• Radeln mit Elektro-Mountainbikes
  • Standorthotel in Strandnähe
  • Schiffsfahrt auf dem Gardasee
Italien/Gardasee: Radreise (geführt)
Reisenummer
6562R
Teilnehmerzahl
8 – 18 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Räder
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.268
pro Person

Radreise: Gardasee – La Dolce Vita per E-Bike

Genuss pur – das verspricht diese Radreise am Gardasee. Dank E-Bikes erkunden wir die Region rund um Torbole am Gardasee fast mühelos. Wir radeln entlang der Flüsse Etsch und Sarche und bestaunen das schöne Bergpanorama im Conceital. Unterwegs halten wir in idyllischen Orten wie Riva del Garda, Malcesine und Rovereto an. Der Gardasee und die beiden Bergseen Tenno und Ledro laden uns zum Sprung ins kühle Nass ein. Komm mit und genieße die malerische Bilderbuchlandschaft!

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 18 Personen
E-Bike buchbar
Karte der Reise 6562R

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Buongiorno, Torbole!13.05.23

Individuelle Anreise zum Hotel in Torbole.

2. Tag: ca. 33 km, Tennosee14.05.23

Am Ufer des Gardasees radeln wir hoch zum smaragdgrünen Tennosee. Entlang alter Weinstöcke fahren wir ins mittelalterliche Dorf Canale di Tenno, wo wir durch die engen Kopfsteingassen schlendern. Zurück geht es mit Blick auf den Gardasee runter nach Torbole. Unterwegs machen wir Halt am Hafen von Riva del Garda.

3. Tag: ca. 41 km, Rovereto15.05.23

Nach einem knackigen Anstieg fahren wir entlang der Etsch nach Rovereto, der Kulturhauptstadt des Trentino. Wir nehmen uns Zeit, um die hübsche Altstadt zu erkunden. Auf der Rückfahrt machen wir einen kurzen Halt am verlandeten Loppiosee.

4. Tag: ca. 19 km, Malcesine16.05.23

Schon auf der Fährfahrt erkennen wir von Weitem die prächtige Scaliger-Burg von Malcesine, umgeben von pastellfarbenen Häusern. Wir starten an der Uferpromenade und fahren am Hang des Monte Baldo hoch zum "Geisterdorf" Campo. Wir rollen zurück nach Malcesine, wo wir Zeit haben, durch die charmante Altstadt zu bummeln oder die Burg zu besichtigen (fakultativ, ca. € 6,00). Schiffsfahrt zurück nach Torbole.

5. Tag: Freier Tag17.05.23

Wie wäre es mit einem Strandtag, einem fakultativen Ausflug nach Verona oder einer optionalen, anspruchsvollen Radtour zum Monte Creino?

6. Tag: ca. 42 km, Ledrosee18.05.23

Kurzer Transfer zum Lago d'Ampola. Wir fahren in das beschauliche Conceital, das von einer hübschen Gebirgskette umgeben ist. Unterwegs begrüßt uns der tiefgrüne Ledrosee. Auf der mehr als 150 Jahre alten Ponalestraße, die nur für Radfahrer und Wanderer ausgelegt ist, fahren wir runter nach Riva del Garda und weiter nach Torbole. Der Blick über den nördlichen Gardasee ist atemberaubend.

7. Tag: ca. 55 km, Tobliner See19.05.23

Auf gut ausgebauten Radwegen radeln wir entlang des Sarca-Flusses zum Tobliner See. Weinberge, Olivenhaine und massive Kletterfelsen sind unsere ständigen Begleiter. Weiter fahren wir durch die Mondlandschaft von Marocche und am Cavedinesee entlang zurück zum Hotel.

8. Tag: Arrivederci, Lago di Garda!20.05.23

Individuelle Rückreise oder Zusatznächte im Hotel.

Anforderungen

Radkategorie 2

  • Mittelschwere Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten.
  • Die Radetappen können länger sein, dafür aber durch eher flaches Gelände führen oder sie sind eher kurz, besitzen dafür aber einige Anstiege.
  • Für geübte Radler mit guter Kondition geeignet.

Tourencharakter

Die 5 Radtouren zwischen 19 und 55 km führen sowohl durch flaches als auch hügeliges Gelände. Wir fahren meist auf ruhigen, asphaltierten Nebenstraßen oder auf ausgebauten Radwegen entlang von Seen und Flüssen. Auf einigen Abschnitten radeln wir auf Serpentinenstraßen mit wenig Verkehr, z. T. auch auf Schotterstraßen und Waldwegen. Dank unseres sportlichen E-Mountainbikes meistern wir die wenigen Hügel und Anstiege mit Leichtigkeit.

Fahrradbeispiele

So wohnst du

Hotel:
Das 4-Sterne-Bike-Hotel Caravel verfügt über ein Restaurant, einen Fahrradabstellraum, einen Außenpool mit Liegen, Sonnenschirmen und Badetüchern sowie kostenloses WLAN. Es gibt einen Parkplatz gegenüber des Hotels und eine Garage in ca. 100 m Entfernung (kostenpflichtig, begrenzte Kapazitäten).

Zimmer:
75 Zimmer mit Klimaanlage, TV, Safe, Föhn und Minibar. Wir übernachten in ca. 16 qm großen Superiorzimmern mit Balkon und Garten- bzw. Bergblick.

Verpflegung:
Frühstücksbüfett und 2-Gang-Abendmenü mit Vorspeisen-/Salatbüfett. Samstags gibt es abends ein Büfett. Das Hotel legt Wert auf regionale und saisonale Zutaten. Vegetarische, vegane und/oder glutenfreie Kost ist auf Anfrage möglich.

Lage:
Am Ortseingang von Torbole ca. 5 Gehminuten vom Strand und dem kleinen Ortszentrum entfernt.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer Superior mit Bad oder Dusche/WC
  • Kurtaxe
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben (5 geführte Radtouren)
  • Fähre nach Malcesine und zurück an Tag 4
  • Bustransfer zum Lago d'Ampola an Tag 6
  • Radmiete (9-Gang-Elektro-MTB mit Unisex-Rahmen) von Tag 2 bis 7
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Radreise

Reise-Nr: 6562R

Teilnehmerzahl: 8 – 18 Personen

Anforderung: 2 Räder

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

13.05.23 – 20.05.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.268
pro Person | Zuschläge
27.05.23 – 03.06.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.338
pro Person | Zuschläge
24.06.23 – 01.07.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.338
pro Person | Zuschläge
23.09.23 – 30.09.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.268
pro Person | Zuschläge
30.09.23 – 07.10.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.268
pro Person | Zuschläge

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger