• Inselhüpfen auf Langeneß, Föhr, Amrum und Sylt
  • Mit Rad und Fähre von Insel zu Insel
Deutschland/Nordfriesland: Radreise (individuell)
Reisenummer
7652R
Gästezahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Rad
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 935
Preise in EUR pro Person

Radreise: Wasser & Weite

Willkommen auf den Nordfriesischen Inseln, zu einer unvergleichlichen Reise zwischen Ebbe und Flut! Dein persönliches Rad- und Nordseeerlebnis beginnt auf dem Festland in Husum. Den Rhythmus der Gezeiten lernst du auf der Hallig Langeneß kennen, wo Abgeschiedenheit, Meer und Sonne zum Entspannen einladen. Auf der grünen Insel Föhr erwartet dich friesische Gemütlichkeit, auf Amrum lockt der "Kniepsand". Eine Tagestour führt dich nach Sylt – raue Brandung an der Westseite, stilles Wattenmeer im Osten.

Radkategorie 1
Reisedauer
8 Tage
GPS-Tracks verfügbar
E-Bike buchbar
Karte der Reise 7652R

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Moin Moin in Husum!18.09.21

Anreise nach Husum und Übernahme der Leihräder. Husums Stadtkern beeindruckt mit Bürgerhäusern und der Marienkirche. Das Haus Nr. 9 am Marktplatz ist das Geburtshaus des Dichters Theodor Storm. (1 Ü)

2. Tag: ca. 15 km, Langeneß19.09.21

Ein kurzer Bustransfer bringt dich nach Schlüttsiel. Von hier "hüpfst" du per Fähre auf die Hallig Langeneß. Während der Radfahrt zum Hotel erhältst du einen ersten Eindruck vom Halligleben, deren Bewohner auf Warften wohnen. (2 Ü)

3. Tag: ca. 30 km, Tag auf der Hallig20.09.21

Durch grüne Salzwiesen, mit stetem Blick auf das Meer und den Rufen der Möwen im Ohr, unternimmst du eine Rundtour auf der Hallig Langeneß. Am Abend solltest du den Halligtag auf der Bank vor deinem Hotel ausklingen lassen – mit Blick auf die untergehende Abendsonne!

4. Tag: ca. 15 km, Föhr21.09.21

Am Morgen fährst du per Fähre zurück auf das Festland nach Schlüttsiel. Auf dem Weg entlang der Küste zum Fährhafen Dagebüll durchquerst du die Köge, grüne Wiesenlandschaften. Sie sind Lebensraum zahlreicher Vogelarten. Von Dagebüll, dem Tor zum Nationalpark Wattenmeer, setzt du per Fähre auf die Insel Föhr über. (2 Ü)

5. Tag: ca. 37 km, Föhr22.09.21

Heute erkundest du Föhr, das "grüne Herz" des Wattenmeeres, auf einer Rundfahrt. Kühe, Pferde, Schafe und weites Marschland prägen den landschaftlichen Charakter der Nordseeinsel. Lass dich von reetgedeckten Landhäusern, friesischer Tradition und Ruhe bezaubern!

6. Tag: ca. 10 – 30 km, Amrum23.09.21

Mit der Fähre erreichst du am Vormittag Amrum, die Insel der Weite und Freiheit. Im Westen brandet die Nordsee an den über 10 km großen "Kniepsand". Die Rufe der Seevögel begleiten dich auf deiner Fahrt durch Kiefernwälder und weite Heideflächen nach Norddorf. (2 Ü)

7. Tag: ca. 56 km, Sylt24.09.21

Ein kleines Ausflugsschiff bringt dich an die Südspitze von Sylt nach Hörnum. Vorbei an den langen Sandstränden der Insel radelst du nach Westerland – Puls der Insel und quicklebendig! Entlang friesischer Reetdachhäuser fährst du zum Rantumer Becken, wo du den Blick über Wiesen, Watt und Wasser schweifen lässt. Rückfahrt per Schiff von Hörnum nach Amrum.

8. Tag: ca. 8 km, Auf Wiedersehen!25.09.21

Am Morgen radelst du nach Wittdün und setzt setzt per Fähre auf das Festland nach Dagebüll über. Von hier bringt dich ein Bustransfer nach Husum. Rückreise ab Husum.

Anforderungen

Radkategorie 1

  • Einfache Radtouren in flachem Gelände, wie z. B. gut ausgebaute Flussradwege entlang der Elbe, Donau oder Mosel.
  • Für Einsteiger und Genussradler gut geeignet.

Tourencharakter

Gut ausgebaute, zumeist asphaltierte Radwege auf dem flachen Festland und auf den einzelnen Inseln sorgen für Radgenuss pur. In Küstennähe weht naturgemäß ein stärkerer Wind.

Radservice

Du kannst Tourenräder mit 8 Gängen oder Trekkingräder mit 24 Gängen und Gepäcktasche leihen. Alternativ kannst du Elektroräder mieten.

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen

Fahrradbeispiele

Wiederum eine super Reise von Wikinger in einer faszinierenden Landschaft, wie üblich bei Wikinger. Perfekt organisiert, sehr schöne Streckenführung, eine echt begeisternde Woche.
Alfred H., Wikinger-Gast
Schöne Radtour für Inselliebhaber, die entspannt radeln möchten und denen auch ein wenig Gegenwind nichts ausmacht.
Wolfgang B., Wikinger-Gast
Man gewinnt auf dieser Reise einen guten Eindruck vom unterschiedlichen Charakter der Nordfriesischen Inseln. Besonders gut hat uns die Insel Föhr gefallen, die sehr grün ist. Die Hotels und das angebotene Frühstück waren durchweg gut.
Frank F., Wikinger-Gast

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Kategorie A: Du übernachtest in Hotels der Drei- und Vier-Sterne-Kategorie.
Kategorie B: Du übernachtest in Hotels und Gasthäusern der Drei-Sterne-Kategorie.
Zusatznächte: Nur in Husum buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in Hotels der gebuchten Kategorie
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Fährfahrten inkl. Radmitnahme Schlüttsiel – Langeneß, Langeneß – Schlüttsiel, Dagebüll – Föhr, Föhr – Amrum, Amrum – Sylt – Amrum, Amrum – Dagebüll
  • Bustransfers Husum – Schlüttsiel an Tag 2 und Dagebüll – Husum an Tag 8
  • Detaillierte Karten und Routenbeschreibungen
  • Assistenz-Hotline

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Ortstaxe (je nach Übernachtungsort max. 5 EUR p. P./Nacht)
8-tägige Radreise

Reise-Nr: 7652R Katalogseite ansehen

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 1 Rad

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 935
Preise in EUR pro Person | Hinweise

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger