Kataloge blättern und bestellen

Großartiges Kleinpolen – Krakau und die Tatra

Im Dunajec-Tal
  • Südpolen: Radreise (geführt)

  • Krakau – Polens schönste Stadt
  • Radtouren entlang des Dunajec-Radweges
Schwierigkeitsgrad

Reise-Nr: 5541R

Reisedauer: 11 Tage

Gästezahl: min. 10, max. 18

Schwierigkeitsgrad: 1–2 Räder

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

11 Tage ab € 995

3% Frühbuchervorteil bis zum 31.01.2019

2019:
Beschreibung

Unsere Reise beginnt und endet in Krakau, auch Florenz des Nordens oder polnisches Rom genannt. Weniger bekannt ist der Dunajec-Radweg, welcher sich vor der Kulisse des beeindruckenden Gebirgsmassivs der Hohen Tatra seinen Weg bahnt. Von Fernblicken begleitet radeln wir gemächlich durch die verschlafenen Dörfer in das Pieniny-Massiv, wo sich der Dunajec herrlich zwischen steilen Felswänden schlängelt. Spätestens hier wird uns bewusst, dass eben die Flusslandschaft des Dunajec Kleinpolen so großartig macht!

TippTipp

Gerne buchen wir Ihnen auf Anfrage einen Flug nach Krakau und zurück zum tagesaktuellen Preis dazu.

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Eine wunderschöne Fahrradreise, die mich für Polen und seine Gastfreundlichkeit begeistert hat.
Claudia S., Hannover

Wunderbare Reise, um den Kopf in kurzer Zeit frei zu bekommen! Viele schöne, ruhige Dörfer und Abwechslung in der Landschaft. Auch die kulturelle Mischung macht die Reise sehr attraktiv. Man lernt Europa auf so angenehme Art und Weise kennen. Danke!
Silvia D., Königsbrunn

Reiseverlauf
Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wählen Sie bitte einen Termin aus:

1. Tag, 04.07.19: Anreise nach Krakau
Individuelle Anreise nach Krakau. (1 Ü)

2. Tag, 05.07.19: ca. 25 km, Zakopane
Mit dem Bus geht es Richtung Podhale, zum höchstgelegenen Dorf Polens namens Zab. Von dort fahren wir auf die Gubalowka-Anhöhe, wo wir das wahrscheinlich schönste Panorama auf die Hohe Tatra genießen können. Anschließend radeln wir bergab nach Zakopane (1 Ü), wo sich die Volkskultur der Tatrabewohner (Goralen) in besonders charakteristischer Weise in ihrer Musik, ihren Gesängen und Trachten widerspiegelt. Während einer Ruhepause können wir vom bekannten "Oscypek", dem in hiesigen Goralenhütten hergestellten Schafskäse, kosten.

3. Tag, 06.07.19: ca. 46 km, Gubalowka
Mit einer Standseilbahn fahren wir auf den Berg Gubalowka. Von oben hat man bei gutem Wetter einen herrlichen Panoramablick auf die Hohe Tatra. Wir radeln zunächst nach Chocholow,einem kleinen Dorf mit alten Holzhäusern. Auf einem neuen Radweg (ehemalige Bahntrasse), geht es weiter nach Nowy Targ. (1 Ü)

4. Tag, 07.07.19: ca. 43 km, Niedzica
Am heutigen Tag passieren wir die älteste Holzkirche Polens (UNESCO-Weltkulturerbe). Von dort aus geht es zum Übernachtungsort Niedzica, der oberhalb eines großen Sees liegt und von einer malerischen Burg überragt wird. (1 Ü)

5. Tag, 08.07.19: ca. 35 km, Dunajec-Radweg
Heute machen wir eine Radwanderung entlang des Dunajec-Radwegs, z. T. auf der slowakischen Uferseite. Wir folgen dem Fluss, der immer schmaler und wilder wird, bis er durch eine enge Schlucht hindurchführt. Unser Tagesziel ist Szczawnica. (2 Ü)

6. Tag, 09.07.19: Zur freien Verfügung
Lust auf eine Floßfahrt auf dem Dunajec oder auf eine Wanderung in "Dolina Bialej Wody", einem landschaftlich besonders schönen Bachtal mit zerklüfteten Kalksteinfelsen?

7. Tag, 10.07.19: ca. 58 km, Richtung Rytro
Diese Etappe führt uns durch den sogenannten "Grünen Durchbruch" des Dunajec, wo das Flussbett zwischen zwei Beskiden-Gebirgsketten liegt. Nach der Mittagspause in Lacko, einem Dorf, das für seinen Sliwowitz-Schnaps bekannt ist, geht es weiter nach Alt-Sandez, einer der schönsten Kleinstädte Südpolens. Die schmalen Gassen erkunden wir per Rad. In Rytro, einem alten Ritterdorf am Ufer des Dunajec-Zuflusses Poprad, endet unsere Radtour. (2 Ü)

8. Tag, 11.07.19: ca. 40 km, Poprad-Tal
Wir unternehmen eine leichte Radtour im Poprad-Tal, vorbei am Kurort Piwniczna. Der Poprad ist der einzige Fluss, der auf südlicher, slowakischer Tatra-Seite entspringt und sich dann in vielen Mäandern nach Norden zum polnischen Dunajec schlängelt.

9. Tag, 12.07.19: ca. 35 km, Tyniec
Morgens Transfer nach Paszkówka. In den Weichselniederungen radeln wir anschließend nach Tyniec, einer über der Weichsel thronenden Benediktinerabtei. Von dort aus geht es zurück nach Krakau, wo wir die letzten 2 Nächte verbringen. (2 Ü)

10. Tag, 13.07.19: Krakau
Stadtführung und Besichtigung Krakaus zu Fuß und per Rad.

11. Tag, 14.07.19: Auf Wiedersehen, Krakau!
Individuelle Rückeise nach Deutschland.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Räder = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 5541R

Tourencharakter

Die 7 Tagesetappen liegen zwischen 25 und 58 km und führen vorwiegend über den gut ausgebauten Radweg der Route "Velo Dunajec" und kleine Asphaltstraßen, nur selten auch über gute Schotterpisten oder Waldwege. Die meist ebenen oder abwärts führenden Strecken verlaufen bis auf wenige Ausnahmen in Flusstälern.

Fahrradbeispiele

Fahrradbeispiel
Fahrradbeispiel
So Wohnen wir

Wir übernachten in landestypischen Mittelklassehotels und Pensionen.

Eingeschlossene Leistungen

  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (beginnend mit dem Frühstück am 2. Reisetag und endend mit dem Frühstück am 11. Reisetag)
  • Programm wie beschrieben (7 geführte Radtouren)
  • Gepäcktransport
  • Begleitfahrzeug
  • Transfers während der Reise
  • Eintrittsgebühr in das Museum in Cerveny Klastor an Tag 5
  • Radmiete (21-Gang-Trekkingrad und Gepäcktasche)
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
04.07.1914.07.19€ 995Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
25.07.1904.08.19€ 995Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
22.08.1901.09.19€ 995Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 130

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Zuschlag Elektrorad

Zuschlag Elektrorad:€ 145
auf Anfrage, nach Verfügbarkeit

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


Legende
F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Räder = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Eigenanreise

Bahnreise:

  • ab DB-Heimatbahnhof nach Krakow/Krakau und zurück, jeweils über Berlin Hbf und Frankfurt(Oder) und Warszawa/Warschau
  • 2. Klasse 280 €
  • ab Berlin Hbf nach Krakow/Krakau und zurück, jeweils über Frankfurt(Oder) und Warszawa/Warschau
  • 2. Klasse 190 €
  • inklusive Sitzplatzreservierung von Berlin nach Krakow/Krakau und zurück, jeweils über Warszawa/Warschau
  • Hoteltransfer vom/zum Bahnhof erfolgt in Eigenregie

Wikinger Bahnanreise:
Als fakultative Anreisemöglichkeit empfehlen wir Ihnen unser Bahnspezial.

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folgen Sie uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com
Weiterempfehlen: