Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Blue Mountains, Bob Marley, blaues Meer

3 % Frühbuchervorteil
Blue Mountains
  • Jamaica: Geführte Fernreise

  • Wanderungen: 3 x leicht (2-5 Std.), 3 x moderat (2-4 Std.), 2 x anspruchsvoll (5-7 Std.)
  • 1 leichte Fahrradtour bergab durch die Blue Mountains (1-2 Std.)
  • Höhepunkte & Geheimtipps der Karibikinsel aktiv entdecken
Kulturanteil

Reise-Nr: 4304

Reisedauer: 16 Tage

Gästezahl: min. 6, max. 16

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

16 Tage ab € 3.998
Beschreibung

Jah, mon! Diese Redewendung dient als Zustimmung in jeder Lebenslage und wir werden sie auf Bob Marleys Geburtsinsel sicher häufig hören. Aber auch seine grundentspannten Rastafari-Kollegen, die tatsächlich einige der typischen Klischees erfüllen, treffen wir überall und unser Ziel wird sein, ihr positives Lebensgefühl auf uns zu übertragen. Bei durchschnittlich 30 Grad, rhythmischen Reggae-Klängen, blauem Bergpanorama, paradiesischen Sandstränden und einem „Red Stripe“-Bier oder Appleton-Rum wird uns das auch nicht schwerfallen. Wer für zwei Wochen den durchgetakteten Alltag vergessen möchte und sein bürokratisches Auge zudrücken kann, der ist im „Land der Wälder und des Wassers“ goldrichtig. Jamaica, no problem!

Gäste-StimmenExperten-Tipp

Jah mon, Jamaika ist ein Paradies! Einmal hin, alles drin: Berge, Dschungel, Wasserfälle, Reggae, Traumstrände, sensationelle Panoramen, hervorragendes Essen und nicht zu vergessen leckerer Rum. Mehr geht wirklich nicht! Nicht umsonst ist der Karibikstaat in diesem Jahr zum "Besten Land der Welt" mit dem "Nettesten Volk des Planeten" gewählt worden. Also: abschalten, treiben lassen und genießen. Eine Insel mit Suchtpotential! One Love!
Julia Becker, Wikinger-Team

Unterkunftsart: Hotel

Reiseimpressionen

Reiseverlauf

1. Tag: Welcome to Jamaica!
Abflug nach Jamaica, Ankunft in Montego Bay, Transfer und Hotelübernachtung. 5 km.
2. - 3. Tag: Cockpit Country
Das Cockpit Country Forest Reserve ruft! Der große, grüne Fleck auf der Landkarte hier ist ein 1.295 km² großes Karst-Plateau; ein dichtes Geflecht aus erodierten Kalksteinen, gespickt mit kegelförmigen Hügeln, gespalten durch schroffe, steile Schluchten – wie ein umgedrehter Eier-Karton. Unser erstes Ziel ist das Good Hope Estate, 1774 als Zuckerfabrik vom reichsten Jamaicaner, John Tharp, mit seinen 3.000 Sklaven am nördlichsten Zipfel des Cockpit Country errichtet. Bis heute gehört das Anwesen mit seinem gregorianischen Baustil zu den besterhaltenen Häusern seiner Art der Insel. Inmitten dieser beeindruckenden Natur unternehmen wir unsere erste Wanderung und genießen unterwegs herrliche Panoramen – u. a. über das Queen-of-Spain-Tal. GZ 2-3 Stunden. Auf dem Rückweg legen wir einen Stopp am Greenwood Great House ein, bevor wir den Tag am Rosehall Beach entspannt ausklingen lassen. Am 3. Tag dringen wir tief ins Cockpit Country vor. Im 17. Jahrhundert bot dieses schwer zu erreichende Gebiet den fliehenden Sklaven, den „Maroons“, einen sicheren Zufluchtsort; bis heute verirren sich nur wenige Touristen in die inzwischen nahezu unberührte Wildnis. Hier haben wir heute etwas Besonderes vor: Wir wandeln auf historischen Spuren und tauchen mit den Maroons in die Inselgeschichte ein. GZ ca. 5 Stunden. Danach halten wir im Geburtsort von Usain Bolt, dem schnellsten Läufer der Welt. 2 Hotelübernachtungen in Greenwood. 90 + 110 km. (2 x F, 2 x M)
4. Tag: Dunn‘s River & James Bond
Die Dunn‘s River Falls sind die bekanntesten Wasserfälle der Insel und besonders bei Kreuzfahrttouristen beliebt. Ob es wirklich auch die schönsten sind, können wir in knapp zwei Wochen beurteilen. Fest steht, dass man nur hier die 200 m hohen Kaskaden über große Kalksteinfelsen und durch Pools zu Fuß erklimmen kann. Die Naturschönheit hier hat 1942 bereits Ian Fleming so fasziniert, dass er sich vier Jahre später ein Haus auf Jamaica kaufte und es Goldeneye taufte. Na, fällt der Groschen? Wäre er nicht dank eines Einsatzes als Geheimagent der britischen Marine im Zweiten Weltkrieg hierhergekommen, hätte es lt. seiner Aussage keinen 007 gegeben. Wussten Sie, dass die James-Bond-Romane auf Jamaica geschrieben wurden und fünf auch zum Teil gedreht? „James Bond jagt Dr. No“ z. B. hier bei den Wasserfällen. Seine Villa ist heute Teil der exklusivsten Unterkunft der Insel, in die wir einen Blick werfen dürfen. Außerdem halten wir auf dem Weg an dem nach dem berühmten Agenten benannten Strand "James Bond Beach", an der ersten spanischen Siedlung und späteren Hauptstadt „Nueva Sevilla“ und am Columbus Park, dem angeblichen Anlandeort von Christopher Columbus im Jahr 1494. Hotelübernachtung bei Boscobel. 105 km. (F, M)
5. - 7. Tag: Tropisch-grüner Osten
Unser Tagesziel heute ist Port Antonio. Die gelassene Atmosphäre und die Traumkulisse mit weißen Korallensand-Buchten und den Blue Mountains im Hintergrund haben schon Errol Flynn in den 40er-Jahren so beeindruckt, dass der heute wichtigste Bananenhafen zu seinem „Spielplatz“ wurde. Nicht verwunderlich also, dass z. B. die schöne Marina nach ihm benannt wurde. Mal sehen, ob auch wir den Ort „schöner als alle Frauen, die ich je gesehen habe“ finden werden. Zunächst legen wir auf dem Weg hierhin einen Stopp ein und wandern, meist an der nahezu unberührten Küste entlang, zur Robins Bay. GZ 4-5 Stunden. Unterwegs kommen wir am 32 m hohen, fast unbekannten Kwaaman-Wasserfall vorbei, in dessen türkisblauem Pool wir uns erfrischen können. In Port Antonio angekommen, überzeugen wir uns von der Schönheit der berühmten Blauen Lagune, wo nicht nur der gleichnamige Film gedreht wurde. Am 6. Tag stehen gleich zwei Abenteuer an: Zuerst gehen wir auf dem Río Grande raften ... allerdings nicht so, wie Sie denken, sondern auf Errol Flynns Art. D. h., wir nehmen auf der 2er-Bank unserer Holzflöße Platz und lassen uns gemütlich den Fluss inmitten üppig-grüner Natur entlang paddeln (1-3 Stunden, je nach Wasserstand). Auf dem Weg zu den Reach Falls lassen wir uns im bekanntesten und wohl besten Jerk Center der Insel das typische Grillgut schmecken. Bei den Wasserfällen angekommen, wird es nass und abenteuerlich, denn der Besucherweg beginnt unter der rechten Kaskade. Ein großer Spaß! Den Tag lassen wir am entspannten Winnifred Beach ausklingen. Die einstigen Handelsrouten der Maroons führen quer durch die Bergwelt der John Crow Mountains im gleichnamigen Nationalpark; früher nicht wegzudenken, heute nur noch sehr selten benutzt. Am 7. Tag wandeln wir auf ihren Spuren und überqueren – auf ihrem früheren Weg über den Cunha-Cunha-Pass – die Insel von Nord nach Süd. GZ ca. 3 Stunden. Danach erholen wir uns von der Herausforderung in den natürlichen Quellen von Bath, bevor wir nach Kingston fahren. 2 Hotelübernachtungen bei Port Antonio und 1 Hotelübernachtung in Kingston. 105 + 90 + 95 km. (3 x F, 3 x M)
8. Tag: Kingston
Was wäre die Insel und vor allem die (Reggae-Welt-)Hauptstadt Kingston ohne Bob Marley? Wir bekommen einen Einblick in sein Leben und seine musikalischen Werke beim Besuch seines einstigen Hauses, das von seiner Frau nach seinem Tod zum Museum des „King of Reggae“ umfunktioniert wurde. Auch der Botanische Garten und Port Royal, die frühere Hauptstadt der Karibik-Piraten, stehen auf unserem Programm. Anschließend geht es weiter in die Bergwelt der Blue Mountains (UNESCO-Welterbe), die bis heute mangels ausgebauter Straßen nur schwer zugänglich und nur wenig touristisch erschlossen sind. Unsere Wanderung im Holywell-Reservat sorgt für einen ersten Vorgeschmack von diesem bergigen Wandereldorado, das wir in den nächsten Tagen noch intensiver erkunden werden. GZ 2-3 Stunden. 3 Hotelübernachtungen in den Blue Mountains. 100 km. (F, M)
9. - 10. Tag: Die Blue Mountains ...
... tragen nicht umsonst ihren Namen. Sobald die Sonne aufgegangen ist, taucht sie die tiefen Furchen der 45 km langen, grünen Bergkette in einen mystisch blauen Dunst. Dem hiesigen Hochlandkaffee macht das nichts aus; vielleicht zählt er auch gerade deshalb zu den besten der Welt. Ein ganz besonderes Erlebnis steht uns heute bevor: Wir satteln unsere Räder und entdecken die Bergwelt aus der Fahrradperspektive. Da es zum Glück so gut wie nur bergab geht, können wir die spektakuläre Landschaft richtig genießen. Unterwegs lernen wir beim Besuch einer Kaffeeplantage die mühsame Handarbeit kennen und überzeugen uns bei einer Kostprobe selbst von der hervorragenden Qualität. Am Ende können wir uns bei einem Bad in den Fish-Dunn-Wasserfällen erfrischen. Am 10. Tag schnüren wir wieder unsere Wanderstiefel. Vorbei an kleinen Kaffeeplantagen erreichen wir die 2,5 Hektar umfassenden Gärten von Cinchona. Hier wurde zur Gründung 1868 neben Assam-Tee die namensgebende Cinchona, die Fieberrinde, kultiviert, um daraus den damals lebenswichtigen Wirkstoff gegen Malaria zu extrahieren. Später wurde die Hauptstadt von hier mit Blumen versorgt; heute erinnern bunte Orchideen an die einstige Blütenpracht. GZ ca. 4 Stunden. Wir kosten das sagenhafte Panorama aus, bevor wir zu unserem Quartier zurückkehren und früh zu Bett gehen, um morgen fit und ausgeruht für unseren großen Gipfeltag zu sein. 30 km an Tag 9. (2 x F, 1 x M)
11. Tag: Das Dach Jamaicas ...
... und somit höchster Berg des Karibikstaats ist der Blue Mountains Peak mit 2.256 m. Um seinen Gipfel heute zu erklimmen, heißt es früh aufstehen, denn um 2 Uhr werden wir schon am Ausgangspunkt erwartet. Über terrassenförmig angelegte Regenwaldpfade geht es noch im Dunkeln stetig bergauf, bis wir den Gipfel pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen. Der grandiose 360°-Weitblick entschädigt für alle Mühen. Nach genügend Zeit zum Verschnaufen und Fotografieren geht es wieder bergab; Bäume spenden uns zumeist Schatten. GZ ca. 7 Stunden (2-3 Stiefel, ±1.000 Hm). Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren wir zum Treasure Beach, der noch zu den Strand-Geheimtipps an Jamaicas Südküste zählt. Hier können wir die Seele baumeln lassen und uns von der heutigen Herausforderung erholen. Wer Lust hat, chartert sich ein Boot zur Pelican Bar, um hier, mitten auf dem Meer, ein wohlverdientes, kühles Red-Stripe-Bier zu trinken (fakultativ). 2 Hotelübernachtungen am Treasure Beach. 120 km. (F)
12. Tag: Lover´s Leap
Die Santa Cruz Mountains sind dafür bekannt, abrupt, steil und schroff an der Küste abzufallen. An unserem heutigen Ausflugsziel, dem „Lover´s Leap", fallen sie für hiesige Verhältnisse „sanft“ über 500 m ins Meer. Einer Legende nach soll sich hier 1747 ein Sklaven-Liebespaar über die Klippen in den Tod gestürzt haben, nachdem sie erfahren haben, dass er verkauft werden soll, damit ihr Besitzer sie für sich beanspruchen kann. Wir beschränken uns auf das herrliche Panorama und wagen den teils steilen Abstieg hinab zum Cutlass Beach – und wieder hoch. GZ ca. 3 Stunden. 35 km. (F, M)
13. Tag: Rum, Wasserfälle & Safari
Heute stehen gleich drei Höhepunkte auf unserem Programm. Zuerst fahren wir zur Appleton-Rumfabrik, der ältesten des Landes, in der schon seit 1749 hochwertiger Rum produziert wird. Eine Kostprobe durch die verschiedenen Jahrgänge und Qualitätsstufen darf dabei – trotz der frühen Stunde – nicht fehlen. Nach unserer Besichtigung geht es weiter zu den YS Falls, wo wir mit von Traktoren gezogenen Planwagen zu einem der schönsten Wasserfälle des Landes gebracht werden. Über 15 Kaskaden fällt er den Berg hinab, Treppen ermöglichen uns den Weg hinauf. Zur Erfrischung können wir in den schönen Pools - warm und kalt - baden. Entspannt gehen wir anschließend in Black River auf dem gleichnamigen Fluss auf Bootsafari durch das größte Frischwasser-Ökosystem des Landes. Dabei halten wir zwischen den roten Mangroven Ausschau nach tlw. seltenen Vögeln und vor allem nach dem vom Aussterben bedrohten amerikanischen Krokodil. Danach fahren wir zu unserem Strandparadies in Negril. 2 Hotelübernachtungen in Negril. 145 km. (F, M)
14. Tag: Jamaica, no problem!
Was wäre ein Jamaica-Urlaub ohne einen entspannten Strandtag?! Genau das haben wir heute vor. Bei einem letzten Sundowner auf den Klippen des In-Treffs „Rick´s Café“ und einem typischen Grillabend am Strand lassen wir die Erlebnisse der letzten zwei Wochen Revue passieren. 25 km. (F, A)
15. Tag: See you soon!
Flughafentransfer nach Montego Bay und Rückflug. 65 km. (F)
16. Tag: Ankunft


Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 4304
OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Montego Bay1Doctors Cave HotelLink390im ZimmerDas Hotel liegt in idyllischer Lage nur wenige Gehminuten vom Strand und bunten Märkten entfernt.WLAN, Klimaanlage, Mietsafe, Sonnenterasse, Fitnesscenter, Pool
Greenwood2Royal Reef ResortLink3+19im ZimmerDie Unterkunft befindet in ruhiger Lage direkt am Strand.WLAN, Klimaanlage, Mietsafe, Terasse, Pool, Restaurant
Boscobel1Moxons Beach ClubLink3+18im ZimmerDas Botique-Hotel ist, ca. 13 km von Ocho Rios entfernt, idyllisch auf einem Hügel gelegen und verfügt über einen eigenen Strand.WLAN, Klimaanlage, Mietsafe, Sonnenterasse, Pool, Fitnesscenter, Bar, Restaurant
Port Antonio2Hotel Frenchmans CoveLink317im ZimmerDas Hotel befindet sich abseits vom Stadtrummel in ruhiger und grüner Lage direkt am eigenen Strand.Klimaanlage
Kingston1Knutsford Court Hotel lLink3143im ZimmerDas Knutsford Court Hotel befindet sich im Herzen der Stadt. Sehenswürdigkeiten wie das Bob Marley Museum sowie Resaurants und Einkaufsmöglichkeiten erreicht man innerhalb weniger Gehminuten.WLAN, Klimaanlage, Föhn, Mietsafe, Fitnesscenter, Pool, Restaunrant, Bar
Blue Mountains3Starlight ChaletsLink321im ZimmerDie Unterkunft befindet sich in ruhiger und idyllischer Lage inmitten der Blue Mountains.WLAN, TV, Spa & Wellnesscenter, Sauna, Whirpool, Bar, Restaurant
Treasure Beach2Hotel Taino Cove 310im ZimmerDa Hotel befindet sich in direkter Strandlage.WLAN, Klimaanlage, TV, Restaurant, Bar, Pool
Negril2Tree House ClubLink3+70im ZimmerDie Unterkunft liegt nur wenige Minuten vom Stadtzentrum Negrils entfernt, direkt am Strand von Seven Mile Beach.WLAN, Klimaanlage, TV, Mietsafe, Bar, Restaurant, Pool, Fitnesscenter

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Condor in der Economyclass nach Montego Bay und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus, in geländegängigen Fahrzeugen (Tag 11) und per Boot (Tag 13)
  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 7 x leichtes Mittagessen, 3 x Mittags-Picknick, 1 x Grillabend
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachiger lokaler Führer

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
08.04.1723.04.17€ 4.198Es sind nur noch wenige Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Gabriele Kozian
21.10.1705.11.17€ 3.998Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Silke Schubert
04.11.1719.11.17€ 3.998Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Silke Schubert
03.02.1818.02.18€ 4.198Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
24.03.1808.04.18€ 4.298Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 630

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Weitere deutsche Abflughäfen€ 200
Österreich und Schweiz€ 300

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Da die Wegbeschaffenheit stark witterungsabhängig ist und steile An- und Abstiege aufgrund der Insel-Topographie unvermeidbar sind, ist Trittsicherheit zwingend erforderlich. Weiterhin müssen unsere Wanderwege zum Teil erst freigeschlagen werden, bevor wir sie begehen können.
  • Witterungsbedingt kann es jederzeit zu Programmänderungen/-verschiebungen kommen.
  • Aufgrund der Straßenverhältnisse auf Jamaica können auch kurz erscheinende Etappen mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Je nach Beschaffenheit können Sie mit 20-40 km pro Stunde rechnen.
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: