Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Thema

Namibia/Botswana

Rubrik: Mitreisende / Botswana

Zurück zur Übersicht

Afrikaurlauber17
Afrikaurlauber17

Hallo,wir machen von 4.6-17.6 eine Afrikareise.Wir wollten mal fragen,ob da jemand Erfahrungen mit dieser Reise hat? Wir würden uns über hilfreiche Tipps freuen. Außerdem wäre es schön,wenn man sich vorher schon ein bischen kennenlernen könnte.

 
Geschrieben am: 18.03.2017 21:18

Kommentare:

Zurück zur Übersicht

Emma Fritz
Emma Fritz

Hallo,ich war in Namibia 1 mal und in Südafrika 2mal.

Was möchtet ihr denn wissen?yes

 
Geschrieben am: 19.03.2017 18:08
Afrikaurlauber17
Afrikaurlauber17

Wie warst du denn unterwgs? Allein bzw privat oder mit einer Reisegruppe +Reiseleiter. Wir reisen in letzterem.Falls du auch mit einer Gruppe unterwegs warst,würde uns interessieren,wie zufrieden du mit dem Reiseleiter gewesen bist. Außerdem möchten wir wissen,wie groß die Reisegruppen sind.

 
Geschrieben am: 20.03.2017 16:32
Emma Fritz
Emma Fritz

Hallo,ich war 1 mal mit Wikinger in Südafrika,allerdings war das eine Radreise.

Wir waren 11 oder 12 Personen genau weis ich das nicht mehr .Der Reiseleiter war noch sehr jung,nachdem wir in uns einmal zur Brust genommen haben passte alles.Die Reise war sehr schön Hotel und Essen waren sehr gut.

 
Geschrieben am: 20.03.2017 17:16
Ellen
Ellen

Hallo Afrikaurlauber,

wir haben im vergangenen September diese Reise gemacht, allerdings haben wir in Victoria Falls angefangen. Wir sind immer noch begeistert, da wir unglaublich schöne Eindrücke von Landschaft und Tieren hatten. Ihr könnt euch auf eine tolle Reise freuen. Die Unterkünfte haben uns sehr gut gefallen, der Reiseleiter (Horst Späth) war sehr kompetent. Es gab in Botswana viele Mücken, obwohl wir am Ende der Trockenzeit gereist sind. Ich würde auf jeden Fall zur Malariaprophylaxe raten und außerdem eine gutes tropentaugliches Mückenschutzmittel vor allem für die Abende und Nächte anwenden. Wir hatten Antibrumm forte dabei.

Wenn Ihr noch Fragen habt, wir beantworten sie gerne. Viele Grüße Ellen

 
Geschrieben am: 25.03.2017 17:49
Afrikaurlauber17
Afrikaurlauber17

Hallo,Ellen!

Danke für deine Antwort. Unsere Rundreise fängt in Windhoek an.Die empfohlenen Impfungen haben wir auch alle. DieMalariatabletten nehmen wir mit.

Habt ihr auch den Flug mit dem Heli über die Viktoriafälle mitgemacht? Ihr hattet dem Namen nach sogar einen deutschen Reiseleiter.Jetzt fällt mir tatsächlich noch eine Frage ein: Kann man die Einreiseformulare schon vorher von Wikinger bekommen,oder muß man die erst im Flieger ausfüllen? Wir waren ja vor 5 Jahren in Kenia/Tansania. Da bekam man die Formulare im Flieger....gefühlte fünf Minuten vor der Landung,obwohl man schon zehn Stunden im Flieger saß.Da fanden wir nicht sehr schön!

 
Geschrieben am: 26.03.2017 11:59
Emma Fritz
Emma Fritz

Sorry,aber in Namibia gibt es keine Malaria mehr und Mücken gibt es auch keine!

Geschrieben am: 26.03.2017 12:25
Anke
Anke

Hallo Afrikaurlauber,

ich gehe mal davon aus, dass Ihr Eure Tour mit Wikinger gemacht habt.

Ich war schon mehrfach mit Wikinger im südlichen Afrika, alle dortigen Touren werden von ein und demselben Partnerunternehmen durchgeführt, das in meinen Augen eines der kompetesten ist, das ich jemals kennengelernt habe. Alle Reiseleiter sind deutschsprachig, oft sind es Namibier oder Südafrikaner, die deutsche Wurzeln haben, aber selbst schon in Afrika geboren sind. Ich persönlich bin bisher nur auf kompetente Reiseleiter getroffen, die alles möglich gemacht haben.

Falls Ihr die Reise Nr. 1328 macht, seid Ihr auch in dem Safarifahrzeug unterwegs. Das ist ein eigens für das Unternehmen umgebauter Truck mit dem Komfort eines Reisebusses - also die entsprechenden Einzelsitze, Klimaanlage etc.

Eure Reisegruppe wird vermutlich die als Maximalanzahl angegebenen 15 Personen umfassen, der Truck hat je nach Ausführung um die 20 Sitze, es ist also genügend Platz da.
Auch wenn Emma schreibt, es gäbe in Namibia keine Malaria mehr, ist dies nicht ganz richtig. Bedingt durch die gute Regenzeit in diesem Jahr haben sich einige Moskitos infiziert und speziell im Caprivi-Streifen gibt es vermehrt Malariafälle. Gleiches wird auf den Chobe NP zutreffen. Antibrumm forte (die rote Flasche) hat auch mir gute Dienste geleistet.
Was fällt mir sonst noch an Tipps ein: Taschenlampe mitnehmen, die Wege in den Lodges zwischen Restaurant und Zimmer sind nicht immer besonders gut ausgeleuchtet. Im Juni könnten vor allem die Nächte recht frisch sein, was sich oft extremer anfühlt, weil die Tage sehr warm sind - also einen dickeren Fleece mitnehmen. Solltet Ihr morgendliche Pirschfahrten haben, wird er auch da gute Dienste leisten - offene Fahrzeuge sind da etwas kälter... ;) An Staubschutz für die Kamera denken, falls Ihr mit Wechselobjektiven arbeitet.
Zum Einreiseformular: das kann man im Netz finden, google mal mit "Namibia Einreiseformular" - ausdrucken und handschriftlich ausfüllen. Allerdings ist nicht garantiert, dass es dann bis zu Eurem Termin nicht wieder geändert wurde...

Sollte es noch weitere Fragen geben - nur zu...

 
Geschrieben am: 26.03.2017 16:08
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: