Marokko – radeln auf den Spuren der Könige

Karte der Reise 1233R
  • Marokko: Radreise (geführt)
  • Besuch der vier Königsstädte: Rabat, Marrakesch, Fès und Meknès
  • Radtouren durch traditionelle Berberdörfer im Hohen und Mittleren Atlas
  • Römische Ruinen von Volubilis und Wasserfälle von Ouzoud

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad Kulturanteil

ab € 1.765

3% Frühbuchervorteil bis zum 31.01.2020 sichern

Reise buchen
2020:

Als Königsstädte Marokkos werden die vier Städte Fès, Marrakesch, Meknès und Rabat bezeichnet. Jede von ihnen war einmal die Hauptstadt einer der großen Dynastien des Landes. Freu dich auf eine Radreise mit leichteren Etappen, die diese Königsstädte verbinden. Von Marrakesch geht es durch die Zedernwälder des Mittleren Atlas in die alte Hauptstadt Fès und von dort über die römischen Ruinen von Volubilis nach Meknès und Rabat, bevor die Tour in Casablanca endet.

Experten-Tipp

Eine sehr spannende Reise durch ein Land, das man sich garantiert ganz anders vorgestellt hat. Die erlebnisreichen Radtouren durch die vielfältige Natur, die Offenheit und Herzlichkeit der Menschen und die so ganz andere Kultur machen Marokko zu einem Land, das ich jederzeit wieder bereisen würde.
Julia Pille, Wikinger-Team

Gäste-Stimmen

Es war eine äußerst erlebnisreiche Tour, bei der der Kontakt zu Land und Leuten durch einen überaus engagierten und sehr herzlichen Reiseleiter, der selber einen engen Kontakt zur einheimischen Bevölkerung pflegt, auf äußerst authentische Art vermittelt wurde. Ich werde die Reise als wurderbares Erlebnis stets in meiner Erinnerung und meinem Herzen bewahren.
Katrin S, Wikinger-Gast

Die Vielseitigkeit des Landes hat uns überrascht. Sehr gut war auch die Abwechslung zwischen den Königsstädten mit ihren Sehenswürdigkeiten und dem lebhaften Treiben und den Fahrradtouren durch nahezu unberührter Natur.
Armin S., Wiesbaden

Von den Medinas und quirligen Souks der Städte aus geht es mit den Rädern in die Ruhe der Berge, vorbei an Berbersiedlungen, durch Kiefernwälder und einsame Landschaften. Eine kontrastreiche Reise in die Welt Marokkos mit sensiblen Kontakten zur Bevölkerung.
Sigrun H., Rösrath

Die Reise ist wegen des ausgewogenen Verhältnisses zwischen Stadterkundung und Naturerlebnis empfehlenswert. Während die ersten Radtouren einen geringen Schwierigkeitsgrad aufwiesen und sich jeder ganz entspannt auf die fremden Räder einstellen konnten, saßen wir am 7. und 8. Tag doch länger auf dem Rad und es waren auch einige Höhenmeter zu erklimmen. Insbesondere der Tazekka-Nationalpark entschädigte alle Mühen durch seine grandiose Landschaft.
Verena F., Bochum

Die Kombination aus Stadtbesichtigung und Radtouren durch unterschiedliche Landschaften kann ich jedem empfehlen, der das nördliche Marokko entdecken möchte. Ich hab die Abwechslung sehr genossen. Die Reise ist im Katalog sehr gut beschrieben.
Heike S., Berlin

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 09.04.20: Willkommen im Orient

Flug nach Marrakesch und Transfer zum Hotel. Unser Hotel im Stadtzentrum erlaubt uns in das lebhafte Ambiente der Stadt einzutauchen. (3 Ü)

2. Tag, 10.04.20: Marrakesch

Wir entdecken gemeinsam die erste Königsstadt unserer Reise: Marrakesch. Zu Fuß erkunden wir die engen Gässchen und das bunte Treiben der Stadt. Von den Majorelle-Gärten geht es in die Medina (UNESCO-Weltkulturerbe) entlang des Bahdi-Palastes bis zum Djemaa-el-Fna, dem zentralen Platz in der alten Medina (UNESCO-Weltkulturerbe).

3. Tag, 11.04.20: ca. 33 km, Ourika-Tal

Ein Transfer (ca. 80 km) bringt uns ins Ourika-Tal. Dort, am Fuße einiger der höchsten Berge des Atlasgebirges, wie dem Jebel Toubkal, beginnt unsere erste Radtour. Wir radeln von der 2.600 m hohen Skistation Ukaimeden zurück in Richtung Marrakesch. Eine aufregende Abfahrt durch die alpine Gebirgslandschaft und durch zahlreiche Berberdörfer bringt uns in eine noch mittelalterliche Welt der Lehmbauarchitektur. In einem dieser Dörfer besuchen wir das Ecomusée Berbère. Dieses Museum befindet sich in einer restaurierten Kasbah und stellt interessante Fotografien und Gebrauchsgegenstände der Berber aus. Hier bekommen wir einen ersten Einblick in ihre Tradition. Rücktransfer (ca. 45 km) nach Marrakesch

4. Tag, 12.04.20: ca. 44 km, Wasserfällt von Ouzoud

Unseren Weg nach Beni Mellal (ca. 240 km) unterbrechen wir für zwei kleine Radtouren. Zunächst fahren wir mit den Bussen entlang der Nordseite des Hohen Atlas und radeln dann ca. 16 km zu den eindrucksvollen Wasserfällen „Cascades d´Ouzoud". Sie fallen in mehreren Stufen 110 m über rote Felsen hinab in die Tiefe. Nach unserer Pause folgt ein kurzer Transfer durch die Höhenzüge des Atlas. Von Azilal radeln wir weitere 28 km zum Stausee von Ben Ouidane. Transfer zum Hotel in Beni Mellal. (1 Ü)

5. Tag, 13.04.20: ca. 52 km, Mittlerer Atlas

Wir durchfahren heute auf unserem Transfer (ca. 280 km) den grünen Teil des Mittleren Atlasgebirges. Unsere Radtour beginnt auf einer Höhe von knapp 2.000 m und führt uns durch eine der reizvollsten Landschaften Marokkos - den Zedernwald nahe von Azrou. Viele Nomaden ziehen mit ihren Herden im späten Frühling in die grüne, alpine Hochebene und leben in ihren Zelten bis zum Eintritt des Herbstes und des ersten Schneefalls. Unsere Radtour endet im gepflegten Winterskiort Ifrane, zugleich auch ein beliebtes Sommerdomizil der Einwohner Rabats und Casablancas, um der Sommerhitze zu entfliehen. (5 Ü in Fès)

6. Tag, 14.04.20: Fès

Die älteste der vier Königsstädte Fès bietet eine der beeindruckendsten Medinas Marokkos, welche auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO steht. Die Stadt gilt seit der Gründung der Qarawiyin-Universität als geistiges und kulturelles Zentrum der Region. Am Morgen besichtigen wir zusammen mit unserem einheimischen Führer die Medina und eine der vielen Ledergerbereien. Nach jahrhundertealten Methoden werden die Häute von Ziegen und Rindern von Hand in riesigen Bottichen gegerbt und gefärbt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

7. Tag, 15.04.20: ca. 50 km, Tazzeka-NP

Transfer (ca. 70 km) Richtung Osten auf der neuen Autobahn nach Oujda und dann weiter auf wenig befahrenen Nebenstraßen in das Herz des Nationalparks Tazzeka. Hier genießen wir unsere heutige Radtour durch das sehr waldreiche Gebiet: Zedern, Korkeichen und Koniferen gedeihen üppig auf einem Hochplateau. Per Bus geht es (ca. 70 km) zurück zum Hotel.

8. Tag, 16.04.20: ca. 40 km, Moulay Idris

Nach einem Transfer (ca. 60 km) beginnen wir unsere Radtour in Mzala Beni Ammar. Nach einigen Steigungen durch Olivenhaine kommen wir auf ein landwirtschaftlich genutztes Hochplateau. Wir nähern uns der Korn- und Getreidekammer Marokkos. Unterwegs besuchen wir den Pilgerort Moulay Idris und die archäologische Stätte Volubilis. Sie war einst Hauptstadt der römischen Provinz Mauretania Tingitana und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Ruinenstadt ist bekannt für ihre gut erhaltenen Mosaikfußböden. Anschließend bringt uns der Bus (ca. 90 km) zurück nach Fès.

9. Tag, 17.04.20: ca. 41 km, Meknès

Auf geht´s zu unserer dritten Königsstadt! Meknès liegt nur 60 km von Fès entfernt. Nach einem kurzen Bustransfer (ca. 35 km) starten wir ca. 40 km vor Meknès unsere Radtour durch die fruchtbare Kornkammer Marokkos und erreichen schließlich die Stadt. Zunächst halten wir an den faszinierenden Pferdeställen aus der Prunkzeit der Stadt im frühen 18. Jh. (Besuch fakultativ, 70 Dh). Ca. 12.000 Pferde soll es hier damals gegeben haben. Anschließend spazieren wir mit einem einheimischen Führer durch die Medina, die zu den schönsten und ursprünglichsten des Landes gehören. Einer der bedeutendsten Bauten der Medina ist die Medersa Bou Inania aus der Zeit der Meriniden (14. Jh.). Prachtvoll ist auch das Grab des Moulay Ismail, das unter Mohammed V. restauriert wurde. Die Altstadt wurde 1996 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Transfer (ca. 65 km) zurück nach Fès.

10. Tag, 18.04.20: Casablanca

Wir lockern unseren Transfer (ca. 300 km/4 Std.) nach Casablanca durch einen kleinen Stopp in der Hauptstadt Rabat auf. Rabat ist neben Fès, Meknès und Marrakesch eine der vier Königsstädte des Landes. Die moderne Hauptstadt mit dem historischen Kern gehört seit 2012 ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Name geht auf eine islamische Grenzfestung (Ribat) zurück, die Zanata-Berber im 10. Jh. an der Flussmündung errichteten. Zu Fuß erkunden wir die Medina mit der Kasbah des Oudaïa und dem Hassan-Turm. Nachmittags fahren wir weiter nach Casablanca. Dort können wir die Moschee Hassan II von Außen betrachten, da sie mittags schon schließt. Das Minarett der Moschee ragt stolze 200 m in den Himmel von Casablanca. (1 Ü)

11. Tag, 19.04.20: Heimreise

Je nach Abflugzeit kann ggf. die fakultative Besichtigung der Moschee Hassan II ermöglicht werden. Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Räder = Anforderung
Ü = Übernachtung

Tourencharakter

Wir bieten Ihnen 7 geführte Radtouren zwischen 33 und 52 km Länge an. Sie führen durch meist ebenes Gelände, teils auch mit moderaten Steigungen. Bei einigen Abschnitten, z. B. in Meknès, ist mit stärkerem Autoverkehr zu rechnen. Bei den ausgeschriebenen Touren besteht die Möglichkeit, in das Begleitfahrzeug umzusteigen.

Höhenprofil

Als PDF ansehen

Fahrradbeispiele

Fragen


Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Räder = Anforderung
Ü = Übernachtung

Wir übernachten in 4 verschiedenen Mittelklassehotels. Das Hotel in Marrakesch liegt im Wohnviertel Hivernage, das an die Altstadt von Marrakesch grenzt. In Quidane liegt das Hotel am Rande des Sees Bin El Ouidane. In Casablanca ist die historischen Medinas fußläufig zu erreichen, in Fez liegt sie 10 Fahrminuten entfernt. Das Abendessen wird zum Teil in den Hotels, zum Teil auswärts in Restaurants eingenommen. Die Mahlzeiten sind reichhaltig und landestypisch.

OrtHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Marrakesch3Amani Hotel AppartLink338im Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Hotel befindet sich am Rande des Stadtzentrums. Die Panoramaterrasse bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt.SAT-TV, Telefon, Klimaanlage, WLAN, Minibar, Föhn, Panoramarestaurant, Terrasse
Beni Mellal1Hotel ChemsLink4im Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Hotel befindet sich in den Ausläufern des Atlasgebirge, im Norden von Beni Mellal.Balkon, SAT-TV, WLAN, Minibar, Klimaanlage, Restaurant, Terrasse, Pool
Fés5Hotel Zahrat Al JabalLink3im Zimmer, mit DuscheDas Hotel ist im Herzen von Fés gelegen. Die berühmte Medina ist in nur wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.SAT-TV, Telefon, Klimaanlage, WLAN, Minibar, Föhn, Safe, Panoramarestaurant
Casablanca1Hotel Kenzi BasmaLink4115im Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Hotel liegt im Stadtzentrum von Casablanca und bietet einen hervorragenden Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung.Klimaanlage, TV, WLAN, Safe, Föhn, Restaurant, Lounge, Wäscheservice

Hinweis

Bitte beachte, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Royal Air Maroc in der Economyclass nach Marrakesch und zurück von Casablanca
  • Transfers in Marokko im klimatisierten Kleinbus
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (beginnend mit dem Frühstück an Tag 2, endend mit dem Frühstück an Tag 11)
  • Programm wie beschrieben (7 geführte Radtouren)
  • Begleitfahrzeug (klimatisiert) während der Radtouren
  • Gepäcktransport
  • Eintrittsgebühren in die Majorelle-Gärten und den Bahdi-Palast während der Stadtführung an Tag 2 und in Volubilis an Tag 8
  • Deutschsprachige Stadtführung in Marrakesch, Meknès und Fès
  • Radmiete (27-Gang-Trekkingrad und Wikinger-Gepäcktasche) von Tag 3 bis 9
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
09.04.2019.04.20folgt€ 1.865Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
30.04.2010.05.20folgt€ 1.765Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
01.10.2011.10.20folgt€ 1.835Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
15.10.2025.10.20folgt€ 1.835Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 210

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Weitere Abflughäfen sind nicht möglich
Hinflug mit Umstieg in Casablanca

 

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Fluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,06 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben