• Küsten, Strände, Alpen & Gletscher
  • Seltene Gelbaugen-Pinguine
  • Auf den Spuren der Hobbits
Neuseeland: Radreise (geführt)
Reisenummer
2202R
Gästezahl
9 - 15 Personen
Reisedauer
24 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Räder
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Radreise: Auf Panoramastraßen ans Ende der Welt

Bergab vom Vulkan oder am Strand entlang, mit Blick auf Schneeberge oder durch das liebliche Farmland: Neuseeland ist ein Paradies für Radfahrer! Wir fahren an der Goldenen Bucht entlang – türkisblaues Meer, golden schimmert der Sand. Dann wechseln wir in die Alpen: Mal bergab vom verschneiten Ruapehu-Vulkan, mal über Viadukte einer ehemaligen Goldgräber-Bahn. Ständig wechseln die Farben und Landschaften. Die Vielfalt ist atemberaubend. In drei Wochen erradeln wir die schönsten Panoramastrecken, die der Inselstaat zu bieten hat.

Radkategorie 2
Reisedauer
24 Tage
Gästezahl
9 - 15 Personen
E-Bike buchbar
Karte der Reise 2202R

Das erlebst du

1.-2. Tag: Flug ans Ende der Welt
3. Tag: Welcome to Christchurch

Ankunft in Christchurch und Transfer zur Unterkunft. (1 Ü)

4. Tag: ca. 55 km, Greymouth

Transfer (ca. 240 km) durch die Neuseeländischen Südalpen über den Arthurs Pass bis nach Jackson. Hier startet unsere Radetappe über den Lake Moana bis nach Greymouth. Transfer zum Hotel in Greymouth. (1 Ü/F)

5. Tag: ca. 45 km, Haast

Transfer nach Hokitika, wo unsere Radetappe ins Alpenvorland startet. Über einsame Farmwege und durch Regenwald radeln wir zum Bergsee Kaniere. Transfer nach Haast ca. 270 km. (1 Ü)

6. Tag: ca. 50 km, Wanaka

Vormittags Radtour am Meer entlang nach Jackson Bay. Transfer ca. 190 km nach Wanaka. (1 Ü)

7. Tag: ca. 42 km, Queenstown

Radetappe entlang des Lake Wanaka zum bekannten Cardrona Hotel, erbaut 1863. Dann geht es weiter im Bus (ca. 95 km) über die alte Goldgräber-Stadt Arrowtown bis nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz der Kiwis. (2 Ü)

8. Tag: Zur freien Verfügung

Queenstown bietet viele fakultative Möglichkeiten, z. B. Bungee Jumping, eine Bootstour über den Lake Wakatipu oder einen Ausflug zum Milford Sound, dem 8. Weltwunder im Fjordland Nationalpark. Auch ein gemütlicher Stadtbummel oder eine Wanderung sind möglich.

9. Tag: ca. 48 km, Otago Rail Trail

Auf einer zum Radweg ausgebauten alten Goldgräber-Bahnstrecke radeln wir durch Zentral-Otago. Es geht über Viadukte mit herrlichem Blick auf die Landschaft. Transfer (ca. 150 km) nach Ranfurly. (1 Ü)

10. Tag: ca. 60 km, Moeraki

Radtour von Ranfurly über Hyde nach Middlemarch und Transfer zum Fischerdorf Moeraki. Auf dem Weg bietet sich die Möglichkeit in der Region von Macraes Flat einen Blick in die größte Goldmine Neuseelands zu werfen. Per Bus fahren wir (ca. 120 km) zum Leuchtturm und wandern zu einer Pinguin-Kolonie. Die Gelbaugenpinguine sind die seltensten Pinguine der Welt und kommen nur im Süden Neuseelands vor. (1 Ü)

11. Tag: ca. 47 km, Twizel

Kurzer Transfer und Wanderung zu den Moeraki Boulders. Danach Fahrt zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Diese führt uns auf dem „alps2ocean“-Radweg ins High Country. Hier wurden Filmszenen für die Hobbit-Filme gedreht. Kurz vor dem Ort Kurow können wir fakultativ (je nach Öffnungszeit) eine Weinfarm besuchen. Bei schlechtem Wetter ist der Radweg nicht befahrbar und es wird eine Alternativstrecke geradelt. Transfer (ca. 150 km) nach Twizel im Mt. Cook Nationalpark. (1 Ü)

12. Tag: ca. 51 km, Methven

Radtour zum Bergsee Pukaki, wo sich bei gutem Wetter ein sagenhafter Ausblick auf Mt. Cook/Aoraki bietet. Am Ufer des Lake Pukaki geht es mit dem Rad weiter bis zum Wasserkanal des Lake Tekapo. Alternativ: Transfer nach Fairly und Radtour auf Nebenstraßen bis Geraldine. Bustransfer (ca. 250 km) nach Methven am Mt. Hutt. Wer möchte, kann vor Methven noch einmal aufs Rad steigen und weitere 25 km zur Unterkunft fahren. (1 Ü)

13. Tag: ca. 57 km, Hanmer Springs

Radtour direkt von der Unterkunft aus mit Ausblicken auf den Mt. Hutt und Abfahrt in die Rakaia-Schlucht. Ab Darfield geht es weiter im Bus (ca. 170 km) durch die Canterbury Plains bis zum Thermalbad Hanmer Springs. Wer will, kann dort – unter dem Kreuz des Südens – ein wohltuendes Bad (fakultativ) in den heißen Quellen genießen. (1 Ü)

14. Tag: ca. 45 km, Takaka

Transfer ins Motueka-Tal. Entlang des Motueka-Flusses fahren wir auf unseren Rädern nach Motueka. Transfer zur Golden Bay nach Takaka. Transfers ca. 340 km. (3 Ü)

15. Tag: ca. 48 km, Golden Bay

Wir radeln an den herrlichen Stränden der Golden Bay entlang. Von Puponga kurzer Bustransfer durch das Farmland. Wanderung (ca. 1 Std.) zum Wharariki Beach (beliebtestes Fotomotiv). Transfer nach Takaka.

16. Tag: Freier Tag

Der Abel Tasman Nationalpark mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen als Inbegriff des Paradieses. Es bieten sich zahlreiche fakultative Möglichkeiten an, z. B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track (ca. 3 – 4 Std.), eine weitere Radtour sowie eine Boots- oder eine Kajaktour auf dem Meer. Oder lass doch einfach die Seele bei einem Badetag am Strand baumeln.

17. Tag: Picton

Busfahrt (ca. 220 km) nach Picton durch das Weinanbaugebiet der Marlborough-Region. Fähre von Picton nach Wellington auf die Nordinsel. (1 Ü)

18. Tag: ca. 17 km, Taupo

Am frühen Morgen fahren wir zum Tongariro-Nationalpark. Abfahrt mit dem Rad vom Ruapehu-Vulkan nach Ohakune (Vulkanabfahrt wetterbedingt). Transfer nach Taupo. Transfers ca. 340 km. (1 Ü)

19. Tag: ca. 32 km, Rotorua

Nach einem kurzen Transfer startet unsere Radetappe zu einem privaten Thermalpark, der noch heute im Besitz einer Maori Familie ist. Mit der Fähre geht es zum Ausgangspunkt unserer kleinen Wanderung (ca. 1,5 Std.) entlang farbenprächtiger Krater und brodelnder Geysire. Den Tag beenden wir im Ort Rotorua, dem Zentrum der Maori-Kultur. Am Abend besteht die Möglichkeit (fakultativ) ein Maoridorf zu besuchen, wobei man viel über die Lebensweise der Ureinwohner Neuseelands erfährt. Transfer ca. 95 km. (1 Ü)

20. Tag: Whitianga

Transfer (ca. 195 km) nach Whitianga. Auf der Fahrt halten wir am Hot Water Beach und an der Cathedral Cove, wo wir eine kurze Wanderung (ca. 1 1/2 Std.) machen. (2 Ü)

21. Tag: Freier Tag in Whitianga

Whitianga liegt direkt am Meer und ist der ideale Ort für einen freien Tag. Folgende fakultative Möglichkeiten gibt es: Radtour auf der Coromandel Halbinsel, Boots- und Kajaktouren, Strandwanderungen oder Baden.

22. Tag: ca. 60 km, Auckland

Transfer nach Waihi und Radtour nach Thames auf einem Bahntrassen-Radweg. Unsere Reise endet am späten Nachmittag in Auckland mit Abgabe der Räder und Transfer zum Hotel. Transfers ca. 160 km. (1 Ü/A)

23. Tag: Rückreise

Flughafentransfer und Heimflug. (F)

24. Tag: Ankunft
Gut zu wissen
  • In Neuseeland besteht Helmpflicht!
  • Plane ca. 330 NZ$ pro Person für nicht inbegriffene Picknicks an den Radtagen und Abgaben für das Umweltministerium ein.
  • Hinweis GPS-Daten: Falls du ein eigenes GPS-Gerät (Garmin o. ä.) besitzt, stellen wir dir gerne die GPS-Daten für die einzelnen Radetappen zur Verfügung. Bitte teile uns diesen Wunsch bis spätestens 4 Wochen unter Angabe deiner E-Mail-Adresse mit. Du erhälst dann ca. 2-3 Wochen vor Reisebeginn eine E-Mail mit den Daten von uns.


Anforderungen

Radkategorie 2

  • Mittelschwere Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten.
  • Die Radetappen können länger sein, dafür aber durch eher flaches Gelände führen oder sie sind eher kurz, besitzen dafür aber einige Anstiege.
  • Für geübte Radler mit guter Kondition geeignet.

Tourencharakter

Die 14 Radetappen sind ca. 17 bis 60 km lang und bilden eine Mischung aus Tagestouren in flachem und leicht hügeligem Gelände und einigen wenigen Abschnitten in vorwiegend bergigen Gebieten mit einigen längeren Steigungen. Eine Besonderheit bildet die landschaftlich reizvolle und technisch leichte Abfahrt vom Ruapehu-Vulkan. Wir radeln meistens auf asphaltierten Nebenstraßen mit wenig Verkehr sowie auf dem Otago Rail Trail, dem Hauraki Rail Trail und dem „alps2ocean“-Radweg auf ausgebauten, festen Schotterwegen. Das Begleitfahrzeug ist immer dabei. Wer möchte kann somit die Radtouren verkürzen oder verlängern. Der Reiseleiter fährt das Begleitfahrzeug und wartet an den entscheidenden Punkten um dir den Weg zu weisen. Er fährt mal vorweg oder auch hinterher – je nach Situation. Zusätzlich erhältst du von uns vorab die Tourenbeschreibungen und detailliertes Kartenmaterial für die Radetappen, auf Wunsch auch GPS-Daten.

Fahrradbeispiele

Die Radtouren am anderen Ende der Welt zeigten "Natur pur" und weckten Interesse an Land und Leuten. Da wirkten charmante, stylische Hotels, wie beispielsweise das Ranfurly am otagorailtrail "in the middle of nowhere" wie eine Oase, in der die Reisegruppe an Leib und Seele auftanken konnte.
Adelheid D., Wikinger-Gast
Die Radetappen führen uns durch malerische Küsten, Hügellandschaft und Gebirgslandschaften. Fast könnte man glauben, die Mittelerde aus Tolkiens Herr-der-Ringe-Epos würde genau hier beginnen, und das nächste Hobbit-Dorf ist nur ein paar Meter entfernt.
Jens Schlotzhauer, Reiseleiter
Der Tongariro-Nationalpark ist der älteste Nationalpark Neuseelands. Als einer von nur 23 Stätten weltweit gehört er sowohl zum UNESCO-Weltkultur- als auch zum UNESCO-Weltnaturerbe. Er ist zudem der viertälteste Nationalpark der Welt.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Emirates in der Economyclass nach Christchurch und zurück von Auckland (*Termine nach Auckland und zurück von Christchurch)
  • Transfers in Neuseeland
  • Klimatisierter Reisebus mit Rad-Anhänger
  • 18 Hotel- bzw. Motelübernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 Übernachtungen in Moeraki und Ranfurly (2 Zimmer teilen ein Bad)
  • 2 x Frühstück, 1 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Fähre von Picton nach Wellington, Fähre nach Whitianga
  • Eintritt Thermalpark an Tag 19
  • Nationalpark-Gebühren (ca. 110 NZ$)
  • Gepäcktransport während der Radetappen
  • Begleitfahrzeug, das vom Reiseleiter gefahren wird
  • Radmiete (27-Gang-Trekkingräder und Wikinger-Gepäcktasche á 25 l) und Wikinger-Fahrrad-Schutz-Versicherung
  • Detaillierte Karten und Routenbeschreibungen
  • GPS-Daten mit den Reiseunterlagen auf Anfrage
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
24-tägige Radreise

Reise-Nr: 2202R Katalogseite ansehen

Gästezahl: 9 - 15 Personen

Anforderung: 2 Räder

Detaillierte Reiseinformationen

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
10,80 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger