• Panorama im Kleinen Kaukasus
  • Weinprobe im Alazani-Tal
  • Höhlenstadt Wardsia
Georgien: Radreise (geführt)
Reisenummer
5565R
Gästezahl
8 - 18 Personen
Reisedauer
11 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Räder
ab € 2.490
pro Person
  Reise buchen

Radreise: Vom wilden Kaukasus zum Schwarzen Meer

Georgien, dieses kleine Land am Fuße des Kaukasus, fasziniert mit seinen landschaftlichen Kontrasten. In Kachetien radeln wir durch die georgische Steppe. Hier begleiten uns fruchtbare Felder am Alazani-Fluss. Das Tal gehört zu den ältesten Weinanbaugebiete der Welt. Auf den Hochebenen über 2.000 m erblicken wir in der Ferne die grandiose Bergkulisse des Kleinen Kaukasus. In Batumi angekommen, springen wir ins Schwarze Meer. Lass dich vom Facettenreichtum und den gastfreundlichen Georgiern beeindrucken!

Radkategorie 2
Reisedauer
11 Tage
Gästezahl
8 - 18 Personen
Karte der Reise 5565R

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen in Georgien!20.08.21

Flug nach Tbilisi (Tiflis) und Transfer zum Hotel. Abendspaziergang durch die Altstadt. (1 Ü)

2. Tag: ca. 49 km, Höhlenkloster21.08.21

Kurzer Transfer. Auf unseren Rädern erleben wir die Steppenregion um das Einsiedlerkloster David Garedschi. Dabei begleitet uns die atemberaubende Aussicht über die weiten Ebenen. Busfahrt nach Kachreti. ( 1 Ü)

3. Tag: ca. 25 km, Sighnaghi22.08.21

Wir radeln hoch zur Festungsstadt Sighnaghi, die Stadt der Liebe. Unterwegs besichtigen wir das entzückende Frauenkloster Bodbe. Weiter geht es entlang der Festungsmauer hinab ins Alazani-Tal. Auf einem Familienweingut speisen wir und probieren die leckeren Weine der Region. Bustransfer nach Ikalto. (1 Ü)

4. Tag: ca. 47 km, Tbilisi-Nationalpark23.08.21

Transfer nach Achmeta. Wir fahren durch die dichten Wälder des Tbilisi-Nationalparks und weiter zum Zhinvali-Stausee nahe der georgischen Heerstraße. Am Zufluss, dem Aragvi, stärken wir uns mit saftigem Schaschlik. Per Bus zurück nach Tbilisi. (2 Ü)

5. Tag: Tbilisi24.08.21

Zu Fuß laufen wir durch die Altstadt hoch zur Narikala-Festung. Der Blick auf die Stadt ist fantastisch. Anschließend besuchen wir den botanischen Garten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

6. Tag: ca. 67 km, Die drei großen Seen25.08.21

Busfahrt zum Tsalkasee. Wir radeln durch die einsame und raue Hochebene von Dschawachetien vorbei an großen Seen. Nachdem wir einen längeren Pass erklommen haben, geht es durch Dörfer, in denen heute noch russische Altgläubige leben. Transfer nach Achalkalaki. (1 Ü)

7. Tag: ca. 45 km, Höhlenstadt Wardsia26.08.21

Heute tauchen wir in den Canyon der urgeorgischen Region um Wardsia ein. Wir können uns nicht sattsehen an der faszinierenden Landschaft mit ihren starken Kontrasten zwischen der kargen Hochebene, den üppigen Gärten und den Weinterrassen am Fluss Kura. Nachmittags besuchen wir eine der Hauptsehenswürdigkeiten Georgiens, die Höhlenstadt Wardsia. (1 Ü)

8. Tag: ca. 22 km, Hochland von Aspinzda27.08.21

Per Rad entdecken wir die malerischen Landschaften und die ursprünglichen Dörfer in den Bergen von Aspindza. Bei einer einheimischen Familie kehren wir ein und lernen die besondere südgeorgische Käseherstellung kennen. Abends erkunden wir die Festungsanlage Rabat in Achalziche. (1 Ü)

9. Tag: ca. 62 km, Zum Schwarzen Meer28.08.21

Transfer zum Goderdzi-Pass. Von hier aus radeln wir entlang der Hochalmen der Adscharen runter bis zu den tropisch-grünen Tälern kurz vor Batumi. Im Dorf Tago fahren wir mit einer Seilbahn über die urigen Bergdörfer hinweg. Abends spazieren wir durch die schöne Altstadt von Batumi am Schwarzen Meer. (1 Ü)

10. Tag: Batumi am Schwarzen Meer29.08.21

Der Vormittag steht zur freien Verfügung in Batumi oder fakultative Radtour am Schwarzen Meer entlang. Nachmittags fahren wir (ca. 355 km) zurück nach Tbilisi. (1 Ü)

11. Tag: Rückreise30.08.21

Freizeit in Tbilisi. Anschließend kurzer Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Anforderungen

Radkategorie 2

  • Mittelschwere Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten.
  • Die Radetappen können länger sein, dafür aber durch eher flaches Gelände führen oder sie sind eher kurz, besitzen dafür aber einige Anstiege.
  • Für geübte Radler mit guter Kondition geeignet.

Tourencharakter

Die 7 Radetappen sind zwischen 25 und 67 km lang und wechseln zwischen flachem und hügeligem Gelände. Wir fahren hauptsächlich auf asphaltierten National- und Landstraßen. Gelegentlich auch auf Schotterstraßen und unbefestigten Wegen. An Tag 6 fahren wir eine längere Passstraße hoch, die aber angenehm im Anstieg ist.

Fahrradbeispiele

So wohnst du

Wir übernachten in verschiedenen Mittelklassehotels und Gästehäusern. Eine Nacht verbringen wir in einer gemütlichen Eco-Lodge am Fluss Kura. Das Hotel in Achalziche liegt in der Nähe der Festungsanlage Rabat.

Die Unterkünfte im Detail

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Austrian Airlines oder Lufthansa in der Economyclass nach Tbilisi und zurück
  • Transfers in Georgien
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Vollpension (10 x Frühstück, 9 x Lunchpaket oder Mittagsimbiss, 10 x Abendessen), davon 1 x Schaschlik-Grillen an Tag 4
  • Programm wie beschrieben (7 geführte Radtouren)
  • Gepäcktransport
  • Begleitfahrzeug
  • Weinverkostung in Kachetien an Tag 3
  • Seilbahn an Tag 9
  • Eintritte in den botanischer Garten in Tbilisi, in die Höhlenstadt Wardsia und in die Festungsanlage Rabat in Achalziche
  • Radmiete (27-Gang-Mountainbike mit Wikinger-Gepäcktasche)
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
11-tägige Radreise

Reise-Nr: 5565R Katalogseite ansehen

Gästezahl: 8 - 18 Personen

Anforderung: 2 Räder

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 2.490
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,47 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger