Südpatagonien - Entlang der Carretera Austral

Südpatagonien - Entlang der Carretera Austral

Chile: Geführte Insider-Rundreise

General-Carrera-See: Chiles größter See

Mountainbiketouren durch traumhafte Landschaft

Insiderreise mit Franz Schubert (Termin 25.01.2016)

Neu Im Programm
Unterkunftsart:Hotel

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Einmalige Landschaften erstrecken sich entlang der südamerikanischen Traumstraße „Carretera Austral“, die uns auf unseren Rädern von der Pazifikküste rund um den tiefblauen General-Carrera-See führt. Dieser liegt eingebettet zwischen dem 400 km langen Inlandseis und der patagonischen Steppe. Er ist Chiles größter See und fast viermal so groß wie der Bodensee. Das patagonische Klima und die ursprüngliche Landschaft abseits der Tourismuspfade verleihen der Reise einen abenteuerlichen Charakter. Unterwegs begleiten uns oft die neugierigen Blicke der Guanakos.

INSIDER FRANZ SCHUBERT:
Diese Reise wurde nicht nur für Gäste konzipiert, die eine außergewöhnliche Reise suchen, sondern lässt auch meine Reiseträume Wirklichkeit werden. Die Carretera Austral ist auf dem südamerikansichen Kontinent bereits eine beliebte Radstrecke. Ich freue mich schon sehr darauf mit Ihnen durch die wunderschönen Landschaften rund um den General Carrer See zu radeln.

Meist in kleinen, einfachen, authentischen Hotels mit Doppelzimmern mit Dusche/WC, teilweise aber auch in Hütten mit 2 Zimmern und z. T. Gemeinschaftsbädern.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Iberia und/oder LAN Airlines in der Economyclass nach Santiago de Chile und zurück von Balmaceda, Inlandsflug Mit LAN Airlines von Santiago de Chile nach Balmaceda
  • Transfers in Chile im Kleinbus
  • 17 Übernachtungen in einfachen Hotels oder Hütten, davon 12-mal im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 5-mal im 2- bis 4-Bett-Zimmer
  • 17 x Frühstück
  • Programm wie beschrieben (13 geführte Radtouren)
  • Begleitfahrzeug
  • Gepäcktransport
  • Eintrittsgebühren: Gletscher Valle Exploradores und Privatpark (Tag 10), Valle Leon (Tag 11), Naturreservat Cochrane (Tag 12), Fossiliental (Tag 16), Naturreservat Jeinimeni ( Tag 17)
  • Radmiete (27-Gang-Mountainbike von Tag 3 bis 18, lokale Citybikes an Tag 2 in Santiago)
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung, Termin 2016 durch Franz Schubert

Zimmerzuschläge:

Kein Einzelzimmer möglich

1. Tag: Abflug nach Chile
2. Tag: ca. 20 km, Santiago de Chile
Ankunft in Santiago de Chile und ggf. kleine Radtour durch die Stadt. (1 Ü/F)
3. Tag: ca. 26 km, Puerto Aisén
Flug nach Coyhaique. Transfer (ca. 120 km) nach Puerto Aisén. Kleine Radtour entlang der Küstenstraße Richtung Puerto Chacabuco. (3 Ü/F in Puerto Aisén)
4. Tag: ca. 33 km, Lago Riesco
Radtour hoch zum Riesco-See. Nachmittag zur freien Verfügung.
5. Tag: ca. 28 km, Radtour Rio Pangal
Rundtour entlang des Pangalflusses durch patagonisches Siedlungsgebiet.
6. Tag: ca. 70 km, Coyhaique
Landschaftlich traumhafte Tour nach Coyhaique. (3 Ü/F)
7. Tag: ca. 60 km, 6-Seen-Tour
Von Coyhaique aus radeln wir an vielen kleinen Seen und Bauernhöfen vorbei.
8. Tag: ca. 50 km, Radtour El Fraile
Rundtour mit dem Fahrrad um das Skigebiet außerhalb von Coyhaique. Traumhafte Landschaft entlang des Lago Frio.
9. Tag: Puerto Tranquilo
Transfer (220 km) nach Puerto Tranquilo, schön gelegen am Lago General Carrera. Nachmittags fakultativer Bootsausflug zu den Marmorhöhlen. (3 Ü/F)
10. Tag: ca. 53 km, Valle Exploradores
Die Straße führt nördlich des patagonischen Inlandseises vorbei zur Pazifikküste. Natur pur!
11. Tag: ca. 54 km, Valle Leon
Radtour entlang des Rio Leon Richtung San Valentin, der höchsten Erhebung des Inlandseises, bis zu einer kleinen Lagune und zurück.
12. Tag: Cochrane
Transfer (120 km) zum kleinen Ort Cochrane. Fakultative, leichte Wanderung entlang des Lago Cochrane durch patagonische Wälder. (4 Ü/F)
13. Tag: ca. 40 km, San Lorenzo
Die abenteuerliche Zufahrt zum Berg San Lorenzo eignet sich gut zum Radeln. Wir fahren mit dem Fahrzeug hin und radeln zurück.
14. Tag: ca. 54 km, Aviles-Tal
Wir radeln auf der Carretera Austral in den Norden und zweigen auf der Straße ab, welche über den Roballos- Pass nach Argentinien führt bis zum Aviles-Tal.
15. Tag: Tortel
Ausflug nach Tortel (ca. 260 km), einem charmanten Ort mit Holzstegen und unglaublicher Landschaft an der Mündung des Rio Baker. Wanderung (ca. 5 km) mit grandiosen Ausblicken auf Ort und Fjord.
16. Tag: ca. 32 km, Chile Chico
Transfer (180 km) durch traumhafte Landschaft mit Ausblick auf den tiefblauen See General Carrera. Radtour von Puerto Guadal nach Mallin Grande. (2 Ü/F)
17. Tag: ca. 40 km, Naturreservat Jeinimeni
Wir erkunden heute mit unseren Rädern den Nationalpark Jeinimeni. Der schönste Abschnitt liegt innerhalb des Parks auf der Strecke zur Laguna Esmeralda.
18. Tag: Cerro Castillo
Fährfahrt (ca. 2 Std.) über den See nach Puerto Ibanez. Je nach Ankunftszeit fakultative Radtour (ca. 40 km) vorbei an den Wasserfällen bis zum Ort Cerro Castillo. (1 Ü/F)
19. Tag: Rückreise
Transfer (80 km) zum Flughafen und Rückflug.
20. Tag: Ankunft Deutschland

Tourencharakter

Die 13 anspruchsvollen Radtouren zwischen 26 und 70 km Länge führen durch atemberaubende Landschaft. Das Begleitfahrzeug ist fast immer in der Nähe.

Der atmosfair CO2-Fußabdruck
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben