• Pérouges, Lyon und Avignon
  • Voralpen, Weinberge & Obstplantagen
Frankreich: Radreise (geführt)
Reisenummer
6742R
Teilnehmerzahl
10 – 18 Personen
Reisedauer
12 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Räder
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.798
pro Person

Radreise: ViaRhôna – von Genf bis zum Mittelmeer

Die ViaRhôna ist das Bindeglied zwischen den Schweizer Alpen und dem Mittelmeer. Ausgangspunkt unserer Radreise ist Genf. Ab hier ist die Rhône unser stetiger Begleiter. Von den französischen Alpen, durch die Weinberge und Obstplantagen der Côtes du Rhône und der südlichen Provence führt uns der Radweg vorbei an Lavendelfeldern und durch geschichtsträchtige Städte wie Pérouges, Lyon und Avignon bis nach Marseille. Erlebe die Schätze des Rhonetals vom Rad aus!

Reisedauer
12 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 18 Personen
E-Bike buchbar
Karte der Reise 6742R

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise31.08.24

Flug nach Genf und Transfer zum Hotel. (1 Ü/F)

2. Tag: ca. 62 km, Seyssel01.09.24

Auf einer sportlichen Etappe verlassen wir Genf. Weinreben prägen die Landschaft und die Ausblicke auf die Savoyer Alpen und den gigantischen Mont Blanc faszinieren. Tagesziel ist Seyssel. (1 Ü/F, A)

3. Tag: ca. 49 km, Champagneux02.09.24

Entlang des Flussufers rollen wir gen Süden und passieren das kleine Mittelalterdorf Chanaz, versteckt zwischen Rhône und Lac du Bourget. Anschließend teilt sich die Rhône und wir folgen dem westlichen Arm nach Champagneux. (1 Ü/F, A)

4. Tag: ca. 65 km, Pérouges03.09.24

Wir verlassen das Voralpenland und nähern uns Lyon. Malerische Dörfer säumen den Weg. Ziel ist die auf einem Hügel thronende wunderschöne Festungsstadt Pérouges. (1 Ü/F, A)

5. Tag: ca. 63 km, Lyon04.09.24

Ruhe und Natur! Auf einsamen Wegen, vorbei an saftigen Wiesen und Feldern, durch Schwemmland und Wälder, treffen wir wieder auf die Rhône. Wir folgen dem gut ausgebauten Radweg entlang des Flussufers bis ins Zentrum von Lyon. (2 Ü/F)

6. Tag: Freier Tag in Lyon05.09.24

Im Zentrum erlebst du die 2.000-jährige Geschichte Lyons: das römische Amphitheater (fakultativ), die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) sowie das moderne Stadtviertel La Confluence auf der Halbinsel Presqu'île. Nutze auf deiner Erkundungstour die sogenannten „Traboules“, versteckte Gänge und Passagen, die sich geheimnisvoll durch Hausflure, Innenhöfe und Treppenhäuser quer durch die Stadt schlängeln. (F)

7. Tag: ca. 49 km, Serrières06.09.24

Per Bahn (ca. 15 Min.) nach Givors und rauf aufs Rad. Vorbei an Saint-Romain-en-Gal und die einstige gallorömische Stadt Vienne erreichen wir das Naturschutzgebiet der L’île au Beurre. Über Weinterrassen und Obstplantagen nach Serrières. (1 Ü/F, A)

8. Tag: ca. 61 km, Valence07.09.24

Weinberge, dichte Obstplantagen und riesige Tannenwälder begleiten uns durch die Ardèche. Wir machen Pause in der historischen Altstadt von Tournon-sur-Rhône, bevor wir in Valence, dem nördlichen Tor zur Provence, ankommen. (1 Ü/F, A)

9. Tag: ca. 66 km, Montélimar08.09.24

Stopp am Hafen Port de L'Epervière und über die ViaRhôna zurück an das westliche Rhône-Ufer. Unser heutiges Etappenziel ist Montélimar mit dem mittelalterlichen Château des Adhémar. (1 Ü/F, A)

10. Tag: ca. 71 km, Avignon09.09.24

Entlang der Nebenarme der Rhône bestaunen wir die Mittelalterstadt Viviers und Pont-Saint-Esprit mit seinen Kirchen. Über autofreie Abschnitte und ruhige Straßen fahren wir bis nach Orange und per Bahn (ca. 20 Min.) nach Avignon. (2 Ü/F)

11. Tag: Freier Tag in Avignon10.09.24

Besichtigung des Papstpalastes (UNESCO-Weltkulturerbe), Abstecher zur bekannten Brücke Pont Saint-Bénézet mit schönem Blick auf die Stadt und den Felsvorsprung Rocher des Doms oder Bummel durch die Stadt? Du hast die Wahl! (F. A)

12. Tag: Au revoir!11.09.24

Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

Anforderungen

Radkategorie 1-2

  • Radtouren in flachem und teilweise hügeligem Gelände mit geringen Steigungen.
  • Diese Programme können sowohl Radtouren der Kategorie 1 als auch der Kategorie 2 enthalten.
  • Für Freizeitradler mit normaler Kondition gut zu bewältigen.

Tourencharakter

Die 8 Radetappen sind zwischen 49 und 71 km lang und wechseln zwischen flachem und hügeligem Gelände. Die Etappe an Tage 2 ist etwas anspruchsvoller, da einige Steigungen zu bewältigen sind, und entsprechen daher der Radkategorie 2. Wir fahren überwiegend auf verkehrsarmen Nebenstraßen und gut befestigten Naturwegen. Zwei Mal werden verkehrsreiche Abschnitte mit der Bahn überbrückt. Von Tag 2 bis 10 ist ein Begleitfahrzeug dabei.

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen

Fahrradbeispiele

Insgesamt war es eine wunderbare Reise, von der ich noch länger zehren werde. Die Streckenführung und das Konzept sind interessant, die einzelnen Touren sind ausgewogen und für Alltagsmenschen, die gerne Rad fahren, gut zu bewältigen.
Frauke R., Wikinger-Gast

So wohnst du

Wir wohnen überwiegend in Mittelklassehotels. Das Frühstück nehmen wir in den Hotels ein. Abends essen wir meist auswärts in ausgewählten, landestypischen Restaurants.

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit der Lufthansa Group in der Economyclass nach Genf und zurück von Marseille
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in der Schweiz und Frankreich
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 11 x Frühstück, 8 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben (8 geführte Radtouren)
  • Gepäcktransport
  • Begleitfahrzeug für max. 2 Personen bei allen Radetappen
  • Radmiete (27-Gang-Trekkingrad und Wikinger-Gepäcktasche) von Tag 2 bis 5 und Tag 7 bis 10
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
12-tägige Radreise

Reise-Nr: 6742R Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 – 18 Personen

Anforderung: 1-2 Räder

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

31.08.24 – 11.09.24
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.798
pro Person | Zuschläge
14.09.24 – 25.09.24
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAuf Anfrage
ZweibettzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.798
pro Person | Zuschläge
10.05.25 – 21.05.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
24.05.25 – 04.06.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
07.06.25 – 18.06.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
30.08.25 – 10.09.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
13.09.25 – 24.09.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
27.09.25 – 08.10.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 0,33 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger