 1897. Nach dem 2. Weltkrieg wurde diese Heilmethode durch gut verfügbare chemische Arzneimittel zunächst etwas verdrängt.

Aktuell erfreut sich die Thalasso-Therapie aber wieder wachsender Bedeutung. Dabei gibt es sowohl streng medizinisch arbeitende Institutionen zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, Rheuma oder chronischen Hauterkrankungen als auch gesundheitsfördernde oder nur Wellness-orientierte Angebote mit Urlaubscharakter. Dabei sind die Übergänge teils fließend.

Zwar werden "Thalasso-Behandlungen" häufig weit weg von jedem Meer im Inland angeboten – z. B. mit getrockneten Algen, Meersalz oder entsprechenden kosmetischen Produkten. Voraussetzung für eine echte Thalasso-Therapie ist aber die direkte Meeresnähe. Nur so kann mit frischem, unbehandeltem Meerwasser (das regelmäßig bezüglich seiner Zusammensetzung überprüft wird) behandelt und auch von der Meeresluft profitiert werden. Auch die natürliche Sonneneinstrahlung und Bewegungsprogramme sollten die Therapie unterstützen. Z. B. in Bansin auf Usedom finden Sie hierfür beste Voraussetzungen!

(Gesundheits-) Wandern
Wandern ist ganz allgemein gesehen ein Gesundheitssport. Es darf ruhig anstrengen, sofern es nicht überanstrengt. "Gesundheitswanderungen" sind durch physiotherapeutische Übungen aufgelockerte Wanderungen, die von eigens dafür zertifizierten Gesundheitswanderführern angeboten werden. Dabei handelt es sich um die Bewegungsinitiative des Deutschen Wanderverbandes (DWV). Die gesundheitsfördernde Wirkung dieser Wanderungen wurde inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen: Prof. Hottenrott vom Institut für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung an der Universität Halle-Wittenberg konnte in einer Studie mit eindrucksvollen Zahlen belegen, wie positiv sich das Gesundheitswandern auf verschiedene Aspekte der Gesundheit auswirkt. Etliche Wikinger-Reiseleiter haben die Fortbildung zum Gesundheitswanderführer absolviert. Auch bei Gesundheitswanderungen stehen natürlich der Landschaftsgenuss und das Naturerlebnis an erster Stelle. An schönen Plätzen in der Natur werden darüber hinaus unter Anleitung des Gesundheitswanderführers gemeinsam Übungen gemacht, die Koordination, Kraft und Ausdauer verbessern, für Entspannung sorgen und den Bewegungsablauf verbessern.

Gesundheitswanderungen zählen auch für das "Deutsche Wanderabzeichen" im Rahmen der Aktion "Let's go – jeder Schritt hält fit!". Punkten Sie für Ihre Gesundheit! Der Deutsche Wanderverband belohnt regelmäßiges Wandern mit dem Deutschen Wanderabzeichen, und über 60 gesetzliche Krankenkassen erkennen es in ihren Bonusprogrammen an. Es ist nicht erforderlich, Mitglied in einem Wanderverein zu sein. Sie müssen jedoch über das Jahr verteilt 200 km wandern und dafür mindestens an 10 geführten Wanderungen unter den Voraussetzungen von "Let's go" teilgenommen haben, denn Regelmäßigkeit ist Trumpf. Der Wanderführer muss berechtigt sein, die Kilometer-Gutschrift in Ihrem Wander-Fitness-Pass vorzunehmen. Im Rahmen einer Wanderreise können bis zu 3 Wanderungen eingetragen werden. Dies gilt insbesondere auch für die Gesundheitswanderungen auf unseren Wikinger-Reisen "natürlich gesund", denn dort werden nur Wikinger-Reiseleiter eingesetzt, die die Fortbildung zum Gesundheitswanderführer durchlaufen haben und daher berechtigt sind, diese spezielle Form des Wanderns anzubieten und auch im Wander-Fitness-Pass zu bestätigen. Achten Sie daher bei den Reisen "natürlich gesund" auf Reisen mit dem Angebot "Gesundheitswandern"!

Nähere Infos finden Sie auch unter www.gesundheitswanderfuehrer.de

Yoga
Yoga ist eine jahrtausendealte indische Philosophie, die sowohl geistige wie auch körperliche Übungen umfasst und somit einer ganzheitlichen Sichtweise entspricht. Es gibt sehr verschiedene Formen des Yoga. Einige haben ihren Schwerpunkt auf Meditation und geistiger Konzentration, andere stellen Atem- und Körperübungen stärker in den Vordergrund. In der westlichen Welt wird Yoga heutzutage weniger als Philosophie oder Weltanschauung verstanden, sondern - insbesondere beim Hatha-Yoga - als eher körperbezogene Aktivität bis hin zu reinen "Gymnastikkursen". Die positive Wirkung von Yoga auf die Gesundheit ist weitgehend unbestritten. Ein guter Yogalehrer kann auch gezielt auf individuelle Einschränkungen Rücksicht nehmen. Yoga kann daher auch bis ins hohe Alter praktiziert werden. Yoga kann bereits aus einfachen Atem- und Konzentrationsübungen bestehen und muss keinesfalls extreme Gelenkigkeit, Sportlichkeit oder durchtrainierte Muskeln verlangen.

Bei "Life-Yoga" handelt es sich um ein Gymnastik-Angebot, das vorwiegend Elemente aus Yoga-Übungen und Pilates verbindet.

Bei den Reisen "natürlich gesund" taucht Yoga gelegentlich als reine Schnupper-Übungseinheit neben verschiedenen Gymnastikformen auf, bei einigen Reisen wird Yoga aber auch konsequenter und mit Vermittlung des entsprechenden Hintergrundes angeboten. Letzteres trifft insbesondere auf die Reise 6253N auf Lanzarote, 6207N auf El Hierro, 6279N auf Mallorca und 6420N auf Madeira zu.

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: