• "La Dolce Vita" unter sardischer Sonne
  • Glasklares Wasser und spektakuläre Bergkulisse
  • Radel zu deinem Traumstrand!
Italien/Sardinien: Radreise (individuell)
Reisenummer
7532R
Teilnehmerzahl
ab 2 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Räder
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 795
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

Radreise: Juwel im Mittelmeer

Tauche ein in die wilde und romantische Schönheit des südwestlichen Sardiniens! Weit weg vom Massentourismus erlebst du hier Natur pur, Traumstrände und eine grandiose Bergkulisse. Glasklares Wasser in felsigen Buchten schimmert in allen Blautönen von Türkis bis Blauviolett. Die Reise führt durch den wilden und abgeschiedenen Südwesten Sardiniens – entfernt von den geschäftigen Badeorten im Nordosten der Insel.

Reisedauer
8 Tage
E-Bike buchbar
Karte der Reise 7532R

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen!01.04.23

Anreise nach Cabras. (1 Ü)

2. Tag: ca. 36 – 68 km, Halbinsel Sinis & Arborea02.04.23

An deinem ersten Radtag kannst du zunächst eine fakultative Rundtour durch das faszinierende Schwemmland der Halbinsel Sinis unternehmen. Hier gibt es Lagunen und Seen mit rosafarbenen Flamingos und Strände aus Quarzsand. Einer der schönsten Plätze auf Sardinien: die Ruinen der antiken Stadt Tharros. Anschließend fährst du durch die historische Altstadt von Oristano nach Arborea. (1 Ü)

3. Tag: ca. 46 – 54 km, Arbus03.04.23

Erlebe die Schönheit der Costa Verde und fahre mit dem Rad zum Strand Piscinas mit seinen bis zu 50 m hohen Dünen. Du kannst die Tour um 10 km verkürzen und dich in Tinacci abholen lassen. Das Ziel der heutigen Etappe ist Arbus. (1 Ü)

4. Tag: ca. 40 – 48 km, Nebida/Gonessa04.04.23

Diese Etappe stellt eine Reise in die Vergangenheit dar, als der Bergbau auf Sardinien noch Hochkonjunktur hatte. Du passierst stillgelegte Minen, kannst ein Erzbergwerk besichtigen, machst einen Abstecher zum "goldenen" Strand von Portixeddu und zum mächtigen Felsen Pan di Zucchero. Nebida liegt eingebettet in mediterraner Vegetation, hoch oberhalb des Meeres an der Felsküste. (1 Ü in Nebida oder Gonessa)

5. Tag: ca. 35 – 43 km, Calasetta05.04.23

Die Radstrecke führt zu Beginn entlang der Steilküste bergab nach Fontanamare und weiter nach Portoscuso. Hier nimmst du die Fähre zur Insel San Pietro, setzt anschließend nochmals auf die Insel Sant'Antioco über und beendest die Tour in Calasetta (Kosten für die Fährfahrten ca. 15 EUR p. P.). (1 Ü)

6. Tag: ca. 40 km, Sant'Anna Arresi06.04.23

Du radelst durch Weinberge und Olivenhaine und genießt die friedliche Stille der Ebene von Sulcis. In Tratalias kannst du das Kloster besuchen, eines der bedeutendsten Denkmäler der römischen Epoche. Dein heutiges Ziel ist Sant'Anna Arresi. (1 Ü)

7. Tag: ca. 57 km, Pula07.04.23

Die letzte Etappe führt an der herrlichen Costa del Sud entlang. Leuchtend weiße Strände und mächtige Felsen charakterisieren hier die Landschaft. In Nora kannst du die alte phönizische Siedlung besichtigen, bevor du die kleine Stadt Pula mit ihren verwinkelten Gassenzügen und einigen alten Patrizierhäusern erreichst. (1 Ü)

8. Tag: Auf Wiedersehen!08.04.23

Rückreise ab Pula.

Anforderungen

Radkategorie 2

  • Mittelschwere Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten.
  • Die Radetappen können länger sein, dafür aber durch eher flaches Gelände führen oder sie sind eher kurz, besitzen dafür aber einige Anstiege.
  • Für geübte Radler mit guter Kondition geeignet.

Tourencharakter

Die Radtour führt dich vorwiegend auf gut ausgebauten Asphaltstraßen. Das Gelände ist teils flach, meist hügelig, teils auch bergig. Drei Etappen sind als leicht zu charakterisieren, zwei als mittelschwer und eine als sportlich.

Radservice

Du kannst Trekkingräder (Damen- oder Herrenräder) mit 27 Gängen oder Elektroräder (Unisex), jeweils mit Radcomputer und Gepäck- und Lenkertasche, leihen.

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen

Fahrradbeispiele

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Du übernachtest in kleinen, familiären Hotels und Agriturismi. Hier kannst Du zwischen Standardunterkünften (Kategorie B) oder hochwertigeren Unterkünften (Kategorie A) wählen. Der Unterschied kann z. B. eine höhere Hotelkategorie, eine bessere Zimmerausstattung im gleichen Hotel oder eine schönere Lage sein. Einige Unterkünfte der Kat. A verfügen über einen Pool.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in Unterkünften der gebuchten Kategorie
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Digitale Routenbeschreibung und Karten
  • Assistenz-Hotline

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Ortstaxe (je nach Übernachtungsort max. 4 EUR p. P./Nacht)
  • Fährtickets nach Carloforte und Calasetta Tag 5 ca. 15 EUR p. P.
8-tägige Radreise

Reise-Nr: 7532R

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen

Anforderung: 2 Räder

Detaillierte Reiseinformationen

Termine & Preise

DZEZ
Kategorie A
27.05. - 24.06.1.0151.350
02.09. - 14.10.
1.0151.350
Kategorie B
01.04. - 24.06.7951.035
02.09. - 21.10.
7951.035
Radmiete150150
Elektroradmiete275275
ab € 795*

*Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

Termine: Anreise jeden Samstag in der Kategorie B vom 01.04. - 24.06. und 02.09. - 21.10. und in der Kategorie A vom 27.05. - 24.06. und 02.09. - 14.10. möglich.

An- und Abreise:

Eigenanreise:

  • Fluganreise nach Cagliari oder Alghero.

Transfers bei mind. 2 Personen: Die Reservierung ist bei Buchung erforderlich.

Preise pro Person bei 2 Personen, jede weitere Person - 50 %, zahlbar vor Ort:

  • Flughafen Cagliari – Cabras: 80 EUR
  • Flughafen Alghero – Cabras: 110 EUR
  • Pula – Flughafen Cagliari: 50 EUR
  • Pula – Cabras: 100 EUR
  • Transport eigener Räder: 10 EUR

Startpunkt: Cabras

Endpunkt: Pula

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger