Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Ein Kontinent in einem Land

3 % Frühbuchervorteil
Gebirgssee im Las Cajas-Nationalpark
  • Ecuador: Geführte Fernreise

  • Wanderungen: 12 x leicht (1-3 Std.)
  • Aktiv in den Anden, im Amazonas & an der Pazifikküste
  • Besichtigung der UNESCO-Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
Kulturanteil

Reise-Nr: 4401

Reisedauer: 19 Tage

Gästezahl: min. 6, max. 16

Schwierigkeitsgrad: 1 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

19 Tage ab € 3.498
Beschreibung

Ecuador gilt als eines der facettenreichsten Länder Lateinamerikas. In dem nach der Äquatorlinie benannten Land erleben wir auf kleinstem Raum seine ganze Vielfalt. Der Kontrast zwischen Anden, mit Gletschern bedeckten Vulkanriesen, Amazonasbecken und kilometerlangen Sandstränden könnte nicht größer sein. Im Umland der Hauptstadt Quito gewöhnen wir uns auf leichten Wanderungen zunächst an die Höhenlage, bevor wir auf abwechslungsreichen Pfaden durch das indigen geprägte Hochland mit seinen Gebirgsseen und Märchenwäldern reisen. Im Amazonasbecken wartet die üppige Pflanzenwelt des Regenwaldes auf uns. Im Andenhochland erleben wir unvergessliche Ausblicke auf schneebedeckte Vulkane. Und als krönenden Abschluss lockt uns die Pazifikküste mit ihren einladenden Sandstränden.

TippTipp

Mehr Ecuador?
Dann verlängern Sie Ihre Reise individuell in der letzten Gruppenunterkunft am Pazifik (Preise s. o.) oder auf Galapagos (4407-4410, siehe S. 236 ff.).
Sofern Sie Galapagos lieber in der Gruppe mit deutschsprachiger Wikinger-Reiseleitung bereisen möchten, beachten Sie auch die Reise 4403 (Ecuador + Galapagos) und die Extratour 4509 (Peru + Galapagos).

Lieber sportlicher?
Dann beachten Sie auch unsere Extratour 4404 und unsere Reise 4402T im Katalog Trekking-Touren 2017.

Unterkunftsart: Hotel

Reisebericht

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Sehr zu empfehlen! Es war eine sehr schöne, vielseitige und erlebnisreiche Reise mit sehr guter Reiseleitung und gutem Fahrer. Beeindruckend die Schönheit und die Vielfalt der Landschaft, der Reichtum der Natur. Sehr schöne, sehenswerte Städte wie die Altstadt von Quito und Cuenca, das alte und moderne Guayaquil, die Romantik bei der Überwindung der Teufelsnase. Überrascht hat mich der gute Zustand der Straßen. Man fühlt sich sicher, auch in den größeren Städten. Meine Erwartungen wurden insgesamt übertroffen.
Peter M., Stegen

Sehr vielfältige Reise!
Harald A., Moosburg

Ich hatte mich von Anfang an auf Ecuador sehr gefreut, insgesamt wurden meine Erwartungen aber absolut übertroffen! Ein wunderschönes Land, von dem wir viel gesehen haben dank der wunderbaren Reiseleitung Vibeka Meza. Man spürte ihre Liebe und Begeisterung für ihr Land und das war einfach ansteckend. Ihr Temperament und ihre fröhliche Art haben unserer Reisegruppe sehr gut getan. Ihr Wissen über Land und Leute und auch Flora und Fauna war beeindruckend und wirkte nie lehrbuchmäßig sondern sehr lebendig. Ihr Engagement war toll! Die von ihr organisierten Picknicks am Mittag waren für mich Highlights! Auch hier war es ihr wichtig, dass wir möglichst viele landestypische Speisen kennen lernten. Insgesamt hatte ich nie das Gefühl, als Tourist durch das Land "geschleift" zu werden, vielmehr wurden wir in alles mit hineingenommen, das war wirklich toll. Überwiegend waren keine weiteren Touristen an den Orten an denen wir waren, was ich als sehr angenehm empfunden habe. Auch unser Programm war nie 08-15, sondern hatte etwas von "gemäßigtem" Abenteuer. Die Unterkünfte waren vielleicht keine Topadressen im eigentlichen Sinne, aber immer etwas sehr besonderes, so dass das übernachten wirklich Spaß gemacht hat. Der Busfahrer Vladimir hat für mich mit zu einer perfekten Reise beigetragen. Wir sind ja viele Kilometer durchs Land gefahren und sein Fahrstil war stets sehr besonnen, ohne die üblichen Harakiri-Überholmanöver, da konnte ich einfach beruhigt hinten drinsitzen und schlafen oder die Landschaft bewundern. Stets kannte er auch die besten Plätze für Panorama-Fotos und er hat so manche Hürden mit dem Bus genommen, an denen andere sicher gescheitert wären. Ich habe jeden einzelnen Tag in Ecuador sehr genossen, ein persönliches Highlight waren dabei die Stunden am Chimborazo, den wir zum Glück fast frei genießen konnten. Menschen, die sich auf eine Reise in eine andere Kultur einlassen können, viel sehen und erleben möchten, für die "chillen" und schlafen im Urlaub nicht im Vordergrund steht und die auch mal eine kalte Dusche überleben sind auf dieser Reise absolut richtig!
Christina K., Mülheim an der Ruhr

Vulkangletscher, Anden-Passstraßen, heiße Thermalquellen, Dschungellodge im Amazonasbecken, UNESCO-Welterbe Quito und Cuenca, feucht-heiße Tropenküste, und das alles nur wenige Busstunden voneinander entfernt; Ecuador ist ein Top-Reiseerlebnis und ein gastfreundliches, sympathisches Land!
Michael L., Bad Krozingen

Für Südamerika-Einsteiger eine sehr empfehlenswerte Reise, da sehr unterschiedliche Landschaftstypen erwandert werden und man sehr unterschiedliche Klimazonen in 2 Wochen erleben kann.
Christina R., Regensburg

Eine wunderschöne Reise durch Anden, Urwald und Küstenregion; eine sehr gute Mischung aus Wandern und Kultur, so erhielt man einen guten Rundum-Überblick über das Land.
Margit S., Miehlen

Wegen der Vielfältigkeit des Landes ist diese Reise besonders kurzweilig und abwechslungsreich.
Christina M., Uccle/Belgien

Tolle Reiseleitung mit Herzblut und Spaß an der Arbeit. Hat uns wohlgetan, dass jemand sein Land so liebt und uns somit sehr viele wissenswerte Infos vermittelt. Alles top organisiert. Ein rundum gelungenes Reisepaket. Vielen Dank und immer gerne wieder.
Ulrike P., Ellerbek

Die Erwartungen an diese Reise wurden absolut übertroffen. In diesen nur 19 Tagen erhält man einen wirklich großen Einblick in dieses wundervolle, vielseitige Land mit seinen sympathischen und gastfreundlichen Bewohnern. Die Euphorie beginnt bereits mit der Reiseleitung. Bei ihr spürt man einfach die Begeisterung und die Liebe zum Land. Diese Reise ist für jeden zu empfehlen, der viel erleben möchte und auch mal auf Luxus verzichten kann.
Desiree F., Mannheim

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise
Abflug nach Ecuador. Ankunft in Quito (2.850 m) und Hoteltransfer. 2 Hotelübernachtungen in Quito. 20 km.
2. Tag: Quito
Am Vormittag unternehmen wir einen Ausflug zum Panecillo-Hügel, von wo wir den Ausblick über ganz Quito genießen. Anschließend erkunden wir die koloniale Altstadt mit ihren Kirchen und Klöstern. (F)
3. Tag: Pahuma
Heute besuchen wir das Pahuma-Orchideenreservat (1.960 m), das inmitten eines Nebelwaldes liegt. Mit mehr als 270 Orchideenarten und mehreren bis zu 80 m hohen Wasserfällen bietet es Lebensraum für Kolibris, den berühmten Andenklippenvogel und den Bergtukan. Wir besuchen den botanischen Garten des Reservats und wandern zum Pacaya-Wasserfall. GZ ca. 1,5 Stunden. Auf dem Weg nach Otavalo stoppen wir beim berühmten Äquatordenkmal und besuchen das von Indigenas geleitete Intiñan-Museum. 2 Hosteríaübernachtungen bei Otavalo. 140 km. (F, M)
4. Tag: Ibarra
In Ibarra besuchen wir den Lebensmittelmarkt mit Anbauprodukten aus ganz Ecuador. Nachdem wir durch das Chota-Tal mit seinem großen afroecuadorianischen Bevölkerungsanteil gelangt sind, geht es bis ins Schutzgebiet von El Angel hinauf (3.700 m). Hier wandern wir inmitten der Attraktion des Parks - den "Wäldern" von Mönchsblumengewächsen - und genießen die einzigartige Páramo-Landschaft. GZ ca. 2,5 Stunden. 220 km. (F, M)
5. Tag: Indigenas & Vulkan Cuicocha
Frühmorgens wandern wir im Naturreservat Cotacachi-Cayapas (3.560 m), entlang der Lagune, die sich im Krater des Vulkans Cuicocha gebildet hat. GZ ca. 3 Stunden. Nachmittags besuchen wir den berühmten Markt der Indigenas Otavalos, auf dem Kunsthandwerk wie Malereien und Webwaren angeboten werden. Hosteríaübernachtung beim Cotopaxi-Nationalpark. 180 km. (F)
6. Tag: Cotopaxi
Der Cotopaxi ist mit 5.897 m einer der höchsten Vulkane der Erde. Wir unternehmen eine leichte Wanderung auf der Hochebene (3.850 m) am Fuße des grandiosen schneebedeckten Massivs und erspähen mit etwas Glück einen Kondor. GZ ca. 1,5 Stunden. Anschließend geht es weiter zum nächsten Highlight: die Quellen von Papallacta. Der Nachmittag dient ganz der Entspannung in den herrlich temperierten Quellen - Andenblick inklusive. Lodgeübernachtung in Papallacta. 160 km. (F, M)
7. - 9. Tag: Amazonas
Auf unserer Fahrt in das Amazonasbecken wechselt die Landschaft vom mystischen Nebelwald zum "echten" primären Regenwald. Im Selva Viva-Reservat angekommen, wandern wir zu unserer Lodge. GZ ca. 1,5 Stunden. Zusammen mit unserem Urwaldführer lernen wir an den folgenden Tagen auf Ausflügen die erstaunliche Vielfalt der Pflanzenwelt kennen und lauschen den Geräuschen des Dschungels. Auf zwei Wanderungen erschließt sich uns der Urwald aus einer besonderen Perspektive und in einer Tierauffangstation erleben wir einige heimische Bewohner der Amazonasregion. GZ ca. 2,5 und 1,5 Stunden. 3 Übernachtungen in einer Urwaldlodge. 190 km an Tag 7. (3 x F, 2 x M, 3 x A)
10. Tag: Baños
Unser nächstes Ziel ist der Wallfahrtsort Baños (1.800 m), berühmt für sein angenehm mildes Klima. Wir fahren die Panoramaroute entlang der Straße der Wasserfälle (1.620 m). Zum "Manto de la Novia"-Wasserfall wandern wir hinunter (GZ. ca 1 Stunde) und besteigen dort eine Seilbahn, die uns zurück zum Ausgangspunkt bringt. Hotelübernachtung in Baños. 165 km. (F, M)
11. Tag: Chimborazo
Vormittags statten wir dem Markt der Salasaca-Indigenas einen Besuch ab. Ihre Webarbeiten gehören zu den besten des Landes. Anschließend steht ein weiterer Vulkanriese auf dem Programm - der Chimborazo (6.310 m). Auf 4.000 m Höhe wandern wir entlang indigener Gehöfte mit Blick auf diesen höchsten Berg Ecuadors, auf der Suche nach den seltenen Vicuñas. GZ ca. 2 Stunden. Weiterfahrt nach Riobamba und Hotelübernachtung. 190 km. (F, M)
12. Tag: Zugfahrt Teufelsnase
Frühmorgens fahren wir nach Alausi. Von hier geht es mit der legendären Andenbahn über die berühmte Teufelsnase nach Sibambe. Anschließend Weiterfahrt zu den Ruinen von Ingapirca, der bedeutendsten präkolumbischen archäologischen Fundstätte Ecuadors, die wir besuchen. Am Abend erreichen wir Cuenca (bei Zugausfall per Bus von Riobamba über Ingapirca nach Cuenca). 2 Hotelübernachtungen in Cuenca. 250 km. (F, M)
13. Tag: Cuenca
Wir besuchen eine Panamahut-Fabrik. Wussten Sie, dass der Panamahut seit dem 17. Jahrhundert in Ecuador hergestellt wird? Anschließend erkunden wir die Stadt Cuenca, die auch als "Athen Ecuadors" bekannt ist, auf einem Rundgang. Die Kolonialstadt hat bereits viele Schriftsteller, Dichter und Künstler hervorgebracht und wurde 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Mit ihren Kopfsteinpflastergassen und weißen, restaurierten Häusern zeichnet Cuenca ein perfektes Bild der früheren Zeiten Ecuadors. (F)
14. Tag: Las Cajas-Nationalpark
Wir wandern im Las Cajas-Nationalpark (3.976 m) inmitten dutzender Gebirgsseen und andiner Wälder. GZ ca. 3 Stunden. Anschließend Weiterfahrt nach Guayaquil und Hotelübernachtung. 240 km. (F, M)
15. - 18. Tag: Pazifikküste
Am Morgen besuchen wir die Kathedrale Guayaquils und die grünen Landleguane im Seminario-Park. Danach fahren wir weiter an die Pazifikküste. Die fruchtbare Küstenregion Ecuadors nimmt ca. 1/3 des Landes ein; das sind ca. 640 km meist menschenleere, kilometerlang hintereinander gereihte Strandperlen. Wir suchen uns die schönste entlang der "Ruta del Sol" aus: Puerto López. Hier verweilen wir die nächsten 3 Nächte während wir tagsüber die Umgebung erkunden: Am 16. Tag wandern wir durch den tropischen Trockenwald des einzigen Küsten-Nationalparks des Landes "Machalilla" mit seinen meterhohen Kandelaberkakteen und zahlreichen Vogelarten. GZ ca. 1,5 Stunden. Anschließend lernen wir in der kleinen Gemeinde Agua Blanca mehr über die Manteña- und Machalilla-Kultur und spazieren und entspannen am wohl schönsten Strand Ecuadors, der "Playa Los Frailes" inmitten des Nationalparks. GZ ca. 1 Stunde. Am 17. Tag haben wir die Wahl: Entspannen, Wandern, Reiten oder ein Tagesausflug auf die vorgelagerte Insel Isla de la Plata (ca. 45 USD p. P.), dem "Klein-Galapagos" hier am Humboldt-Strom. Dies ist der einzige Ort, wo man - neben den Galapagos-Inseln - zahlreiche seltene Vogelarten wie Albatrosse, Nazca-, Rot- und Blaufußtölpel aus der Nähe beobachten kann (saisonabhängig). Von ca. Juni bis Oktober suchen die bis zu 18 m langen und 40 Tonnen schweren Buckelwale diese Region heim um sich fortzupflanzen. Ein gelungener Reiseabschluss! Am 18. Tag Flughafentransfer und Rückflug. 3 Hosteríaübernachtungen bei Puerto López. 245, 30 und 220 km. (4 x F)
19. Tag: Ankunft


Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 4401
OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Quito2Variante 1: Hostal Fuente de Piedra ILink318im ZimmerDas Hotel liegt im modernen Zentrum von Quito, in einer ruhigen Straße, nur ein paar Blocks vom touristischen Zentrum La Mariscal entfernt.TV, Mietsafe, WLAN, Restaurant
Quito2Variante 2: Hostal Fuente de Piedra IILink321im ZimmerDas Hotel befindet sich im Herzen von La Mariscal, einem der traditionellsten und wichtigsten touristischen Viertel Quitos, in welchem man Banken, Restaurants, Bars und Sehenswürdigkeiten findet. Restaurant, WLAN, TV, Mietsafe
bei Otavalo2Variante 1: Hacienda ChorlavíLink350im ZimmerDie Unterkunft liegt in der Provinz Imbabura, 110 km nördlich von Quito und ist in einem ehemaligen Jesuitenkloster untergebracht, welches im Jahr 1973 in eine Hacienda umgebaut wurde.WLAN, TV, Restaurant, Spa-Bereich
bei Otavalo2Variante 2: Hacienda Las Palmeras InnLink318im ZimmerUnser Unterkunft liegt am Ortsrand von Otavalo, einem kleinen Ort im Südwesten des Vulkans Cerro Imbabura.WLAN, Restaurant
beim Cotopaxi1Variante 1: Hacienda La CiénagaLink334im ZimmerDieses Hotel befindet sich in der Nähe des Vulkans Cotopaxi im Herzen der Anden und hat in seiner traditionsreichen Geschichte schon einige bedeutende Persönlichkeiten wie beispielsweise Alexander von Humboldt beherbergt.Bar, Restaurant
beim Cotopaxi1Variante 2: Hostería Cuello de LunaLink326im ZimmerDie Unterkunft liegt am Fuße des Vulkans Cotopaxi auf einer Höhe von 3.125 Metern, in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang des Cotopaxi-Nationalparks.
Papallacta1Termas de PapallactaLink332im ZimmerDiese Unterkunft befindet sich außerhalb des kleinen Bergdorfs Papallacta auf einer Höhe von etwa 3.300 Metern. In Papallacta befinden sich mehrere Spas und heiße Quellen.Spa-Bereich, Restaurant, Thermalbäder
Amazonas3Variante 1: Liana LodgeLinkLodge8im ZimmerDie von tropischem Regenwald umgebene Lodge liegt am Ufer des Río Arajuno und kann nur per Boot von Puerto Barantilla aus erreicht werden.Bar, Restaurant, Moskitonetz, sehr eingeschränkte Stromversorgung an der Rezeption
Amazonas3Variante 2: Suchipakari Jungle LodgeLinkLodge10im ZimmerInmitten des Amazonas-Regenwalds gelegenprivater Balkon, Ventilator, Restaurant, Bar
Baños1Variante 1: Hotel La FlorestaLink329im ZimmerDas von Gärten umgebene Hotel La Floresta liegt in einem sicheren Wohnviertel von Baños, in der Nähe vom Zentrum und nur zwei Blocks von Banken und Einkaufsmöglichkeiten entfernt.Restaurant, WLAN, TV, Mietsafe
Baños1Variante 2: Hostería Monte SelvaLink37im ZimmerDiese am Hang gelegene Unterkunft liegt am Stadtrand von Baños, einer Kleinstadt im Norden des Vulkans Tungurahua.Restaurant, WLAN, TV, Spa-Bereich
Riobamba1Variante 1: Hotel & Spa Casa RealLink326im ZimmerDas Hotel befindet sich am Stadtrand von Riobamba und verfügt über einen tropischen Garten im Innenhof.Bar, Restaurant, TV, Mietsafe, WLAN
Riobamba1Variante 2: Hostal Rincón AlemánLink19im ZimmerUnsere Unterkunft liegt im Nordwesten des Stadtzentrums von Riobamba.Internetzugang, Restaurant
Cuenca2Variante 1: Hotel VictoriaLink323im ZimmerDas Hotel liegt am Ufer des Río Tomebamba im Stadtviertel Barranco und verfügt an der dem Fluss zugewandten Gebäudeseite über eine schöne Gartenanlage.Bar, Restaurant, TV, Mietsafe, Wäscheservice (ca. 2 USD/kg)
Cuenca2Variante 2: Hotel Inca RealLink325im ZimmerDas Hotel liegt im Zentrum von Ecuadors drittgrößter Stadt Cuenca in einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, welches im Jahre 1991 grundsaniert wurde.Restaurant, TV, WLAN
Cuenca2Variante 3: Hostal Posada del AngelLink322im ZimmerDieses Hostal ist in einem kolonialzeitlichen Gebäude im Stadtviertel Barrio de San Sebastián, einem Geschäftsviertel im Stadtzentrum Cuencas untergebracht.TV, WLAN, Mietsafe, Restaurant
Guayaquil1Hotel ContinentalLink389im ZimmerDas Hotel Continental befindet sich im Zentrum von Guayaquil direkt gegenüber des "Leguan-Parks" und der Kathedrale. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe sind die Promenade Malcón 2000 und das Estadio Monumental Banco Pichincha.TV, WLAN
Puerto López3Variante 1: Hostería MandalaLink323im ZimmerDie charmante Hostería liegt am Rande von Puerto López, eingebettet in einen blumenreichen, üppig-grünen Garten. Der Pazifikstrand liegt direkt vor der Tür, lediglich die wenig befahrene Küstenstraße muss überquert werden.Restaurant, Bar, WLAN, Ventilator
Puerto López3Variante 2: Mantaraya LodgeLink315im ZimmerDas Hotel befindet sich an den Klippen des Manchalilla-Nationalparks inmitten eines Waldgebiets, nur etwa 2 Kilometer von Puerto López entfernt.Restaurant, WLAN

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Iberia und LATAM Airlines Ecuador oder KLM Royal Dutch Airlines in der Economyclass nach Quito und zurück von Guayaquil
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 17 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-hosterías/-lodges in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 17 x Frühstück, 9 x leichtes Mittagessen (davon 7 x Picknick mit Früchten, Brot und Käse an Tagen 3-4, 6, 10-12, 14), 3 x Abendessen
  • Trinkwasser (zum Abfüllen) tagsüber im Bus
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und im Amazonas teilweise zusätzlich spanischsprachige lokale Führer

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
20.12.1607.01.17€ 3.998Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.José Rivadeneira
31.01.1718.02.17€ 3.498Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.Es sind nur noch wenige Plätze frei.Ricardo Moncayo
28.02.1718.03.17€ 3.498Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
21.03.1708.04.17€ 3.498Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Veronica Monroy
06.06.1724.06.17€ 3.548Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Vibeka Meza
01.08.1719.08.17€ 3.548Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen!folgt
12.09.1730.09.17€ 3.548Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Vibeka Meza
26.09.1714.10.17€ 3.548Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Veronica Monroy
10.10.1728.10.17€ 3.548Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!José Rivadeneira
07.11.1725.11.17€ 3.548Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Veronica Monroy
19.12.1706.01.18€ 3.948Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
30.01.1817.02.18€ 3.748Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
13.02.1803.03.18€ 3.748Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
27.02.1817.03.18€ 3.748Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 540
Zusatznacht bei Puerto López pro DZ inkl. F:€ 86
Zusatznacht bei Puerto López pro EZ inkl. F:€ 62
Indiv. Flughafentransfer (1-2 Personen):€ 140

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Amsterdam oder Madrid und Quito (nur auf dem Rückflug)

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: