Radeln auf den Spuren der Könige

Radeln auf den Spuren der Könige

Marokko: Geführte Radreise von Ort zu Ort

Besuch der vier Königsstädte: Rabat, Marrakesch, Fès und Meknès

Radtouren durch traditionelle Berberdörfer im Hohen und Mittleren Atlas

Römische Ruinen von Volubilis und Wasserfälle von Ouzoud

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Presse-Echo
Touristik aktuell
07.09.2015

Als Königsstädte Marokkos werden die vier Städte Fès, Marrakesch, Meknès und Rabat bezeichnet. Jede von ihnen war einmal die Hauptstadt einer der großen Dynastien des Landes. Königspaläste und exotische Gärten, Koranschulen, Moscheen, lebendige Basarviertel und mittelalterliche Medinas erinnern an ein Märchen aus 1001 Nacht. Freuen Sie sich auf eine Radreise mit leichteren Etappen, die diese Königsstädte verbinden. Von Marrakesch geht es durch die Zedernwälder des Mittleren Atlas in die alte Hauptstadt Fès und von dort über die römischen Ruinen von Volubilis nach Meknès und Rabat, bevor die Tour in Casablanca endet.

Gäste-Stimmen:

von Heike S. aus Berlin:
Die Kombination aus Stadtbesichtigung und Radtouren durch unterschiedliche Landschaften kann ich jedem empfehlen, der das nördliche Marokko entdecken möchte. Ich hab die Abwechslung sehr genossen. Die Reise ist im Katalog sehr gut beschrieben.

von Sigrun H. aus Rösrath:
Von den Medinas und quirligen Souks der Städte aus geht es mit den Rädern in die Ruhe der Berge, vorbei an Berbersiedlungen, durch Kiefernwälder und einsame Landschaften. Eine kontrastreiche Reise in die Welt Marokkos mit sensiblen Kontakten zur Bevölkerung.

von Verena F. aus Bochum:
Die Reise ist wegen des ausgewogenen Verhältnisses zwischen Stadterkundung und Naturerlebnis empfehlenswert. Während die ersten Radtouren einen geringen Schwierigkeitsgrad aufwiesen und sich jeder ganz entspannt auf die fremden Räder einstellen konnten, saßen wir am 7. und 8. Tag doch länger auf dem Rad und es waren auch einige Höhenmeter zu erklimmen. Insbesondere der Tazekka-Nationalpark entschädigte alle Mühen durch seine grandiose Landschaft.

Wir übernachten in 5 verschiedenen Mittelklassehotels. Alle Zimmer haben Bad oder Dusche/WC. Das Hotel in Marrakesch liegt ruhig in einer Seitenstrasse mitten im französischen Viertel. In Fès, Meknès und Casablanca übernachten wir in zentral gelegenen Hotels. Die historischen Medinas sind meist nur einen Spaziergang von 10 Minuten entfernt. Unser Hotel in Beni Mellal bietet tolle Panoramaaussichten über das Atlasgebirge. Das Abendessen wird zum Teil in den Hotels, zum Teil auswärts in Restaurants eingenommen. Die Mahlzeiten sind reichhaltig und landestypisch.

OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Marrakesch3Hotel OudayaLink3172im Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Hotel befindet sich im belebten europäischen Viertel Telefon, Klimaanlage, Sat-TV (gegen Gebühr), Safe (gegen Gebühr) , Pool
Beni Mellal1Hotel ChemsLink480im Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Hotel Chems in seiner ruhigen Lage bietet einen einzigartigen Zugang zum atemberaubenden Mittleren Atlasgebirge.Telefon ,TV, Pool, Klimaanlage, W-Lan an der Rezeption
Fès3Hotel BathaLink362im Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Hotel Fes Inn liegt einen 10- minütigen Spaziergang von der historischen Medina und dem Kulturerbe der UNESCO entfernt.Telefon ,TV, Klimaanlage, W-Lan im Hotel
Meknes2Hotel Ibis MoussafirLink3104im Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Hotel Ibis Moussafir befindet sich im Zentrum von Meknes, zwischen der Medina (Altstadt) und modernen Stadtteilen.Telefon, Klimaanlage, Wlan, Pool mit Terrasse, Restaurant
Casablanca1Option 1: Marrocan House Hotel CasablancaLink346im Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Hotel Morroccan House im Zentrum von Casablanca befindet sich 500 Meter von der Medina, 400 Meter vom Bahnhof Casablanca. Mohammed V Airport ist 32 kmTelefon, TV, Heizung, Klimaanlage, Internet, Safe, Minibar
Casablanca1Option 2: Hotel MaamouraLinkim Zimmer, mit Badewanne oder DuscheDas Maamoura Hotel ist ein charmantes Hotel in der Innenstadt von Casablanca. Klimaanlage, Sat-TV, WIFI

Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

AnreiseAbreiseab PreisEZDZStatusReiseleiter
29.09.1609.10.16€ 1.695nicht mehr buchbarEinzelzimmer sind nicht mehr buchbar.nicht mehr buchbarDoppelzimmer sind nicht mehr buchbar.  
13.10.1623.10.16€ 1.755genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.wenige freie PlätzeEs sind nur noch wenige Plätze vorhanden.Die Durchführung dieser Reise ist garantiert!Die Durchführung dieser Reise ist garantiert!Kornel Moravecz
13.04.1723.04.17€ 1.795genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
04.05.1714.05.17€ 1.695genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
05.10.1715.10.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
26.10.1705.11.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
29.03.1808.04.18 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
26.04.1806.05.18 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
Legende:
: Zeigt das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl an: Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht!
: Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen!
: Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!
: Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!

 : Durchführungsgarantie

Flugzuschläge
Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Hinflug mit Umstieg in Casablanca 
Jetzt Reise buchen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Royal Air Maroc in der Economyclass nach Marrakesch und zurück von Casablanca
  • Transfers in Marokko in klimatisierten Kleinbussen (max. 14 Personen pro Kleinbus)
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (beginnend mit dem Frühstück an Tag 2, endend mit dem Frühstück an Tag 11)
  • Programm wie beschrieben (6 geführte Radtouren)
  • Klimatisierte Begleitfahrzeuge während der Radtouren
  • Gepäcktransport
  • Eintrittsgebühr in Volubilis
  • Deutschsprachige Stadtführung in Meknès und Fès
  • Radmiete (27-Gang-Trekkingrad und Wikinger-Gepäcktasche) von Tag 3 bis 10
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung

Zimmerzuschläge:

EZ-Zuschlag: 170 €

Höhenprofil

1. Tag: Willkommen im Orient
Flug nach Marrakesch und Transfer zum Hotel. Unser Hotel im Stadtzentrum erlaubt uns in das lebhafte Ambiente der Stadt einzutauchen. (3 Ü)
2. Tag: Marrakesch
Wir entdecken gemeinsam die erste Königsstadt unserer Reise: Marrakesch. Eine Besichtigung mit den Rädern lassen die engen Gässchen und das bunte Treiben der vielen Menschen, Esel und Karren nicht zu. Deshalb werden wir zu Fuß die Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen. Wir besichtigen den Souk (Basar) und laufen entlang des Musée de Marrakesch und der mittelalterlichen Koranschule (Eintritte ca. 6 ) bis zum Platz Djemaa-el-Fna, dem zentralen Platz in der alten Medina (UNESCO-Weltkulturerbe).
3. Tag: ca. 33 km, Ourika-Tal
Ein Transfer bringt uns ins Ourika-Tal. Dort, am Fuße einiger der höchsten Berge des Atlasgebirges, wie dem Jebel Toubkal, beginnt unsere erste Radtour. Wir radeln von der 2.600 m hohen Skistation Ukaimeden zurück in Richtung Marrakesch. Eine aufregende Abfahrt durch die alpine Gebirgslandschaft und durch zahlreiche Berberdörfer bringt uns in eine noch mittelalterliche Welt der Lehmbauarchitektur. In einem dieser Dörfer besuchen wir das Ecomusée Berbère. Dieses Museum befindet sich in einer restaurierten Kasbah und stellt interessante Fotografien und Gebrauchsgegenstände der Berber aus. Hier bekommen wir einen ersten Einblick in ihre Tradition.
4. Tag: ca. 41 km, Beni Mellal
Unseren Weg nach Beni Mellal (ca. 240 km) unterbrechen wir für zwei kleine Radtouren. Zunächst fahren wir ein Stück mit den Bussen und radeln dann zu den eindrucksvollen Wasserfällen „Cascades d´Ouzoud". Sie gelten als höchste und schönste Wasserfälle Marokkos und fallen in mehreren Stufen 110 m über rote Felsen hinab. Anschließend Transfer über Azilal, bevor es mit den Rädern von den Anhöhen des Mittleren Atlas hinunter in die weite fruchtbare Ebene bei Beni Mellal geht. Wir radeln bis unmittelbar vor die quirlige Marktstadt Beni Mellal. (1 Ü)
5. Tag: ca. 29 km, Fès
Wir durchfahren heute auf unserem Transfer (ca. 280 km) den grünen Teil des Mittleren Atlasgebirges. Unsere Radtour beginnt auf einer Höhe von 2.000 m und führt uns durch eine der reizvollsten Landschaften Marokkos - den Zedernwald nahe von Azrou. Viele Nomaden ziehen mit ihren Herden im späten Frühling in die grüne, alpine Hochebene und leben in ihren Zelten bis zum Eintritt des Herbstes und des ersten Schneefalls. Unsere Radtour endet im gepflegten Winterskiort Ifrane, zugleich auch ein beliebtes Sommerdomizil der Einwohner Rabats und Casablancas, um der Sommerhitze zu entfliehen. (3 Ü in Fès)
6. Tag: Fès
Die älteste der vier Königsstädte Fès bietet eine der beeindruckendsten Medinas Marokkos, welche auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO steht. Die Stadt gilt seit der Gründung der Qarawiyin-Universität als geistiges und kulturelles Zentrum der Region. Am Morgen besichtigen wir zusammen mit unserem einheimischen Führer die Medina und eine der vielen Ledergerbereien. Nach jahrhundertealten Methoden werden die Häute von Ziegen und Rindern von Hand in riesigen Bottichen gegerbt und gefärbt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
7. Tag: ca. 55 km, Tazzeka-Nationalpark
Transfer Richtung Osten auf der neuen Autobahn nach Oujda und dann weiter auf wenig befahrenen Nebenstraßen in das Herz des Nationalparks Tazzeka. Hier genießen wir unsere heutige Radtour durch das sehr waldreiche Gebiet: Zedern, Korkeichen und Koniferen gedeihen üppig auf einem Hochplateau.
8. Tag: ca. 40 km, Meknès
Heute geht es weiter zu unserer dritten Königsstadt. Meknès liegt nur 60 km von Fès entfernt. Auf dem Weg dorthin beginnen wir unsere Radtour in Mzala Beni Ammar. Nach einigen Steigungen durch Olivenhaine kommen wir auf ein landwirtschaftlich genutztes Hochplateau. Wir nähern uns der Korn- und Getreidekammer Marokkos. Unterwegs besuchen wir den Pilgerort Moulay Idris und die archäologische Stätte Volubilis. Sie war einst Hauptstadt der römischen Provinz Mauretania Tingitana und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Ruinenstadt ist bekannt für ihre gut erhaltenen Mosaikfußböden. Anschließend Transfer weiter nach Meknès. (2 Ü)
9. Tag: Meknès
Morgens entdecken wir mit unseren Rädern und einem einheimischen Führer die Medina von Meknès, ihre zahlreichen Mauern und Tore und die Souks, die zu den schönsten und ursprünglichsten des Landes gehören. Einer der bedeutendsten Bauten der Medina ist die Medersa Bou Inania aus der Zeit der Meriniden (14. Jh.). Prachtvoll ist auch das Grab des Moulay Ismail, das unter Mohammed V. restauriert wurde. Die Altstadt wurde 1996 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Am Nachmittag bleibt noch genügend Zeit für eigene, individuelle Streifzüge.
10. Tag: ca. 12 km, Casablanca
Wir lockern unseren Transfer (ca. 240 km) nach Casablanca durch eine kleine Radtour vor den Toren der politischen Hauptstadt Rabat auf. Rabat ist unsere vierte Königsstadt. Die moderne Hauptstadt mit dem historischen Kern gehört seit 2012 ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Name geht auf eine islamische Grenzfestung (Ribat) zurück, die Zanata-Berber im 10. Jh. an der Flussmündung errichteten. Nach der Radtour spazieren wir durch die Medina, an der Kasbah des Oudaïa und dem Hassan-Turm vorbei. Nachmittags Transfer nach Casablanca, wo der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Fakultativ ist die Besichtigung der Moschee Hassan II möglich, der größten Attraktion der Stadt. Sie ist nach der Moschee von Mekka die größte Moschee der Welt und bietet Platz für 100.000 Gläubige. Das Minarett der Moschee ragt stolze 200 m in den Himmel von Casablanca. Wie wäre es mit einem abendlichen (fakultativen) Abstecher in das durch den Film Casablanca und Humphrey Bogart bekannte "Ricks Café"?
11. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Tourencharakter

Wir bieten Ihnen 6 geführte Radtouren zwischen 12 und 55 km Länge an. Sie führen durch meist ebenes Gelände, teils auch mit moderaten Steigungen. Bei einigen Abschnitten, z. B. in Meknès und Rabat, ist mit stärkerem Autoverkehr zu rechnen. Bei den ausgeschriebenen Touren besteht die Möglichkeit, in die Begleitfahrzeuge umzusteigen.

Der atmosfair CO2-Fußabdruck
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben