Indien: Rajasthan – Pushkar-Fest & Taj Mahal

Karte der Reise 3313R
  • Indien: Radreise (geführt)
  • Das berühmte Taj Mahal & die Maharadscha-Städte Jaipur und Jodhpur
  • Indien intensiv erleben: Pushkar-Fest
  • Radtouren durch das Hinterland und kleine Rajasthani-Dörfer
  • Insiderreise mit Gabriele Kozian

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad
Insider

ab € 3.198

3% Frühbuchervorteil bis zum 31.01.2020 sichern

Reise buchen
2020:

Übersetzt bedeutet Rajasthan „das Land der Könige". Auf unserer Radtour erkunden wir diesen beeindruckenden Teil Indiens mit seiner jahrtausendealten Geschichte. Stationen sind u. a. die Maharadscha-Städte Jaipur und Jodhpur, bunte Paläste, prachtvolle Tempel und das berühmte Taj Mahal. Wir fahren durch den Ranthambore-Nationalpark und radeln durch kleine, ursprüngliche Dörfer. „Wer einmal nicht nur mit den Augen, sondern mit der Seele in Indien gewesen ist, dem bleibt es ein Heimwehland." (Hermann Hesse)

Gut zu wissen

Das Pushkar-Fest findet vom 22.11. bis 30.11.2020 in Pushkar statt.

Experten-Tipp

Tolle Reise mit vielen unterschiedlichen Eindrücken über die Geschichte, Kultur, Religion und Traditionen Indiens bzw. Rajasthans. Zu den Highlights zählen der Besuch des Taj Mahals, die Übernachtungen in den Palasthotels, der Besuch diverser, sehr unterschiedlicher Tempel, das Amber Fort in Jaipur und das Mehrangarh Fort in Jodhpur. Letztendlich waren es aber die Radtouren, die die Reise so besonders machen. Die vielen Kinder am Wegesrand, die uns freudestrahlend zugewinken und die Fahrt durch kleine Dörfer per Rad, bei denen wir uns mit Bussen, Mopeds, Kamelkarren, heiligen Kühen und Fußgängern die Straße teilen. Viel näher kann man der einheimischen Bevölkerung kaum kommen als auf dem Fahrrad. Indien ist ein sehr faszinierendes Land, aber auch ein Land voller Gegensätze. Wenn man vorurteilsfrei die neuen Eindrücke auf sich wirken lasst, wird man von der Faszination dieses einzigartigen Landes angesteckt.
Raphaela Fritsch, Wikinger-Team

Gäste-Stimmen

Wunderschöne Reise. Quirlige Städte mit tollen Sehenswürdigkeiten und zur Erholung immer wieder eine Radtour. Die Begeisterung der Einheimischen, wenn unser Radltross durch die Dörfer durchkam, war unglaublich!
Birgit L., München

Auf dieser Reise sieht man sehr viel Natur, Stadt und Kultur. Außerdem wird man von der immer lachenden und winkenden Landbevölkerung während der Radreise bejubelt als wäre man die Queen persönlich.
Bärbel M., Neuss

Eine sehr interessante Reise. Man lernt viel über Land und Leute.
Peter U., Berlin

Reisebericht ansehen

INSIDER

Gabriele Kozian
Gabriele Kozian

Interview ansehen

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 13.11.20: Abflug aus Deutschland

Nachts Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel. (2 Ü)

2. Tag, 14.11.20: Delhi

Bei einer Stadtführung lernen wir einige der bekannten und weniger bekannten Höhepunkte dieser pulsierenden Millionenstadt kennen. (1 Ü/A)

3. Tag, 15.11.20: Taj Mahal

Auf dem Weg nach Agra (210 km) besuchen wir zunächst im Sikandara-Fort das Mausoleum des Herrschers Akbar. In Agra angekommen besichtigen wir das berühmte Taj Mahal (UNESCO-Weltkulturerbe), das der Mogul Shah Jahan als Grabstätte für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal errichten ließ. Das Bauwerk ist zum einen ein Zeichen der Liebe, zum anderen aber auch ein Denkmal für Glanz und Größe der Mogul-Herrschaft in Indien. (1 Ü/F)

4. Tag, 16.11.20: ca. 10 km, Bharatpur

Nach dem Frühstück besuchen wir Fatehpur Sikri. Die ehemalige Hauptstadt des Mogulreiches liegt ca. 40 km südwestlich von Agra. Die Baudenkmäler der Stadt stehen unter dem Schutz der UNESCO und gehören zum Weltkulturerbe. Anschließend bringt uns der Bus nach Bharatpur, wo wir unseren Radguide treffen. Nach einer kurzen Einweisung zu den Rädern beginnen wir unsere erste kleine Radtour. Wir radeln durch den Vogelpark Keoladeo Ghana Nationalpark, in dem über 300 Vogelarten leben. Ornithologen aus der ganzen Welt kommen jedes Jahr zur Vogelbeobachtung hierher. Unser Bus bringt uns zum Hotel in Bharatpur. (1 Ü/F)

5. Tag, 17.11.20: ca. 67 km, Karauli

Transfer nach Seva und Radtour durch kleine Dörfer des ländlichen Rajasthans. Hier scheint die Zeit seit Generationen stehen geblieben zu sein. Bustransfer nach Karauli, wo wir den alten Palast mit seinen gut erhaltenen klassischen Malereien und Tempeln besuchen. ( (2 Ü/F, M)

6. Tag, 18.11.20: ca. 60 km, Kaila Devi

Transfer zum Kaila-Devi-Tempel. Anschließend radeln wir durch das Kaila-Devi-Wild-Life-Sanctuary. Transfer zurück zum Hotel (F, M)

7. Tag, 19.11.20: ca. 64 km, Sawai Madhopur

Transfer nach Gangapur und Radtour durch kleine Dörfer und Senffelder bis kurz vor Sawai Madhopur. (1 Ü/F, M)

8. Tag, 20.11.20: ca. 35 km, Jaipur

Am Morgen genießen wir eine Safari in sogenannten „Cantern“ (offene Aussichtswagen) im Ranthambore-Nationalpark. Für viele Naturliebhaber ist dieser Nationalpark einer der schönsten des Landes. Viele verschiedene Tierarten leben hier, wie z. B. Sambarhirsche, Schakale, Antilopen, Streifenhyänen, Leoparden, Geier und Adler. Anschließend Transfer zum kleinen Ort Lalsot, wo wir die Räder besteigen und bis Toonga radeln. Der Bus bringt uns zum heutigen Etappenziel Jaipur. Wegen der vielen rosaroten Gebäude in der Altstadt trägt Jaipur den Beinamen „Pink City“ (rosarote Stadt). (2 Ü/F, M)

9. Tag, 21.11.20: Jaipur

Wir widmen uns den ganzen Tag dieser bezaubernden Stadt am Rande der Großen Indischen Wüste. Wir besuchen den City Palace, der aus verschiedenen Gebäuden mit Höfen und Gärten besteht. Die Maharadscha-Familie wohnt noch immer hier. Auch der berühmte Palast der Winde, der Hawa Mahal, und die Sternwarte Jantar Mantar (UNESCO-Weltkulturerbe) dürfen bei unserem Stadtrundgang nicht fehlen. Nachmittags geht es zu der außerhalb der Stadt gelegenen Befestigungsanlage des Amber-Forts. (F)

10. Tag, 22.11.20: ca. 18 km, Pushkar-Fest

Transfer nach Naraina, wo unsere kleine Radtour starten. Den Rest der Strecke fahren wir mit dem Bus um den hinduistischen Wallfahrtsort Pushkar bereits am frühen Nachmittag zu erreichen. So haben wir Zeit die Atmosphäre des berühmten Pushkar-Festes zu erleben. Der Legende nach ließ der Schöpfergott Brahma in Pushkar eine Lotusblüte (puchkar) fallen und es entstand ein langgestreckter, heiliger See. Dieser ist von Badetreppen und Tempeln umgeben. Der bekannteste davon ist der bunte Brahma-Tempel. ( (1 Ü/F, M, A)

11. Tag, 23.11.20: ca. 60 km, Jodhpur

Von Pushkar aus radeln wir durch Felder und Dörfer bis nach Bilana. Hier erwartet uns der Bus und fährt uns (ca. 105 km) nach Jodhpur. Das grandiose Fort Mehrangarh und wunderschöne Paläste mit klangvollen Namen wie Palast der Lampen oder Perlenpalast prägen das Bild von Jodhpur. (1 Ü/F, M)

12. Tag, 24.11.20: Jaisalmer

Am Morgen besuchen wir das Fort Mehrangarh und die Jaswant Thada, das Grabmal des Maharadschas Jaswant Singh II. Ein Transfer (ca. 280 km) bringt uns nach Jaisalmer, einer alten Karawanenstadt inmitten der Wüste Thar. Schon am Horizont erblicken wir dieses Märchen aus Tausendundeiner Nacht. (2 Ü/F).

13. Tag, 25.11.20: Tausendundeine Nacht

Vormittags Stadtführung durch die alte Karawanenstadt Jaisalmer. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. (F)

14. Tag, 26.11.20: ca. 35 km, Bikaner

Transfer (ca. 180 km) zur Wüstenstadt Jambha. Radtour über kleine Straßen durch die Wüstenregion. Transfer (ca. 100 km) zur Festungsstadt Bikaner. (1 Ü/F, M)

15. Tag, 27.11.20: Mandawa

Bustransfer (ca. 195 km) nach Mandawa. Besichtigung der Altstadt mit wunderschönen Haveli-Häusern. (1 Ü/F, A)

16. Tag, 28.11.20: Delhi

Wir fahren nach Delhi (255 km) und können (je nach Verkehrsaufkommen) ein letztes Mal das Flair der Millionenstadt genießen. Der Rest des Tages steht uns zur freien Verfügung. Rückflug in der Nacht nach Deutschland. (F)

17. Tag, 29.11.20: Ankunft in Deutschland

Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Räder = Anforderung
Ü = Übernachtung

Tourencharakter

Die 8 Radtouren (10 bis 67 km Länge) führen meist über asphaltierte Nebenstraßen, in kleineren Ortschaften auch mal über unbefestigte Straßen. Das Gelände ist meist nur wenig hügelig. Unser Begleitfahrzeug ist immer in der Nähe und versorgt uns mit Trinkwasser, Softdrinks und Snacks (Nüsse, Kekse, Obst).

Höhenprofil

Als PDF ansehen

Fahrradbeispiele

Fragen

an Insider-Reiseleiterin Gabriele
  1. Welches sind deine 3 Lieblingsorte in Indien?
    1. Der Stadtpalast in Karauli bei Sonnenuntergang.
    2. Das Café Sheesh Mahal in Jodhpur, während ich einen sehr guten Cappuccino, mit Blick auf das bunte Markttreiben, trinke.
    3. Am heiligen See in Pushkar zu sitzen und zu beobachten, wie die Gläubigen Blätterschiffchen mit Blumen und Öllämpchen auf das Wasser setzen. Als Opfer an die Götter treiben sie dann langsam auf dem See.
  2. Wieso Indien?
    Ich reise seit über 20 Jahren nach Indien, aber bereits bei meinem ersten Besuch wurde ich vom Indien-Virus erfasst. Es heißt, entweder man liebt oder man hasst Indien. Ich gehöre eindeutig zur ersten Kategorie. Indien ist bunt, laut und betörend. Geprägt von Chaos, Lärm und Menschenmassen, eine echte Herausforderung für alle Sinne. In Indien gibt es alles. Davon zu viel und alles gleichzeitig: prächtige Tempel, energisches Hupen, Müllberge, Lobgesang an die Götter. Alles Süße ist sehr süß und alles Scharfe sehr scharf. Unglaublich reiche Menschen und unglaublich arme. Das ist beängstigend, aber immer wieder wunderschön und beeindruckend.
  3. Die Menschen in Indien begeistern durch ...
    ihre Freundlichkeit und ihr ehrlich gemeintes Interesse an uns.
  4. Wenn du ein Bild von Indien malen würdest, wie würde es aussehen?
    Ich würde Frauen in wunderschönen Saris inmitten gelb blühender Senffelder malen. Die Männer tragen stattliche Schnurrbärte und kunstvoll gebundene Turbane. Die Kamelkarren sind meterhoch bepackt, heilige Kühe laufen auf der Straße. Auch zeigt das Bild beeindruckende Maharadscha-Paläste und Forts.
  5. Wonach riecht Indien für dich und welcher Geschmack legt sich auf deine Zunge?
    Es riecht nach frisch gebackenen Chapatis und exotischen Gewürzen. Auf meine Zunge legt sich der Geschmack von Dhal (Linsengericht) und Chili.
  6. Was ist dein persönliches Highlight auf der Tour?
    Die Fahrradtouren durch die kleinen, entlegenen Dörfer, in denen uns wirklich keine anderen Touristen begegnen. Die vielen lachenden Kinder, die bei unserem Anblick wild winkend angerannt kommen. Lauthals rufen sie Ta-Ta, Ta-Ta. Mir geht jedes Mal das Herz auf und ich weiß, warum ich diese Tour so liebe.
  7. An wen richtet sich die Reise?
    An Reisende mit einer guten Portion Offenheit und Neugierde. Für Menschen mit viel Asienerfahrung und dem Glauben, dass ihnen in Asien nicht mehr viel Neues begegnen wird. In Indien werden sie eines besseren belehrt. Hier lauert hinter jeder Ecke etwas Neues und Unerwartetes.
  8. Was sollten deine Gäste für die Reise mitbringen?
    Aufgeschlossenheit und Interesse an einer Kultur, die so völlig anders ist als die unsere. Die Fähigkeit, sich auf Unbekanntes vorurteilsfrei einzulassen.
  9. Was nehmen deine Gäste von der Reise mit nach Hause?
    Begegnungen mit beeindruckenden Menschen, wundervollen Landschaften, aber auch die Erfahrung, dass Indien mehr als nur ein armes, bevölkerungsreiches Land ist. Es ist spannend und erlebenswert, mit all seinen gegensätzlichen Facetten. Sowie die Erfahrung, dass in Indien fast alles möglich und die Spiritualität allgegenwärtig ist und den Alltag der Menschen prägt.
  10. Beruf oder Berufung?
    Für mich ist das Reisen eine Berufung. So lange ich denken kann, will ich die Welt bereisen und viele fremde Kulturen kennenlernen. Bereits mit 4 Jahren habe ich mich, bewaffnet mit einem Seil und einem Plastik Tomahawk meines Bruders, aufgemacht die Welt zu entdecken. Mein erster Ausflug hinaus in die weite Welt endete leider kurze Zeit später im heimischen Wald hinter dem Haus meiner Eltern. Aber er hat in mir das Reisevirus ausgelöst und nie wieder losgelassen. Immer wieder war ich in den darauffolgenden Jahren, oft für Monate, in Asien, Afrika, Europa und Amerika unterwegs. Ich habe Ethnologie studiert und in verschiedenen Hilfsprojekten gearbeitet und mich in kleinen NGO’s engagiert. Nach der Rückkehr von meinem sechzehn monatigen Sabbatical machte mich eine Freundin auf Wikinger Reisen aufmerksam. Das Konzept von Wikinger gefiel mir und ich beschloss mein Hobby zum Beruf zu machen. Ich kündigte meinen Job und wurde Vollzeit-Reiseleiterin. Diese Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut. Ich bin noch genauso begeistert, engagiert und motiviert wie am Anfang.
  11. Was machst du wenn du mal nicht mit Wikinger-Gruppen unterwegs bist?
    Ich verbringe viel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden. Gehe ins Kino und besuche Literaturvorlesungen. Aber vor allem – wer hätte das gedacht – bin ich in den Bergen unterwegs und reise, reise, reise.

INSIDER

Gabriele Kozian
Gabriele Kozian

Rajasthan im Spannungsbogen intensiv praktizierter, traditioneller Lebensformen und dem quirligen Heute fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Jedes Jahr im November gibt es in Pushkar ein großes Fest, bei dem wir die indische Kultur hautnah erleben. Wir begegnen dabei stolzen Wüstenbewohnern, meditierenden Yogis und festlich geschmückten Elefanten und Kamelen.


Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Räder = Anforderung
Ü = Übernachtung

Während unserer Rundreise übernachten wir in verschiedenen Mittelklassehotels.

OrtHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Delhi2Hotel Regent GrandLink352 Zimmerauf dem ZimmerDas Hotel befindet sich in Neu-Dehli. In der Nähe befinden sich der Laxmi-Narayan-Tempel und Laxmi-Narayan-Tempel, sowie nicht weit entfernt Jantar Mantar.TV, Telefon, Minibar, Safe, Föhn, WLAN, Aufzug, Restaurant
Agra1Hotel The RetreatLink333 Zimmer, 20 Premium Rooms, 1 Suiteauf dem ZimmerDas Hotel liegt nur ca. 1 Km vom Taj Mahal, eines der UNESCO-Weltkulturerben, entfernt. Telefon, WLAN, kleiner Kühlschrank, Föhn (auf Anfrage), Safe, Restaurant, Swimming Pool
Bharatpur1Hotel Udai Vilas PalaceLink340 Zimmer, 10 Suitenauf dem ZimmerDas Hotel liegt eingebettet in einer grünen Parklandschaft nur ca. 1 Km vom Keoladeo Nationalpark entfernt.Telefon, Minibar, Restaurant, Swimming Pool, Fitnessraum, Massage
Karauli2Hotel Bhanwar Vilas PalaceLinkHeritage Hotel18 Zimmer, 8 Suiten, 19 Deluxe Zimmerauf dem ZimmerKarauli liegt ca. 110 Km von Baratpur entfernt. Das Hotel liegt ganz in der Nähe des City Palace.Minibar, Föhn, Swimming Pool, Internet, Billiard Zimmer, Garten, Restaurant
Ranthambore/Sawai Madhopur1Hotel Om RudrapriyaLink332 Zimmerauf dem ZimmerDas Hotel liegt in Sawai Madhopur in der Nähe des Ranthambore National Parks.Restaurant, Bar, Swimming Pool, Spa (gegen Aufpreis), Safe an der Rezeption, Zimmerausstattung: Klimaanlage, Sat-TV, Föhn, Wasserkocher, Telefon, Minikühlschrank
Jaipur2Hotel Umaid Mahal HeritageLinkHeritage Hotel31 Zimmerauf dem ZimmerDas Hotel befindet sich in Jaipur in der Bani Park Region, dem ältesten Stadtteil von Jaipur, ca. 12 Km vom Flughafen und 2 Km vom Bahnhof entfernt. Telefon, Minibar, Föhn, Safe, Swimming Pool
Pushkar1Hotel Jagat PalaceLink385 Zimmerauf dem ZimmerDas Hotel liegt eingebettet zwischen dem Snake Mountain und den Sanddünen der Thar-Wüste.Telefon, Minibar, Föhn, Restaurant, Swimming Pool, Jaccuzi
Jodhpur1Hotel Shreeram InternationalLink348 Zimmer, 6 Suitenauf dem ZimmerDas Hotel befindet sich ca. 3 Km vom Bahnhof und ca. 1,5 Km vom Flughafen entfernt. Die Einkaufsstaße ist fußläufig erreichbar.Telefon, Minibar, Föhn, Restaurant, Swimming Pool,
Jaisalmer2Hotel Fort Rajwada Link491 Zimmerauf dem ZimmerDas Hotel befindet sich ausserhalb des Jaisal Fort.Klimaanlage, TV, Telefon, Föhn, Minibar, Restaurant, Wlan, Swimming Pool
Bikaner1Hotel Gaj KesriLink341 Zimmerauf dem ZimmerDas kleine aber elegante Hotel liegt am Rande von Bikaner. TV, Klimaanlage, WLAN, Telefon, Restaurant
Mandawa1Hotel Desert N DunesLink370 Zimmerauf dem ZimmerDas Hotel ist ideal gelegen um den Ort Mandawa mit seinen bemalten Havelis zu besichtigen.Klimaanlage, Minibar, Telefon, Wlan

Hinweis

Bitte beachte, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Delhi und zurück
  • Transfers in Indien
  • 15 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 7 x Snacks/Picknicks während der Radtouren, 3 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben (8 geführte Radtouren)
  • Begleitfahrzeug an den Radtagen
  • Gepäcktransport
  • Wasserversorgung während der Radtouren
  • Eintrittsgebühren laut Reiseverlauf
  • Jeep-Safari im Ranthambore National Park an Tag 8
  • Deutsch sprechender Stadtführer in Delhi, Agra und Jaipur
  • Radmiete (21-Gang-Mountainbike)
  • Immer für dich da: die deutschsprachige Wikinger-Reiseleiterin Gabriele Kozian, zusätzlich einheimischer (Englisch sprechender) Reiseleiter und Radtourenführer

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
13.11.2029.11.20Gabriele Kozian€ 3.198Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 590

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
München€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in München

 

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Fluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

  • Visagebühren sind nicht im Reisepreis eingeschlossen.

Visum

Um das erforderliche Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfehlen wir dir die Beschaffung über die Visaexperten unseres Partners (mit Zusatzkosten bzw. Servicegebühr verbunden). Dort werden deine Unterlagen gewissenhaft auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft. Ebenso übernehmen die Kolleg(inn)en die erforderlichen Behördengänge für dich. Auch bei Fragen und Unklarheiten sind die Experten gerne für dich da: telefonisch und per E-Mail. Details findest du unter www.wikinger-reisen.de/visum

Hinweis: Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist grundsätzlich jeder Reisende selbst verantwortlich. Daher empfehlen wir dir, dich – über den genannten Link – rechtzeitig mit den aktuellen Bestimmungen und Vorschriften vertraut zu machen (etwa 6-7 Wochen vor Reisebeginn). Solltest du dein Visum nicht fristgerecht erhalten, ist eine Stornierung der Reisebuchung in der Regel nur nach den AGB von Wikinger Reisen möglich.

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
3,32 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben