Die Schätze der Südstaaten

Die Schätze der Südstaaten

USA: Geführte Insider-Fernreise

Wanderungen: 6 x leicht (2-4 Std.)

Charleston, Beaufort und Savannah: Südstaaten-Feeling hautnah

Einsame Strände, wilde Sumpflandschaften, endlos bewaldete Gebirge

Kulturanteil
Unterkunftsart:Hotel

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Ob Filmliebhaber, Natur- und Kulturbegeisterte, Literaturliebhaber oder Wanderfreunde - der "Grand Old South" hat sehr viel zu bieten. Neben Wanderungen zwischen weiten Sumpflandschaften, weißen Sandstränden und endlosen Wäldern erfahren wir hier vieles über die Besiedelung der USA sowie den amerikanischen Bürgerkrieg. Die Südstaaten - landschaftlich reizvoll, historisch wertvoll !

INSIDER SABINE STRECK:
Als ich in den 90er Jahren von meiner Firma in die Südstaaten geschickt wurde, musste ich diese erst mal auf der Karte suchen. Heute kann ich sagen, dass die Region zu meiner zweiten Heimat geworden ist.

Experten-Tipp:

Die Südstaaten begeistern so ziemlich jeden Besucher wie kaum eine andere Region des Landes. Ob Filmliebhaber, Natur- und Kulturbegeisterte, Literaturliebhaber oder Wanderfreunde - der "Grand Old South" hat etliches zu bieten: Für Naturliebhaber und Wanderfreunde: wandern im einem der ältesten Gebirgszüge der Welt; endlose Wälder; artenreiche Marsch- und Sumpflandschaften; unberührte, saubere und puderweiße Sandstrände. Für Kulturinteressierte: die erste Besiedelung der USA durch Spanier und Engländer; der amerikanische Bürgerkrieg; der lange Weg des Martin Luther King JR. Für (Hobby-)fotografen: die herbstliche Farbenpracht, das endlose Blütenmeer der Magnolien und Azaleen, prächtige Herrenhäuser und Plantagen. Für Kinofans: "Der letzte Mohikaner", "Dirty Dancing", "Grüne Tomaten", "Fackeln im Sturm", "Vom Winde verweht", "Midnight in the Garden of Good & Evil", "Forrest Gump", "Tarzan", "Airport ´77", "Der Schrecken vom Amazonas", "Die Truman Show"...

Gäste-Stimmen:

Eine tolle Reise mit einem rundherum stimmigen Programm jenseits der ganz großen Attraktionen; aber gerade auch deshalb sehr interessant und auch genussvoll - und mit einer liebenswerten, sehr engagierten Reiseleiterin.

Susanne T., Karlsruhe

Unsere 2. Reise mit Sabine Streck wurde durch ihre hervorragenden Insiderkenntnisse wieder zum Erlebnis. Mit Sabine kommt man an Orte und man hat Erlebnisse, die man als "normaler Tourist" niemals erreichen bzw. erleben würde. Auf dieser Reise wurde uns eine überragende Landschaft und Geschichte der USA eindrucksvoll nahe gebracht!

Rainer M., Erfurt

Eine sehr interessante Reise abseits des touristischen Rummels mit ausgezeichneter Reiseleitung.

Emanuel H., Karlsruhe

OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Atlanta, GA2Fairfield Inn and Suites Atlanta Airport NorthLink285im ZimmerDieses Hotel liegt in der Nähe des Internationalen Flughafens.Kaffe- und Teezubereiter, Bügeleisen/-brett, Föhn, TV, Fitnessraum
Franklin, NC2Comfort InnLink2im ZimmerDas Hotel befindet sich in Franklin, der weltweiten Edelsteinhauptstadt. Das Gem and Mineral Museum sowie zahlreiche Edelsteinminen liegen in der Nähe der Unterkunft.W-LAN, TV, Bügelbrett/-eisen, Föhn, Pool, Fitnessraus
Asheville, NC1Sleep Inn West AshevilleLink274im ZimmerDas Hotel liegt ruhig, aber dennoch zentral in der Nähe des Smoky Park Highway. Biltmore Estate, Biltmore Village, der Blue Ridge Parkway Scenic Drive und die historische Innenstadt von Asheville sind nur Minuten entfernt.Radio, Kaffeezubereiter, TV, kostenloser WLAN-Zugang, Föhn, Bügeleisen/-brett
Spartanburg, SC1Quality Inn ClintonLink2im ZimmerIn der Nähe einiger historischer Attraktionen in South Carolina liegt dieses Hotel. Das Clinton Museum und die Lake Greenwood State Recreation Area sind nach kurzen Entfernungen zu erreichen.W-LAN, saisonaler Außenpool, Fitnessraum, Föhn, Mikrowelle, Kühlschrank, Bügeleisen/-brett, TV, Kaffeezubereiter
Charleston, SC2Sleep Inn CharlestonLink274im ZimmerDas Hotel befindet sich mitten in Charleston, in der Nähe der Citadel Mall, der Charles Towne Landing-Anlage und dem The Citadel-Militärcollege.Mikrowelle, Kühlschrank, kostenloser Highspeed-Internetzugang, Föhn
Savannah, GA1Sleep Inn GatewayLink251im ZimmerDas Hotel liegt in der Nähe des Henderson Golf Clubs und des Savannah Festival Outlet Centers.WiFi, TV, Föhn, Kaffeemaschine, Mikrowelle, Kühlschrank
Brunswick, GA1Variante 1: Sleep Inn & SuitesLink 2-372im ZimmerDieses Hotel liegt etwas außerhalb von Brunswick, in der Nähe des College of Coastal Georgia. In der Nähe befinden sich verschiedene Restaurants sowie einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region wie das Georgia Sea Turtle Center oder das Fort Frederica National Monument.saisonaler Außenpool, Fitnesscenter, kostenloser WLAN-Zugang, Mikrowelle, Kühlschrank, Bügeleisen/-brett, TV
Brunswick, GA1Variante 2: Baymont Inn BrunswickLink 2-362im ZimmerNur 8,4 km vom Mary Ross Waterfront Park und ca. 3 Autominuten von einem Einkaufszentrum entfernt, befindet sich diese Unterkunft.saisonaler Außenpool, WLAN, Mikrowelle, Kühlschrank, TV, Schreibtisch, Föhn, 24-Std.-Rezeption
St. Augustine, FL1Sleep Inn AugustineLink2im ZimmerDas Hotel befindet sich in Innenstadtnähe und Attraktionen wie der Saint Augustine Beach, der Anastasia State Park und das St. Augustine Lighthouse & Museum sind vom Hotel aus schnell zu erreichen.TV, Kaffeezubereiter, Föhn, Bügeleisen/- brett, W-LAN, saisonaler Außenpool
Tallahassee, FL1Variante 1: Sleep Inn TallahaseeLink 2-3im ZimmerVom Hotel aus besteht die Möglichkeit sich das Florida History Museum oder die Florida State University anzusehen. Der Alfred B. Maclay Gardens State Park und das Georgia Aquarium befindet sich in der Nähe.W-LAN, TV, Föhn, Kaffeezubereiter, Safe, Mikrowelle, Kühlschrank, Bügeleisen/-brett, saisonaler Außenpool
Tallahassee, FL1Variante 2: Baymont Inn TallahasseeLink 2-390im ZimmerIn Tallahassee liegt das Hotel nur 1 1/2 km von einem großen Einkaufszentrum enferntKühlschrank, WLAN, Sitzbereich, Kaffeezubehör, Föhn, Bügeleisen/-brett, Fitnessbereich
Destin, FL2Fairfield Inn and SuitesLink2100im ZimmerDieses moderne Hotel bietet einen direkten Strandzugang und direkt gegenüber des Hotels auf der anderen Straßenseite befindet sich der Henderson Beach State Park.Wecker, Bügeleisen/-brett, Mikrowelle, Minikühlschrank, Föhn, Telefon, W-LAN, TV, Pool, Fitnessraum

Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

AnreiseAbreiseab PreisEZDZStatusReiseleiter
29.09.1614.10.16€ 3.898nicht mehr buchbarEinzelzimmer sind nicht mehr buchbar.nicht mehr buchbarDoppelzimmer sind nicht mehr buchbar.  
15.10.1630.10.16€ 3.898nicht mehr buchbarEinzelzimmer sind nicht mehr buchbar.wenige freie PlätzeEs sind nur noch wenige Plätze vorhanden.Die Durchführung dieser Reise ist garantiert!Die Durchführung dieser Reise ist garantiert!Sabine Streck
06.04.1721.04.17€ 4.198genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Sabine Streck
22.04.1707.05.17€ 4.198genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Sabine Streck
14.09.1729.09.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 Sabine Streck
30.09.1715.10.17 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 Sabine Streck
05.04.1820.04.18 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
21.04.1806.05.18 Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
Vorschautermin: noch nicht zu buchen!Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken!
Bitte klicken Sie auf den Button
 folgt
Legende:
: Zeigt das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl an: Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht!
: Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen!
: Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!
: Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!

 : Durchführungsgarantie

Flugzuschläge
Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart€ 75
Weitere deutsche Abflughäfen€ 100
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Frankfurt 
Jetzt Reise buchen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Atlanta und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Minibus / Van
  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung durch Sabine Streck, zusätzlich englischspracher Fahrer

Zimmerzuschläge:

EZ-Zuschlag: 790 €

1. Tag: Auf nach Georgia
Flug nach Atlanta. Transfer zu unserem Hotel. Übernachtung.
2. Tag: In die Great Smokey Mountains
Am Morgen durchstreifen wir Atlanta, das sich als moderne Metropole präsentiert. Trotzdem ist noch immer der alte Südstaaten-Charme zu spüren. Atlanta hat sich zum wichtigsten Medienzentrum des amerikanischen Südens entwickelt. Grosse Unternehmen wie Coca-Cola, Delta Airlines und CNN sind wohl die weltweit bekanntesten der Stadt. Die goldene Kuppel des State Capitol in Downtown ist nicht zu übersehen und gleich gegenüber dreht sich beinahe monumental das Logo von Coca Cola. Aber auch ein Besuch der Martin Luther King JR. National Historic Site und ein Abstecher zum Margaret Mitchell House, wo in den Jahren 1925 bis 1932 der Roman "Vom Winde verweht" entstand, darf nicht fehlen. Am Nachmittag verlassen wir Georgia und fahren in die Great Smokey Mountains, wo wir die nächsten zwei Tage verbringen. 220 km.
3. Tag: Wandern in den Blue Mountains
Die wunderschöne Bergwelt das Great Smoky Mountains National Parks erwartet uns. Nach einem informativen Stop im Visiter Center machen wir uns auf zum höchsten Berg im Nationalpark, wo wir auch unsere Wanderung starten. Auf dem schmalen Bergpfad begegnen wir Wanderern mit schwer beladenen Rucksäcken. Diese Trail ist etwas besonderes, befinden wir uns doch auf dem berühmten Appalachen Trail, der von Süden Georgias bis in den Norden von Main verläuft. GZ ca. 4 Stunden.
4. Tag: Auf der Straße der Wasserfälle
Der Highway 64 führt über den Gebirgszug der Appalachen, eines der ältesten Gebirge der Welt. Wir genießen die überwältigenden Ausblicke auf die endlosen und farbenreichen Wälder, die glitzernden Wasserfälle und Seen, auf wild wachsenden Rhododendron und Oleander ... und erleben auf 2 Wanderungen eine herrliche Natur, mit rauschenden Wasserfällen und beeindruckenden Panoramen. GZ insgesamt ca. 5 Stunden. Übernachtung in Asheville. 150 km.
5. Tag: Auf den Spuren "des letzen Mohikaners"
Erinnern Sie sich noch daran, wie Chingachgook und Uncas auf der Jagd nach Magua waren? Die Umgebung des riesigen Granitmonoliths Chimney Rock bildete die Kulisse für den weltbekannten Film "Der letzte Mohikaner". Welchen Weg von unten man nimmt, ist letztlich gleich, aber da hinauf muss man auf jeden Fall wegen der phantastischen, weiten Aussicht über den Lake Lure bis hinüber nach Georgia! GZ ca. 4 Stunden. Weiter geht die Fahrt nach South Carolina. Bei Spartanburg besuchen wir die kleine, beschauliche Walnut Grove Plantation und den Abend genießen wir bei einem exklusiven Privatbesuch auf der Mountain Shoals Plantation, was zu einem unvergesslichen Erlebnis auf dieser Reise werden wird. Übernachtung in Spartanburg. 150 km.
6. Tag: Auf zur Küste von South Carolina
Am Mittag erreichen wir die 1681 erbaute Boone Hall Plantation mit ihrer über einen Kilometer langen und von uralten Eichen gesäumten Allee. Sie gilt als eine der schönsten Plantagen in den USA. Nach dem wir die Allee hinter uns gelassen haben kommt das prächtige Haus in Sichtweite. Führer/-innen in historischen Kostümen bringen uns die Geschichte des Hauses näher. Im Komplex sind auch die alte Bauwollmühle und die ehemaligen Sklavenunterkünfte zu sehen. Den späten Nachmittag genießen wir dann beim Strandspaziergang auf Sullivan Island. 2 Übernachtungen in Charleston. 340 km.
7. Tag: Spaziergang durch eine Filmkulisse
Heute Vormittag erkunden wir Charleston, entstanden 1670, als erste englische Siedler am fruchtbaren Marschland des Ashley Rivers ihre Hütten aufbauten. Der historische Bereich von Charleston umfasst heute mehr als 2.000 Gebäude. Es gibt so viele Kirchen und Kreuze, die in den Himmel ragen, dass die Stadt einmal den Beinamen "Die heilige Stadt" bekam. Charleston erfüllt alle Klischees, die man als Europäer über die Südstaaten hat und so diente die Stadt auch in vielen bekannten Filmen als Kulisse. Eine gepflegte Innenstadt mit wunderschönen Holzhäusern. Von der Mainstreet mit vielen interessanten Geschäften schlendern wir entspannt durch gepflegte Straßen in Richtung Battery, wie die Wasserfront des historischen Distrikts genannt wird und entdecken an jeder Ecke interessante Details und bekommen unerwartete Einblicke in eine längst vergangene Zeit. Am Nachmittag können wir die Magnolia Plantation besuchen (fakultativ), einst stolzer Besitz der Familie Drayton. Der 250.000 qm große Garten wurde 1680 angelegt und beheimatet um die 1.500 Pflanzenarten, die fast über das ganze Jahr hinweg eine Blütenlandschaft garantieren.
8. Tag: Beaufort - die unbekannte Schöne
Wir machen uns wieder auf den Weg und nach einem kurzen Stopp an der Sheldon Ruine erreichen wir Beaufort. Liebevoll wird der Ort auch die "kleine Schwester von Charleston" genannt. Die prächtigen Villen mit ihren lauschigen Gärten am Watt dienten oft als Filmkulisse und zeigen eine Südstaaten-Idylle wie aus dem Bilderbuch. Auf einem Spaziergang durch den historischen Stadtkern, mit über 100 denkmalgeschützten Gebäuden, lassen wir uns verzaubern und vergessen das hier und jetzt. Nachmittags weht uns die laue Atlantikbrise um die Ohren und wir genießen bei einer gemütlichen Strandwanderung zum Leuchtturm die Naturschönheiten von Hunting Island. GZ ca. 2 Stunden. Übernachtung in Savannah. 220 km.
9. Tag: Hauptstadt der Geister
Die Filme "Midnight in the Garden of Good & Evil" und "Forrest Gump" haben Savannah endgültig zu Weltruhm verholfen und zahlreiche Besucher angelockt. Savannahs Dornröschenschlaf war ein wahrer Schönheitsschlaf. Dabei wurden die Jahre nicht vergeudet, sondern es wurde an allen Ecken und Enden fleißig renoviert. Säulenbestandene Verandas und schmiedeeiserne Balkongitter schmücken die bonbonfarbenen Fassaden der alten Baumwollhandelshäuser. Savannah wurde im Jahr 1733 als 13. und letzte englische Kolonie von Gen. James Oglethorpe gegründet. Heute ist der historische Distrikt der Stadt für Besucher der erste Anlaufpunkt und das alte Kopfsteinpflaster, die engen und steilen Gassen lassen einen fühlen, wie die Zeit damals wohl gewesen sein muss. Unser Weg führt uns auch zum Chippewa Square, wo Tom Hanks uns in "Forrest Gump" seine Geschichte erzählte. Anschließend geht es weiter nach Jekyll Island, wo die Villen und Sommerhäuser von Rockefeller und Co. auf uns warten. Natürlich autofrei, spazieren wir durch die Strassen und das alte, mondäne Clubhotel, lädt uns denn zum verweilen ein. GZ ca. 2 Stunden. Übernachtung in Brunswick. 130 km.
10. Tag: Vom "Land der zitternden Erde" nach St. Augustine
Der Name Okefenokee stammt aus der Sprache der Seminole Indianer und heißt übersetzt "Land der zitternden Erde". Der weiche Sumpfboden gibt kräftig nach, wenn man ihn betritt - was aber nur an den wenigsten Stellen in dem 163.000 Hektar großen Sumpfgebiet möglich ist. Auf einer beschaulichen Bootstour tauchen wir ein in Georgias Variante des Amazonas. Um uns herum Natur pur: Vögel, die uns neugierig beobachteten und wir genießen die Schönheit und Stille dieser einmaligen Landschaft. Am späten Nachmittag erwartet uns in Florida spanisches Flair. St. Augustine, das von sich behauptet, die älteste Stadt der USA zu sein. Immerhin gründeten die Spanier hier 1555, also weniger als 60 Jahre nach der Entdeckung Amerikas, die erste Siedlung. Verwunschene Hinterhöfe und enge Gassen statt Mega-Malls. Auf einem Rundgang darf natürlich Castillo de San Marcos, die älteste Festung des Landes und das Gonzales-Alvarez-House, das älteste Haus der USA nicht fehlen. Übernachtung in St. Augustine. 190 km.
11. Tag: Natur pur - eindrucksvoll & hautnah
Heute besuchten wir Wakulla Springs State Park, eine der weltweit größten und tiefsten Süßwasser-Quellen. Auf einer Bootstour erleben wir unberührte Natur und jede Menge Tiere - zu Land, Wasser und in der Luft. Wer mag, kann hier im kristallklaren Wasser mit den Alligatoren baden oder entspannt eine Tasse Kaffee in der alten, spanischen Lodge genießen. Auch dieser Ort diente als Kulisse für diverse Film-Klassiker wie "Tarzan" mit Johnny Weissmüller, "Airport ´77" und den Gruselstreifen "Der Schrecken vom Amazonas" aus dem Jahr 1953. Übernachtung in Tallahassee. 330 km.
12. Tag: Die vergessene Küste Floridas
Die C-30A ist nur eine Nebenstrecke des Highway 98. Eine unausgeschilderte Straße, die dem Verlauf der Küste folgt. Irgendwann zweigt von der C-30A die C-30B ab. An dieser Abzweigung steht ein altes, weißes Holzgebäude. Eine Tankstelle ohne Zapfsäulen. Ein Saloon ohne Schwingtüren. Hier gibt es fangfrische Austern - mit Plastikbesteck und Parmesankäse - Johnny Cash war auch schon da. Wir besuchen die Indian Pass Raw Bar, die berühmteste Raw Bar der Gegend. Nach kulinarischem Hochgenuss geht es weiter zu den unberührten, endlos weißen, feinpuderigen Sandstränden von St. George Island wo wir einen gemütliche Strandspaziergang Unternehmen bevor unsere Fahrt uns durch das skurrile und schrille Panama City Beach führt. 2 Übernachtungen in Destin. 240 km.
13. Tag: Seaside - am endlosen Strand
Seaside ist ein kleiner, hübscher Badeort am Golf von Mexiko und wurde im Jahre 1979 von Robert Davis gegründet. An der Gestaltung des am Reißbrett entworfenen Ortes arbeiteten Architekten, die der städtebaulichen Bewegung New Urbanism angehören, mit. Das beschauliche Seaside war auch Drehort des 1998 gedrehten Filmes "Die Truman Show". Hier genießen wir die weiten, schneeweißen Stände und die klare Luft, Bummeln durch die schmalen autofreien Gassen. Am Nachmittag machen wir noch einen Abstecher in den Eden Garden State Park.
14. Tag: Georgias "Little Grand Canyon"
Nach einer Fahrt durch endlose Baumwollfelder erreichen wir Eufaula wo wir den Chattahoochee Fluss in Richtung Georgia überqueren. Hier befindet man sich im tiefsten Süden, wo die Zeit stillzustehen scheint. Herrenhäuser laden ein, das größte denkmalgeschützte Viertel im östlichen Alabama zu besuchen. Weiter geht es zum Providence Canyon - Georgias "Little Grand Canyon". Auf einer Wanderung lernen wir ihn und seien Farbenpracht kennen. GZ ca. 2 Stunden. Übernachtung in Atlanta. 480 km.
15. Tag: Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen vom beschaulichen Süden der USA. Transfer zum Flughafen und Rückflug.
16. Tag: Ankunft

Der atmosfair CO2-Fußabdruck
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Wikommunity
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2016 bestellen nach oben