• Von Sillian zum Klopeiner See
  • Österreichs sonniger Süden
  • Burgen, Berge und Seen
Österreich/Kärnten: Radreise (individuell)
Reisenummer
7415R
Teilnehmerzahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Räder
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 752
Preise in EUR pro Person

Radreise: Der Drau-Radweg in Kärnten

Die markanten Gipfel der Lienzer Dolomiten und die glasklaren Badeseen Kärntens bilden die beeindruckende Kulisse für eine entspannte Radtour auf dem Drau-Radweg im Süden Österreichs. Die Strecke gilt als Klassiker unter den Radwegen Kärntens: Unsere Radtour von Sillian in Osttirol bis zum Klopeiner See ist nicht nur landschaftlich imposant und facettenreich, sondern bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Kulturgütern, für die du unbedingt einen Stopp einplanen solltest.

Reisedauer
8 Tage
E-Bike buchbar
Karte der Reise 7415R

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen an der Drau!06.07.22

Anreise nach Lienz an der Drau. (1 Ü)

2. Tag: ca. 67 km, "Kärntner Tor"07.07.22

Mit der Drautalbahn fährst du von Lienz nach Sillian (ca. 14 EUR pro Person inkl. Rad, zahlbar vor Ort, ca. 30 km) an der Grenze zum italienischen Südtirol. Auf zum Teil einsamen Streckenabschnitten des Drauradwegs rollst du leicht bergab durch das "Kärntner Tor" ins Obere Drautal nach Oberdrauburg/Berg. (1 Ü)

3. Tag: ca. 55 km, Millstatt/Spittal08.07.22

Du radelst in den mittelalterlichen Ort Greifenburg und zum Schloss Neustein. Nach der Sachsenburger Klause öffnet sich das Drautal und führt dich in das idyllische Städtchen Spittal und weiter zum Millstätter See (2 Ü je nach Verfügbarkeit entweder in Millstatt oder Spittal).

4. Tag: ca. 37 km, Millstätter See09.07.22

Heute steht eine Radtour rund um den Millstätter See auf dem Programm. Die klimatisch günstige Lage im Süden Österreichs beschert der Region besonders viele Sonnentage im Jahr: Denk auf jeden Fall an deine Badesachen!

5. Tag: ca. 49 km, Villach10.07.22

Vorbei an der Pfarrkirche St. Paternianus, auch Drautal-Dom genannt, fährst du nach Villach. Möglicherweise unternimmst du eine romantische Schifffahrt auf der Drau? (1 Ü)

6. Tag: ca. 53 km, das Rosental11.07.22

Zwischen Villach und Völkermarkt warten viele beliebte Badeseen. Auf gut befahrbaren Dammwegen führt der Radweg weiter ins Rosental hinein, das als eines der schönsten Täler Kärntens gilt. Vorbei an Maria Elend erreichst du schließlich Ferlach, die alte Büchsenmacherstadt. (1 Ü)

7. Tag: ca. 49 km, Klopeiner See12.07.22

Deine letzte Radetappe führt dich durch die wunderbare Draulandschaft nach Völkermarkt und an den Klopeiner See, einer der wärmsten Badeseen Europas. Übernachtung am Klopeiner See, kurz vor der slowenischen Grenze. (1 Ü)

8. Tag: Auf Wiedersehen!13.07.22

Rückreise per Bus nach Lienz (ca. 2 Stunden Fahrtzeit, Mitnahme eigener Räder gegen Aufpreis möglich).

Anforderungen

Radkategorie 1-2

  • Radtouren in flachem und teilweise hügeligem Gelände mit geringen Steigungen.
  • Diese Programme können sowohl Radtouren der Kategorie 1 als auch der Kategorie 2 enthalten.
  • Für Freizeitradler mit normaler Kondition gut zu bewältigen.

Tourencharakter

Der Drau-Radweg führt meist bergab und durch ebenes Gelände. Als durchgehend gekennzeichneter Radweg verläuft er meist entlang des Ufers auf befestigten und asphaltierten Wegen, teilweise auf Nebenstraßen mit wenig Verkehrsaufkommen.

Radservice

Du kannst Tourenräder mit 7 Gängen und Narbenschaltung, Trekkingräder mit 21 Gängen (Freilauf) oder Elektroräder, jeweils mit beidseitiger Gepäcktasche leihen.

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen

Fahrradbeispiele

Das war unsere schönste Fahrradreise! Der Drau-Radweg verläuft zum größten Teil direkt am Flussufer entlang und durch herrliche Landschaften.
Frank M., Wikinger-Gast
Absolute Ruhe, gut ausgebaute und markierte Strecke, Landschaft pur.
Hedi L., Wikinger-Gast
Eine abwechslungsreiche Radtour durch eine sehr schöne Landschaft. Der Drau-Radweg wird von Bergen, Hügeln und schönen Seen gesäumt, letztere locken durchaus zum Baden.
Ulrike M., Wikinger-Gast

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Du übernachtest in ausgewählten Hotels und Gasthöfen der örtlichen Drei- und Vier-Sterne-Kategorie.
Bei HP-Buchung: 3-Gänge-Abendmenü (teilweise außer Haus)
Zusatznächte: In Lienz, Millstatt/Spittal und am Klopeiner See inkl. Leihrad buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Busrückreise Klopeiner See – Lienz an jedem Freitag, Samstag und Sonntag
  • Detaillierte Karten und Routenbeschreibungen
  • Assistenz-Hotline

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Ortstaxe (je nach Übernachtungsort max. 3 EUR p. P./Nacht)
8-tägige Radreise

Reise-Nr: 7415R Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: ab 1 Person

Anforderung: 1-2 Räder

Detaillierte Reiseinformationen

Termine & Preise

DZEZ
06.05. - 06.06.830970
07.06. - 30.06.752892
01.07. - 21.08.830970
22.08. - 25.09.752892
Halbpensionszuschlag145145
Radmiete6565
Elektroradmiete140140
ab € 752*

*Preise in EUR pro Person

Termine: Anreise jeden Freitag, Samstag und Sonntag vom 06.05. - 25.09. möglich

An- und Abreise:

Eigenanreise:

  • Pkw-Anreise nach Lienz, kostenloser, öffentlicher Parkplatz in Lienz
  • Bahnanreise nach/von Lienz

Rückfahrt nach Lienz:

  • Per Bus: Jeden Freitag, Samstag und Sonntag mit Abholung vom Hotel am Klopeiner See. Der Personen-Rücktransfer ist im Reisepreis inkludiert.
  • Transport eigener Räder: Möglich im Rahmen der Busrückfahrt (nur gemeinsame Beförderung Gast + eigenes Rad). Aufpreis für die Mitnahme des eigenen Rades 28 EUR ohne/77 EUR inkl. Transportversicherung pro Rad. Bitte buche den Transport der eigenen Räder gleich mit. Leihräder werden am Klopeiner See abgegeben.

Startpunkt: Lienz

Endpunkt: Klopeiner See

Bahnreise:

  • Die Bahnfahrt kannst du ausschließlich hier auf dieser Webseite bzw. in deinem persönlichen „Mein Wikinger“-Bereich ab 6 Monate vor Reiseende buchen.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger