Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Myanmar zu Fuß

3 % Frühbuchervorteil
Pagodenlandschaft - © soft_light / Fotolia.com
  • Myanmar: Geführte Fernreise

  • Wanderungen: 2 x leicht (2-3 Std.), 5 x moderat (3-5 Std.), 2 x anspruchsvoll (5-6 Std.)
  • Kurztreks durch Bergdörfer der Chin- und Shan-Bergvölker
  • Kulturelle Höhepunkte und eine Ayeyarwaddy-Kreuzfahrt
Kulturanteil

Reise-Nr: 3442

Reisedauer: 21 Tage

Gästezahl: min. 8, max. 15

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

21 Tage ab € 3.595
Beschreibung

Goldene Zinnen und alte Gemäuer, Tempel so weit das Auge reicht: Es ist Bagan und seine Pagoden, der erste Sonnenstrahl streichelt sie gerade zart. Magische Stimmung, bezaubernde Landschaft, eine von vielen in Myanmar. Wir wandern durch Myanmars grüne Hügellandschaften und sind bei den Shan-Stämmen zu Gast. Wir nächtigen in ihren Klöstern, die Mönche setzen ein leckeres Curry an. Zum Sonnenaufgang lauschen wir ihren Gesängen. Auf uns warten viele mystische Begegnungen in Myanmar, diesem zeitvergessenen Land, das noch viel vom alten Asien-Charme hat und uns tief berührt und begeistert.

Gäste-StimmenExperten-Tipp

Diese Reise führt teilweise in noch wenig erschlossene Regionen Myanmars wie die Shan- und Chin-Berge. Da wir teilweise in Klöstern oder bei den Einheimischen wohnen, bekommen wir einen tiefen Einblick in das Mönchs- bzw. Dorfleben. Die Bereitschaft, an diesen Reisetagen auf den Komfort zu verzichten, ist für dieses Erlebnis jedoch unabdingbar.
Darek Wylezol, Wikinger-Team

Gut zu wissenGut zu wissen

Diese Reise führt teilweise in noch wenig erschlossene Regionen Myanmars wie die Shan- und Chin-Berge. Da wir teilweise in Klöstern oder bei den Einheimischen wohnen, bekommen wir einen tiefen Einblick in das Mönchs- bzw. Dorfleben. Die Bereitschaft, an diesen Reisetagen auf den Komfort zu verzichten, ist für dieses Erlebnis jedoch unabdingbar.

Unterkunftsart: Hütte/Hotel

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Es stimmt genau, was John F. Cady über Myanmar schrieb: " Das Land umfängt seine Freunde mit einer Art von Zauber, den sie nicht durchbrechen können, selbst wenn sie es wollten." Das habe ich erlebt, und Dank Wikinger, mich viel zu Fuß verzaubern lassen.
Wolfgang W., Gummersbach

Die Reise war ein wunderschönes Erlebnis und ein Feuerwerk von Eindrücken aus dem Leben der Bevölkerung, der Freundlichkeit der Einheimischen, dem quirligen Trubel auf den Straßen, den überwältigenden kulturellen Tempelanlagen und der Schönheit der Natur. Wenn man zu Hause ist, hat man direkt wieder Sehnsucht nach diesem Land.
Britta F., Trierweiler

Das war meine erste organisierte Reise. bislang war ich ausschließlich als Backpacker auf eigene Faust unterwegs. Myanmar ist ein tolles Land mit tollen Menschen. Insbesondere die wirklich perfekte Organisation vor Ort und die familiäre Betreuung hat diesen Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht!
Daniela L., Holzkirchen

Eine perfekte Reise! Die Abwechslung zwischen Wanderungen, Kulturprogramm und Freizeit hätte besser nicht sein können. Danke Wikinger!
Kathrin S., Genthin

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise
Flug nach Myanmar.
2. Tag: Höhepunkte Ranguns
Ankunft in Rangun und Transfer zum Hotel. Unsere Reise beginnt mit der Besichtigung der Chauk-Htat-Gyi-Pagode und der 72 m langen Statue des liegenden Buddhas. Am Abend genießen wir die geheimnisvolle Stimmung am Shwedagon Stupa, dessen vergoldete Spitze bei letzten Sonnenstrahlen herrlich leuchtet – „Kyo tzo pa eit“: herzlich Willkommen in diesem spannenden Land! Hotelübernachtung in Rangun.
3. Tag: Nach Pindaya/Shan-Staat
Flug nach Heho und Transfer nach Pindaya am Fuße der Shan-Berge. Je nach Ankunftszeit besuchen wir die größte Sehenswürdigkeit dieses beschaulichen Ortes, die Pindaya-Höhle. Hier– unter einem Stalaktitenhimmel – verbergen sich Tausende von vergoldeten Buddha-Statuen – beeindruckend!Hotelübernachtung in Pindaya. 74 km. (F)
4. Tag: Durch die Shan-Berge
Früh beginnt unsere zweitägige Wandertour: Bei aufgehender Sonne wandern wir an Teeplantagen entlang und bald die üppig-grünen Hänge der Shan-Berge hinauf, entlang der Dörfer der Pao- und Palaung-Stämme, wo wir Mittag essen. Weiter geht es ins Dorf Yazagyi, zu einem Kloster, in dem wir heute Nacht zu Gast bei Mönchen sind. GZ ca. 5 Stunden. Übernachtung im Kloster. (F, M, A)
5. Tag: Shan-Berge: Yazagyi Hill
Ein steiler Pfad windet sich durch den lichten Wald hinauf, bis wir nach ca. 2 Stunden den Yazagyi Hill erreichen. (Möglicherweise bereits an Tag 4) Von seinem Gipfel (2.300 m) breiten sich vor uns die Hügelketten des Shan-Gebirges aus, ein herrlicher Ausblick. Wir steigen wieder ab und kehren bei den Palaung-Leuten auf ein wohlverdientes Mittagessen ein. Danach Abstieg nach Pindaya und Transfer nach Kalaw. GZ ca. 6 Stunden. 2 Hotelübernachtungen in Kalaw. 52 km. (F, M)
6. Tag: Kalaw
Kalaw liegt malerisch auf einem Hügel. Wir besichtigen den Kalaw zu Fuß und steigen später zu einem kleinen, auf einem Hügel gelegenen Kloster auf, um den Sonnenuntergang zu genießen. GZ ca. 2 Stunden. (F)
7. - 8. Tag: Zu Fuß über die Bergdörfer
Wir schnüren wieder die Stiefel und wandern zum ersten Bergdorf Lu Pin in den Shan-Bergen. Der Weg führt durch Felder und Wälder, bis wir das erste Dorf erreichen. Gleich sammelt sich die halbe Dorfgemeinschaft um uns herum, mit Hand und Fuß werden Lebensgeschichten erzählt. Unser Picknick genießen wir auf dem Panlong Pagoda Hill, der auch eine schöne Rundsicht bietet. Wir setzen dann den Weg bis zum Kloster im Dorf Nant Thale fort. Nach dem Abendessen, das aus leckeren Curry-Gerichten besteht, haben wir noch Zeit, mit den Mönchen über das Klosterleben zu plaudern. Am 8. Tag wandern wir zum Dorf Htee Tain. GZ jeweils 3-5 Stunden. 2 Klosterübernachtungen. (2 x F, 2 x M, 2 x A)
9. Tag: Zum Inle-See
Am nächsten Morgen weckt uns der Mönchgesang und wir machen uns zum Inle-See auf. Wir wandern auf einem offenen Bergrücken, unten im Tal löst sich langsam der Nebel auf, sodass wir bald einen schönen Blick zum immer näher kommenden Inle See genießen. Wir steigen zum See ab und nehmen ein Boot und später einen Bus, der uns zum Hotel bringt. GZ 3-4 Stunden. 2 Hotelübernachtungen am Inle-See. (F, M)
10. Tag: Einbeinruderer auf dem Inle-See
Schwimmende Dörfer, schwimmende Gärten – es ist der Zauber des Inle-Sees. Wir gleiten leise an Pfahlhäusern und schwimmenden Feldern vorbei, zwei Fischer kommen uns entgegen. Auf eine wundersame Art schwingen sie ihr rechtes Bein und bewegen so das Boot fort. Sie rudern zu ihren Fangplätzen und zeigen uns dabei, wie das Einbeinrudern und Fischen vonstattengeht. Danach tuckern wir noch zur Indein-Pagode, einem alten Stupa-Komplex. (F)
11. Tag: Die Höhepunkte Mandalays
Transfer zum Flughafen und Flug nach Mandalay. Die letzte Königsstadt Burmas erwartet uns mit ihren zahlreichen Kunst- und Kulturschätzen: die Mahamuni-Pagode, die Kuthodaw-Pagode mit ihren 729 Marmortafeln, die den buddhistischen Kanon enthalten, das Shwenandaw-Kloster und zahlreiche kleine Handwerksbetriebe, in denen traditionelle Kunstgegenstände hergestellt werden. Danach besteigen wir den Mandalay Hill und genießen beim Sonnenuntergang einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt. Hotelübernachtung in Mandalay. 89 km. (F)
12. Tag: Auf dem Kreuzschiff
Anker hoch und wir tuckern den Fluss Ayeyarwaddy hinunter! Vor uns ziehen die Landschaften Myanmars vorbei: stille Auen, geheimnisvolle Tempel, verträumte Dörfer. Bei einem von ihnen gehen wir an Land, um uns anzuschauen, wie die Terrakottatöpfe aus dem Flusslehm hergestellt werden. Nach der Pause setzen wir unsere kleine Kreuzfahrt fort – der Sonnenuntergang vom Deck unseres Schiffes aus ist einfach grandios! Übernachtung auf dem Schiff (Kabine/Unterdeck). (F, M, A)
13. Tag: Die Höhepunkte Bagans
Die historische Königsstadt gilt als eine der größten archäologischen Stätten Südostasiens: Über 2.000 Sakralbauten aus Ziegelsteinen stehen auf einem ca. 40 qkm großen Areal. Die schönste von ihnen ist wohl die Shwezigon-Pagode, die– komplett vergoldet – einem schon aus der Ferne entgegenleuchtet. Vom Khay-Min-Ga-Tempel dagegen genießen wir eine schöne Rundsicht über das gesamte Gelände. Am Nachmittag haben wir noch Zeit, die Tempelanlagen im benachbarten Myinkaba zu besichtigen. Hotelübernachtung in Bagan. (F)
14. Tag: Nach Mindat/Chin-Staat
Die Straße ist holprig, die Strecke recht lang, aber landschaftlich hat die Jeep-Fahrt nach Mindat im Chin-Staat jede Menge zu bieten! Anfangs folgen wir dem Fluss Ayeyarwaddy, um ihn dann mit einer Fähre in Kyun Chaung zu überqueren. Über Flussauen und Teakwälder nähern wir uns immer mehr den Chin-Bergen, bis wir am späten Nachmittag Mindat erreichen, das malerisch auf einem Bergrücken liegt. 2 Übernachtungen in einer einfachen Öko-Lodge in Mindat. 192 km. (F, M, A)
15. Tag: Begegnungen mit der Chin-Kultur
Zu Fuß erkunden wir Mindat und einige umliegende Dörfer, um in das Leben der Chin-Bevölkerung einzutauchen. GZ 2-3 Stunden. Wir schlendern über den bunten Markt und begegnen dabei Frauen mit ihren charakteristischen Gesichts-Tattoos. Am Nachmittag haben wir noch Zeit für individuelle Entdeckungen rund um Mindat. (F, M, A)
16. Tag: Durch die Chin-Höhen
Nach einem kurzen Transfer schultern wir die Rucksäcke und wandern zum Dorf Aye. Der Weg führt über eine grüne Hügelkette und kleine Chin-Weiler, die hier im Einklang mit der Natur leben. GZ ca. 5 Stunden. Übernachtung in einem Dorfgemeinschaftshaus. 25 km. (F, M, A)
17. Tag: Zum Gipfel des Mt. Victoria
Wir fahren noch ein Stück mit dem Jeep den Hang hinauf, vor uns zeigt sich schon der Mt. Victoria mit seinen 3.053 Metern. Wir wandern durch einen wunderschönen Rhododendronwald bis zum Gipfel des Mt. Viktoria – der höchste Punkt unserer Tour ist erreicht! Wir packen unser Picknick aus und genießen dabei schöne Ausblicke auf das Chin-Gebirge. Danach Abstieg und Transfer nach Kanpalet. GZ 5-6 Stunden. Hotelübernachtung in Kanpalet. 16 km. (F, M, A)
18. Tag: Zurück nach Bagan
Wir lassen die Chin-Höhen hinter uns und fahren nach Bagan zurück. Bald erreichen wir die Halbwüsten Zentralmyanmars mit ihren Akazien, Kakteen und Dornbüschen – ist das noch Myanmar oder schon afrikanische Steppe? Am späten Nachmittag erreichen wir die alte Königsstadt. Hotelübernachtung in Bagan. 192 km. (F, M)
19. Tag: Rangun
Transfer zum Flughafen und Flug nach Rangun. Nach dem Einchecken im Hotel schlendern wir durch die Pansodan Street, die für ihre alten Kolonialbauten bekannt ist. Einen Steinwurf entfernt von hier findet der bunte Wochenmarkt statt – ein schöner Ort, um das bunte Treiben in der quirligen Hauptstadt Myanmars zu beobachten. Und auf diese Art von diesem faszinierenden Land Abschied zu nehmen. Hotelübernachtung in Rangun. 34 km. (F)
20. Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. (F)
21. Tag: Ankunft


Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 3442
OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Yangon2M HotelLink338im ZimmerDieses Hotel befindet sich im Herzen der Innenstadt von Yangon. In der Umgebung befinden sich mehrere Einkaufsstraßen, Restaurants und Kunstgalerien.Swimmingpool, Restaurant, Fitness-Center, Wäschereiservice, Föhn, TV, Safe, Telefon, Minibar, WLAN-Zugang (gegen Aufpreis)
Pindaya1Pindaya Inle InnLink336im ZimmerDie Unterkunft liegt am Stadtrand der kleinen Gemeinde Pindaya in den Hügeln des Shan-Hochlands und ist umgeben von alten Banyanbäumen.Restaurant, Bar, WLAN-Zugang, TV, Telefon, Spa, Fitness-Center, Wäschereiservice
Yazagyi1Kloster gemeinsame Nutzungim kleinen Dorf Taung Myint Gyi im Shan-HochlandMatratze
Kalaw2Kalaw Princess HotelLink323im ZimmerDie Unterkunft liegt idyllisch nahe einer alten Bahnstation. Vom Hotel aus hat man einen erstklassigen Ausblick auf die kiefernbewachsenen Hügel des Hochlands.Balkon, Minibar, WiFi, Safe, TV
Nan Thale The1Kloster gemeinsame Nutzungim kleinen Dorf Nan Thale The im Shan-HochlandMatratze
Htee Thain1Kloster gemeinsame Nutzungim kleinen Dorf Htee Thain im Shan-HochlandMatratze
Nyaung Shwe, Inle-See2Paramount Inle ResortLink326im ZimmerDiese Unterkunft wurde in Stelzenbauweise mitten auf dem Inle-See errichtet. Ein schwimmender Basar sowie die Phaung Daw Oo-Pagode befinden sich nur wenige Minuten entfernt.tropischer Garten, Restaurant, Wäschereiservice, Telefon, kostenloser WLAN-Zugang, Deckenventilator, TV, Minibar, Safe, Föhn
Mandalay1Ayarwaddy River View HotelLink356im ZimmerDas 2011 eröffnete Hotel befindet sich nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum Mandalays und dem sehenswerten Blumenmarkt entfernt.Spa, Fitness-Center, Restaurant, Bar, Klimaanlage, Minibar, TV
Ayeyarwaddy1Irrawaddy Princess IILink220 Kabinenim ZimmerDie "Irrawaddy Princess II" ist ein traditionelles, myanmarisches Flussschiff mit 3 Decks, das wöchentlich zwischen Mandalay und Bagan verkehrt.Klimaanlage, Minibar, Restaurant, Sonnendeck
Bagan2Bagan Hotel River ViewLink3107im ZimmerDiese Unterkunft befindet sich in erstklassiger Lage direkt am Ayeyarwaddy und ist umgeben von teilweise jahrhundertealten Bäumen.Restaurant, Bar, Spa, Swimmingpool, WLAN-Zugang, TV, Klimaanlage,Telefon, Minibar
Mindat2Mountain Oasis Resort 2keine Angabeim ZimmerDas Hotel liegt in der kleinen Ortschaft Mindat im Chin-Hochland und ist die einzige Unterkunft vorort.Restaurant
Aye1Übernachtung bei Einheimischen gemeinsame Nutzungam Fuße des Mt. Victoria auf etwa 2.100 Metern HöheMatratze
Kanpetlet1Pine Wood Villa 28 Bungalowsim ZimmerDiese Unterkunft befindet sich in der ehemaligen Kolonialsiedlung Kanpetlet an einer Neigung des Mount Victoria im Chin-Hochland.Restaurant

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Thai Airways International oder Vietnam Airlines in der Economyclass nach Rangun und zurück, Inlandsflüge mit Air Mandalay, Air Bagan, Yangon Airways, Air Kanbawza und/oder Asia Wings entsprechend dem Reiseverlauf
  • Flughafentransfer und Transport während der Reise im Kleinbus
  • 13 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/-lodges in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 3 Übernachtungen in Klöstern sowie 1 Homestay im gemeinschaftlichen Schlafraum und mit einfachen sanitären Gemeinschaftseinrichtungen, 1 Schiffsübernachtung (Unterdeck) in einer 2-Bett-Kabine mit Dusche/WC
  • 18 x Frühstück, 11 x Lunch/Picknick, 8 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren laut Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und teilweise zusätzlich englischsprachige burmesische Führer

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
15.12.1604.01.17€ 3.795Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.folgt
26.01.1715.02.17€ 3.595Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.folgt
23.02.1715.03.17€ 3.595Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.folgt
28.10.1717.11.17€ 3.595Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.folgt
18.11.1708.12.17€ 3.595Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
16.12.1705.01.18€ 3.795Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
13.01.1802.02.18€ 3.635Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
03.02.1823.02.18€ 3.635Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 760
(14 Übernachtungen*)

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Weitere deutsche Abflughäfen € 200
Österreich€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Bangkok
Ab Oktober 2017 Flug mit Vietnam Airlines
Frankfurt€ 0
Weitere deutsche Abflughäfen€ 200
Österreich und Schweiz€ 250
Deluxe Economy Class Aufpreis auf Anfrage
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Saigon

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.
  • *An Tagen 4, 7, 8 und 16 ist kein Einzelzimmer möglich.

Visum

Sie können Ihr Visum in Eigenregie direkt bei dem für Sie zuständigen Konsulat beantragen.

Um das Visum für Ihre Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen Ihnen die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutzen Sie hierzu 5-6 Wochen vor Ihrem Reiseantritt den folgenden Link:
Visumcentrale.de

Hinweis: Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist grundsätzlich jeder Reisende selbst verantwortlich. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, sich auf der Internetseite der Visum Centrale mit den aktuellen Bestimmungen und Vorschriften rechtzeitig vertraut zu machen (etwa 6-7 Wochen vor Reisebeginn), damit Sie dann 5-6 Wochen vor Reisebeginn den Antragsprozess ohne Verzögerungen beginnen können. Sollten Sie Ihr Visum nicht fristgerecht erhalten, ist eine Stornierung der Reisebuchung in der Regel nur nach den AGB von Wikinger Reisen möglich.

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: