• Mozartstadt Salzburg
  • Friulanisches Alpenpanorama
  • Alpenüberquerung für Genussradler
Österreich/Italien: Radreise (individuell)
Reisenummer
7427R
Teilnehmerzahl
ab 2 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Räder
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 999
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

Radreise: Der Alpe-Adria-Radweg

"Einmal mit dem Fahrrad über die Alpen" – ein Traum vieler Radfahrer. Auf dem Alpe-Adria-Radweg macht das auch Genussradlern Spaß. Steile Anstiege können mit der Bahn abgekürzt werden. Deine Reise beginnt in der Mozartstadt Salzburg, führt durch das Salzburger Land nach Bad Gastein und weiter durch die Tauernschleuse nach Kärnten. Auf der italienischen Seite bezaubert das Kanaltal mit landschaftlicher Schönheit. Über Udine und Aquileia radelst du gemütlich in die Lagune von Grado.

Reisedauer
8 Tage
E-Bike buchbar
Karte der Reise 7427R

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen in Salzburg!29.04.23

Individuelle Anreise nach Salzburg. (1 Ü)

2. Tag: ca. 65 km, St. Johann/Bischofshofen30.04.23

Zunächst radelst du entlang der Salzach und passierst Schloss Hellbrunn. Weiter geht es auf dem Tauernradweg in Richtung Hallein. Die Stadt ist für ihre windschiefen Bürgerhäuser und den Salzabbau bekannt. Vorbei am Wasserfall in Golling fährst du zum heutigen Etappenziel Bischofshofen oder St. Johann. (1 Ü)

3. Tag: ca. 55 km, Mölltal/Mallnitz01.05.23

Weiter führt die Strecke durch das Gasteiner Tal an der Gasteiner Ache entlang. Die Gipfel der Hohen Tauern rahmen deinen Weg. Vorbei an Dorfgastein und Bad Hofgastein gelangst du in den bekannten Kurort Bad Gastein. Du radelst weiter nach Böckstein und fährst mit dem Zug durch die Tauernschleuse nach Mallnitz. Von dort rollst du bergab zu deiner Unterkunft. (1 Ü)

4. Tag: ca. 69 km, Villach02.05.23

Durch die beeindruckende Hochgebirgslandschaft radelst du am Fluss Möll entlang. Dieser Teilabschnitt wird auch als Glockner-Radweg bezeichnet. Er führt durch den Nationalpark Hohe Tauern. Von dort führt dich der Drauradweg über Spittal bis nach Villach. (1 Ü)

5. Tag: ca. 40 – 90 km, Venzone/Umgebung03.05.23

Du folgst dem Fluss Gail und überquerst die Grenze zu Italien. Wer mag, kann den ersten Teil der Strecke abkürzen und mit dem Zug nach Tarvisio oder Ugovizza fahren (fakultativ). Auf deiner Radtour durch das Kanaltal beeindruckt die Schönheit der friulanischen Alpenregion mit ihrer unberührten Natur und ausgedehnten Wäldern. Übernachtung in Venzone oder Umgebung. (1 Ü)

6. Tag: ca. 58 km, Udine04.05.23

Die heutige Tagesetappe führt dich zunächst zum südlichen Ausgang des Kanaltals. Das Städtchen Gemona del Friuli zählt mit seinem majestätischen Dom Santa Maria Assunta zu den schönsten historischen Ortschaften der Region. Weinreben säumen den Weg nach Udine. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt lassen sich die beeindruckenden Bauten der späten Gotik und Renaissance prima bestaunen. (1 Ü)

7. Tag: ca. 55 km, Grado05.05.23

Vorbei an Schilflandschaften und Wasserkanälen und durch die Orte Palmanova (UNESCO-Weltkulturerbe) und Aquileia fährst du nach Grado, einem historischen Fischerdorf und beliebten Badeort an der Adria. (1 Ü)

8. Tag: Auf Wiedersehen!06.05.23

Rückreise ab Grado.

Anforderungen

Radkategorie 2

  • Mittelschwere Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten.
  • Die Radetappen können länger sein, dafür aber durch eher flaches Gelände führen oder sie sind eher kurz, besitzen dafür aber einige Anstiege.
  • Für geübte Radler mit guter Kondition geeignet.

Tourencharakter

Der Alpe-Adria-Radweg verläuft vorwiegend auf gut ausgebauten Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen. Dabei fährst du Teilstücke des Tauern-, Glockner- und Drau-Radweges. Auf der Via Julia Augusta radelst du gemütlich über Aquileia nach Grado. Diese Alpenüberquerung ist auch für Freizeitradler mit guter Kondition geeignet. Der Anstieg zum Alpenhauptkamm ist in zwei Etappen unterteilt, das letzte Stück wird mit dem Zug unterquert. Der Abschnitt über den Pass Lueg an Tag 2 und das erste Stück bis Ugovizza an Tag 5 können ebenfalls fakultativ mit dem Zug abgekürzt werden.

Radservice

Du kannst Trekkingräder mit 21 Gängen oder Elektroräder (Unisex), jeweils mit Gepäcktasche, leihen. Bei den Trekkingrädern gibt es 2 Varianten: Standard-Trekkingräder (Damen- oder Herrenmodell) oder leichtere Trekkingräder mit einer höherwertigeren Ausstattung (TOP, nur Herrenmodell).

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen

Fahrradbeispiele

Grado ist einer der schönsten Badeorte Italiens und für einen Verlängerungsaufenthalt im Anschluss an deine Radreise sehr zu empfehlen. Enge Gassen und gutes Essen zeichnen dieses Fischerstädtchen aus.

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Du übernachtest in Gasthöfen und Hotels der örtlichen Drei- und Vier-Sterne-Kategorie.
Zusatznächte: In Salzburg und Grado buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Bahnfahrt Tauernschleuse von Böckstein nach Mallnitz inkl. Rad an Tag 3
  • Detaillierte Karten und Routenbeschreibungen
  • Digitale Reiseunterlagen
  • Assistenz-Hotline

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Ortstaxe (je nach Übernachtungsort max. 5 EUR p. P./Nacht)
  • Fakultative Bahnfahrten inkl. Radmitnahme (Tag 2 von Golling nach Bischofshofen ca. 10 EUR p. P., Tag 5 von Villach nach Ugovizza ca. 15 EUR p. P.)
8-tägige Radreise

Reise-Nr: 7427R Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen

Anforderung: 2 Räder

Detaillierte Reiseinformationen

Termine & Preise

DZEZ
29.04.9991.268
30.04. - 03.06.1.0491.318
04.06. - 30.09.
1.1191.388
Radmiete (Standard)9999
Radmiete (Top)159159
Elektroradmiete229229
ab € 999*

*Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

Termine: Anreise jeden Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag vom 29.04. bis 30.09. möglich

An- und Abreise:

Eigenanreise:

  • Pkw-Anreise nach Salzburg, Hotelparkplatz oder öffentliches Parkhaus ca. 100 EUR pro Woche, zahlbar vor Ort, nach Verfügbarkeit, keine Reservierung möglich
  • Bahnanreise nach/von Salzburg

Rücktransfer:

  • Per Shuttlebus an jedem Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag von Grado nach Salzburg 170 EUR pro Person ohne Rad/205 EUR pro Person inklusive eigenem Rad. Der Busrücktransfer startet um ca. 9.00 Uhr in Grado und dauert ca. 5 - 6 Std. (je nach Verkehrslage). Die Reservierung des Transfers ist nur bei Buchung möglich (begrenzte Verfügbarkeit).
  • Die individuelle Rückfahrt nach Salzburg per Bahn ist mehrmals täglich möglich (1-mal umsteigen).

Startpunkt: Salzburg

Endpunkt: Grado

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger