Kataloge blättern und bestellen

Wanderbarer Westen

Blick auf den Half Dome vom Glacier Point - © thinkstock.com
  • USA: Trekkingreise (geführt)

  • 5 Nationalparks und 2 Metropolen entdecken
  • Intensiv erleben: 4 Tage Yosemite-Nationalpark & 4 Tage Grand Canyon

Reise-Nr: 4101T

Reisedauer: 15 Tage

Gästezahl: min. 8, max. 14

Schwierigkeitsgrad: 2–3 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

15 Tage ab € 4.598
2018:
Beschreibung

Bigger, Better, Broader ... uns erwartet hier ein Aktivurlaub im Land der Superlative: die riesigen, immergrünen Sequoia-Bäume, die gigantischen Felsen und die weitläufigen Schluchten, die schier unendliche Wüste, die spektakulären Wasserfälle und nicht zuletzt die schillernden Metropolen. Kaum eine andere Region bietet so konzentriert eine nicht enden wollende Vielfalt. Die unterschiedlichen und landschaftlich allesamt reizvollen Nationalparks machen den amerikanischen Südwesten zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auf unseren Wanderungen in den großen und berühmten Nationalparks erleben wir das Beste aus 4 Staaten intensiv und mit allen Sinnen. California, Nevada, Utah & Arizona: wir kommen und erwandern euch!

Experten-TippExperten-Tipp

Wer möchte nicht einmal vor den gigantischen Felslandschaften des Bryce-, Zion-, und Grand Canyon Nationalparks stehen und die Weite des berühmten Yosemite-Parks genießen? Ob USA-Neuling oder erfahrener Aktivurlauber, diese Regionen, die Weite und die Aussichten sind einfach atemberaubend – Gänsehautfeeling inklusive.
Alina Kirsten, Wikinger-Team

Unterkunftsart: Zelt/Hotel

Max. Höhe: 3.031 m

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Wanderfreunde kommen hier ganz auf ihre Kosten. Anspruchsvolle Wanderungen in grandioser Kulisse. Gute Unterbringungen, perfekter Service, sehr gute Reiseleitung und sehr viel Abwechslung. Eine sehr gelungene Reise. Mein Tipp: 2 Tage in San Francisco verlängern und auf eigene Faust erkunden - lohnt sich.
Michael K., Quierschied

Diese wunderschöne Reise kann ich jedem empfehlen, der fit und gesund ist und Freude an der wunderschönen und abwechslungsreichen Landschaft der USA hat. Die Eindrücke haben alles übertroffen was ich mir an Naturschönheiten vorstellen konnte. Wer zum ersten Mal nach San Francisco kommt, sollte unbedingt individuell dort verlängern. Der Antelope und Bryce Canyon waren meine absoluten Highlights.
Carola B., Weinstadt

Reiseverlauf

Reiseverlauf von San Francisco nach Las Vegas:
1. Tag: Anreise
Abflug in den Südwesten der USA. Ankunft in San Francisco und Transfer ins Hotel. Hotelübernachtung in San Francisco.
2. Tag: San Francisco
Zu Fuß erkunden wir vormittags kurz die bekanntesten Highlights der Stadt. Wenn sich erst einmal der berühmte Nebel verzogen hat, können wir vielleicht schon am Morgen einen Blick auf die Gefängnisinsel Alcatraz erhaschen, wo einst Al Capone inhaftiert war. Dann machen wir uns auf den Weg in Richtung Sierra Nevada und erreichen gegen Abend unsere Lodge nahe des Yosemite-Nationalparks. 3 Übernachtungen beim Yosemite-NP. 320 km. (F, M)
3. - 4. Tag: Yosemite-Nationalpark
Einer der schönsten und beliebtesten Nationalparks der USA wartet auf uns. Der Yosemite-NP verdankt seine auffällige Schönheit den in die Höhe ragenden, steinernen Klippen, von denen sich zahlreiche Wasserfälle in die Tiefe stürzen: vor allem dem El Capitan Monolithen, Glacier Point und Half Dome. Auf drei verschiedenen Wanderungen entlang der Panoramastraße erleben wir die wunderschönen Ecken des Parks. Die gigantischen Mammutbäume, die schroffen Granitwände und die beeindruckenden Wasserfälle bleiben uns sicher noch lange in Erinnerung. (2 x F, 2 x M)
5. Tag: Lone Pine
Erneut schnüren wir die Wanderschuhe und erreichen nach einem Anstieg den freistehenden Lembert Dome. Nach der Rückkehr fahren wir über den Tioga Pass weiter Richtung Süden, vorbei am überaus salzigen und bizarr erscheinenden Mono Lake bis nach Lone Pine. Von hier aus können wir zum Sonnenuntergang vielleicht einen Blick auf den Mount Whitney erhaschen. Hotelübernachtung in Lone Pine. 515 km. (F, M)
6. Tag: Death Valley
Kein Lüftchen weht während wir die kurvenreichen Straßen im Death Valley durchqueren. Wer hätte gedacht, dass die heißeste und trockenste Region Nordamerikas solch eine erstaunliche und wunderschöne Landschaftsvielfalt aufweist? Goldgelbe Sanddünen wechseln sich mit scharfen Felsskulpturen und Vulkankratern ab. Hotelübernachtung in St. George. 550 km. (F, M)
7. Tag: Zion-Nationalpark
Wir durchqueren das Tor zum Zion-NP und werden von gigantischen Monolithen aus Sandstein begrüßt. Die anspruchsvolle Wanderung zum Angels Landing gehört zu den spektakulärsten der Region und wir werden am Ende mit einem atemberaubenden Rundblick über die sandroten Felsen des Nationalparks belohnt. Abschnittsweise waten wir an einer Engstelle des Virgin Rivers im seichten Wasser, das durch die Schlucht hinunter rinnt. Hier gibt es kein Ufer, nur eindrucksvolle, bis zu 500 m steile Wände. 2 Hotelübernachtungen beim Bryce Canyon-Nationalpark. 230 km. (F, M)
8. Tag: Traumlandschaft Bryce
Mit seinen tausenden orangenen, rostroten Felsnadeln, den so genannten Hoodoos, hat der Bryce Canyon bisher noch jeden Besucher verzaubert. Es heißt heute "früh aus den Federn" denn nur dann haben wir die Chance, ein beeindruckendes Lichtspiel mitzuerleben - den beliebten Sonnenaufgang über dem Bryce Canyon. Anschließend haben wir ausreichend Zeit, den Park mit seinen unzähligen Kalksteinskulpturen und Felsfackeln zu erwandern. (F, M)
9. Tag: Navajo Country
Bevor wir uns auf den Weg zum Grand Canyon machen, durchqueren wir das Gebiet der Navajo Indianer und machen einen Abstecher nach Page. Hier besuchen wir den Antelope Canyon (fakultativ). Von außen nur ein unscheinbarer Felsspalt, die Innenansicht des Slot Canyons ist dafür umso spektakulärer. Durch eine kleine Öffnung dringt etwas Licht in die Schlucht und lässt die Sandsteinfelsen für uns in allen Farben leuchten. 2 Übernachtungen beim Grand Canyon-Nationalpark. 460 km. (F, M)
10. Tag: Grandiose Schlucht
Nun stehen wir tatsächlich am Rand des Grand Canyon - wohl die bekannteste Schlucht unseres Planeten. Der Blick in die bis zu 1.800 m tiefe Kluft ist einfach überwältigend und die Weite der schier endlosen Schlucht kaum fassbar. Wir haben ausreichend Zeit, verschiedene Blicke auf den Canyon und den Colorado River, welcher sich wie ein grünes Band durch den Canyon schlängelt, zu werfen. Eindrücke die man so schnell nicht wieder vergessen wird! (F, M)
11. Tag: Abstieg Havasupai
Wir fahren weiter nach Hilltop. Hier beginnt unsere Wanderung in das Indianer Reservat, in einem Seitenarm des Grand Canyon gelegen. Durch eine atemberaubende karge Felslandschaft wandern wir, immer auf der Suche nach versteckten Wasserfällen, in das Dorf Supai, das nur zu Fuß oder mit Pferden bzw. Mulis erreichbar ist. 2 Lodgeübernachtungen im Havasupai Canyon. 320 km. (F, M)
12. Tag: Entspannung im Canyon
Der ganze Tag steht uns für Aktivitäten in dieser herrlichen Canyon Landschaft zur Verfügung. Wir erkunden die malerischen Wasserfälle unterhalb des Dorfes, wo wir ein erfrischendes Bad nehmen können und begeben uns auf weitere kleine Wanderungen, um die Umgebung besser kennen zu lernen. (F, M)
13. Tag: Las Vegas
Wir nehmen Abschied von diesem schönen Ort der Stille und der Idylle des abgeschiedenen Havasupai Canyons und wandern zurück zum Ausgangspunkt. Wer auf den anstrengenden Aufstieg verzichten möchte, kann auch per Helikopter aufliegen (fakultativ u. ggf. nicht verfügbar, ca. US$ 110 p. P. - zahlbar vor Ort). Während unserer Fahrt nach Las Vegas lässt sich schon bald das Lichtermeer der Spielermetropole in der Ferne ausmachen. Den Abend in Las Vegas können wir ganz nach Belieben gestalten, die Möglichkeiten sind sprichwörtlich unbegrenzt. Hotelübernachtung in Las Vegas. 340 km. (F, M)
14. Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. (F)
15. Tag: Ankunft

Reiseverlauf von Las Vegas nach San Francisco:
1.Tag: Anreise
Abflug in den Südwesten der USA. Ankunft in Las Vegas und Transfer ins Hotel. Hotelübernachtung in Las Vegas.
2.Tag: Von Las Vegas zum Havasupai Canyon
Wir fahren weiter nach Hilltop. Hier beginnt unsere Wanderung in das Indianer Reservat, in einem Seitenarm des Grand Canyon gelegen. Durch eine atemberaubende karge Felslandschaft wandern wir, immer auf der Suche nach versteckten Wasserfällen, in das Dorf Supai, welches nur zu Fuß oder mit Pferden erreichbar ist. GZ 4-5 Stunden. 2 Lodgeübernachtungen im Havasupai Canyon. 360 km. (F, M)
3.Tag: Entspannung im Canyon
Der ganze Tag steht uns für Aktivitäten in dieser herrlichen Canyon Landschaft zur Verfügung. Wir erkunden die malerischen Wasserfälle unterhalb des Dorfes, wo wir ein erfrischendes Bad nehmen können und begeben uns auf weitere kleine Wanderungen, um die Umgebung besser kennen zu lernen. (F, M)
4.Tag: Grand Canyon
Wir nehmen Abschied von diesem schönen Ort der Stille und der Idylle des abgeschiedenen Havasupai Canyons und wandern zurück zum Ausgangspunkt. Anschließend fahren wir zum Grand Canyon Nationalpark. 2 Motelübernachtungen am Grand Canyon. 320 km. (F, M)
5.Tag: Grandiose Schlucht
Wer zum ersten Mal über den Rand des gewaltigen Grand Canyons blickt, ist überwältigt. Die Weite der schier nicht enden wollenden Schlucht ist kaum zu fassen. Wir haben ausreichend Zeit, verschiedene Blicke auf den Canyon und den Colorado River, welcher sich wie ein grünes Band durch den Canyon schlängelt, zu werfen. Die Eindrücke vergisst man so schnell nicht. (F, M)
6.Tag: Zum Bryce Canyon
Bevor wir uns auf den Weg zum Bryce Canyon machen, durchqueren wir das Gebiet der Navajo Indianer und machen einen Abstecher nach Page. Wir besuchen den Antelope Canyon (fakultativ) und lassen uns von den verschiedenen Formationen verzaubern, die über die Jahre durch Wasser und Wind in den Sandstein geformt wurden. Gerade zur Mittagszeit malt die Sonne hier die verschiedensten Motive und Gesichter an die Wände. 2 Übernachtungen beim Bryce Canyon-Nationalpark. 460 km. (F, M)
7.Tag: Traumlandschaft Bryce
Wenn wir heute früh aufstehen, haben wir eine Chance, ein wundervolles Lichtspiel mitzuerleben - den beliebten Sonnenaufgang über dem Bryce Canyon. Der Blick auf die rot und gelb gefärbten Hoodos versetzt uns in eine Traumlandschaft. Wir haben den ganzen Tag Zeit, diesen Park mit seinen unzähligen Kalksteinskulpturen und Felsfackeln zu erwandern. (F, M)
8.Tag: Zion-Nationalpark
Die anspruchsvolle Wanderung zum Angels Landing gehört zu den spektakulärsten der Region und wir werden am Ende mit einem atemberaubenden Rundblick über die sandroten Felsen des Zion-Nationalparks belohnt. Abschnittsweise waten wir an einer Engstelle des Virgin Rivers im seichten Wasser, das durch die Schlucht hinunter rinnt. Hier gibt es kein Ufer, nur eindrucksvolle, bis zu 500 m steile Wände. 1 Hotelübernachtung in Hurricane. 130 km. (F, M)
9.Tag: Death Valley
Kein Lüftchen weht während wir die kurvenreichen Straßen im Death Valley durchqueren. Wer hätte gedacht, dass die heißeste und trockenste Region Nordamerikas solch eine erstaunliche und wunderschöne Landschaftsvielfalt aufweist? Goldgelbe Sanddünen wechseln sich mit scharfen Felsskulpturen und Vulkankratern ab. Hotelübernachtung in Lone Pine. 610 km. (F, M)
10.Tag: Von Lone Pine ins Yosemite Valley
Heute fahren wir in Richtig des Yosemite Nationalparks. Dort angekommen unternehmen wir unsere erste Wanderung, zum Lembert Dome. 3 Übernachtungen beim Yosemite-Nationalpark. 515 km. (F, M)
11-12.Tag: Yosemite-Nationalpark
Einer der schönsten und beliebtesten Nationalparks der USA wartet auf uns. Der Yosemite-NP verdankt seine auffällige Schönheit den in die Höhe ragenden, steinernen Klippen, von denen sich zahlreiche Wasserfälle in die Tiefe stürzen: vor allem dem El Capitan Monolithen, Glacier Point und Half Dome. Auf drei verschiedenen Wanderungen entlang der Panoramastraße erleben wir die wunderschönen Ecken des Parks. Die gigantischen Mammutbäume, die schroffen Granitwände und die beeindruckenden Wasserfälle bleiben uns sicher noch lange in Erinnerung. (2 x F, 2 x M)
13. Tag: San Francisco
Wir verlassen den Park und die Sierra Nevada und machen uns auf den Weg nach San Francisco. Zu Fuß erkunden wir hier die bekanntesten Highlights der faszinierenden Stadt am Pazifik. Hotelübernachtung in San Francisco. 320 km. (F, M)
14.Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. (F)
15.Tag: Ankunft


Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Trek-Check

3. Tag: Panorama Trail
(GZ: 5-6 Std., +300 m, -700 m) - einige
Etappen ohne RL
4. Tag: North Dome
(GZ: 5-6 Std., +500 m, -500 m)
5. Tag: Lembert Dome
(GZ: 2-3 Std., +200 m, -260 m)
7. Tag: Angels Landing
(GZ: 5-6 Std., +450 m, -450 m) - einige
Etappen ohne RL
8. Tag: Bryce Canyon
Fairyland Loop
Navajo Loop
(GZ: 4-6 Std., +300 m, -300 m)
10. Tag: Grand Canyon
Parkplatz
Plateau Point
Parkplatz
(GZ: 7-8 Std., +1.000 m, -800 m) - ohne RL
11. Tag: Havasupai Canyon
Canyon-Rand
Canyon-Boden
(GZ: 4-5 Std., -800 m)
12. Tag: Im Canyon
(GZ: 1-2 Std., +/- 50 m)
13. Tag: Aufstieg
Canyon-Boden
Canyon-Rand
(GZ: 4-5 Std., +800 m)

Karte der Reise 4101T
OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
San Francisco1Variante 1: La Luna InnLink3460im ZimmerDas Hotel liegt an der Market Street, gegenüber vom Orpheum Theater und umgeben von trendigen Restaurants, Läden und Attraktionen in Soma und Hayes Valley.Starbucks Coffee, Fitnesscenter, Highspeed-WLAN-Zugang, TV mit Premiumkanälen, Bügeleisen und -brett, Telefon, Wecker und Wake-Up-Calls, Föhn, Schreibtisch mit Stuhl, Klimaanlage und Heizung
San Francisco1Variante 2: Adante HotelLink392im ZimmerIm Herzen von San Francisco, direkt neben dem Union Square ist das Hotel umgeben von Kunst, Geschichte, Theatern, Cafés wie auch Restaurants.Highspeed-WLAN-Zugang, Safe,Mini-Kühlschrank, Telefon, Bügeleisen und -brett, TV
Nähe Yosemite Valley3Cedar LodgeLink211im ZimmerDie Unterkunft befindet sich in El Portal, am Rande des Merced Rivers im südlichen Teil des Yosemite Nationalparks.Pool, Lounge, TV,
Lone Pine1Variante 1: Dow VillaLink 2-342im ZimmerDie Unterkunft liegt im Zentrum von Lone Pine. Sie können den Blick auf den Mt. Whitney und den Sierra Peak genießen und haben den Death Valley-NP direkt vor der Tür.TV, Telefon, Kühlschrank, Mikrowelle, Bügeleisen, Föhn, Internetzugang
Lone Pine1Variante 2: Furnace CreekLink 2-3290im ZimmerDie Furnace Creek Ranch liegt im Death Valley-NP, nur 120 Meilen nordwestlich von Las Vegas.Schwimmbad, Tennisplatz, Klimaanlage, TV, Föhn
St. George1St. George RamadaLink2-3136im ZimmerDas Hotel befindet sich in ausgezeichneter Lage mitten in St. George. Nebenan liegt das Zion Factory Outlet und auf der anderen Straßenseite das Promenade Shopping Center.Swimmingpool, Jacuzzi, kostenloser Highspeed-WLAN-Zugang, Mikrowelle, Mini-Kühlschrank, Flatscreen-TV
Bryce Canyon City2Bryce View LodgeLink 2-3160im ZimmerDie Lodge liegt am Bryce Canyon-Nationalpark am Rande des Kiefernwaldes auf einem hohen Plateau mit wundervollem Ausblick auf den Nationalpark, direkt am Highway U-63 im südlichen Utah.Nichtraucher-Zimmer, Kaffeemaschine und Wasserkocher, Telefon, TV, kostenloser Highspeed-WLAN-Zugang, Gesellschaftsraum, Waschküche, Fitnesscenter
Grand Canyon2Red Feather Lodge MotelLink 2-3215im ZimmerDas Motel liegt am Highway 64 und ist nur jeweils eine Meile vom Südeingang des Grand Canyon-Nationalparks und vom Grand Canyon National Park Airport entfernt.beheizter Pool, kostenloser WLAN-Zugang, Schreibtisch, Waschküche, TV, Wecker und Radio, Föhn, Kaffeemaschine, Bügeleisen und -brett, Kühlschrank
Supai2Havasupai Lodge Der Campingplatz befindet nur wenige Minuten von den wunderschönen und berühmten Havasu Wasserfällen entfernt. Das Dorf Supai ist ebenfalls in wenigen Minuten zu erreichen.Piknik Tische
Las Vegas1La Quinta InnLink 2-3140im ZimmerDieses Hotel liegt in der Nähe des Flughafens und nicht weit vom National Atomic Testing Museum, dem Sands Expo Convention Center, dem Las Vegas Convention Center, der Clark County-Bibliothek und der Universität von Nevada.Außenpool, Whirlpool, Fitnesscenter, kostenloser WLAN-Zugang, Klimaanlage, Videospielkonsole, Wasserkocher für Tee und Kaffee.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa und/oder United Airlines in der Economyclass nach San Francisco und zurück von Las Vegas (*Termine nach Las Vegas und zurück von San Francisco)
  • Flughafentransfers im Reiseland und Transport während der Reise im klimatisierten Van
  • 13 Übernachtungen in Mittelklassehotels, -motels, -lodges in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 13 x Frühstück, 12 x Picknick-Lunch
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer)
  • Gepäcktransport: An den Tagen 11-13 (*bzw. 2-4) steht für die Gruppe ein Muli für den Transport von Ausrüstung (primär Picknick-Lunch) zur Verfügung. Planen Sie bitte, benötigte Kleidung im Tagesrucksack zu transportieren. Das Hauptgepäck bleibt im Van.

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
19.05.1802.06.18€ 4.598Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
02.06.1816.06.18€ 4.598Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
15.09.1829.09.18€ 4.598Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
29.09.1813.10.18€ 4.598Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 1100

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart€ 100
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- oder Rückflug mit Umstieg in den USA

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. 50 EUR pro Person.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


FluginformationenFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Unsere Reiseleiter dürfen per Gesetz in einigen Parks keine Wanderungen führen (siehe Trek-Check). Grund hierfür sind zusätzlich erforderliche, kostenintensive Genehmigungen (Permits), die den Reisepreis unnötig erhöhen würden. Um Aufpreise für Sie zu vermeiden und die in Nordamerika strikt regulierte Wochenarbeitszeit für Reiseleitungen einzuhalten, verzichten wir – wo erforderlich – auf Ihre Wanderbegleitung. Die Wege sind in der Regel sehr gut ausgeschildert und problemlos auch ohne Führung machbar. So bewegen sich unserer Wikinger-Gruppen in den USA jederzeit im legalen Rahmen und der reibungslose Ablauf Ihres Urlaubs wird nicht gefährdet.
  • Witterungsbedingte Alternativroute möglich (Fahrtag zwischen Lone Pine und Yosemite-NP) - sofern der Tioga Pass gesperrt ist, werden wir ihn nördlich oder südlich umfahren.
  • Termine mit umgekehrten Reiseverlauf: 19.05.2018 und 15.09.2018
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und 10 x 100 € Reisegutscheine gewinnen!

Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com
Weiterempfehlen: